Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Flos Zimmerkino 2


Florader *

#1 Verfasst am 04.12.2011, um 21:04:13



Hallo,

Mein neues Zimmer ist jetzt fertig.


Hier ein Paar Bilder









Der Raum ist ca 13qm groß.

Die Wand mit den beiden Fenstern besteht aus Rigips.
Die Wand mit der Tür und der Heizung besteht aus Stein.
Die hintere freie Wand besteht aus Styropo.


Vorhandenes Material:
Pioneer VSX 418
Canton GLE 402
Canton GLE 455
Canton GX
Betasub 8a

Wofür ich das Heimkino nutzen würde:

10% Film
75% Spiele
15% Musik


Zu meinem Musikgeschmack:

90% Techno (Hardstyle und Dubstep)
10% Alles andere

Auf einen festen Betrag möchte ich mich nicht festlegen, aber das Heimkino sollte Richtung Preis/ Leistung ausgelegt werden und ich wäre auch für Selbstbau.

Gedacht hatte ich einen neuen Aufbau meines Systems in Richtung 6.1.







Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 03.04.2012, um: 08:21:12


FlorianK

#2 Verfasst am 04.12.2011, um 23:40:57



Schau doch mal in dem Parallelthread. Da sucht auch jemand so kleine Feine.
Ich kann mir die Momos sehr gut vorstellen. Machen keine Probleme mit zu viel Bass - und daadurch bestimmt sehr schön anpassbar mit den Subs. Kann ich mir sehr gut als frische Wiedergabekette vorstellen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#3 Verfasst am 05.12.2011, um 21:35:53



Ich habe mir mal den Thread angeschaut und die Lautsprecher gefallen mir. Mich würde auch mal der vergleich zu den CT interessieren.



Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 05.12.2011, um: 21:36:04


Andreas87

#4 Verfasst am 05.12.2011, um 22:35:33



Dann sind wir schon 2

Suche schon seit Feierabend im Netz umher und bin keinen Deut weiter! Sehe es schon kommen:
Du musst die einen bauen - ich die anderen - dann vergleichen..


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."

bearbeitet von Andreas87, am 05.12.2011, um: 22:35:58


FlorianK

#5 Verfasst am 05.12.2011, um 22:57:39



Da gibt es für euch keine richtigen Hinweise ! Die müßt ihr Probehören ! das ist noch nie anders gewesen ! Was meint ihr den wie viel Müll hier im Net geschrieben wird + es ist Geschmacksache ! Dem Einen gefallen die CT's - dem Anderen die Momos !
Interessant sind die mit Sicherheit beide.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 05.12.2011, um: 22:58:59


Andreas87

#6 Verfasst am 05.12.2011, um 23:54:23



Welch weise Worte...

sagt sich aber leichter, als es in der Umsetzung ist - mit dem Probehören!


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


FlorianK

#7 Verfasst am 06.12.2011, um 00:05:34



Wieso - hören wo welche stehen zur Vorführung oder bei Forumsfreunden. Termin - hinfahren - fertig.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Andreas87

#8 Verfasst am 06.12.2011, um 00:35:32



Wir müllen Florader's Thread aber ganz schön voll

Aber: erfahrungsgemäß ist das immer mit einer Reise durch ganz Deutschland verbunden - zumindest hatte ich bislang immer Pech, dass niemand in der Nähe wohnt.. und 2 Tankfüllungen sind mir da bislang immer zu schade für gewesen..


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Florader *

#9 Verfasst am 06.12.2011, um 05:16:10



Ihr müllt hier nichts voll... ihr diskutiert ja nur

Ich Persönlich wäre für die Momos.

Wo genau wohnst du denn ?




Mfg

Florian

FlorianK

#10 Verfasst am 06.12.2011, um 07:46:18




Andreas87 schrieb:
Aber: erfahrungsgemäß ist das immer mit einer Reise durch ganz Deutschland verbunden


Ja - Wahnsinn - ! Hast du denn schon hier nachgeforscht wer welche Box stehen hat ? Und wo du einmal Probehören kannst ? Das ist so wie mit vielen Dingen - vonnixkommtnix
Pois hat doch auch so Kisten stehen ? Ist der nicht in deiner Nähe ? Son Schitt - es wird einem nix mehr nachgetragen


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

typhson

#11 Verfasst am 06.12.2011, um 08:25:37



Bei Robert stehen die soweit ich weiß auf Arbeit..
Ansonsten hat doch das halbe Forum CTs hier :D
Also: Ansage wo ihr wohnt Jungs, ungefähr :D


bearbeitet von typhson, am 06.12.2011, um: 08:26:37


Andreas87

#12 Verfasst am 06.12.2011, um 12:20:24



FlorianK schrieb:

Zitat:
Das ist so wie mit vielen Dingen - vonnixkommtnix



Jaaaaaaaaaahaaaaaaaaaa!


Wohne in Erfurt..

Pois hat welche, ja - aber typhson hat Recht - sie stehen auf Arbeit, was ein Probehören schwierig/unmöglich macht.

typhson schrieb:

Zitat:
Ansonsten hat doch das halbe Forum CTs hier



Die Momo's hat aber noch keiner hier, oder?

@Florader: Warum wärst du für die Momo's?


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Florader *

#13 Verfasst am 06.12.2011, um 14:41:04



Beim Tiefton werden die beiden sich wahrscheinlich nicht viel geben, aber ich könnte mir vorstellen das die Momo mehr dynamik in den Höhen ausstrahlt...

Das würde mir gefallen


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 06.12.2011, um: 14:41:19


Florader *

#14 Verfasst am 06.12.2011, um 18:40:34



hier noch einmal ein Bild von der Front



Ich habe den Schrank jetzt zwischen die Heizung und der Wand C gestellt.

Ich habe mir überlegt den Fehrnseher an die Wand zu schrauben.

Dann könnte ich unter dem Fehrnseher die Center-Box aufrecht hinstellen. Auf der rechten Seite könnte ich dann die rechte Box hinstellen und auf der Linken seite müsste ich ein Board anbringen und da könnte ich dann die linke Boxe drauf stellen.

Was ich bräuchte, wäre eine TV-Halterung die etwas Abstand zwischen den TV und der Wand hat, da die hinteren Anschlüsse gerade hinen heraus geführt werden und nicht an der unterseite sind. Ich bräuchte ca 8-10cm Luft. Kennt jemand so eine Halterung ?

Eine andere Möglichkeit wäre auch den TV auf die box zu stellen, aber dann würde der TV nicht gerade stabil stehen... oder kennt jemand noch eine andere Lösung ?

EDIT


typhson schrieb:

Zitat:
Also: Ansage wo ihr wohnt Jungs, ungefähr



Neu Wulmstorf (kurz vor Hamburg)


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 06.12.2011, um: 18:51:07


FlorianK

#15 Verfasst am 06.12.2011, um 18:48:16



Ich denke ihr braucht bei beiden Modellen keine Panik schieben. das Bändchen wird sich wahrscheinlich feiner anhören - gleichmäßig im Klang.
Der HT mit dem WG wird sehr wahrscheinlich aggressiver rann gehen.Diese Zusammenstellung wird auch in der Tripple Play verbaut.
Mit dem Bass - wird bei beiden relativ gleich sein - aber durch die relativ kleinen Bässe keine überzogenen darstellung im Bass und gut verbindbar mit den Subs.
Die Tripple wollte ich mal als Sourrounds einsetzen.Ich mag diese aggressive Darstellung.
Habe aber noch keins von den Chassis selber gehört. Fragt Mano mal mit dazu - der hat doch eine von den Varianten.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#16 Verfasst am 15.03.2012, um 19:04:59



Hallo,

ich habe schon sein längere Zeit nichts mehr geschrieben... habe im Moment sehr wenig Zeit wegen meiner Prüfung...

Ab übernächster Woche bin ich wieder aktiv da für das Projekt...

Kennt jemand ein gutes und kostenloses Programm um Räume zu zeichnen ?


Mfg

Florian

Soundfreak

#17 Verfasst am 15.03.2012, um 19:19:01



Je nachdem wie dir das so vorschwebt gibt es da meherere möglichkeiten. In der komplexität aufsteigen:

http://www.sweethome3d.com/de/ (Innenraumplanungssoftware)

http://sketchup.google.com/intl/de/ (3D-CAD-Programm)

http://www.blender.org/ (Professionelles 3D-Rendering)

Gruß Janis


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

Linko

#18 Verfasst am 15.03.2012, um 19:19:18



gutes tool zum zeichnen? AutoCAD ;-)
ist leider nur nicht so ganz kostenlos


Was nicht basst wird bassend gemacht !
Ich pfeife auf Chuck Norris, Spongebob grillt unter Wasser


Florader *

#19 Verfasst am 15.03.2012, um 19:42:35



Auf der Arbeit hätte ich AutoCAD Inventor und natürlich das normale AutoCAD...

ich habe damit noch nicht soviel gearbeitet




Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 15.03.2012, um: 19:43:16


 Poison Nuke 

#20 Verfasst am 15.03.2012, um 21:38:00



mit ACAD oder Inventor machst du dir einen hässlichen eh du damit einigermaßen deinen Raum modelliert hast wenn du damit noch keine Erfahrung hast. Dann lieber eine der anderen Softwares.

Selbst mit Blender ist es ohne Erfahrung kein leichtes.


greetz
Poison Nuke

Florader *

#21 Verfasst am 01.04.2012, um 19:56:59



So ich habe dann mal meine ersten Versuche mit GoogleScetchUp gemacht...

Das ist die linke Seite mit der Tür


Das ist die rechte Seite mit den beiden Fenstern


Das ist die Front (der AV-Receiver fehlt da noch zwischen dem Center und der rechten Box)


Das ist mein Zimmer noch einmal von Oben


Das ist die Rückseite (Die beiden silbernen Zylinder sind meine beiden Surrounds)



Was kann ich momentan dazu sagen...
Ich muss unbedingt was an meinen Surrounds tun. Eventuell sogar ein Surround Array, aber wie sollte ich das anbringen ?

Ich habe mir auch schon einmal überlegt meine Möbel alle einmal um 180° zu drehen, sodass der Fernseher dann an der Rückwand steht....


Mfg

Florian

Florader *

#22 Verfasst am 03.04.2012, um 07:03:52



Ich würde mich als erstes um den Surround Bereich kümmern da der am schlimmsten ist. Für 6.1 bräuchte ich ja wahrscheinlich einen neuen AV-Receiver...

Sollte ich lieber wenn ich einen neuen AV-Receiver brauch, einen AV-Receiver(7.1) kaufen oder gleich so wie manollo auf BruteFir/ Acourate setzen ?

Die Bastelarbeit ist wahrscheinlich doppelt so groß, aber das würde ich in kauf nehmen.

Ich denke mal das ein Surround-Array am besten wäre, da ich im Moment total unzufrieden bin mit meinem Surround Bereich (2x Canton GX).

Ist die eine Dachschräge schlimm bzw. würde die viel beeinflussen oder kann man das Array dann auf der Gegenüberliegenden Seite so abringen das die Schräge ausgeglichen wird ?


Bedämpfung
Ich habe zwei Fenster (im Bild zu sehen) an denen im Moment nur einfach Blech-Lammeln drann sind (die die man einfach ohne Bohren oder so anbringen kann). Aber es wird ja abends auch nicht dunkler und dafür bräuchte auch noch was neues.

Eventuell gleich eine Lösung wo man gleichzeitig Dämpfung hat und einen dunklen Raum.

Ich hatte mir in der Richtung mal überlegt eine Gardinenstange anzubringen und als Gardine Molton zu verwenden...


Mfg

Florian

FlorianK

#23 Verfasst am 03.04.2012, um 08:05:11



Moin Namensvetter Hattest du schon geschrieben welche Komponenten du bereits hast ? Was sollen das für Receiver sein - du schreibst einmal 6.1 und dann auch 7.1 ? Was soll Brute Dings bringen ? Kann man das auf alle Kanäle anwenden ? Dein Zimmer ist relativ klein - ich kann mir vorstellen das es auf Grund der Größe auch zu sagne wir einla Schwierigkeiten kommen kann. Du sitzt ja direkt vor den Lautsprechern. Und dann da ein Array einzusetzten .....
WIe ist deine Lautsprecher und Anlagenausrüstung heute überhaupt ?



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#24 Verfasst am 03.04.2012, um 08:29:57



Hallo

Vorhandenes Material:
Pioneer VSX 418 (AV-Receiver)
2x Canton GLE 402 (Front)
1x Canton GLE 455 (Center)
2x Canton GX (Surround)
1x Betasub 8a (Subwoofer)

Zuspieler ist mein Computer.

Wenn das mit dem Array möglich ist dann 6.1(Aufstellung). Aber es gibt ja fast keine reinen 6.1(Receiver), deswegen dachte ich gleich an 7.1(Receiver). Die sollten das ja auch können bzw. die können ja auch die 6.1 Formate.

Wäre ganz gut wenn manollo noch was zu den Thema schreiben könnte wegen BruteFir/Acourate.



Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 03.04.2012, um: 08:52:12


Florader *

#25 Verfasst am 09.04.2012, um 15:42:00



Hier noch einmal ein paar aktuelle Bilder



Ist alles im Moment nicht Optimal... ich weiss mir aber gerade nicht besser zu helfen...









Als erstes wollte ich mich um die Fenster kümmern(In der Nacht scheint zuviel Licht durch)... Danach der Surround-Bereich und dann mal sehen wie es weiter geht. Über das Thema Geld ist es schwer was zu sagen... Es sollte auf jeden Fall auf Preis/Leistung gesetzt werden und Selbstbau ist in Ordnung. Eventuell habt ihr ja ein Paar gute Ideen für die beiden Themen. Wenn weitere Bilder/ Infos benötigt werden sagt bescheid. Danke schon einmal im vorraus




Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 09.04.2012, um: 15:48:48


FlorianK

#26 Verfasst am 09.04.2012, um 17:05:44



HAst da ein schönes Zimmer. Nur es ist relativ kahl und wird ordentlich Hall und Reflektionen verursachen. An deiner Stelle würde ich erst einmal Hall / Reflektionen angehen - auch die Schweiben !. Robert hat da gute Sachen zusammen geschrieben. Lies dir das doch einmal durch. Ich denke auf dem Weg kannst du erst einmal sehr viel raus holen.Einen Platz aussuchen der dein Abhörplatz wird und die Lautsprecher immer wieder in der Aufstellung verändern bis es sich wirklich gut anhört. Die Back's so in die Ecke ...... - würde auch mal andere Aufstellungen probieren.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 09.04.2012, um: 17:07:36


Florader *

#27 Verfasst am 10.04.2012, um 12:02:40



Danke für deine Hilfe

Grundlegend habe ich vorab noch zwei fragen.

Sollte ich lieber die gegenüberliegende Wand ohne den Schornstein als Front nehmen ? Also einmal alles um 180° drehen. Die Wand ohne Schornstein besteht aus Styropor.

Ich bin ein bisschen vom Surrond Array angetan. Wäre es ein Fehler eins zu bauen bei meiner momentan Sitzposition ?

Mein Hörplatz ist die Mitte der Couch.

Vielen dank im vorraus


Mfg

Florian

FlorianK

#28 Verfasst am 10.04.2012, um 12:18:07



Du das mußt du mal probieren. Ich persönlich würde immer eine Position bevorzugen bei der ich weiter entfernt sitze von den Lautsprechern. Aber hier gibt es auch viele Fans von - NAH-RANNN
An deiner Stelle würde ich anfangen mit verschiedenen Positionen zu "sitzen" - und verschiedenen Aufstellungsorten der Lautsprecher. Einfach mal ein paar Varianten probieren. Dazu immer wieder überlegen - "was höre ich da gerade". Was ist zB Reflektion - was ist Hall. Aus dem Grund auch immer das Umfeld einmal variieren. Also dort wo eine Reflektion ( Spiegelmethode ) auftritt mal etwas absorbierendes oder dämpfendes hinstellen oder hängen.
Zu den Array - ich würde einmal die Leute im Forum direkt anschreiben, die so etwas benutzen. Fuat und Andere - ich glaube Barnie hat viel mit Nahfeld probiert usw.Schau mal wer welche gebaut hat und frage sie direkt mal per PN.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#29 Verfasst am 01.05.2012, um 19:52:17



Hallo

Ich würde mir gerne neue Lautsprecher haben

Was für welche könntet ihr empfehlen ?

Es sollten schon Regallautsprecher(Bauform) sein. Ich habe so in die Richtung von Studiomonitoren gedacht.

Welche die mir gut gefallen sind

http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_...c930d47a5fe9d913
http://www.thomann.de/de/yamaha_hs50m.htm?sid=c2...c930d47a5fe9d913
http://www.thomann.de/de/behringer_b3030a_truth....c930d47a5fe9d913

oder könnte ihr da noch andere empfehlen ?

Ich würde so 150€-200€ pro Lautsprecher ausgeben

Eventuell sogar Selbstbau ?

Ich weiss nicht ob sich das Preislich lohnt wenn man die ganzen Materialkosten + Endstufe zusammen rechnet




Mfg

Florian

FlorianK

#30 Verfasst am 01.05.2012, um 20:28:48



He - Namenskumpel
Mußt du dir immer selber anhören !!!! Das hier wird Blindflug !!!
Von den dreien die du vorschlägst - würde ich immer zu Yam tendieren. Ich habe in der Vergangenheit immer wieder feststellen müssen das Yam ein sehr gutes Klang / Preis Verhältnis hat. DIe versuchen immer sehr neutral zu bleiben. Trotzdem ist es auch Geschmacksache - und diese Teile hören sich alle sehr unterschiedlich an. Bei MusikStore ich Köln habe ich mir einmal aus Spaß diese Monitore angehört - dort haben mir auch die Adam - Teile gut gefallen. Lass dich nicht von den Marketingaussagen beeinflussen wenn du kannst. Wenn B da etwas von Referenz Monitor schreibt ......... Wo soll das denn Referenz sein ? Bitte nicht falsch verstehen - aber ein richiges Tonstudio setzt nicht solche Teile ein - also von was Referenz ?
Eigenbau wäre klasse - aber da wirst du immer etwas höher liegen - nicht viel - aber eben höher. Die Frage wäre auch - warum aktiv ? Hast du keinen AVR ?
Nicht schlecht - aber zu groß ??
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/regal/741/index.html


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 01.05.2012, um: 20:34:16


manollo139

#31 Verfasst am 02.05.2012, um 08:56:50



Mich würde auch interessieren, warum du Aktive Monitore möchtest.
Wenn es auch passiv sein darf, gibt es Massenhaft viele Bauvorschläge in der Größenordnung, die du aber auch alle aktivieren kannst, wenn du das Gehäuse vorher etwas größer baust, um das Volumen vom Aktivmodul wieder zu bekommen.

Es gibt ja massig angebote an Aktivmodulen. Wobei die wohl alle etwas zu teuer sein dürften.

Wenn dein Budget höher wäre, könnte man hiermit was wirklich schönes Zaubern.
http://www.hobbyhifiladen.de/Aktivmodule-Verstae...modul::1549.html


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Florader *

#32 Verfasst am 02.05.2012, um 13:38:37



Hallo,

Ich habe bei mir immer das Gefühl, wenn ich meinen AV-Receiver per Digital Optisch an meinem Rechner anschließe, das der Surround Effekt sehr mager ist.

Wenn ich jetzt aber mein AV-Receiver per Chinch an meinen Rechner anschließe also an DVD 5.1 dann blüht mein Surround Effekt auf...

(Bei Spielen wie Skyrim, MW3 usw)

Zu den Aktivmonitoren die einfache erweiterbarkeit, der sehr lineare Frequenzgang und die eingebaute Endstufe finde ich vorteilhaft.

Und da hatte ich den Gedanken wenn ich jetzt z.B. testweise mal 7.1 testen will das ich nicht unbedingt gleich wieder einen neuen Receiver brauch sondern einfach nur 2 weiter Lautsprecher kaufen muss und die dann einfach anschließe

und ich frage mich immer ob mir der AV-Receiver wenn der per Chinch angeschlossen wird als reine Endstufe wirkt oder noch selbst einen "eigenen" 5.1 Effekt mischt

Eventuell eine unbegründete angst von mir ?


Zitat:


Würde mir schonmal rein vom Aussehen her gut gefallen... Größe wäre auch ok. Die Center Box müsste ich dann erstmal wie ich das im Moment auch habe, unter den Fehrnseher legen... nicht schön aber selten

Wäre jetzt die Frage entweder die oder die http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/2_wege/aria_light/index.html ?

Das mit dem Aktivmodul ist eine nette Idee aber das wird mir leider etwas zu teuer




Mfg

Florian

 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 02.05.2012, um 14:33:18




Florader schrieb:
Ich habe bei mir immer das Gefühl, wenn ich meinen AV-Receiver per Digital Optisch an meinem Rechner anschließe, das der Surround Effekt sehr mager ist.

Wenn ich jetzt aber mein AV-Receiver per Chinch an meinen Rechner anschließe also an DVD 5.1 dann blüht mein Surround Effekt auf...

(Bei Spielen wie Skyrim, MW3 usw)



egal wie, du bekommst nur Stereo bei den Spielen. Bei TOSLINK könnte es allerdings sein dass dein Receiver denkt da wäre eine echte Surroundspur und leitet die beiden Frontkanäle einfach unverändert auf die Front.
Bei Cinch weiß dein Receiver allerdings dass da nur Stereo kommt und poliert das Signal auf.... je nach Einstellung. Kann man natürlich auch einfach durchschleifen, dann klingt es ident wie bei TOSLINK.

damit du bei Spielen Surround hast brauchst eh erstmal ein Mehrkanal-Kabel mit 6 oder 8 Steckern, je nach Anzahl der Ausgänge der Soundkarte.


greetz
Poison Nuke

Florader *

#34 Verfasst am 02.05.2012, um 14:41:57



Hallo,

Da habe ich mich falsch ausgedrückt

Ich gehe mit AUX aus meinem Rechner raus auf Cinch in den Receiver

Front Speaker AUX OUT -> Front R / L Receiver IN

Center/Subwoofer Speaker AUX OUT -> Center/ Subwoofer Receiver IN

Surround Speaker AUX OUT -> Surround R / L Receiver IN

Also AUX/Cinch Kabel und habe damit 3 AUX Kabel im Rechner und am Receiver 6 Cinch Stecker




Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 02.05.2012, um: 14:43:46


Soundfreak

#35 Verfasst am 02.05.2012, um 14:56:22



Vielleicht ist folgender Selbstbaulautsprecher für dich interessant: CerAL 4.2
Dieser lässt sich auch gut zur Surround-Anlage erweitern, siehe ebenfalls dort oder auch hier

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Ja dann kannst du natürlich echten Surround auch bei spielen bekommen. Aber nur die wenigsten Soundkarten unterstützen die Surroundausgabe per S/PDIF. Somit tut deine dies wahrscheinlich auch nicht und so hasst du natürlich auch kein Surround-Sound.


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

 Poison Nuke 

#36 Verfasst am 02.05.2012, um 15:01:33



@ Florader

AUX gibt es nicht. Das gab es bestenfalls bei einigen älteren Receiver als Eingang (Auxiliary = Reserve). Du meinst vermutlich eine 3,5mm Klinkebuchse an deiner Soundkarte.

Zumindest ist klar warum bei Mehrkanal-Cinch "mehr" kommt als bei TOSLINK, weil bei TOSLINK einfach nur Stereo übertragen wird und kein Surround. Du erhälst ausschließlich bei DVDs und BluRays über TOSLINK Surround, weil die Tonspur die passende Komprimierung und Codierung hat. Der Ton bei Spielen ist unkomprimiert und kann auch nicht in Echtzeit kodiert werden. Somit bleibt einzig HDMI oder Mehrkanal-Cinch übrig. Wobei ich auch nicht weiß inwiefern HDMI als Mehrkanalausgang bei Spielen unterstützt wird.


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 02.05.2012, um: 15:02:25


FlorianK

#37 Verfasst am 02.05.2012, um 16:59:28



Wäre jetzt die Frage entweder die oder die http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/2_wege/aria_light/index.html ?

Diewäre mir etwas zu schwach. ICh habe schon öfters den W130 verbaut. Der ist vom P/L recht ordentlich - aber auch der ist schon etwas "schwach auf der Brust". Das ist aber natürlich auch relaitv normal bei so kleinen Chassis. Aus dem Grund wären mir die 2 Stück W100 sehr viel lieber.
Den Vorschlag von SoundF wäre vielleicht auch eine gute Lösung. TängPäng ist sehr günstig in den Chassispreisen - bei einer sehr guten Chassisqualität. Das haben sie schon in vielen Bereichen bewiesen.

Das was du mit deiner Anschließerei schreibst verstehe ich nicht ? Du gehst mit kleiner Klinke raus ? Das ist doch kein Sourround ? Das ist bei den Compis doch nur Stereo ?? Da mußt du wie Pois schreibt an die entsprechenden Ausgänge mit den richtigen Kabeln. Und von 5.1 auf 7.1 geht man nicht - nur weil man da 2 Stück Lautsprecher mehr drann hängt. Das muss erst durch den DSP und wird dann auf die Endstufen verteilt. Aber 7.1 muss wirklich nicht sein - und bei deinem kleinen Zimmer so meine ich - unnötig. Und an DVD und BR ist fast alles sowieso in 5.1 abgemischt. Bau lieber dein 5.1 qualitativ schön auf !




Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#38 Verfasst am 03.05.2012, um 07:23:35



Hallo

Ich habe mich für die http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/regal/741/index.html entschieden

Danke für die Aufklärung über TOSLINK


Mfg

Florian

FlorianK

#39 Verfasst am 03.05.2012, um 07:29:38



Ups - du bist aber schnell
Du mußt aber schauen das du die mit einem Sub kombinierst. Wenn du mal auf den Frequenzgang schaust - die gehen ja "nur" bis ca 100Hz. Das ist nicht schlimm - aber eben nicht ausreichend. Vorteil finde ich aber - du kannst schön mit einem Sub anpassen und mußt dich nicht über Störungen aus dem Bassbereich bei denen kümmern. Hast du denn noch weitere Alternativen angesehen ? Auch den Vorschlag von Soundfreak ? TangBand baut gute Chassis. Und es gibt auch noch viele andere gute Anbieter.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#40 Verfasst am 03.05.2012, um 09:33:41



Der Vorteil von dem Vorschlag von Soundfreak wäre ja das man sie tiefer trennen kann und der nach vorne gelegen Bassreflexkanal...

Als alternative sehe ich noch die Momos und die CT 239

Die Frage wäre auch wegen den Subwoofer... Was könnte man da verbessern ?

Ich wüsste nicht wie ich die noch anders Positionieren könnte, da die Front den einzigen Platz zum hinstellen bietet

Ich habe das Problem das ich fast kein Bass an meiner Sitzposition(Mitte der Couch) habe...

Da wäre ich auch für was neues offen...




Mfg

Florian

FlorianK

#41 Verfasst am 03.05.2012, um 12:55:50



Dann höre dich doch einmal um wer hier die Momo oder den CT239 (?) - vielleicht kannst du einmal Probe - hören !?!? Mano hat doch auch etwas davon ?
Bei dem Sub - was hast du den da aktuell laufen ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

FlorianK

#42 Verfasst am 03.05.2012, um 18:43:16



Stell doch bitte mal einen Link zum Sub rein ! DAnn braucht man nicht erst suchen - und hat gleich den Richtigen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#43 Verfasst am 03.05.2012, um 18:53:17



Das ist der http://www.magnat.de/index.php?id=2236


Mfg

Florian

Soundfreak

#44 Verfasst am 03.05.2012, um 18:57:05



Ich glaub da brauchen wir nicht lange drüber reden. Wenn du die Lautsprecher von dem geplanten Kaliber in die Bude stellst hat der Sub da über lang ehh nichts mehr verloren.


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

 Poison Nuke 

#45 Verfasst am 03.05.2012, um 19:31:13



bin ich voll einer Meinung... so ein Sub hat da nicht wirklich etwas verloren. Da gibt es doch erheblich bessere Alternativen... wenn wir eh schon bei Selbstbau sind.

Da würde ich dann vor allem gleich mit zwei Subs starten, weil ich denke das Problem mit dem mangelnden Bass am Hörplatz sollte wohl klar sein dass man dies mit einem einzelnen Sub erst recht nicht wirklich lösen kann



greetz
Poison Nuke

FlorianK

#46 Verfasst am 03.05.2012, um 19:34:01



Das ist ein 8" - und somit ...sagen wir mal etwas klein. Dabei geht es nicht unbedingt um die Lautstärke sondern um das Vermögen insgesamt. Da hat der SoundFreak Recht. Den solltest du dann vielleicht auch mal angehen. Aber erst einmal reicht der - ich denke sonst mußt du dir mit deinen Eltern auch was ausdenken oder
Schreib Mano doch mal an - wie der mit den Lautsprechern zufrieden ist - hat der nicht sogar mit Beiden einmal gebaut ? Entscheide nicht zu schnell - gut überlegen und dann rann ! Für das Zimmer würde ich aber nicht zu viele - zu große Lautsprecher kaufen - die tief gehen. Der Weg so - mit einer Trennung um die 80 - 100 Hz könnte sehr gut sein. Und den Sub verschiebst du dann so lange in der Bude bis es schön klingt. Später kannst du dann gut mal so einen ForenSub ( Mivos xyz ? ) bauen - oder etwas mit zB dem W300S von Visaton.
Und wichtig - wenn du kannst - immer Probehören !!



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von Poison Nuke, am 03.05.2012, um: 23:51:43


Florader *

#47 Verfasst am 14.07.2012, um 15:30:40



http://www.lautsprechershop.de/hifi/momo.htm
http://www.lautsprechershop.de/hifi/ct239.htm
http://www.lautsprechershop.de/hifi/ceral42.htm?xxx?xxx
http://www.visaton.de/de/bauvorschlaege/regal/741/index.html

Hättet ihr sonst noch irgendwelche Vorschläge ?

Ich tendiere im Moment zum Bausatz Ceral 42, weil ich bei mir eine doch sehr nahe Aufstellung zur Wand habe.


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 14.07.2012, um: 15:32:57


FlorianK

#48 Verfasst am 14.07.2012, um 16:38:38



Das sind alles gute Vorschläge. Ich glaube ich würde mich für die Momo entscheiden - weil sie mir mit dem WG wahrscheinlich den peppigsten Sound machen wird. Ist aber eine Vermutung. Du mußt sowieso selber hören was dir gefällt ! Den Visa glaube ich würde ich nicht nehmen - kenne die Kalotte und die W-Typen von Visa. Nicht schlecht - mir aber zu langweilig.Ist aber Geschmacksache.
Gut ist - das du alles Boxen auswählst die nicht wirklich tiefe gehen - und so hast du schöne Möglichkeiten mit den SUbs zu arbeiten.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

manollo139

#49 Verfasst am 16.07.2012, um 08:35:54



Momo steht bei mir zum Probehören bereit.
Wenn du magst...

Ist meiner meinung nach ein sehr geiler LS. War ja erst etwas enttäuscht. Aber passt.

Die CerAl 4.2 können meiner meinung nach zu wenig Pegel für heimkino. Aber das ist definitionssache :-)


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Florader *

#50 Verfasst am 16.07.2012, um 22:17:43



Danke für das Angebot Manollo Ich muss darüber aber noch einmal nachdenken, da es immerhin knapp 300km sind.


Macht es einen großen hörbaren unterschied ob die Bassreflexöffnung vorne oder hinten ist bei Wand naher Aufstellung von 10-20cm ?

Ich denke mal das es in die Richtung Momo gegen CT 239 gehen wird. Die beiden werden einfach besser im unteren Bereich klingen als die Beiden anderen. Das mit dem Hochtöner ist natürlich jetzt die Frage was mir besser gefallen würde.

Das mit dem hören wird wahrscheinlich schwer...


Mfg

Florian

manollo139

#51 Verfasst am 17.07.2012, um 07:30:43



Ist die frage, wie wichtig dir die vertikale Abstrahlung ist. Die ist bei der Momo warscheinlich besser.
Kenne leider keine Messungen der Vertikalen Abstrahlung der beiden Boxen.

Mit BR hinten und ner wand im Rücken kann das schon sehr aufdicken. Vorallem wenn es ne Betonwand oder so ist.
Ich habe bei mir die BR-Ports beim hören mit Subwoofern verschlossen, da ich den Zusätzlichen Gain dann nicht brauche.


Gruß


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Florader *

#52 Verfasst am 26.07.2012, um 19:43:54



Nach langem überlegen werde ich mich für 5x Momo entscheiden.

Was sollte als nächstes gemacht werden, nachdem ich die Lautsprecher gebaut und fertig Aufgestellt habe ? Die Dämmung ?


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 26.07.2012, um: 19:44:37


manollo139

#53 Verfasst am 27.07.2012, um 09:53:44



Subwoofer sind ne schöne sache :D
Dämmung und Aufstellung Optimieren.



Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Andreas87

#54 Verfasst am 26.09.2012, um 13:37:23



und? sind's nun die Momo geworden?


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Florader *

#55 Verfasst am 26.09.2012, um 22:10:44



Ja es sind die Momo geworden und ich bin schon gespannt wie die Lautsprecher sich machen werden. Im Moment befinden die sich noch im Bau.


Mfg

Florian

Andreas87

#56 Verfasst am 26.09.2012, um 22:27:30



Bilder, Berichte, Eindrücke...


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


Florader *

#57 Verfasst am 03.10.2012, um 15:11:35



Das ist im Moment alles etwas kompliziert. Ein Bekannter (Tischler) baut für mich die Gehäuse, damit das alles etwas Professioneller wird als wie bei meinen beiden Subwoofern. Das Problem war das die Lautsprecher knapp 1 1/2 Monate gebraucht haben bis die da waren und jetzt war der Bekannte von mir 2 Wochen nicht da. Aber demnächst sollte das dann weiter gehen.

Die Frequenzweichen habe ich schon fertig zusammen gelötet.

Wenn ich die neuen Chassis mal mit meinen momentanen Lautsprechern vergleiche ist das echt schon ein guter unterscheid, vor allem im Surround-Bereich. Bin ich mal gespannt.


Bei der Sache mit den Bedämpfen und den Subwoofern bin ich noch nicht weiter. Vor allem beim Bedämpfen. Da brauche ich erstmal einen genauen überblick, wie man damit beginnt und dann natürlich erstmal die Aufstellung der hoffentlich bald fertigen Lautsprechern optimieren.



Mfg

Florian

Florader *

#58 Verfasst am 14.11.2012, um 19:23:29



So langsam nehmen die Lautsprecher Form an







Mfg

Florian

FlorianK

#59 Verfasst am 14.11.2012, um 20:30:18






Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

manollo139

#60 Verfasst am 14.11.2012, um 20:31:06



JuuungeBau schnell die weiche und den HT ein!!!

Will nen Bericht:-)

Meine sind aktuell nicht mehr bei mir. Stehn momentan bei der Band meiner Freundin. Da die nen Album aufnehmen.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

FlorianK

#61 Verfasst am 14.11.2012, um 20:34:40



Mano - was ist bei dir so los ?? Man hört von dir nix mehr ??


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

manollo139

#62 Verfasst am 14.11.2012, um 20:52:43



Ich Studiere und bin Quasi was Hifi angeht atm total eingerostet.
Da gibts atm zwar massig Pläne aber weder Zeit noch Geld diese umzusetzen.
Außer irgendwer möchte gerne meine Momos+Competition kaufen, dann hätte ich nen bissl Budget für was neues :D


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Florader *

#63 Verfasst am 25.11.2012, um 15:00:18



Die Lautsprecher sind jetzt soweit fertig verleimt, aber die müssen noch geschliffen, grundiert und lackiert werden.

Was für ein Leitungsquerschnitt sollte ich eigentlich für die Lautsprecher nehmen ? Reicht da 2,5mm² ?


Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 25.11.2012, um: 15:00:31


FlorianK

#64 Verfasst am 25.11.2012, um 15:45:06



reicht locker !!


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Florader *

#65 Verfasst am 25.11.2012, um 19:58:26



Ich bin im Moment auf der suche nach einem Netzwerkspeicher. Ich möchte auf dem Netzwerkspeicher verschiedene Dateien (Musik, PDF's usw.) mit meinem Laptop drauf speichern und z.B. mit meinem Handy(SGS3) darauf zugreifen.

Ich habe an so etwas gedacht http://www.reichelt.de/NAS-Network-Attached-Stor...270e6653606d2e74

Als Festplatten wollte ich 2x2TB nehmen und die beiden im RAID1 laufen lassen. Habt ihr da eventuell paar vorschlägt ?


Ich benötige auch noch einen Switch für mein Netzwerk, da 4 Ports vom meinem Router etwas wenig sind. Ich habe an einen 8-fach gedacht. Habt ihr da eventuell einen als Vorschlag ?


Und ich habe mir Überlegt einen neuen AV-Receiver zuzulegen.
Was bei mir für ein neuen AV-Receiver sprechen würde:

-Automatisches Einmesssystem
-Mehr als 2 HDMI-Anschlüsse (Eingänge)
-Netzwerkanschluss

Preislich würde ich so 600-700€ Zahlen


Und die Subwoofer Frage wollte ich auch nochmal klären.

Ich höre gerne Dubstep...

Wie tief muss der Überhaupt laufen ?

Geschlossen ? Bassreflex ?



Mfg

Florian

 Poison Nuke 

#66 Verfasst am 25.11.2012, um 20:19:57



Barnie und Butze haben gute Erfahrungen mit dem NAS von Western Digital. Und bei einem Switch einfach den nehmen, der ganz oben in der Preisliste steht (also nach Preis aufsteigend sortiert). Die einfachen erfüllen alle ihre Funktion.


Yamaha RX-V773 wäre in dem Preisbereich drin und hat alle Funktionen die man sich wünschen kann, jeweils die aktuellsten.
Alternativ der RX-A820, welcher allerdings meist erst ab 800€ zu finden ist. Dafür aber noch etwas besser.


Und Tiefgang ist bei Dubstep nicht soo extrem wichtig. Selbst mit 50Hz unterer Grenze deckt man auch davon die meisten ab. Man muss bedenken dass die wenigstens eine Anlage haben die wirklich mehr kann... auch in Discos geht es selten deutlich tiefer. Daher werden die auch fast alle so abgemischt dass es gut klingt.

Ist daher die Frage, ob der Sub nicht auch für Heimkino zum Einsatz kommen sollen, wenn ja sollte man sich eher daran orientieren.


greetz
Poison Nuke

Florader *

#67 Verfasst am 31.12.2012, um 17:23:01



Hier noch ein paar Bilder von allen Lautsprechern









So steht im Moment alles








Die Ständer für die Lautsprecher wollte ich noch mit einem Stoff überziehen.



Mfg

Florian

bearbeitet von Florader, am 31.12.2012, um: 17:24:31


manollo139

#68 Verfasst am 02.01.2013, um 11:08:35



Schaut doch gut aus! Und wie Klingts?


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

Florader *

#69 Verfasst am 22.01.2013, um 07:06:23



Es klingt auf jeden Fall besser als vorher, aber ich muss die Tage noch abwarten, da ich ende Februar einen neuen Schrank bekomme und dann die hinteren Lautsprecher besser aufstellen kann.

Als neuer AV-Receiver hat der Yamaha RX-A820 einzug gehalten.

Was ich jetzt noch brauche ist ein Rack für die ganzen Geräte.




Mfg

Florian

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Flos Zimmerkino 2


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger