Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ mit Truecrypt verschlüsseltes Backup synchronisieren?


Stripes *

#1 Verfasst am 09.01.2011, um 20:07:53



Ich würde demnächst gerne eine Backup Lösung für all meine Daten einrichten.

Es müssen Daten von 3 Computern(alle Linux) gesichert werden, alle im gleichen Netzwerk.

Z.z. benutze ich 2 USB Festplatten um Daten manuell von jedem Rechner immer auf die beiden Platten zu schieben.
Beide USB Platten sollen immer genau die gleichen Daten enthalten.

Aktuell fallen bei den 3 Rechnern immer nur Kopien des Home Verzeichnisses an, welches so klein (Je 1-3 Gig) ist dass ich es bisher immer komplett kopiert habe.

Andere große Dateien (Linux ISOs, Filme vom Camcorder etc.) werden immer direkt auf eine der Festplatten gespeichert und 1 mal im Monat auf die andere überspielt.

Das Backup der Home Verzeichnisse würde ein einfaches scp Script erledigen, so hätte ich alle Daten auf einer der beiden Platten.

Nun mein Anliegen:

Ich würde gerne die beiden Platten synchronisieren ohne alle Daten neu zu schreiben.
Alle Backup Platten sind mit truecrypt verschlüsselt.
Deshalb dürfte das "Backup Programm" keine Datenbank auf dem PC anlegen wo es installiert ist.
Ansonsten wäre die Verschlüsselung unnötig.

Kennt jemand ein Werkzeug unter Linux welches diese Aufgabe erledigen kann?


Addicted to good music!


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 09.01.2011, um 21:57:47



das ist genug Stoff für einen Thread :)

wie greifst du bisher auf die Platten zu? Schließt du sie immer einzeln an jeden Rechner an und schiebst dann das Backup rüber? Oder gibt es einen zentralen Rechner, von dem aus das Backup läuft?


was eine Möglichkeit wäre, welche ich selbst allerdings noch nie probiert habe ob dass wirklich so einfach geht, einfach die Partitionen "fd" toggeln (Linux RAID) und ein softRAID1 über beide HDDs machen. Grundsätzlich wird dass dann auch von jedem Rechner erkannt wo die HDDs angeschlossen werden, sollte zumindest, würde allerdings auch jedesmal neu synchronisiert werden.


einfacher wäre natürlich ein zentraler Rechner wo die angeschlossen sind, der sich die Daten per rsync von den anderen System holt. Oder ist das keine Option weil damit der eine Rechner immer alle Daten kennt? So richtig versteh ich noch nicht wie das aussehen soll


greetz
Poison Nuke

Stripes *

#3 Verfasst am 12.01.2011, um 16:51:10



Ich nutze eine der beiden USB Platten oft, weil dort eben allerlei gespeichertes für den nicht ganz so häufigen Gebrauch drauf ist.

Beim Backup von den anderen Computern ziehe ich lokal am Rechner das Home Verzeichnis rüber, rsync macht keinen Spaß da die Rechner per W-LAN und D-LAN angebunden sind.
Das oben genannte scp werde ich auch nicht nutzen können.

Also gehe davon aus das auf einer Platte über den Monat verteilt Änderungen auftauchen und ich diese auf die andere übertragen möchte.

Also wie Klone ich 2 USB Platten ohne neu zu schreiben?

Für Partitionen "fd" müssten aber immer beide Platten am Rechner sein?

Ehrlich gesagt gefällt mir das nicht so, ich würde eine script basierte Lösung vorziehen die Änderungen aufspürt aber dafür nur auf den externen Platten liegen muss und somit auch Verschlüsselt ist.

Werden beim beschreiben (ändern) eines Dateisystems nicht für jede Datei zumindest ein Änderungsdatum abgelegt welches mann dann auslesen könnte?




Addicted to good music!

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ mit Truecrypt verschlüsseltes Backup synchronisieren?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger