Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Ist Klirr bei >10kHz hörbar?


TimB *

#1 Verfasst am 13.06.2012, um 07:20:05



Bekanntermaßen gibt der Klirrfaktor den Oberwellenanteil eines Signals wieder, also z.B. 2, 3 oder 5ter Ordnung.

Bei einem 10kHz Ton wären das entsprechend 20, 30 und 50kHz. Diese Töne sind jedoch (außer evtl. 20kHz für den ein oder anderen) nicht hörbar.
Warum diesem Klirr dann überhaupt Beachtung schenken?

Und wie wird der überhaupt gemessen? Selbst mit 96kHz Abtastfrequenz lässt sich k5 z.B. nur bis knapp unter 10kHz messen bei k3 wäre bei 16kHz Schluss. Bei typischen 48kHz wäre bei der Hälfte Schluss.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 13.06.2012, um 07:49:12



Ich hatte bisher nicht bewusst drauf geachtet, aber wenn ich jetzt mal nach ein paar Klirr-Messungen suche und auf Anhieb die der O500C z.B. finde, dann hört die bei 10kHz auf. Darüber gibt es keine Werte für den Klirr.


greetz
Poison Nuke

TimB *

#3 Verfasst am 13.06.2012, um 07:58:03



Wenn Ich mir die O410 ansehe geht k2 nur bis 10kHz (entspricht 20kHz) und k3 bis 7kHz (entspricht 21kHz). Das erscheint auch sinnvoll.

Aber wenn Ich mir z.B. so einige Zeitschriften angucke, da ist k2, k3 und k5 bis 20kHz angegeben. Oder bei folgendem Datenblatt auch bis 20kHz: http://lautsprechershop.de/pdf/beyma/beyma_tpl150.pdf


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Ist Klirr bei >10kHz hörbar?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger