Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Sound Lounge (die Zweite)

Seite:  <  1  2  3  4

Daxter

#301 Verfasst am 14.11.2013, um 20:42:18



Guten Abend Andi,

ich verfolge ja such schon länger das Thema Subwoofer und konnte bisher noch keine Entscheidung treffen was es nun werden soll.

Könntest du mir evtl. eine Einschätzung geben zum Pegel und Heimkinobetrieb, wenn nur zwei Subwoofer verwendet werden?



FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

Andreas87 *

#302 Verfasst am 14.11.2013, um 20:48:11



Grüß dich

Siehst du - das wollte ich schon längst mal testen - bislang liefen immer alle vier...

Ich versuche es in den nächsten Tagen nachzuholen und geb Bescheid

(Was die vier zumindest angeht: absolut Sahne! )


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


apophisii

#303 Verfasst am 15.11.2013, um 01:45:29



Hi Andreas,

ja, mit der Entscheidung ist es so eine Sache Letzlich hast Du dafür aber ein sehr schönes WZ-Kino gezaubert

Daxter schrieb:

Zitat:

Könntest du mir evtl. eine Einschätzung geben zum Pegel und Heimkinobetrieb, wenn nur zwei Subwoofer verwendet werden?



Ich denke, das kann man nicht so pauschalieren. Der Raum wäre entscheident, zwei von den AWMs hatte ich bei mir im WZ aufgestellt, hier das Ergebnis:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=View...095&goto=236#236



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Daxter

#304 Verfasst am 16.11.2013, um 16:30:38



Klar, aber ein voriges Testen in meinen 4 Wänden lässt sich leider nicht umsetzen.

Ich befürchte allerdings fast, das zwei Subwoofer knapp werden, da ich manchmal gerne sehr laut höre


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

Andreas87 *

#305 Verfasst am 18.01.2014, um 00:38:49



Um der Frage - auch wenn's bissl spät ist - noch nachzukommen:

Mit zwein is nett...die anderen zwei zugeschaltet wesentlich netter

...wenn du aus Platzgründen also nur zwei Stellen kannst, würde ich an deiner Stelle zu zwei 15"ern ala Monacor Carpower greifen.



Angefacht durch nen "Lifekonzert" der BlueManGroup zu Silvester bei Referenzpegel und auch Stewens Bestätigung, dass die neue Endstufe dem System mehr Kick entlockt - schiele ich gerade nach nem adäquaten Boliden...um bei Bedarf eben die Möglichkeit zu haben - den Behringern gehen dann eben doch die Puste aus.

Hab gerade die Yamaha P5000S im Auge - wäre das was für die vier leistungshungrigen Kappas?


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

bearbeitet von Andreas87, am 18.01.2014, um: 00:39:26


blindside85

#306 Verfasst am 18.01.2014, um 02:04:43



Nimm die Yamaha p7000S, die kostet nur unwesentlich mehr, schau mal bei thomann.



 Poison Nuke 

#307 Verfasst am 15.08.2014, um 15:42:21



wir haben ein paar neue Versuche gemacht und mir kam aufgrund der Assymmetrie vom Raum und der dadurch links/rechts unterschiedlichen Modenverteilung die Idee, einfach mal eine Subwoofersäule zu verzögern um eine halbe Wellenlänge im problematischen Bereich (100Hz rum).

Und siehe da, die Probleme konnten messtechnisch massiv reduziert werden:
grün vorher, rosa nachher mit PEQ bei 30Hz und sonst keine EQs:



greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#308 Verfasst am 15.08.2014, um 19:33:40



sah zwar gut aus, klang aber Mist
allerdings war auch durch eine Fensterung der Messung kaum die Ursache erkennbar, an einigen Stellen im Raum klang es z.b. recht gut.

Jetzt sind beide Säulen wieder auf gleiche Entfernung eingestellt und mit 3 PEQs bei 30, 62 und 99Hz versucht etwas entgegen zu wirken.

Klanglich ist es jetzt zumindest relativ ordentlich und macht IMHO schön Spaß:




greetz
Poison Nuke

Andreas87 *

#309 Verfasst am 16.08.2014, um 11:22:59



Zudem die nicht unwesentliche Erkenntnis, dass eine neue Endstufe mit deutlich mehr Power alá Eisenschwein nun auch vom Wunschzettel entfernt werden kann - da in dem Raum die Behringer eben doch ausreichend sind. ....das zu Testzwecken angeschlossene Eisenschwein brachte weder hörbare - noch messtechnische Vorteile.

...der Raum ist mit seinen Erkern und Winkeln einfach Murks! ...und ich freue mich schon immens auf den Tag, wo mir ein eigener (vorzugsweise quadratischer) Raum ausschließlich für's Heimkino zur Verfügung steht.

In diesem Sinne - schönes Wochenende!


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


apophisii

#310 Verfasst am 19.08.2014, um 16:31:24



Hi,

immerhin hast Du nun die Erkenntnis, dass deine aktuelle Anlage voll ausreicht Die Asymmetrie eines Raumes macht schon einiges aus. Hätte auch bei mir nicht gedacht, dass ein "doofes" Velux-Fenster soviel ausmacht.

Du hast wenigstens noch die Hoffnung auf einen günstigen Heimkinoraum, bei mir sieht es mit einem Eigenheim schon etwas anders aus. Obwohl, wenn die Kinder mal ausziehen sollten, dann könnte ich die beiden Kinderzimmer zu einem 45 qm großen Kino zusammenfassen


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Andreas87 *

#311 Verfasst am 12.02.2017, um 20:01:14



Jaja.... nach langem Film- & Musikgenuss wird es hier demnächst zwangsläufig auch wieder ein Update geben....

Leider stellte sich nun bei mir heraus, dass trotz regelmäßigem lüften und heizen sich leider Schimmel hinter den Absorbern und hinter dem Array beim Fenstererker gebildet hat... infolgedessen (und da eine Veränderung auch mal wieder willkommen ist) werde ich demnächst infolge einer gründlichen Reinigung und Maleraktion auf 5.1 zurückrüsten und die Arrays wohl erstmal abbauen. Auch die Eckabsorber werden schweren Herzens erst einmal verschwinden - zumindest insofern es vom Nachhall noch erträglich ist.




"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Andreas87 *

#312 Verfasst am 16.02.2017, um 23:42:19



Gestern Abend mal testweise den Stuhl vor die Couch gestellt und Fit an... (ich denke derzeit darüber nach, den Sitzplatz etwas nach vorn zu verlagern, um hinten etwas mehr Luft (wortwörtlich) zu haben)

Fazit: Hätte ich schon eher mal auf die Idee kommen sollen! Habe testweise den Hobbit eingelegt.

Stuhl stand ca 3m von der Leinwand und ca 1,70m von der Rückwand entfernt.

1. das "Mittendrin-Gefühl" ist seitens des Bildes wieder deutlich schöner! und man erkennt erst einmal wieder, welch ein schönes Bild der Sony HW55 zaubert.

2. durch diese Aufstellung bin ich wieder nahezu perfekt im Stereodreieck - wovon der Ton der Front immens profitiert! wesentlich differenzierter, feiner und gefühlt "luftiger"!

3. DER BASS! ...während des Films wollte ich es nicht glauben und war auch etwas skeptisch... also Testtöne eingelegt: Das Loch zwischen ca 45-70Hz beim bisherigen Hörplatz, wäre auf diesem Platz nicht da! Oder anders rum: auf diesem Platz wäre endlich der Kickbass da!!

4. der TIEFbass: tja...Wermutstropfen an diesem Hörplatz - der Druckkammereffekt funktioniert nicht mehr! und Frequenzen ab/unter 35Hz sind quasi nicht existent. (als ich mich zurücklehnte -zum bisherigen Hörplatz- war das wohlige Brummen wieder zu hören)...also mein Raum is wirklich das Paradebeispiel für Basslöcher und wie sie sich binnen eines Meters verhalten...

Tja...nun die Wahl: Kickbass oder Tiefbass

Ich tendiere zum "neuen" Hörplatz - auch aufgrund der ersten 2 Punkte.

Wohlgemerkt: es hörte sich an dem "neuen" Platz insgesamt (ohne Einmessen oder entzerren) ausgewogener an. Ich möchte an dieser Stelle festhalten, dass sich dieser Platz fast genau bei 38% der Raumlänge zur Rückwand befindet - folglich hatte Robert doch mal wieder Recht bei seiner Fibel.

Auswahl des Hörplatzes - http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

bearbeitet von Andreas87, am 16.02.2017, um: 23:47:25


 Poison Nuke 

#313 Verfasst am 01.05.2017, um 11:32:54



Hio,

nachdem ich etwas Zeit gefunden habe, in meiner alten Heimat Freunde und Familie zu besuchen, war ich auch auf einem kurzen Abstecher bei Andi gewesen. Bei der Gelegenheit durfte ich natürlich auch die aktuelle Version von seinem Wohnkino begutachten, mit nach vorn gezogener Couch.

Absicht von Andi war anfänglich, dass wir mal einmessen und schauen was alles gemacht werden muss. Naja, mehr als eine Messung war gar nicht nötig gewesen, seht selbst:


Da sind zwar ein paar Unebenheiten drin, aber hey, es gibt kein richtiges Loch! Da ist einfach nur eine Delle bei der aber auch im Hörversuch deutlich was zu hören ist. Sprich der aktuelle Zustand ist schon auf einem extrem hohen Niveau, hier könnte man lediglich nochmal irgendwann zwei kleine PEQs auf die Berge setzen und man hat einen optimalen Frequenzgang.

Nachfolgend noch ein paar Sinustöne drüberlaufen lassen, die haben die Messung sehr gut bestätigt und dann haben wir uns gesagt: +10dB mehr im Bassbereich passt ja eigentlich eh für Filme, also lassen wir es so.


Der Film Oblivion hatte dann auch gezeigt, dass es am Hörplatz soundmäßig richtig gut klingt, egal ob Tieftonbereich oder Surround usw. Es gab für mich nichts anzumeckern, alles klang wie es klingen musste und man konnte den Film einfach mal genießen. IMHO ein tolles Wohnkino wo man nichts mehr schrauben muss. Ob das jetzt natürlich der gewünschte Zustand ist (also dass es nichts mehr zu tun gibt )


greetz
Poison Nuke

Barnie

#314 Verfasst am 01.05.2017, um 20:50:20



gibts iwo fotos??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Mr.Ampere

#315 Verfasst am 02.05.2017, um 10:17:02



Die Messung sieht wirklich sehr gut aus.
Ich freue mich schon auf einen tollen Film (auf jeden Fall besser als der letzte).
Ich werde berichten.


MfG

Mr.A

FlorianK

#316 Verfasst am 02.05.2017, um 22:43:29



Die Messung sieht recht gut aus. Eben sehr linear. Insgesamt ein sehr gutes Ergebnis. Auch die Spitze bei 1KHz ist für einen Livehaftigen Sound gut. Für Stereohören wäre aber ein Pegelabfall von ca 10üHz bis 10KHz um ca 4-5 dB nicht schlecht. Aber wenn es euch so gefallen hat - top


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Seite:  <  1  2  3  4

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Sound Lounge (die Zweite)


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger