Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Selbstbau-Projekte \ 1 Farad Powercap im Selbstbau


Euml *

#1 Verfasst am 06.09.2011, um 01:23:43



so nun da mein Cousin eine kleine Car-HiFi-Anlage mit sich herum fährt und nun der erste Powercap ansteht sollte ich mal für ihn etwas Ausschau halten ...

nun leider ist es so das viele Powercaps nicht viel Taugen selbst Dietz hat neuerdings immer mehr Powercaps mit einem Widerstand in der Leitung oder zwar Anschlüsse für 35mm² Kabel nur werden die dahinter dann ganz schnell sehr dünn ...

nun und wie ich das so lese Stolpere ich gleich mal über diese hier








und denke mir das kann ich doch auch nun hätte ich so gut wie 1000 Elkos vielleicht auch 1100 Elkos(die haben schließlich eine Toleranz und man möchte ja seinen 1 Farad Voll haben) für 45€ mit 1000µF und 25V( Nippon Chemi-Con 25V 1000µF (M) 85 - Länge: ca. 30mm - Durchmesser: ca. 45mm )

nun wollte ich die entweder auf gelochte Platinen löten da es Liegende Elkos sind kann man sie auch zwischen zwei Platinen Machen oder auf Kupferbänder

also so ähnliche Elkos sind es


also habt ihr noch Vorschläge wo ich welche günstiger bekomme, wie ich die am besten untereinander verbinde, bzw. wie ich da einen Anschluss für das Stromkabel dran bekomme oder auf was ich noch achten soll

muss dann nur mal schauen wir warm die werden so das zwischen den einzelnen Elkos immer genug Platz ist


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

Der_Elektromeister

#2 Verfasst am 06.09.2011, um 08:28:00



Nim doch gleich 16V/22.000µF, dann musst nicht so viel löten

http://www.reichelt.de/Becher-Elkos/BSN-22-000-1...fa5e46f0f0f60221

Heh, Robert, warum taucht ein Thema, welches ich einmal angeklickt habe nicht mehr bei den neuen Beiträgen auf?!?


Grüsse, Andi.

Euml *

#3 Verfasst am 06.09.2011, um 10:43:59



weil die zu teuer sind

für 1 Farad brauche ich von denen 46 Stück x2,25€ = 103,50€
ich bezahle für die Elkos mit 1000uF nicht ganz 45€

zumal 16 Volt nicht viel ist und das schon mal erreicht werden kann nicht umsonst sind Marken Powercaps auf 20 Volt und mehr ausgelegt


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 06.09.2011, um 11:15:07



gibt es einen Vorteil von so einer Konstruktion, außer dass man "weiß" das hier alles ordentlich ist und man gescheit Querschnitt hat wenn man darauf geachtet hat?

so teuer sind gute Caps doch auch nicht oder?


greetz
Poison Nuke

Euml *

#5 Verfasst am 06.09.2011, um 14:17:19



naja ab 50€ geht es los aber je großer ein einzelner Kondensator um so Träger und Langsamer ist er weshalb die dB-Drag Leute auch sagen alle Powercaps mit mehr als 1 Farad sind überflüssig da zu langsam wobei viele sich eh die Dinger selbst bauen aus 0,1 Farad Elkos ... nur die waren mir zu teuer

habe dann halt mal etwas geschaut und wenn es die kleinen so günstig gibt warum nicht ist zwar mehr Aufwand aber egal


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

bearbeitet von Euml, am 06.09.2011, um: 14:17:38


fusion1983

#6 Verfasst am 07.09.2011, um 09:10:51




Euml schrieb:
naja ab 50€ geht es los aber je großer ein einzelner Kondensator um so Träger und Langsamer ist er weshalb die dB-Drag Leute auch sagen alle Powercaps mit mehr als 1 Farad sind überflüssig da zu langsam wobei viele sich eh die Dinger selbst bauen aus 0,1 Farad Elkos ... nur die waren mir zu teuer

habe dann halt mal etwas geschaut und wenn es die kleinen so günstig gibt warum nicht ist zwar mehr Aufwand aber egal



Da gebe ich dir recht.
Der einzigste über 1Farad wo was taugt, ist der Kinetic 5Farad

http://first-class-audio.de/Kinetic-5-F-Kondensator


Zwei davon, und eine fette Kinetik HC-1800 (Batterie) löst so gut wie jede Stromproblem
Ich bin auf jeden fall mit diese Kombi sehr zufrieden.


Gruß Stephan
Meine-Homepage

Euml *

#7 Verfasst am 07.09.2011, um 10:33:34



auch eine Böse Kombi für den Strom ... nur die Platine muss man dann halt noch runter nehmen


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

Euml *

#8 Verfasst am 07.09.2011, um 14:06:20



mir sollte nur nicht das hier passieren

http://www.youtube.com/watch?v=_WheLp0RdLQ&feature=related

und die sind deutlich kleiner als meine ...


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

DarkSubZero

#9 Verfasst am 10.09.2011, um 17:34:38



PCs sind bei richtiger Stromversorgung völlig überflüssig steck das Geld lieber in eine bessere batterie.

Falls es doch unbedingt welche sein müssen sind die von Helix/Brax am besten, auch die 2F Version, jedoch sind die Caps ohne Spannungsanzeige schneller als die mit.

Die beste P/L erreicht man in den man sich das 5er Paket (die blauen) von Dietz kauft. Die hat ein Händler mal für ca. 150€ angeboten.

Aber am besten ist immer noch gar kein Powercap und dafür eine Batterie mehr.



Euml *

#10 Verfasst am 10.09.2011, um 17:54:51



ich finde Caps haben schon ihren Sinn nur nicht so wie man die auf dem Markt Findet, sie sollen halt schnell die Leistung liefern wo Batterien zu träge sind nur sind so ziemlich alle Caps zu lahm und selbst kaum schneller als Batterien wobei es auch 50 Fared Caps gibt die dann gleich mal länger brauchen als so manche Gelbatterie

in diesem Falle hier ist einfach keine zusätzliche Batterie möglich ohne einen größeren Umbau und damit der Cap nicht unnütze wird wenn später doch mal eine oder mehrere Batterien kommen muss dieser halt so schnell Leistung zur Verfügung stellen das der auch danach noch einen Existenzberechtigung hat

und wenn er Fertig ist wird der auch die teuren Caps alt aussehen lassen


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

DarkSubZero

#11 Verfasst am 10.09.2011, um 21:46:30



Caps funktionieren aber nur in der Theorie so in der Praxis ist jede Batterie schneller als ein Cap und zudem auch wenn man ein Cap hat, dass schneller als die Batterie wäre ist es bei hohen Leistungen ruck zuck leer.

Caps lohnen sich im dem Sinne nur bei kleinen Anlagen oder wo keine Zusatzbatterie verbaut werden kann.



Euml *

#12 Verfasst am 10.09.2011, um 23:49:36



na das musst du jetzt aber mal begründen warum die Batterie schneller ist als 1000 Caps


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

AundB

#13 Verfasst am 11.09.2011, um 01:01:23



CAPs können kurzzeitig hohe Ströme liefern, wenn die Anforderungen periodisch kommen und dazwischen genug Zeit fürs Aufladen des Puffers ist. Hast du allerdings einen durchgehenden "Bassteppich", ist einzig und allein die tatsächliche Batterie-Stromlieferfähigkeit von Bedeutung.



Euml *

#14 Verfasst am 11.09.2011, um 01:14:16



so weit war mit das auch bekannt ...

aber hier wird Musik Gehört keine Brummorgien und zu meist Rock oder etwas Techno und da sollte schon zeit da sein zum Laden

und bei sooo vielen und so viel Kapazität muss es da schon ein langer Brummton sein also keiner der bei Musik vorkommen würde


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

DarkSubZero

#15 Verfasst am 11.09.2011, um 12:16:02



Bei Techno sind die Caps schneller leer als du denkst. Daher werden sie auch nur noch so selten in High-End-Anlagen verbaut. Was da schon etwas mehr Sinn macht ist die Helix PS XXL und/oder eine Endstufe mit geregeltem NT. So kann man wenigstens konstante Spannung liefern.

Zudem habe ich nicht geschrieben, dass eine Batterie schneller als 1000 Caps ist sondern schneller als jede Cap.



Euml *

#16 Verfasst am 11.09.2011, um 12:49:52



ja hier besteht aber der 1 Cap aus 1000 Caps ...

und wie schon gesagt wird hier keine High-End-Anlage gebaut hier soll bloß gepuffert werden für eine Endstufe die nicht mal 800 Watt braucht und das ganze soll im Bereich um die 50€ bleiben


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

AundB

#17 Verfasst am 11.09.2011, um 13:08:24



Ich würds machen, einfach weil so ein selbstgebauter CAP cool ist. Es muss ja nicht unbedingt ein F sein, wenns zu teuer wird, kann ja auch 0,5 oder 0,8 sein.



DarkSubZero

#18 Verfasst am 11.09.2011, um 13:22:22



Probiers einfach aus und miss am ende den Innenwiderstand.



 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 11.09.2011, um 13:50:42



warum sollte eine Batterie überhaupt zu langsam sein?

einfach mal aus dem praktischen Alltag USV: wenn der Strom ausfällt muss innerhalb von 5ms max. die volle Leistung zur Verfügung stehen. Bei einer großen USV durchaus also ein paar Tausend Ampere (weswegen billige Batterien dabei auch mal in die Luft gehen können).

und die Signalflanke im TT Bereich ist nun auch nicht wirklich schneller. Reicht eine Bat da wirklich nicht ?


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#20 Verfasst am 11.09.2011, um 13:56:53



Je nach Qualität der Batterie. Wenn man eine Power safe 400 nimmt sollte das bei 800W locker reichen.



 Poison Nuke 

#21 Verfasst am 11.09.2011, um 14:05:42



ist das in der dB Drag Szene eigentlich auch schonmal passiert, dass Batterien explodiert sind?


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#22 Verfasst am 11.09.2011, um 15:21:29



Kann ich mir nicht vorstellen, da ja überall Sicherungen zwischen sitzen.



 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 11.09.2011, um 16:12:26



eine Sicherung bringt da nix, das passiert schon bei regulärer Belastung im spezifizierten Bereich, bzw halt wenn man kurz vor dem Limit ist. ok hängt nat. von der Bat ab aber passieren kann es definitiv, hab es schon mehr als einmal erlebt. Stinkt extrem penetrant und man braucht Atemschutz.


greetz
Poison Nuke

DarkSubZero

#24 Verfasst am 11.09.2011, um 18:17:30



Auch bei Gel-Batterien?



Der_Elektromeister

#25 Verfasst am 11.09.2011, um 20:19:32



Ihr wisst schon, dass im Auto der Anlasser der größte Verbraucher ist -sofern mann keinen extrem kurzen bzw. Dachschaden hat


Zitat:
jedoch sind die Caps ohne Spannungsanzeige schneller als die mit.


was meinst du mit schneller?


Grüsse, Andi.

bearbeitet von Der_Elektromeister, am 11.09.2011, um: 21:01:48


Euml *

#26 Verfasst am 11.09.2011, um 21:13:40



weil die ein Amper-Meter haben(du weißt ja wie die Arbeiten) und nicht selten Vorwiederstände ... schätze ich mal


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

Der_Elektromeister

#27 Verfasst am 11.09.2011, um 21:21:12



Ne Spannungsanzeige braucht evtl. schon nen Vorwiderstand aber keinen Shunt und von Strom war doch gar nicht die rede.


Grüsse, Andi.

DarkSubZero

#28 Verfasst am 11.09.2011, um 21:37:31



Die Ohne Spannungsanzeigen stellen den Strom/Spannung schneller zur Verfügung.



Der_Elektromeister

#29 Verfasst am 11.09.2011, um 22:01:13



Was heisst "schneller"??? und vor allem was soll das mit der Spannungsanzeige zu tun haben -die hat doch gar keinen Einfluss auf das ganze -ein F bleibt ein F


Grüsse, Andi.

DarkSubZero

#30 Verfasst am 11.09.2011, um 22:05:11



Doch, weil der Widerstand dadurch erhöht ist. Schneller heißt, dass weniger Zeit vergeht bis das Cap den Strom liefert.



TimB

#31 Verfasst am 11.09.2011, um 22:15:06



1. Warum sollte durch einen Innenwiderstand die Stromanstiegsgeschwindigkeit sinken?
(Ein größerer Innenwiderstand senkt jedoch die Spannung bei hohen geforderten Strömen)

2. Inwiefern sollte ein Voltmeter einen Widerstand in die stromführende Leitung bringen?


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 11.09.2011, um: 22:17:12


Der_Elektromeister

#32 Verfasst am 11.09.2011, um 22:26:21



Ja, der Innenwiderstand ist entscheidend beim entladen damit der Kondi seine Energie schnell abgeben kann aber das hat überhaupt nix mit dem Voltmeter zu tun -das ist nur gefährliches Halbwissen aus der "Tunerszene"


Grüsse, Andi.

AundB

#33 Verfasst am 11.09.2011, um 23:02:50



Außerdem hängt ein Spannungsmesser parallel zum "Verbraucher" und hat im Idealfall einen mega-hohen Widerstand, eben damit da kein Strom durch fließt.



Euml *

#34 Verfasst am 11.09.2011, um 23:07:03



nicht alle einige haben auch eine Ladeelektronik welche einen Widerstand vor den Cap hat und darauf das Bezogen nur nicht alle Caps haben sowas ...


Cerwin Vega Stroker 18
Multigaming-Server
Gear-Forge

AundB

#35 Verfasst am 11.09.2011, um 23:10:45



Die günstigen Dietz haben keine Ladelektronik. Ich finde so ein Tandem aus zwei Dietz CAPs sollte's bringen und kostet nur um die 60€.



 Poison Nuke 

#36 Verfasst am 12.09.2011, um 16:56:28




DarkSubZero schrieb:
Auch bei Gel-Batterien?



ganz überlesen:
ja, Gelbatterien. Was anderes kommt bei USVs eh nicht zum Einsatz


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Selbstbau-Projekte \ 1 Farad Powercap im Selbstbau


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger