Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Fragen zu SuSE Linux 9.3


TimB *

#1 Verfasst am 08.06.2008, um 12:37:10



Hallo
da mir Poison in diesem Thread http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=659 seine Hilfe bei Fragen zu Suse Linux angeboten hat habe ich jetzt hier ein paar Fragen

ich nehme jetzt einfach ein Paar Fragen aus alten arbeiten von mir die ich nicht oder nur unzureichend beantworten konnte

Was sind "Maps" und was verwaltet NIS damit?

Wie können sie einen Samba-Server in einer Konsole starten / stoppen / rebooten?

Wie können Sie Samba-Clients installieren?

Nennen Sie die fünf möglichen Identitäten eines Samba-Servers und deren Bedeutung.

In welcher Datei finden Sie die Konfiguration des Samba-Servers? Beschreiben Sie den Aufbau dieser Konfigurationsdatei.

Wie - mit welchem Kommando - können Sie Fehler in der Konfiguratinsdatei überprüfen?

Was wissen Sie über die Passwortverschlüsselung in Windows und Samba? Wie legen Sie neue Benutzer für Samba mit Passwortverschlüsselung an?

Mit welchem Programm können Sie Samba konfigurieren - außer über einen Editor - und wie starten Sie dieses Programm? Wo legen Sie fest, wer dieses Programm starten darf?

Wie können Sie den DNS-Server in einer Konsole starten / stoppen / rebooten?

Wie können Sie DNS-Clients installieren?

In welchen Datein finden Sie die Konfigurationen des DNS-Servers? Was ist die wichtigste Konfigurationsdatei des DNS-Servers?

Was sind DNS-Zonen und wie und wo werden diese Zonen konfiguriert?




Wie - mit welchem Kommando - können Sie eine leere Datei anlegen?

Was wissen Sie über die "Run-Level" in SuSE Linux 9.3 ?

Wie können Sie einen zeitgesteuerten Einzelauftrag starten ?

Wozu dient der Super-Dämon, wie heißt er, wie wird er getartet


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 08.06.2008, um 13:15:32




TimB schrieb:
Was sind "Maps" und was verwaltet NIS damit?


nur mal am Rande davon gehört, NIS ist ähnlich wie Active Directory bei Windows, nur sehr viel abgespeckter, damit kann man zentral Benutzerkonten usw verwalten. Aber sinnvollerweise nur in einem lokalen Netzwerk, im Internet ist er ein Sicherheitsrisiko, wie ich das bisher gelesen habe.
Und in den Maps werden halt die Benutzereinstellungen gespeichert.


Zitat:
Wie können sie einen Samba-Server in einer Konsole starten / stoppen / rebooten?


service smb start/stop/restart


Zitat:
Wie können Sie Samba-Clients installieren?


wozu Clients? Auf eine Samba-Freigabe greift man direkt über mount -o zu


Zitat:
Nennen Sie die fünf möglichen Identitäten eines Samba-Servers und deren Bedeutung.


ich kenne nur drei Rollen...als primärer Domänen Controller, als WINS Server und halt als einfacher NFS Server. Was soll er denn noch können :?


Zitat:
In welcher Datei finden Sie die Konfiguration des Samba-Servers? Beschreiben Sie den Aufbau dieser Konfigurationsdatei.


/etc/samba/smb.conf

ui, also den Aufbau habe ich mir noch nicht soo genau angesehen. Im ersten Bereich ("[global]") werden die Grundeinstellungen vorgenommen, die normalerweise so immer passen, als nächstes kann man dann schon direkt die Freigaben definieren
z.B.:
"[freigabename]"
path = /test
browsable = yes
read only = no


Zitat:
Wie - mit welchem Kommando - können Sie Fehler in der Konfiguratinsdatei überprüfen?


testparm /etc/samba/smb.conf



Zitat:
Was wissen Sie über die Passwortverschlüsselung in Windows und Samba? Wie legen Sie neue Benutzer für Samba mit Passwortverschlüsselung an?


Wie genau Windows nun die Passwörter verschlüsselt, müsste ich nachsehen. Normalerweise interessiert das einen als Administrator nicht, weil entschlüsseln schafft man eh nicht wirklich:D
In Suse ist es ähnlich, hier werden die Passwörter halt verschlüsselt in der /etc/passwd gespeichert.
um einen neuen User für Samba anzulegen, einfach den User ohne homedir anlegen:
adduser user
und dann über
smbpasswd -a user dessen Passwort ändern. Damit wird er auch gleichzeitig als Sambauser registriert.


Zitat:
Mit welchem Programm können Sie Samba konfigurieren - außer über einen Editor - und wie starten Sie dieses Programm? Wo legen Sie fest, wer dieses Programm starten darf?


gute Frage...ich hab es bisher halt nur mit vi gemacht, reicht ja normalerweise auch aus :D


Zitat:
Wie können Sie den DNS-Server in einer Konsole starten / stoppen / rebooten?


service named start/stop/restart


Zitat:
Wie können Sie DNS-Clients installieren?


brauch man nicht, ist standardmäßig bei JEDEM TCP/IP fähigen Betriebsystem dabei.


Zitat:
In welchen Datein finden Sie die Konfigurationen des DNS-Servers? Was ist die wichtigste Konfigurationsdatei des DNS-Servers?


/etc/named.conf -> primäre Konfiguration des BIND9 Dienstes
/var/lib/named/zonenname -> die jeweilige Konfiguration der Zone


Zitat:
Was sind DNS-Zonen und wie und wo werden diese Zonen konfiguriert?


poisonnuke.de ist z.B. eine primäre Zone, und forum.poisonnuke.de ist in dieser Zone ein Host(a) Eintrag. Eine Zone repräsentiert als eine Domäne, die man selbst verwaltet. Die DENIC z.B. verwaltet direkt die Zone de. (der Punkt gehört dazu) .
Und die Zone wird in eben der /var/lib/named/zonenname Datei verwaltet.
Dazu muss man aber vorher in der named.conf die Zone angelegt haben und dort den Dateinamen spezifiziert haben.



Zitat:
Wie - mit welchem Kommando - können Sie eine leere Datei anlegen?


touch xyz 8)


Zitat:
Was wissen Sie über die "Run-Level" in SuSE Linux 9.3 ?


init 0 bis init 6
0 ist soviel wie komplett shutdown
1 ist singleusermodus ohne alles
2 bis 4 sind halt auch bestimmte Einzeluser bis Mehrbenutzermodi, wo nur ein Teil funktioniert, sozusagen abgesicherter Modus
5 ist der wichtigste Runlevel, in dem läuft normalerweise alles
6 steht für Neustart, also wenn man in der Konsole init 6 eingibt, dann macht der Rechner einen Neustart. Und init 0 bedeutet soviel wie "halt" (und wer Spaß haben will, gibt "Halt; die Fresse!" ein, funktioniert auch ohne Fehlermeldung, wegen dem Semikolon:D)


Zitat:
Wie können Sie einen zeitgesteuerten Einzelauftrag starten ?


mittels cron-jobs, bzw dem crond service
aber das ist jetzt schon recht lange her, das ich mal mit crond einen Job angelegt hatte. Man musste zumindest mit cron xyz einen Job in seinem Homeverzeichnis erstellen und dann irgendwie in der Datei die Einstellungen vornehmen...aber uff, da sag ich lieber mal nix falsches :X


Zitat:
Wozu dient der Super-Dämon, wie heißt er, wie wird er getartet


hää...was für Teil? :X
irgendwie weiß ich im Moment nicht so recht, was damit gemeint ist...


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 08.06.2008, um: 13:17:20


Cattivo

#3 Verfasst am 08.06.2008, um 13:20:12



Zu Samba würde mir noch der Print-Server einfallen.

touch - aktualisiere ich damit nicht nur Datum und Uhrzeit einer vorhandenen Datei?


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 08.06.2008, um 13:22:40



ne, touch legt wirklich einfach nur eine leere Datei an. Datum und Uhrzeit...hm, verdammt, mir fallen auf die Schnelle nur die Cisco IOS Befehle dafür ein, ich glaub ich musste in Linux noch nie die Uhrzeit einstellen:D


greetz
Poison Nuke

Cattivo

#5 Verfasst am 08.06.2008, um 13:25:15



Wir haben beide Recht


Zitat:
touch setzt die Zugriffs- und die Änderungszeit der Datei auf die aktuelle Zeit. Wenn die Datei nicht existiert, wird sie erzeugt.




Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 08.06.2008, um 13:28:19



gut zu wissen 8)
nur ganz ehrlich:
diese Funktion habe ich noch NIE benötigt und werde sie wohl auch nie benötigen. Denn allein wenn ich eine Datei öffne und abspeichere, wird das Datum akutalisiert, gleiches beim Übertragen über FTP, oder beim Archivieren mit der entsprechenden Option. :D


greetz
Poison Nuke

TimB *

#7 Verfasst am 08.06.2008, um 13:28:40



Danke für die Antworten
ich habe so schnell garnicht damit gerechnet dürfte eine große Hilfe beim Lernen sein.
Doof wäre dann jetzt nur wenn keine Fragen zu SuSE Linux in der nachprüfung vorkommen

Wie mir aufgefallen ist bei den Fragen die mit "was wissen Sie über..." anfangen kann man eigentlich keine falsche Antwort geben weil wenn man nichts weiß und dies auch so dahin schreibt müsste es eigentlich richtig sein


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 08.06.2008, um 13:34:46



na dann mal viel Erfolg bei deiner Nachprüfung :prost, auch wenn ich mit den "was wissen sie über" Fragen vorsichtig sein würde, am Ende wollen sie es dann doch genau wissen, obwohl das Wissen eigentlich irrelevant wäre:D


greetz
Poison Nuke

TimB *

#9 Verfasst am 08.06.2008, um 13:42:13




Poison Nuke schrieb:
na dann mal viel Erfolg bei deiner Nachprüfung :prost



Danke
dannach kommen sogar noch 2 Nachprüfungen in Elektrotechnik am Dienstag und Englisch am Donnerstag
zu Elektrotechnik habe ich keine Fragen weil ich das alles problemlos kann und zu Englisch würden mir jetzt keine Fragen einfallenvorallem weil ich keien Ahnung habe wie die nachprüfung in Englisch aussehen könnte
Ich habe mich für alle 3 Nachprüfungen freiwillig gemeldet :X
Aber ich kann mich eigentlich nur verbessern um mich zu verschlechtern muss ich schon 6 bzw. 5 schreiben und das würde mir nicht einmal ohne zu lernen passieren


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

TimB *

#10 Verfasst am 09.06.2008, um 20:28:31



so die erste Nachprüfung habe ich hinter mir und habe das geschafft was ich schaffen wollte mich von einer 3 auf eine 2 verbessert

von dem was hier vorkam habe ich zwar fast nichts gebraucht aber den befehl "service named start/stop/restart" habe ich gebraucht
bei dem einen Teil musste ich lediglich aus einem Hexdump die werte eines Ethernet-Frames auslesen den Teil habe ich in 5min hinter mich gebracht der Lehrer war etwas erstaunt weil die meissten schüler haben immer ihre Probleme damit

und im zweiten Teil musste ich datensicherung via RAID-systemen erklären (nur ganz grob),
ein paar Linux-kommandos nennen und einiges über einen DNS-Server erklären (was der macht, wofür die Host-datei zuständig ist und wie man den startet)

bis auf die Linux-Kommandos lief das ganz gut war natürlich doof weil in allen Teilen konnnte ich mit meinem Wissen trumpfen nur in dem Teil eher mit meinem Unwissen

Das Ergebnis war, dass von 4 Leuten, die diese Nachprüfung gemacht haben, 3 Leute eine 5 hatten und einer (Ich) eine 2


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Cattivo

#11 Verfasst am 09.06.2008, um 20:33:50




TimB schrieb:
so die erste Nachprüfung habe ich hinter mir und habe das geschafft was ich schaffen wollte mich von einer 3 auf eine 2 verbessert



Super - Gratulation


Gruß Markus
Mein Heimkino

 Poison Nuke 

#12 Verfasst am 09.06.2008, um 22:44:02



von mir ebenfalls Gratulation:daumen



mal eine Frage dazu:

Zitat:
aus einem Hexdump die werte eines Ethernet-Frames auslesen



also ich weiß ja, wie man Hex in Dez und Bin umrechnet, und ich weiß auch grundlegend, wie die Header der Schichten 2 und 3 ungefähr aussehen....aber war die Aufgabe dann wirklich, aus dem HexDump dann die Zahlen den einzelnen Feldern des Headers zuzuorden?:cut
da musst ja genau wissen, wieviel Bit jedes Feld vom Header groß ist...wozu soll man denn sowas auswendig können :?


greetz
Poison Nuke

TimB *

#13 Verfasst am 10.06.2008, um 06:47:32




Poison Nuke schrieb:
von mir ebenfalls Gratulation :prost


Dankeschön


Poison Nuke schrieb:
da musst ja genau wissen, wieviel Bit jedes Feld vom Header groß ist...wozu soll man denn sowas auswendig können :?



das frage ich mich auch
aber ich habe mich damit abgefunden ich weiß auch noch den IP-, den TCP- und den UDP-Header auswendig


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 10.06.2008, um 06:53:16



uff, gerade der IPv4 Header ist ja schon rech umfangreich und "verschachtelt" :cut

naja, vllt wollten sie euch damit einfach nur etwas ärgern:D


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Linux \ Fragen zu SuSE Linux 9.3


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger