Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Probleme bei der Tonausgabe per HDMI!


Soundfreak *

#1 Verfasst am 17.02.2011, um 20:02:12



Moin, moin,

ich wusste nicht ganz wo ich diese Frage unterbringen kann, also ist sie hierhingekommen. Ich spiele Musik mit foobar ab und will den Ton per HDMI an den Marantz SR6004 an welchem ein Sony KDL-46D300 hängt wiedergeben. Dies klappt vorzüglich solange der TV an ist. sobald ich den TV abschalte schaltet windows den Tonausgang ab so das ich ihn in foobar nichtmal mehr auswählen kann. hat da jemand eine Lösung für mich, so das ich Ton per HDMI an den Marantz senden kann ohne das der TV als zweit Monitor an ist anschalte. Dies ist vorallem wichtig da windows jedesmal wilkürlich den Status des wiedergabegeräts ändert, also ob er 1. oder 2. Monitor ist.

Gruß Janis


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

Swen

#2 Verfasst am 18.02.2011, um 21:11:16



Nabend,

ich habe praktisch das gleiche Problem.
Ich habe nen Laptop an meinen Yamaha RX-V663 und habe da meinen Weg gefunden.
Erst AVR ein, dann den Laptop booten. Der TV muss aus sein und den AVR lasse ich derweil auf Radio laufen.
Wenn der PC "da" ist, schalte ich um auf Musik. Wenn ich dann ne BR schauen will, schalte ich manuell auf den TV als alleiniges Display.
Das mit der Willkür des PC´s habe ich auch aber mit der Reihenfolge klappt es ganz gut.

Gruß
Swen



Soundfreak *

#3 Verfasst am 20.02.2011, um 15:03:44



Wie nervig ist denn das, gibts da keine bessere Lösung?


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Probleme bei der Tonausgabe per HDMI!


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger