Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Grafikkarten und Monitore \ Upgrade - Grafikkarte Anno 2006 will ausziehen


AundB *

#1 Verfasst am 26.03.2011, um 19:34:53



Sie will/muss nun dem Nachwuchs weichen, eine ATI X1300pro, Lowend Mitte 2006 ist trotz eines 17" Bildschirms längst unzureichend. Dieser soll btw natürlich auch durch einen größeren mit FullHD ersetzt werden.
Ich habe recherchiert und nun habe ich drei hochmoderne DX11 Kandidaten im Qualifying. Die Lautstärke soll, laut den Berichten, bei allen Drei in meinem Toleranzfeld sein. Die Kandidaten:

Club 3D 560 Ti ( 1GB VRAM ) - http://www.alternate.de/html/product/Grafikkarte...page=1#tabberBox
EVGA 560 Ti ( 1GB VRAM ) - http://www.alternate.de/html/product/Grafikkarte...page=1#tabberBox
XFX HD 6950 ( 2GB VRAM ) - http://www.alternate.de/html/product/Grafikkarte...page=1#tabberBox

Alle drei im Referenzdesign. Leistungstechnisch sollte die HD 6950, welche zu allem (Überfluss?) noch in wenigen Minuten in eine 6970 verwandelt werden kann, die beiden Tis abziehen. Mein Gefühl verleitet mich nun ein Bisschen mehr in Richtung der HD 6950.
Eigentlich habe ich in letzter Zeit nur auf NVIDIA geachtet, aber diese ATI scheint ein richtiger Showstopper zu sein. Zweilfel entstehen durch die Diskussion über die BQ der beiden Parteien, welche einen wieder auf die NVIDIA Seite zu lenken scheinen. Hinzu kommt der oftmals diskutierte VRAM, wieviel ist genug, wieviel ist zukunftssicher (wichtig).
Ich frage nun hier, weil ein Kollege von mir, dessen Meinung ich schätze, viel zu sehr NVIDIA-belastet ist.
Nichts desto trotz denke ich, mit meiner Vorauswahl im Prinzip mit allen glücklich werden zu können.

Grüße
Andi


bearbeitet von AundB, am 26.03.2011, um: 19:38:36


AundB *

#2 Verfasst am 26.03.2011, um 20:45:36



Nachtrag: Wie es aussieht muss ich meine Auswahl überarbeiten wegen weiterer interessanter Alternativen.
Bin für Vorschläge offen


bearbeitet von AundB, am 26.03.2011, um: 20:46:08


 Poison Nuke 

#3 Verfasst am 26.03.2011, um 21:10:23



also AMD hat zumindest seine aggressiven BQ Einstellungen wieder rückgängig gemacht, sie sind jetzt wieder vergleichbarer mit nVidia von der Qualität her, wenn auch klar noch Rückstand besteht, aber wie groß der noch ist -> nach dem was ich so gelesen habe ist es eher gering.

AMD hat den Vorteil, dass sie weniger Strom brauchen, teilweise deutlich weniger Strom als die nVidias, wenn man nicht gerade OC macht. Aber wie im Kampf der Titanen zu sehen, der aktuelle Thread hier im Forum, liegen auch die SingleGPU Karten in der Effizienz vor nVidia.

und 2GB RAM ist natürlich auch schon ein Wort :D
ob man es braucht, gute Frage. Ich spiele hier noch mit einer 512MB Karte von anno 2009 oder so Crysis 2 :L


Da du nur einen Monitor brauchst ist die Anschlussvielfalt nicht so wichtig, aber falls es mal doch mehr als einer werden sollte, ist AMD definitiv unschlagbar, bei Mulitmonitor hatte nVidia bisher IMMER das Nachsehen.



Wenn ich ehrlich bin finde ich gerade keine echten Argumente für die nVidida Karten.





greetz
Poison Nuke

typhson

#4 Verfasst am 26.03.2011, um 21:23:29



Das mit dem Umschalten würde ich lassen, da die Karte nur bis 225W spezifiziert ist, Powertune liegt bei der 6970 aber bei 250W. Ich weiß nicht ob Powetune nach dem umschalten überhaupt noch greift, dann könnens sogar bis ~280W werden. Außerdem wird auch GPU an sich mehr belastet und die Chips sind denke ich nicht umsonst auf der 6950 verbaut, da dabei auch noch die Garantie erlischt. Ich glaube mittlerweile führt AMD sowieso Lasercuts durch...


Willst du echt in der Preisklasse einkaufen?
Wenn ja würde ich definitiv nicht eine 6950 im Referenzdesign nehmen, die finde ich deutlich zu laut.
Zwischen den beiden von dir geposteten 560ern ist doch kein Unterschied? Kann man beide nehmen denke ich, in Sachen Lautstärke können da auch Partnerkarten wenig draufsetzen.

VRAM könnte in Zukunft wichtiger werden. Im Moment merkt man das nur bei größeren Auflösungen (2560x1600), bei FullHD noch nicht. In zwei drei Jahren wird man es aber auch dort auf Grund von HD-Texturen usw bemerken. Ich würde eine Klasse drunter gebraucht kaufen und in einem Jahr wieder wechseln. :X
Oder nach 6950ern mit guten Alternativkühlern Auschau halten. Wie weit ist die Zukunft denn bei dir entfernt?

mfg willi


bearbeitet von typhson, am 26.03.2011, um: 21:26:54


AundB *

#5 Verfasst am 26.03.2011, um 21:26:34



Danke für die Ratschläge

Ich will auf alle Fälle DX11. Die Karte soll in meinem 2006 Dell Fertig-PC (380w Netzteil) rein, bis ein neuer PC gebaut wird. Gebaut wirds entweder in einem Monat frühstens oder, je nach Geldlage auch später. Werde wahrscheinlich auch in Zukunft bei einem FullHD Bildschirm bleiben.

OK, also wäre es besser bei ATI doch in den Serien 68XX zu schauen, gut. NVIDIA ist für mich u.A. wegen PhysX interessant, wobei ich da auf dem Gebiet kein Kenner bin, welche Spiele das unterstützen oder obs generell überall Vorteile bringt etc. Bei NVIDIA blieben dann, wenn gebraucht, eigentlich nur die gtx260, 270 übrig oder die neue 560Ti.

Ich will schon heute bestellen, weiss aber noch nicht genau was. Werde jetzt weiter recherchieren




bearbeitet von AundB, am 26.03.2011, um: 21:36:56


AundB *

#6 Verfasst am 27.03.2011, um 00:03:14



Nundenn, es ist eine ATI geworden Wurde soeben von Alternate bestellt.

ASUS EAH6850 DirectCu/2DIS/V2 - http://www.alternate.de/html/solrSearch/toArticl...t.productDetails

Grüße
Andi



 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 27.03.2011, um 00:17:55



gute Entscheidung :prost

in der Preisklasse tritt sie ja gegen die GTX550 Ti an und die hat derbe das Nachsehen in den Benchmarks. Und der Stromverbrauch ist auch erfreulich niedrig :daumen


greetz
Poison Nuke

AundB *

#8 Verfasst am 27.03.2011, um 00:30:18



Danke
Ich bin einfach ganz objektiv geblieben und habe das für mich, zu diesem Zeitpunkt und für die Zukunft-relevante abgewogen und so war die Wahl am Schluss glasklar. Hat mich selbst überrascht.
Ich denke, ich habe mit der Karte nun den perfekten "Kompromiss" gefunden!

Jetzt freu ich mich zumindest auf die kommende Woche

Grüße
Andi



bearbeitet von AundB, am 27.03.2011, um: 01:00:09


AundB *

#9 Verfasst am 12.04.2011, um 17:34:49



Da ich die GraKa nun seit > 2 Wochen habe und auch einen Vergleich bei Furmark mit einer ASUS gtx260 gemacht habe, vermute ich, dass bei mir ein Treiberproblem besteht(?) Jedenfalls bestehen die Performance-Probleme sowohl mit ASUS's mitgeliefertem Treiber und CCC als auch mit dem neuesten AMD Treiber und CCC Version 11.2.

Bei Furmark habe ich alle 1-2sec (teils starkes) "Geruckle" unabhängig von der AA-Wahl. Ob nun 2x, 4x oder 8x AA, während diesen Rucklern fallen die fps um bis zu 50% und die framerate ist generell sehr unbeständig. Während mit der alten gtx260 der Ring zu jeder Zeit flüssig dargestellt wird. Doch davon nicht genug. Die fps sind bei der EAH6850 ohne AA höher als bei der gtx260, bei 2x AA sind beide gleich, ab 4x AA gewinnt dann die gtx260 entgültig an Boden und es ist schon enttäuschend...









bearbeitet von AundB, am 12.04.2011, um: 17:37:28


 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 12.04.2011, um 18:49:39



ist dies nur bei Furmark so oder auch bei richtigen Benchmarks bzw Spielen?

Furmark ist ein denkbar schlechter Test für die Framerate, weil die hersteller (auch nvidia) bei den aktuellen Grafikkarten mit Absicht bei Furmark und ähnlichen die GPU runtertakten. Es ist also nichts ungewöhnliches, wenn Furmark nicht so einwandfrei läuft, das ist "Absicht" vom Hersteller.




greetz
Poison Nuke

AundB *

#11 Verfasst am 12.04.2011, um 18:57:53



Der Vergleich in der Spieleperformance fehlt, ja.
thx, für den Tipp, ich recherchiere gerade in diese Richtung. Andererseits zeigt Furmark immer die aktuellen Taktungen und Temps an.

Andi


bearbeitet von AundB, am 12.04.2011, um: 18:58:28


 Poison Nuke 

#12 Verfasst am 12.04.2011, um 19:09:21



nur es belastet die Grafikkarte deutlich stärker als es sämtliche Spiele machen, daher kann es durchaus zu einer Überlastung kommen obwohl das im Spielalltag ausgeschlossen ist.

Daher wird es auch ausgebremst, auch wenn ich gerade nicht weiß, wie das Ausbremsen genau aussieht, aber das klingt schon durchaus nachvollziehbar.

Hau doch einfach mal Cinebench drauf oder 3D Mark, die sollten wohl normal laufen denke ich


greetz
Poison Nuke

AundB *

#13 Verfasst am 12.04.2011, um 19:16:41



Ich habe festgestellt, dass meine CPU (E6400) unter Furmark einen scheinbar zum besagten stottern-konformen Auslastungsverlauf zeigt. Es läuft nur ein Core, welcher alle 4-5sec Auslastungsspitzen erzeugt die clippen und gleichzeitig die abgeschnittenen Spitzen vom zweiten Core abgefangen werden.
Hier ein screen:


Es passen einfach die clip Beginn- und Endzeitpunkte gefühlt gut zum besagten periodischen Stottern (fps "Abstürzen" ).


bearbeitet von AundB, am 12.04.2011, um: 19:17:07


 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 12.04.2011, um 20:36:17



ich weiß wie gesagt leider nicht, wie genau AMD in dem Fall FurMark behindert. Entweder es unterbricht regelrecht die Ausführung oder das ist noch was anderes faul.

Probiere doch einfach mal etwas "normales" aus, wie es da aussieht :prost


greetz
Poison Nuke

AundB *

#15 Verfasst am 12.04.2011, um 21:28:00



Hier habe ich die Cinebench 11.5 Ergebnisse im Detail:
OpenGL:


CPU:


Ich weiss nicht, spielt beim OpenGL Test die Bildschirmauflösung bei der Bewertung eine Rolle?

Grüße

PS: 3Dmark2006 hatte ein Fehler verursacht am Ende, konnte die Ergebnisse nicht einsehen, jedenfalls kann ich sagen, dass ich beim cpu-test #1 und #2 max 1fps hatte.


bearbeitet von AundB, am 12.04.2011, um: 21:30:14


 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 12.04.2011, um 21:43:01



hm, eigenartig. Gerade mit der 6850 dürfte es keinen einzigen Test geben selbst beim aktuellsten 3D Mark der nicht geht. Da ist doch irgendwas faul. Inwieweit die Auflösung eine Rolle spielt bei dem C4D Test weiß ich gerade nicht, aber insgesamt scheint das wohl doch eher noch suboptimal zu sein :Y

auch die CPU sollte eigentlich zumindest ein klein wenig mehr Punkte bekommen. Ich mein diese Punktzahl erreicht ein "alter" Intel i7 mit einem einzigen Kern und ohne HT.


greetz
Poison Nuke

AundB *

#17 Verfasst am 12.04.2011, um 21:50:47



Nie wieder fertigPC! Das steht schonmal fest. Ja, "sag niemals nie"

Das MoBo hat ein P965/G965 chipsatz, falls das eine Rolle spielt.



Aonas

#18 Verfasst am 12.04.2011, um 22:56:29



Höchste Auflösung wählen, damit die Grafikkarte mehr gefordert wird und am besten noch AA/AF einschalten



AundB *

#19 Verfasst am 12.04.2011, um 23:57:28



Mehr an Auflösung kann ich im Moment leider nicht, aber Abhilfe diesbezüglich sollte schon Unterwegs zu mir sein!


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Grafikkarten und Monitore \ Upgrade - Grafikkarte Anno 2006 will ausziehen


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger