Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Katzenurin von Papiermembran entfernen?


EPIC *

#1 Verfasst am 18.08.2011, um 20:35:39



Hallo,

ich hätte da eine Frage: Hat jemand Erfahrung mit dem entfernen von Katzenurin aus Membran und Sicke? Es geht hier um eine Papiermembran (harte PA-Pappe). Mein (unkastrierter) Kater hat mir leider auf meinen Sub markiert. Nuja, riechen tut man nichts mehr sofern man nicht nah ran geht. Man siehts nur, wobei das auch optische Täuschung sein kann, da der Rest vom Chassis recht staubig ist. Die markierte Fläche ist aber eben erheblich dunkler als der Rest. Ich bin eben mal mit einem Q-Tip durch die Sicken gegangen und etwas über die Membran.

Also wie mach ich das am besten vollständig weg? Beziehungsweise gibt es irgendwelche generellen Reinigungstipps für Chassis? Insbesondere bei Pappen würde mich interessieren ob man da einfach mit einem leicht feuchten Tuch drüber gehen kann ohne die Struktur zu zerstören.


Wird Zeit für meinen Neubau der Subs MIT Abdeckung...



 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 18.08.2011, um 22:38:41



im Endeffekt bei einer Papiermembran kann man nicht viel machen, das Zeuch ist drin. Kannst nur austrocknen lassen und hoffen dass es nicht zu geruchsintensiv wird.


greetz
Poison Nuke

EPIC *

#3 Verfasst am 19.08.2011, um 06:59:23



hab ich mir fast gedacht. Naja, wird wohl die TSP kaum beeinflussen. Ist ja zum Glück keine extreme Säure und frisst sich durchs Chassis :D



AundB

#4 Verfasst am 23.08.2011, um 18:11:41



Ich würde das Teil wegwerfen



TimB

#5 Verfasst am 23.08.2011, um 20:04:49



Das Chassis oder die Katze?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

EPIC *

#6 Verfasst am 23.08.2011, um 20:25:25



beides geht nicht, Katze zu süß, und Chassis kostet 250 Öcken, ne danke :D



TimB

#7 Verfasst am 23.08.2011, um 21:30:03



Mich würde interessieren ob sich dadurch die TSP im messbaren Bereich geändert haben.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

EPIC *

#8 Verfasst am 24.08.2011, um 01:27:22



Nunja, Katzenurin werden ein paar Milliliter gewesen sein, davon ging ja nur ein Teil auf die Membran. Ist halt alles runter in die Tripple-Roll Sicke rein. Die war tatsächlich an der entsprechenden Stelle etwas "steifer" bzw eher verklebt, hab die dann aber wieder locker bekommen. Ich würde sagen, dass die normalen Schwankungen innerhalb der TSP zwischen verschiedenen Chassis größer ist als wenn ne Katze ein wenig markiert

Meine beiden Subs spielen eh nicht 100% gleich, da die sie leicht unterschiedlich gebaut sind (habe da mal nen Thread irgendwo aufgemacht hier). Werde jetzt die nächsten paar Wochen die Subs ähnlich wie die Achenbach Sub18 konstruieren.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Katzenurin von Papiermembran entfernen?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger