Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Ariel Atom V8: 900PS pro Tonne


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 22.09.2010, um 20:36:56



für den reinen (Renn-)fahrspaß ist das wohl das ultimative Auto:hail
http://www.heise.de/autos/artikel/Ariel-Atom-V8-...-PS-1077841.html

ist ja schon fast ein GoKart, aber mit einer brutalen Leistung. 2,3sek von 0 auf 100 schafft ja sonst gerad mal so ein Motorrad 8o


greetz
Poison Nuke

typhson

#2 Verfasst am 22.09.2010, um 20:52:06



Arial Atom
Lotus 2-Eleven
KTM X-Bow
Caterham (7)


Einfach geile Sapaßautos, wobei der Atom wohl am sportlichsten zu fahren ist.
Vom Design aber, nunja...
Da würde ich ganz klar dem Caterham den vorzug geben



TimB

#3 Verfasst am 22.09.2010, um 21:57:05



Krasses Auto

Wenn man, wie Ich, gerne übertreibt, lässt sich aus dem V8 sicher noch etwas Leistung holen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke  *

#4 Verfasst am 22.09.2010, um 22:13:40



das wäre dann wohl das erste Auto mit 1PS pro Kilo, oder gibt es so ein Auto schon8)


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#5 Verfasst am 22.09.2010, um 23:14:19



Hab ich in dem Zusammenhang vor ein paar Tagen gelesen:

Mercedes hatte 1937 (!!!!!!!!) bereits einen normalen Rennwagen in der 750kg-Klasse mit 600PS 8o

Später dann einen Rekordwagen mit über 700PS

Das war der, mit dem die den Geschwindigkeitsrekord gegen Auto Union gehalten haben (irgendwas über 400km/h), der Auto Union Wagen (mehr oder weniger Audi) wurde dann bei 400 Sachen von der Strecke geweht und der Fahrer ist (natürlicherweise) tötlich Verunglückt, das Auto Schrott. Wenn dann denen nicht der Krieg dazwischengekommen wäre, was hätten die dann noch für Autos gebaut


Soll heißen, das gabs schon 1937(Fand ich einfach brutal)

(Nur die Fahrleistungen waren glaub nicht gaaanz so, man beachte die 'Reifchen')

Ahh, wiki:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_W_125
http://de.wikipedia.org/wiki/Auto-Union-Rennwagen


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

typhson

#6 Verfasst am 23.09.2010, um 08:55:53



Heutige Formel 1 Autos erreichen denke ich auch um 1PS/kg.
Ich denke das das auch doppelt so viel sein könnte, wenn 12 Zylinder erlaubt wären, der Hubraum nicht mehr begrenzt würde, Drehzahl unbrgrenzt wäre, außerdem noch Kompressor und Turbolader erlaubt.

Der W125 benutze außerdem als Treibstoff ein Gemisch aus:
"88 Prozent Methylalkohol, 8,8 Prozent Aceton sowie Spurenelementen anderer Substanzen."
Die Literleistung beträgt ca 114PS/ Liter, heute in der Formel 1 um die 400 PS/Liter

Noch interessanter als den W125v finde ich den W196, bzw den daraus resultierenden 300SLR



Rhazhel

#7 Verfasst am 23.09.2010, um 09:26:06




Poison Nuke schrieb:


ist ja schon fast ein GoKart, aber mit einer brutalen Leistung. 2,3sek von 0 auf 100 schafft ja sonst gerad mal so ein Motorrad 8o



2.3sec für 0-100km/h sind imho eigentlich aus physikalischen Gründen nicht möglich für ein radgetriebenes Fahrzeug (mit Straßenreifen). Auch Motorräder scheitern an dieser Grenze. Die schnellsten Maschinen werdem mit 2.7-2.8 sec gemessen (und das auch nur unter Laborbedinungen ).


"to punish and enslave..."

bearbeitet von Rhazhel, am 23.09.2010, um: 10:00:23


 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 23.09.2010, um 10:30:46



also wenn ein Dragster in 5sek auf 500kmh kommt, sollten doch wohl 2,3sek auf 100kmh fast schon lächerlich langsam sein:L


greetz
Poison Nuke

TimB

#9 Verfasst am 23.09.2010, um 12:02:10



möglich ist es schon nur ist es mehr eine Frage der Reifen als des Autos(sofern genug Leistung vorhanden)

ein Motorrad hat aber andere physikalische Grenzen und zwar, dass das Vorderrad beim beschleunigen nach oben geht und dadurch wird die beschleunigung begrenzt

bei Dragsterreifen ist aber die Sache, dass die wahrscheinlich nicht einmal eine ganze Runde auf einer normalen Rennstrecke halten


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Rhazhel

#10 Verfasst am 23.09.2010, um 15:50:30




Poison Nuke schrieb:
also wenn ein Dragster in 5sek auf 500kmh kommt, sollten doch wohl 2,3sek auf 100kmh fast schon lächerlich langsam sein:L


Bitte lesen:


Rhazhel schrieb:

imho eigentlich aus physikalischen Gründen nicht möglich für ein radgetriebenes Fahrzeug (mit Straßenreifen).



Der Ariel hat in der 482PS Version Straßenzulassung also auch Straßenreifen.




"to punish and enslave..."

bearbeitet von Rhazhel, am 23.09.2010, um: 16:05:18


TimB

#11 Verfasst am 23.09.2010, um 16:43:51



Aber Straßenreifen ist nicht gleich Straßenreifen
es gibt Billigreifen aus Indonesien für 40€/Stück und es gibt auch Straßenzugelassene Semislicks


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke  *

#12 Verfasst am 23.09.2010, um 17:44:16




Rhazhel schrieb:
Bitte lesen:



das hab ich schon gelesen. Aber es ist trotzdem noch ein gewaltiger Unterschied zwischen 5sek auf 500 zu 2,3sek auf 100kmh. Und wie TimB schon schrieb, es ist auch noch ein großer Unterschied ob Auto oder Motorrad. Ein Auto kann prinzipbedingt einfach besser Anfahren, weil man nicht so schnell einen Hochstart macht und auch eine deutlich höhere Haftreibung vorliegt als beim Motorrad.


greetz
Poison Nuke

Rhazhel

#13 Verfasst am 23.09.2010, um 19:20:04



Das ist prinzipiell richtig. Der Ariel Atom ist aber vom Radstand so extrem kurz das er solche Werte eben auch nicht auf die Strasse bringt. Nicht mit dieser Kombination aus Reifen, Radstand&Rahmenlänge, Heckantrieb, Leistung, Getriebe, ohne Wheeliebar (weil auch Autos mit extremer Leistung vorne hochgehen (sicher kein Atom Problem)) etc.

Es hat schon einen Grund warum alle Supersportwagen irgendwo bei 3,x Sec von 0-100 brauchen (egal wieviel PS sie haben und wie minimalstisch sie aufgebaut sind), und das liegt nicht nur am Leistungsgewicht.


"to punish and enslave..."

 Poison Nuke  *

#14 Verfasst am 23.09.2010, um 19:28:55



hab mal eine Email an die Entwickler geschrieben, ob das wirklich echt ist oder ob die spezielle Reifen hatten. Mal schauen was zurück kommt, bzw ob sie überhaupt antworten :X


greetz
Poison Nuke

TimB

#15 Verfasst am 23.09.2010, um 20:43:00



Mit Heckantrieb wird das ohnehin schwierig


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

DarkSubZero

#16 Verfasst am 04.10.2010, um 14:43:23



Ich glaube auch nicht, dass es ohne weiteres möglich ist mit straßenzugelassenen Autos deutlich unter 3s zu kommen.

Wie Rhazhel schon gesagt hab bei ca. 3s ist Ende sowohl bei Autos als auch bei Motorrädern.


Zitat:
also wenn ein Dragster in 5sek auf 500kmh kommt, sollten doch wohl 2,3sek auf 100kmh fast schon lächerlich langsam sein



Haste mal nen Link zu so nem Wagen?


edit: Den Caterham super 7 bin ich schon gefahren.


bearbeitet von DarkSubZero, am 04.10.2010, um: 14:45:56


manollo139

#17 Verfasst am 04.10.2010, um 14:47:23



Poison, du willst nen Straßenwagen mit so nem Kranken Dragster vergleichen.
Die teile sind geschätzte 15m lang. Haben nen Heckspoiler mit 2 Breite. Und Bestehen sozusagen nur aus Rädern, Motor und Bremsfaltschirm.

edit:

Hier mal nen Bild.
Ok ich hab mich vll bissl mit den Dimensionen vertan, aber es ist für die größe einfach gigantisch!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

bearbeitet von manollo139, am 04.10.2010, um: 14:50:24


de0815de

#18 Verfasst am 04.10.2010, um 15:32:55




Zitat:
So kann man laut Ariel in weniger als einer Sekunde fünfmal herunterschalten. Beim Hochschalten muss man den Fuß nicht einmal vom Gas nehmen.


das kann kein "normaler" fahrer!

ohne elektronische helfer und viiiiiiel übung, kann dieses auto nicht mal in 5sek auf hundert beschleunigt werden. geschweige denn einen richtigen lastwechsel, wie z.b. überholen.

mein wagen hat bei langem nicht diese ps/gewichstwerte. wenn ich überhole und bei regennasser fahrbahn auch bei 140km/h und drüber noch das ESP blinkt, dann sagt mir meine erfahrung schon etwas anderes.

wenn unsereins sich da rein setzt, dann wird das ungefähr so sein also ob wir auf schneebedeckter fahrbahn anfahren. ...oder eben mit ESP auf nem feldweg voll beschleunigen


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

manollo139

#19 Verfasst am 04.10.2010, um 15:40:01



Das denk ich mir auch!
Ich mein schreiben kann man vieles, was möglich ist, aber ob das auch unter realen bedingungen gemessen ist. Ist ne andere Frage.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke  *

#20 Verfasst am 04.10.2010, um 17:13:23




DarkSubZero schrieb:
Haste mal nen Link zu so nem Wagen?



kennst etwa keine TopFuel Dragster?

Wikipedia schrieb:
Aus dem Stand auf 530 km/h dauert es etwa 4,4 s.
Die Top-Fuel-Rekorde für die 1/4-Meile werden zur Zeit von Tony Schumacher gehalten: Die schnellste Zeit ist 4,428 s, die höchste erreichte Geschwindigkeit beträgt 540,87 km/h.




http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2479
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=2499

;)


greetz
Poison Nuke

Rhazhel

#21 Verfasst am 04.10.2010, um 19:21:12



Das ist in etwa ein Vergleich wie Sportflieger vs. Eurofighter. Beides Flugzeuge im extrem Bereich ihrer Möglichkeiten aber prinzipiell ganz andere Stärken (ein Propellerflugzeug wird z.B. nie Mach 1+ erreichen, dass brauch ich dir aber sicher nicht sagen) ;)



"to punish and enslave..."

 Poison Nuke  *

#22 Verfasst am 04.10.2010, um 19:59:02



ich hab ja auch nie behauptet, dass ein Auto mit Straßenzulassung jemals in den Bereich der Dragster kommen sollte.

Aber andererseits klingt es für mich unwahrscheinlich, dass die Reifen der Dragster soooo extrem viel besser sein sollten. Ich mein der Dragster ist nach ca. 0,4 bis 0,5sek auf 100kmh. Nichtmal ne halbe Sekunde. Der Ariel wäre mit 2,3sek also schon 5x langsamer :X

und wer weiß, vllt hatten die Winterreifen für Sibirien aufgezogen und sind bei 30°C Außentemperatur gefahren :L


greetz
Poison Nuke

Rhazhel

#23 Verfasst am 04.10.2010, um 20:17:52



Hmm sibirische Winterreifen bei 30 Grad

Ich hab mich vor ewigen Zeiten mal über Dragsterreifen eingelesen und das Thema ist wirklich eine Wissenschaft für sich. Ein Dragsterreifen verformt sich z.B. gezielt durch extrem weiche Flanken & hohe Temperatur um eine grössere Auflagefläche und Festigkeit zu erreichen. Aber selbst so ein Reifen reicht noch nicht für echte Dragbeschleunigungen. Für maximale Haftung wird noch eine Schicht Kleber auf der Strecke selbst verteilt. Das bringt alles mehrere Sekunden und erklärt warum dies mit Straßenreifen und normalen Asphalt nichtmal ansatzweise funktionieren kann.


"to punish and enslave..."

TimB

#24 Verfasst am 04.10.2010, um 20:18:28




Poison Nuke schrieb:
Ich mein der Dragster ist nach ca. 0,4 bis 0,5sek auf 100kmh.



das sind 5,5-7g das müssen schon extreme Reifen sein


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Autos \ Ariel Atom V8: 900PS pro Tonne


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger