Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Nutzer von Internet Explorer weniger intelligent


typhson *

#1 Verfasst am 31.07.2011, um 14:58:56



Ich lach grade http://www.computerbase.de/news/allgemein/studie...er-weniger-klug/ :D
Und schreibe das hier in mit Opera



DarkSubZero

#2 Verfasst am 31.07.2011, um 17:21:54



Geil, ich habs immer gewusst :D

Ich nutze aber trotzdem lieber Chrom und FF. :P



hifi_purist

#3 Verfasst am 31.07.2011, um 18:17:23



Und ich Safari. Da habe ich dann wohl auch Glück gehabt


Aufklärung ist Ärgernis; wer die Welt erhellt, macht ihren Dreck deutlicher.
(Karlheinz Deschner)

Linko

#4 Verfasst am 31.07.2011, um 18:22:29



mit firefox ist es auch nicht sooo schlecht bestellt :D


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 31.07.2011, um 18:49:30



grundsätzlich aber kann man eher sagen, durch den extrem geringen Verbreitungsgrad von Opera, bzw dem extrem viel höheren Verbreitungsgrad von IE, gibt es hier eine völlig verschiedene Basis der Statistik.

Zudem Opera aufgrund seiner Fehler und undurchdachten Oberfläche etwas mehr vom Nutzer abverlangt, damit man überhaupt damit arbeiten kann (und das ist jetzt nicht mal ironisch gemeint). Eventuell ist das wohl sogar Absicht vom Chrome, durch unnötige Verkomplizierung sich einfach vom "Pöbel" abheben, damit andere User den Eindruck haben das die Opera Nutzer mehr intelligent sind obwohl sie es gar nicht sind (was ist schon ein IQ von 120...sagt erstens eh nicht wirklich was aus und ist doch schon fast Durchschnitt)


greetz
Poison Nuke

typhson *

#6 Verfasst am 31.07.2011, um 20:20:56



Wo ist den Chrome kompliziert?
Deswegen habe ich ja gelacht. Da die Verbreitung nicht mit einbzogen wird. Wenn ich jetzt IE benutzen würde, würde ich ja auch nicht dümmer werden, oder doch


bearbeitet von typhson, am 31.07.2011, um: 20:21:17


 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 31.07.2011, um 20:36:23



ups, vertippt. Ich wollte schreiben, dass Opera unnötig kompliziert und aufgebläht ist und Chrome eben das genaue Gegenteil, dafür aber auch technisch überlegen ist.

Chrome verlangt von seinem Nutzer halt mehr oder minder Null Nachdenken rein wenn es um den Browser geht. Man surft einfach nur. Aber genau darum geht es ja auch.

Und da der IE eh schon immer mit bei Windows dabei ist .... naja was soll man dazu noch sagen


interessanter wäre eher, was die jeweiligen Nutzer der Browser dann so primär machen, bzw welche Seiten aufgerufen werden. Klar kann man das nicht erfassen, nicht ohne gegen den Datenschutz zu verstoßen und sonstiges (und wenn nicht würde sich eh kein ausreichend großer Teil freiwillig an einer Umfrage beteiligen).


greetz
Poison Nuke

TimB

#8 Verfasst am 31.07.2011, um 20:50:05




Poison Nuke schrieb:
(was ist schon ein IQ von 120...sagt erstens eh nicht wirklich was aus und ist doch schon fast Durchschnitt)



Die Definition des Intelligenzquotienten sagt schon aus, dass 100 der Durchschnitt ist


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 31.07.2011, um 20:53:36



nagut, so genau hatte ich mich mit dem Kram noch nie befasst, weil der IQ Test IMHO realitätsfern ist.

Wird der Test entsprechend dann alle paar Jahre angepasst um entsprechend bei gestiegener Intelligenz dann trotzdem wieder 100 Punkte im Schnitt zu erreichen? Ergo ist ein IQ Wert von vor ein paar Jahren irrelevant?


greetz
Poison Nuke

TimB

#10 Verfasst am 31.07.2011, um 21:04:44




Poison Nuke schrieb:

Wird der Test entsprechend dann alle paar Jahre angepasst um entsprechend bei gestiegener Intelligenz dann trotzdem wieder 100 Punkte im Schnitt zu erreichen? Ergo ist ein IQ Wert von vor ein paar Jahren irrelevant?



Laut Wikipedia Ja.
Da aber der IQ auf das Alter bezogen ist und deine Altersgenossen in gleichem Maße altern müsste der IQ immer einigermaßen konstant bleiben. Sonst würde Der IQ bei der derzeitigen Entwicklung stetig steigen


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

AundB

#11 Verfasst am 31.07.2011, um 23:54:56



Ich bin immer mit Chrome 12 im Netz, habe aber auch IE9 und FF 4.0 installiert; mag Chrome nach wie vor am meisten.

An eine Quantifizierung vom "IQ" glaube ich generell nicht.



Soundicate

#12 Verfasst am 01.08.2011, um 13:42:25



Es gibt halt IQ-Tests und IQ-Tests

Die im Internet oder Gruppentests kann man ruhig vergessen, dann gibts aber noch solche Einzeltests bei Psychologen die einige Stunden dauern, ich denke die sind +-10 Punkte schon einigermaßen verlässlich...



edit, btw, Opera (Ich sags doch schon die ganze Zeit)


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

bearbeitet von Soundicate, am 01.08.2011, um: 13:43:03


TimB

#13 Verfasst am 01.08.2011, um 13:46:07



Und Ich habe von Opera nach Chrome gewechselt


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

typhson *

#14 Verfasst am 01.08.2011, um 15:43:15



Hier auf dem Netbook habe ich auch SRWare Iron, weil man halt über jeden nutzbaren cm² des Bildschirms froh ist. Opera sonst halt nur aus Gewohnheit Im wesentlichen unterscheiden sich die aktuellen Browser aber auch nicht mehr so wirklich stark.
Das ganze sollte jetzt aber nicht zu einer Diskussion über Vor und Nachteile von verschiedenen ausarten, dazu haben wir einen eigenen Theard
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5464


bearbeitet von typhson, am 01.08.2011, um: 15:45:37

PN's Forum \ Computer \ Software \ Anwendungsprogramme \ Nutzer von Internet Explorer weniger intelligent


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger