Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Velodyne 15 DD plus ./. SVS PB 13 ultra


shorty *

#1 Verfasst am 16.10.2011, um 19:43:21



Hallo,

wie der Titel schon sagt bin ich auf der suche nach einem / zwei neuen Subs als Ergänzung zu meinen aktiven Silbersand FM 501. Ich höre zu 100 % Musik (Rock, Jazz, Country, Klassik) und habe einen Raum von ca.4,8 x 9,5m im Dachgeschoss jeodch mit relativ wenig Schräge. Wände 80% Massiv 20% Trockenbau, Decke 100% Trockenbau, Fußboden Laminat schwimmend. Mir kommt es auf Präzision, Schnelligkeit und Qualität an, weniger auf den extremen Pegel den ich eh nicht fahre. Sicher bin ich auch an Tiefgang und Punch interessiert aber davon sollten meiner Meinung nach beide genug haben.

Ich bin auf die beiden o. g. Subs aufmerksam geworden und bevor es vorgeschlagen wird - zum selber bauen hab ich weder Zeit noch Lust. Vom Preis/Leistungsverhältnis finde ich den SVS PB 13 ultra sehr interessant, sodass ich hiervon 2 Stück nehmen würde. Diese könnte ich jedoch wahrscheinlich nicht 100%ig gegenüberliegend stellen. Was mich etwas nachdenklich seien lässt ist das Thema bassreflex, da die im allgemeinen zwar mehr Druck machen sollen, jedoch das etwas zu Lasten der Schnelligkeit und Präzision welche mir wichtiger ist.

Der 15 DD plus wäre nicht ganz so wuchtig wie der SVS und dadurch das er geschlossen ist, gehe ich von davon aus das er eher zu mir passt. Bei dem Preis würde vorerst nur einer kommen. In der Zeit hätten natürlich 2 SVS die Nase vorne - alleine von den Raummoden. Aber auch hier würde über kurz oder lang ein zweiter kommen womit dann das Thema Raumanregung wider ausgeglichen wäre.

Ich würde beide an meinen Raumklangprozessor Trinnov ST 2 anschließen und würde sie auch darüber einmessen wollen. Der Trinnov hat 2 dedizierte Subanschlüsse und es lässt sich softwaremäßig alles bestens einstellen. Jedoch bin ich mir nicht sicher wie sich der Trinnov mit dem Velodyneeinmesssystem verträgt und ob nicht das eingebaute System noch mehr ans Limit geht als ich das mit dem Trinnov machen würde.

Was denkt Ihr?


Gruß Fabian

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 16.10.2011, um 22:49:12



hast du denn überhaupt schon aktuell einen oder mehrere Subwoofer oder noch gar keine? Wozu würden sich die Subs gesellen, einem Stereo-System oder Heimkino?


greetz
Poison Nuke

shorty *

#3 Verfasst am 17.10.2011, um 04:36:27



Bis dato habe ich in meinem Setup keinen Subwoofer. Ich nutze:
LS: aktive Silbersand FM 501
Pre/Raumprozessor: Trinnov ST 2 Hifi
Quelle: RipNAS + Logitech Squeezebox
FB: IPad

Wie man sieht ein reines Stereosetup.


Gruß Fabian

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 17.10.2011, um 09:46:01



grundsätzlich bei den Spielpartnern sind die DDs eigentlich optimal. Einfach weil sie auch sensorgeregelt sind und preislich auch sehr passend:angel

wobei rein von der Präzision her sind die SVS alles andere als schlecht, auch wenn ich leider den DD noch nie selbst hören konnte, erst recht nicht im Vergleich zu einem SVS. Die DDs dürften aber denke noch ein klein wenig besser sein.

Dafür haben die SVS untenrum aber einfach mehr Schub und man kann die BR Ports mit mitgelieferten "Korken" verschließen, sodass sie als geschlossene Subs arbeiten.

SVS und DD haben beide jeweils eine Raumkorrektur an Bord. Wenn dann sollte aber immer nur eine aktiv sein, entweder deine Vorstufe ODER die von den Subs, niemals beide zusammen.


was man noch bedenken soll, der SVS ist ein echter Brocken, auch im Vergleich zum DD.


PS: warum rüstest du deine Silbersand nicht von 501 auf 503 auf? Damit wäre die Raumanregung noch besser, insbesondere wenn man die beiden Tieftonmodule oben drauf stellen könnte.


greetz
Poison Nuke

shorty *

#5 Verfasst am 17.10.2011, um 21:16:54



Genau das nimmt mich eigentlich auch für die DD 15 + ein, dass sie auch Sensorgeregelt sind und auch vom Prinzip (geschlossen) den Silbersand entsprechen.

Ich rüste deshalb nicht auf, da ich nicht die FM 501 M habe (also modular) sondern als "ein" Lautsprecher. Somit ist das mit dem Erweitern nicht so einfach. Ich hatte auch erst überlegt, als Sub den SUB 1 M zu nutzen, jedoch liegt der doch etwas über meinem Budget, schon mal gar wenn es 2 werden sollen. Sicher wäre der SUB 1 optimal, aber doch etwas zu viel des Guten...

Das ich nicht beide Raumkorrektursysteme parallel laufen lasse leuchtet ein, sonst würde ja die Gefahr bestehen, das bei einem großen Loch im Frequenzgang erst der Trinnov diesen Bereich um z. B. 6 dB anhebt, und dann der Prozessor des Velodyne nochmal.

Ich danke dir.



Gruß Fabian

DarkSubZero

#6 Verfasst am 18.10.2011, um 20:31:42



Lt. Diversen Amiforen ist der SVS besser als der DD. Du kannst zudem alle Reflexöffnungen verschließen wenn du CB haben möchtest. Es gibt aber noch bessere Woofer wie z.B. Epik Conquest oder die großen von eD. Import macht in der Regel keine Probleme.

Edit: hier mal eine kleine Orientierung zu Amissubs:


Zitat:
Elemental Designs A7-900 ($2200 ID/SI): 116 points (63-53)
Epik Conquest ($1599 ID): 112 points (60-52)
SVS PB13-Ultra ($1499 ID): 109 points (57-52)
Epik Castle ($999 ID): 109 points (59-50)
AV123 MFW-15 Duals: 109 points (56-53) (note, duals were tested as duals are offered as a package)
Creative Sounds Dual SDX-15 driver + Behringer EP-2500 Amp + Behringer DEQ2496 ($1630 ID): 105 points (57-48)
JL Audio Fathom 113 ($3500 BM): 103 points (53-50)
AV123 MFW-15 ($599 ID): 103 points (53-50)
Def Tech Trinity ($3000 BM): 102 points (54-48)
Velodyne DD-18 ($5000 BM): 100 points (50-50)
ACI Maestro ($2400 ID): 97 points (47-50)
eD A5-350 ($715 ID/SI): 96 points (50-46)
JL Audio Fathom 112 ($2600 BM): 95 points (45-50)
Hsu VTF-3 HO + Turbo ($999 ID): 94 points (47-47)
Hsu VTF-3 HO w/o Turbo ($899 ID): 92 points (45-47)
Hsu VTF-3 Mark III + Turbo ($799 ID): 92 points (45-47)
VMPS VSS ($1650 BM and ID): 92 points (45-47)
Epik Valor ($549 ID): 91 points (44-47)
Hsu VTF-3 Mark III w/o Turbo ($699 ID): 91 points (45-46)
SVS PB12-Ultra: 90 points (47-43)
Axiom EP-500 ($1230 ID/SI): 90 points (43-47)
Hsu VTF-2 Mark III + Turbo ($599 ID): 88 points (42-46)
SVS PB12-Plus/2 ($1299 ID): 87 points (47-40)
SVS PB12-NSD ($599 ID): 86 points (43-43)
Hsu VTF-2 Mark III w/o Turbo ($499 ID): 86 points (40-46)
Rocket UFW-12 ($999 ID): 85 points (provisional) (35-50)
Elemental Designs A2-300 ($350 ID/SI): 83 points (44-39)
SVS PB10-NSD ($429 ID): 83 points (43-40)
Dana Audio 600 ($869 ID): 83 points (36-47)
Rocket X-Sub ($199 ID): 78 points (34-44)
BIC H-100 ($229 eBay): 78 points (40-38)
Rocket Tyke: 60 points (If you care, PM me ... )




bearbeitet von DarkSubZero, am 18.10.2011, um: 20:34:13


TimB

#7 Verfasst am 18.10.2011, um 20:55:23




DarkSubZero schrieb:
Lt. Diversen Amiforen ist der SVS besser als der DD. Du kannst zudem alle Reflexöffnungen verschließen wenn du CB haben möchtest. Es gibt aber noch bessere Woofer wie z.B. Epik Conquest oder die großen von eD.



Wobei noch zu klären wäre, was besser bedeutet


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

shorty *

#8 Verfasst am 18.10.2011, um 21:33:13



Woher kommt diese "Orientierunghilfe"? Wenn diese Ihren Ursprung in der Heimkinoecke hat, hab ich meine Bedenken, in wie weit die für mich relevant ist. Meist werden doch dort die Prioritäten eher auf extremen Tiefgang und Leistung gesetzt, das sind jedoch nicht wirklich meine Prioritäten. Ferner muss ich zugeben, dass es mir rein gefühlsmäßig! eher zusagt, wenn das Subsystem das Prinzip meiner Hauptlautsprecher aufnimmt (geschlossen und sensorgeregelt).




Gruß Fabian

manollo139

#9 Verfasst am 18.10.2011, um 21:35:38



Ich kann dir die Velodyn Subwoofer voll und ganz empfehlen.
Habe den DD15 und den DD18 selbst schon hören dürfen.

Sind wirklich der hammer.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

DarkSubZero

#10 Verfasst am 18.10.2011, um 23:05:15



Ja sie kommen aus dem Heimkinobereich. Imho macht ein Subwoofer auch nur dort richtig Sinn. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass umso hochwertiger eine Stereokette ist, desto weniger ist sie auf einen Subwoofer angewiesen oder anders ausgedrückt, gute Stereolautsprecher klingen ohne Subwoofer besser als mit.

@Manu: jedoch kein Ultra 13 oder? Der spielt doch schon in einer anderen Liga ;)

Der DD ist jedoch eher der Feingeist, aber das können andere auch (mehr oder weniger) und kosten nur einen Bruchteil.



shorty *

#11 Verfasst am 21.10.2011, um 19:43:02



Das sehe ich anders. Ich halte auch bei Musik einen oder mehrere Subwoofer für sehr sinnvoll. Wie begündest du deine Meinung das gute Stereo-LS besser ohne als mit Sub klingen? Das leuchtet mir nicht wirklich ein.

Ein Feingeist - das ist auch das was ich will. Wie gesagt benötige ich den Sub nicht für ein Heimkino, also nicht für brachiale Tieftongewitter.

Hast du die schon im 1:1 gehört oder stützt sich deine Meinung auf Testberichte wie den oben? Es ist nich erst seid gestern bekannt, das diese durch Werbe beeinflusst wenn nicht gar entschieden werden - somit sind solche Listen für mich irrelevant.


Gruß Fabian

DarkSubZero

#12 Verfasst am 22.10.2011, um 09:55:07



Ich war auf einigen Hifi-Treffen gerade im Audiophielen Sterobereich und dort war man sich stehts einer Meinung, dass ausgewachsene Stereo-LS ohne Subwoofer besser klingen als mit. Es klingt einfach mehr wie aus einem Guss und das Risiko, dass es dröhnt ist viel kleiner. Dies war aber nur bei Anlage ab ca. 10.000€ der Fall. Bei nicht ganz so hochwertigen anlagen, Haben die LS immer von einem Subwoofer profitiert.

Werbeeinfluss? Das ist ein Privatmann aus dem AVS-Forum der alle Subs zu Hause getestet hat und seine Meinung dazu geschrieben hat, die übrigens mit der von anderen Usern aus dem Forum übereinstimmt.



shorty *

#13 Verfasst am 22.10.2011, um 12:04:28



Aus meiner eigenen Erfahrung habe ich bei meinem letzten Setup (auch größer 10k€) auch von 2 Subs profitiert und gehe auch bei diesem (>10k€) davon aus. Durch den Einsatz von Subs kann ich, bei geschickter Platzierung und Justierung, den Frequenzgang sauberer gestaltern. Bei mir vor Ort ist es z. B. so, das ich die LS entweder mit großem Abstand zur Rückwand (ca. 1,20m)aufstelle, was dann dem Hoch- Mittelton sehr gut tut aber im Tieftonbereich deutliche Löcher aufzeigt, oder aber die LS näher an die Rückwand stelle, was dann dam Tiefton gut tut, jedoch im Hoch- Mitteltonbereich nicht mehr so ausgewogen klingt. Mit Subs kann ich die LS weiter von der Rückwand entfernt aufstellen und die dadurch entstehenden Löcher im Tiefton mit den Sub etwas ausgleichen. Resultat - eine gleichmäßigere und imho bessere Wiedergabe.




Gruß Fabian

DarkSubZero

#14 Verfasst am 22.10.2011, um 12:44:29



Klar, es gibt sicher Räume bei denen man von Subs profitiert. Zudem kommt es auch auf die Woofer an wie hochwertige diese sind. Leider findet man auf dem 0815-Markt nur Schrott was das angeht. Ich persönlich hab z.B. noch nie einen Fertigsub (vielleicht mit ausnahme das Magnat 932A) gehört der mir wirklich gefallen hat. Gut SVS und den großen DD habe ich noch nicht gehört, aber ansonsten war alles von Nubert über Teufel bis hin zu Jamo, Canton, Heco, B&W und Co alles Schrott.



 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 22.10.2011, um 13:53:58



klar, billigen Sub mit guten LS kombinieren da ist klar dass meistens die guten LS ohne Sub besser dastehen. Aber ein paar wenige wirklich gute fertige Subs gibt es ja doch schon, der SVS und DD zählen in jedem Fall dazu. Den DD konnte ich zwar auch noch nicht hören, aber im HF findet man nicht nur einen Erfahrungsbericht zu denen.


Zumindest ist es nur selten dass man einen wirklich "perfekten" Raum hat und die LS so gut aufstellen kann, dass auch die besten Stereo-LS nicht irgendwie von einer gezielten Sub-Unterstützung profitieren könnten, natürlich vorrausgesetzt das hier entsprechend hochwertige Hardware zum Einsatz kommt und, das wichtigste natürlich, diese auch passend aufgestellt und sauber eingestellt werden. Daran scheitert es sogut wie immer, weshalb auch diese Meinung kursiert, dass man lieber Stereo ohne Sub hören sollte.


greetz
Poison Nuke

shorty *

#16 Verfasst am 23.10.2011, um 15:12:41



Auf Grund des Threadtitels bin ich davon ausgegangen, dass wir hier von hochwertigen Subs sprechen. Ich gebe dir natürlich Recht, das ein guter LS besser alleine spielt als mit einem 100€ Brüllwürfel. Nun bin ich der Meinung, dass der, der in gute LS investiert und überlegt das bestehende wertige Setup um einen Sub zu ergänzen, nicht mit einem Mediamarkt Ding daherkommt.

Anyway, ich hab mir gestern den DD15+ abgeholt. Leider hatte ich gestern gar keine Zeit mehr zu testen, auch heute nur ein wenig und ab morgen bin ich für eine Woche weg. Aber so viel vorab, der Velodyne macht einen sehr guten und soliden Eindruck. Ich habe erstmal meine 501 von der Rückwand befreit, nach vorne gerückt und mit dem Trinnov neu eingemessen. Diese Position bringt eine deutliche Verbesserung des MT und HT Bereiches sowie der räumlichen Darstellung. Der nun deutlich schwächere TT soll der Velo auffüllen. Mittels Auto-EQ misst er sich in die bestehende Anlage und den Raum ein. U. a. werden Lautstärke, Übergabefrequenz, Phase etc. eingemessen. Das Ergebnis, auch wenn nur Quick & Dirty, überzeugt mich schon jetzt. Hier ist in der Abstimmung bestimmt noch viel Potential und auch die Einbindung in den Trinnov hab ich noch nicht, doch schon das aktuelle Resultat überzeugt mich auf ganzer Linie, da durch die geänderte Aufstellung nicht nur der TT sonder auch der MT und HT zugelegt haben. Für mich die richtige Entscheidung. Evtl. werde ich mir trotzdem mal den SVS schicken lassen um zu vergleichen. Aber das wird bestimmt noch dauern. Erstmal bin ich zufrieden.


Gruß Fabian

DarkSubZero

#17 Verfasst am 23.10.2011, um 17:09:04



Ich sprach ja auch nicht von 100€ Brüllwürfel. Die meisten Subs die ich gehört habe waren aus der 1000€+ Klasse jedoch hat mir bis auf den Magnat (an dieser Stelle noch mal ein danke schön an Poison der mich darauf gebracht hat den Subwoofer zu testen) keiner dieser Subs zugesagt. Im DIY und PA sieht die Sache aber auch schon wieder anders aus und für HK-Anwendungen sowieso.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Velodyne 15 DD plus ./. SVS PB 13 ultra


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger