Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ 380V mit 4 oder 5 Adern, warum?


de0815de *

#1 Verfasst am 08.08.2011, um 20:07:47



auf dem motorradtreffen brauchten wir 16A 380V für den anlagenbetreiber!

nun sind uns da kabel mit nur 4 adern zwischen geraten ...was zwei seiner endstufen hinrichtete

warum gibt es überhaupt 380V mit vier und mit fünf adern? gibt es da bestimmte anwendungsfälle oder liegt es nur an kosten ...is ja sicherlich so das vier adern weniger kosten als fünf!

warum hat es dem nun die endstufen zerlegt? er sagte das die digitalen den nullleiter als referenz nutzen


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#2 Verfasst am 08.08.2011, um 21:26:57



Die 4-Adrigen Kabel werden für Antriebe oder Heizer verwendet, welche keinen N-Leiter brauchen. Wie Du schon richtig gesagt hast: aus Kostengründen.

Die Endstufen hats Dir zerlegt, weil sich durch den fehlenden N-Leiter die Spannungen Verschieben und dann stirbt der schwächere Verbraucher.


Grüsse, Andi.

de0815de *

#3 Verfasst am 09.08.2011, um 00:51:30



wie doof ist das denn? da sparste an einer leitung und machst mal eben geräte kaput.

d.h. immer erst die geräte aufschrauben und prüfen wie viele leitungen verlegt sind und natürlich die leitungen prüfen und messen ...es steht ja nicht mal drauf und es fehlt auch nie ein kontakt!

ein elektromeister hätte also seine leitung vorher einmal gemessen und nicht einfach eingestöpselt
der hat jedenfalls unser "bauernkabel" einfach eingesteckt! sowas ist einem doch als meister nicht unbekannt und wird gemessen bzw. könnt ich mir vorstellen das man seine geräte sicher auch irgendwie absichern kann, ...so das eben nix geht.
rein rechtlich hat er eingesteckt. ...nach baurecht hat er somit vorhandene "mängel" übernommen! wir hatten nur die vier adern nötig (im ernst). uns war nicht klar das man bei 3x220V diesen null nicht braucht. das war reines glück das es bei uns ging und bei ihm offensichtlich zu problemen führte. ...wir haben auch nix gemessen. einfach alle fünf kabel aufgeteilt und alle stecker rein, ...ging und fertig

ich vermute das dann an den endstufen die schaltnetzteile einen weg haben und das die so teuer wie die endstufen sind?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#4 Verfasst am 09.08.2011, um 09:37:29



Wenn man schon so spar-leitungen hat sollte man es auch draufschreiben -ohne Dir jetz da nen Vorwurf machen zu wollen, Alex. Ein Laie kann das ja nicht wissen -von nem elektromeister sollte man das aber schon erwarten können.


Grüsse, Andi.

de0815de *

#5 Verfasst am 11.08.2011, um 19:46:58



eben! das ist ja wirklich bescheuert.

die kabel lagen hier bei mir auf dem hof rum und alles ging damit ...da musste erst mal drauf kommen das da jemand sparen wollte


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Der_Elektromeister

#6 Verfasst am 11.08.2011, um 20:18:47



"Auf dem Hof" ist immer gaaaanz gefährlich weil es gibt zwei dinge die Bauern immer machen: sparen und jammern


Grüsse, Andi.

de0815de *

#7 Verfasst am 12.08.2011, um 20:38:34



Jep, is so! Über Subventionen hab ich mich hier im Forum schon einmal ausgelassen ...und ich sehe ja auch das hier vor Ort "Garagen" gebaut werden die den Wert von vielen Luxusherbergen bei weitem übersteigen dürften!?

Du, wenn kein Null gelegen hat (und das war auf jeden Fall so) ...ich frag mich immer noch wie das bei uns mit drei mal 220V funktioniert hat??? Die drei Steckdosen hatte ich allerdings voll belegt! Dann war auf einer Steckdose eine Erdung mit dran? Und alles ging dann über dieses eine Gerät Kann man eine Brücke zwischen den Null und die Erdung klemmen und dann geht es auch??? ...keine Angst, ich werde es nicht machen, will es nur wissen


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Swen

#8 Verfasst am 12.08.2011, um 23:09:11



Hmmm, Bauerndrehstrom...
Klingt sicher Arrogant, aber wenn mir ne Unbekannte CEE begegnet dann prüfe ich sie.
Und ich bin alles, aber nix gelerntes im Elektrobereich...
Ne Brücke zwischen N und Erde gibts zu hauf als "Klassische Nullung"(Erst recht, wenn es in irgendwas Schuppenmäßigen oder Bauernwohnegebäude hängt). ich würde Deinem Bekannten mal in den A**** treten und fragen, was er die Jahre nach der Lehre getan hat 8)

Zum Glück(dreimalaufholzklopf) bin ich bisher davon verschont geblieben...



de0815de *

#9 Verfasst am 13.08.2011, um 10:08:10



nun, der "bekannte" liegt schon unter der erde ...ich habe den hof seiner frau abgekauft!

zu mir in die scheunen liegen auch nur vier leitungen und dann kommt staberde in der scheune. das macht vermutlich so auch sinn? alle kabel die ich neu gelegt habe haben fünf adern

der anlagenbetreiber auf dem motorradtreffen hätte es in der tat wissen müssen bzw. prüfen ...das sagte auch der lichtbetreiber, dem wir 32A stellen mussten. auch er hat vorher geprüft und "zufällig" hatten meine 32A-Kabel fünf adern

noch mal auf meine frage eingehend: eine brücke zwischen null und erde hätte vermutlich funktioniert?


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Florader

#10 Verfasst am 13.08.2011, um 10:19:12



Funktioniert hätte es. N und PE haben ja beide Nullpotential.
Du bekommst vom Netzbetreiber nur 4 Adern. L1, L2, L3 und PEN.
Der PE ist ein Schutzleiter und sollte dafür auch verwendet werden...


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 13.08.2011, um: 10:24:56


TimB

#11 Verfasst am 13.08.2011, um 11:16:57



Der Schutzleiter ist doch dafür da, dass der Fehlerstromschutzschalter (FI) auslöst wenn durch diesen ein Strom fließt bzw. wenn die Summe der Ströme der anderen Leitungen nicht gleich 0 ist.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Florader

#12 Verfasst am 13.08.2011, um 11:20:09



Kommt auf den eingebauten RCD drauf an...

In der Regel werden RCD's mit 30 mA verwendet.

Verglichen wird der unterschied zwischen dem Außenleiter und N.



Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 13.08.2011, um: 11:23:01


TimB

#13 Verfasst am 13.08.2011, um 11:25:12



Bei 3 Phasigem Wechselstrom gibt es aber wie der Name schon sagt mehr als einen Außenleiter
Und wenn Strom zwischen 2 Phasen fließt, dann fließt durch den Nullleiter kein Strom

PS: Wenn man Starkstrom nutzt braucht man gewöhnlich mehr als 30mA. Demnach hätte es nicht funktioniert


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 13.08.2011, um: 11:27:30


Florader

#14 Verfasst am 13.08.2011, um 11:30:17



Wenn wir den Fall haben das wir 5 Adern haben dann kann man ja ein 4 Poligen RCD verbauen.

Aber wenn man den Fall hat mit nur 4 Adern L1,L2,L3 und PE und damit ein Wecheslstrom-Motor betreibt dann ist das ja alles kein Problem. Weil wir ja die 120° Phasenverschiebung haben.

PS: Mit in der Regel meinte ich In Wohnhäusern bei normalen Steckdosen, das habe ich schlecht geschrieben...


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 13.08.2011, um: 11:32:18


TimB

#15 Verfasst am 13.08.2011, um 11:35:56



Das soll heißen man hat bei 4 Poligem Wechselstrom keinen Fehlerstromschutzschalter?
Dann ist der Schutzleiter doch kein Schutzleiter mehr.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

sSyXx

#16 Verfasst am 15.08.2011, um 00:13:09



Werden ja nicht alle Geräte mit einem FI angeschlossen. Der Schutzleiter wird auch dazu genutzt, dass bei einem Körperschluss (Außenleiter berührt das Gehäuse) ein hoher Strom durch zum Beispiel L1 und PE fließt, sodass der LS-Schalter oder die Schmelzsicherung davor auslöst.
Aber ja, einen Fehlerstromschutzschalter kann man nur mit vorhandenem Neutralleiter einsetzen.

Ein Schutzleiter ist nicht notwendig, dass ein FI auslöst... braucht nur einmal einer an einen der Außenleiter kommen.

(Hoffe, dass ich keinen Unfug geschrieben hab zu so später Stunde)^^



TimB

#17 Verfasst am 15.08.2011, um 08:39:23




sSyXx schrieb:
Ein Schutzleiter ist nicht notwendig, dass ein FI auslöst... braucht nur einmal einer an einen der Außenleiter kommen.



Theoretisch sollte das so sein. Nur habe Ich bisher noch nichts davon gemerkt wenn mir das passiert ist


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Der_Elektromeister

#18 Verfasst am 15.08.2011, um 21:43:34



Wenn ein FI vorgeschaltet ist, ist eine Nullungsbrücke nicht anzuraten, weil der FI misst die Ströme der Phasen und vom N-Leiter und wenn sich da eine Differenz ergibt d.h. der Strom übern PE zurückfließt löst er aus -er würde auch auslösen, wenn unser Tim hinlangt aber hald erst, wenn der Tim so fest hinlangt, dass genug Strom fließt und 30mA tun schon gaanz schön weh, da simma schon fast im bereich von Sterne sehen und schwarz vor den augen...

Die EVUs stellen uns hald die 3 Phasen und den PEN oder N Leiter (Je nach Netzsystem -TT/TN) Der PEN wird mit dem Hauseigenen Fundameterder verbunden, der N nicht! Nach dem FI gehts mit N/PE separat weiter und der PE darf dann nur noch im Fehlerfall Strom führen, damit die Schutzeinrichtungen (FI/LS) diesen erkennen und abschalten. Ein FI ist übrigens mittlerweile bei allen Steckdosenstromkreisen Pflicht!

Das einzig sinvolle ist, diese drecks sparleitungen dicke markieren und nur für die Kreissäge hernehmen oder besser gleich umbauen auf 5-Pol!


Grüsse, Andi.

Stripes

#19 Verfasst am 21.08.2011, um 14:42:17



Wenn man einen symmetrischen Verbraucher (Z.b.eine 3~ Asynchron Maschine) absichern möchte wäre es nach VDE ausreichend nach dem Hausanschluss einen 3pol.RCD zu verbauen und den Mortor mit einem passenden Motorschutzschalter zu sichern?

Dürfen dann nur 4 Adrige Leitungen verlegt werden? (müssten ja wohl!)


Ausgehend von einem "normalen" privaten 63A Hausanschluss.

Ich habe bis jetzt noch keinen RCD ohne Neutralleiter Vergleich gesehen aber man lernt ja immer dazu :D


Addicted to good music!


Der_Elektromeister

#20 Verfasst am 22.08.2011, um 08:40:45



Nach der 63er Hausanschlussicherung kommt nach TAB ein 35er HSA und danach der FI und dannach kann der Elektriker direkt nen Motorschutzschalter mit Kurzschlussauslöser (z.B. Eaton PKZM0) einbauen.

FI ohne Neutralleitervergleich gibts nicht, soweit ich weiß -ist aber egal -nimmst nen normalen 4-Poligen. Dem ist es egal, ob auf dem N Strom fließt oder nicht.


Grüsse, Andi.

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ 380V mit 4 oder 5 Adern, warum?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger