Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Lautsprecher Beratung


Markushb *

#1 Verfasst am 15.07.2012, um 15:31:12



Moin moin, ich bin neu hier im tollen Forum und möchte mich kurz vorstellen. Bin 44Jahre und komme aus dem Raum Bremen. Habe hier schon zig Stunden gelesen. Nun tauchen bei mir auch einige Fragen auf. Ich möchte mir ein Party-Heimkinoraum einrichten. Habe zwar im Wohnzimmer eine 5.1 Anlage mit 65 Zoll TV aber das ist immer noch Mäusekino.
Vor meinem Umzug vor 5 Jahren hatte ich ein HK mit einer ca.3 Meter breiten Leinwand. Die Größe fehlt mir jetzt. Des weiteren war ein Partyraum vorhanden, den ich auch wieder haben möchte. Nun zur Frage(n). Ich möchte den PR und HK zu 50/50 nutzen. Der Raum hat ca. 45 qm
6,5 m breit 6 m lang und hat an einer Seite noch eine Vertiefung von ca. 3 x 3m. Beide Längsseiten haben eine Dachschräge mit 85 cm Kniestock. Da ich in meinem alten PR viele HiFi Chassis und Weichen zerstört habe, möchte ich nur PA Sachen mit HiFi Qualitäten verwenden. Die LS sollten aus 2x12 Zoll und einem Horn gebaut und alle 5 Aktiv betrieben werden. Natürlich könne die auch anders aufgebaut werden. Mir ist der Klang aber auch der Schalldruck sehr wichtig. Könnt Ihr mir da eventuell weiterhelfen?

Vorhandene Technik und Treiber die jetzt nicht mehr ersetzt werden sollten.
4 Stück Monacor SPH 450 TC
4 Stück Endstufe Dynacord SL 2400
2 Stück Endstufe Dynacord S 1200
1 Stück Endstufe Dynacord SL 900 sollte für den Center sein
2 Stück DCX 2496
1 Stück Primare DVD V20 sowie die Vorstufe P30, die aber ersetzt werden soll weil ich im Steriobetrieb den Subwoofer nicht zuschalten kann.

So, dass soll es erstmals gewesen sein. Werde hier bestimmt noch das ein oder andere mal nerven.
Schönen Sonntag noch.



FlorianK

#2 Verfasst am 15.07.2012, um 17:38:26



Wenn du richtig Bumms haben willst mit HIFI Ton - nimm 5x Klipsch LaScala Bassteile ( ca 70 - 350 Hz ) - mit BMS MT Treiber ( kein Coax ) und einem schönen HT dazu.Die Bassbasis ist ja vorhanden.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 15.07.2012, um: 17:40:36


Markushb *

#3 Verfasst am 15.07.2012, um 18:39:40



Hallo Florian,
danke für die schelle Antwort. Hört sich schon sehr Interessant an. Wie ist das genau zu verstehen, nur das Unterteil der LaScala und dann ein Hornsystem drüber? Sorry so genau kenne ich mich nicht aus. Und könntest Du eventuell die Bezeichnungen der Chassis nennen? Habe bereits nach Selbstbau vorschlägen gesucht aber ohne Erfolg.
Gruß Markus



FlorianK

#4 Verfasst am 15.07.2012, um 18:51:03



Warte mal all die anderen Vorschläge ab
Da werden dann viele mit normalen Lösungen dabei sein
Im Bassteil gibt es verschiedene Lösungen - da reicht aber schon ein Chassis von Eminence ( ich schaue gleich mal - eine Kappa Type ).Das Gehäuse belastet den Treiber - da ist so ein etwas einfacher super gut drinn.
Bei dem MT kannst du verschiedenen Ansätze nehmen. Der BMS ist mit Sicherheit eine Topplösung-
http://www.lautsprechershop.de/pdf/bms/bms-4591.pdf
Horn zB das H220 von Fostex oder einen der Typen vom G.Damde oder so eine Kugelwellentröte.
HT - gibt es viele Möglichkeiten - ich probiere gerade viel mit dem Celestion 1430 herum. Gibt aber auch verschiedene von zB Beyma usw.
Alles nicht ganz billig - aber eine Sahnelösung.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 15.07.2012, um: 18:52:37


Markushb *

#5 Verfasst am 15.07.2012, um 19:04:14



Hallo Florian,
ich habe auch gerade mit einem Celestion Treiber CDX1 1730 experimentiert. Ist nicht so mein Fall. Entweder ich habe ihn schon überlastet, oder der geht nicht richtig im FG hoch. In meinen Little Max (Dynacord) sind kleine EV Hörner drin. Die klingen echt bis oben sauber.



Swen

#6 Verfasst am 15.07.2012, um 19:04:27



Jo,
mit LaScala hat sich das Thema Partyraum schonmal erledigt
Da ist dann kein vernünftiger Platz mehr für Party
Die Endstufen usw. sind ja schonmal schick (bisschen Neid)
Stellt sich erstmal die Frage ob Selbstbau oder Fertig kaufen?



Markushb *

#7 Verfasst am 15.07.2012, um 19:07:48



Selbstbau



typhson

#8 Verfasst am 15.07.2012, um 19:08:46




Zitat:
Die LS sollten aus 2x12 Zoll und einem Horn gebaut und alle 5 Aktiv betrieben werden.


Hört sich so an als ob Selbstbau möglich wäre.

Wenn du 5x die gleichen LS hast, warum dann für den Center eine andere Endstufe?



FlorianK

#9 Verfasst am 15.07.2012, um 19:10:56



Wie hattest du denn den 17xx eingesetzt ? Mit welchem Horn ? Wo getrennt ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#10 Verfasst am 15.07.2012, um 19:12:59




typhson schrieb:

Zitat:
Die LS sollten aus 2x12 Zoll und einem Horn gebaut und alle 5 Aktiv betrieben werden.


Hört sich so an als ob Selbstbau möglich wäre.

Wenn du 5x die gleichen LS hast, warum dann für den Center eine andere Endstufe?



War so nicht geplant beim Kauf der Endstufen. Ich wollte erst nicht Aktiv



Swen

#11 Verfasst am 15.07.2012, um 19:17:24




typhson schrieb:

Zitat:
Die LS sollten aus 2x12 Zoll und einem Horn gebaut und alle 5 Aktiv betrieben werden.


Hört sich so an als ob Selbstbau möglich wäre.




hast recht...



Markushb *

#12 Verfasst am 15.07.2012, um 19:20:34



Hallo Florian. Ich habe erst mit einem Monacor Horn MRH 102 und dann mit MRH 200 probiert. Trennfrequenz bei 3500. Habe die Tage beim Probieren aber auch mal Gas gegeben. Der TM Töner mit 500 Watt RMS begann nach sehr kurzer Zeit nach Trennlack zu stinken. Oder besser gesagt zu duften.



FlorianK

#13 Verfasst am 15.07.2012, um 19:28:49



Also ich glaube kaum das du den 1430 bei einer Trennung ab 3500 - 4000 oder höher durchschießt. Vom Sound halte ich ihn für sehr gut. Ich habe hier das Glück das ich wirklich sehr laut höhren kann - das ist lauter als bei den Meisten auf den Feten - und ich habe die noch nicht durchgebrannt. Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten.HT gibt es viele - sehr gute.Außerdem muß der HT ja auch zum MT passen. Und wenn du da bis jetzt einen Papptreiber betrieben hast - kann es kaum sein das du bei einer harmonischen Abstimmung den HT killst. Oft ein Fehler wenn Übersteuert wird.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 15.07.2012, um: 19:30:32


Markushb *

#14 Verfasst am 15.07.2012, um 19:51:07




FlorianK schrieb:
Also ich glaube kaum das du den 1430 bei einer Trennung ab 3500 - 4000 oder höher durchschießt. Vom Sound halte ich ihn für sehr gut. Ich habe hier das Glück das ich wirklich sehr laut höhren kann - das ist lauter als bei den Meisten auf den Feten - und ich habe die noch nicht durchgebrannt. Aber es gibt ja auch andere Möglichkeiten.HT gibt es viele - sehr gute.Außerdem muß der HT ja auch zum MT passen. Und wenn du da bis jetzt einen Papptreiber betrieben hast - kann es kaum sein das du bei einer harmonischen Abstimmung den HT killst. Oft ein Fehler wenn Übersteuert wird.



Das wird wohl so sein. Ich habe mir eine Probebox gebaut oben und unten je ein unterschiedliches 12 Zoll Chassi die getrennt anzusteuern sind und in der Mitte das Horn. Diese Box läuft auf der rechten Seite. Und links läuft vullrange die Little Max. Der Selbstbau klingt nicht schlecht aber es fehlen ihn die Höhen. Bei den EV Horn hört man eine ganze menge mehr Töne raus, die ich bei meiner Selbstgebauten nicht höre. Ansonsten wüsste ich schon was ich Bau.



FlorianK

#15 Verfasst am 15.07.2012, um 20:54:46



12" ? dann 3500 Hz Trennung. Zwei unterschiedliche 12" ..... dazu einen 17... getrennt bei 3,5kHz ?
Was ist eine Little Max ? LINK bitte !
Dein Vergelich mit den EV wird sehr wahrscheinlich nicht so ganz richtig sein.



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 15.07.2012, um: 20:59:41


typhson

#16 Verfasst am 15.07.2012, um 22:13:00



Im MT mit Doppelbestückung zu arbeiten ist auch nicht sinnvoll.



FlorianK

#17 Verfasst am 15.07.2012, um 22:19:17




typhson schrieb:
Im MT mit Doppelbestückung zu arbeiten ist auch nicht sinnvoll.


Ich hatte das jetzt so verstanden, das er 2x 12" + den Celestion verwendet hat. Macht so auch keinen Sinn. Aber - sorry - vielleicht auch falsch verstanden ??


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#18 Verfasst am 16.07.2012, um 10:13:29



Moin, ich denke, dass habe ich nicht richtig rüberkommen lassen. Es ist ein Gehäuse, in denen 2 x 12 Zoll je für sich selbst in einem eigenen Gehäuse verbaut sind. Also angeschlossen 1x 12 Zoll so kann ich zwischen zwei Chassis und einem Horn hin und her schalten b.z.w hören. Dazu nur an der Box den Vierpolstecker wechseln.
Gruß Markus



FlorianK

#19 Verfasst am 16.07.2012, um 10:21:05



Ich denke das die 3,5KHz vielleicht auch wenig viel sind für einen 12" um dann an den MT/HT zu übergeben- Kenne ... glaube ich keine 12"er die das so können. Und mit einem 12"er kann das Celstion immer mithalten. Da war wohl irgendwie - irgendwo ein Bock drinn - würde ich mal sagen ??? Hattest du vorher schon einmal Lautsprecher gebaut ? Kennst du dich ein wenig aus ?
Die meisten Tieftöner in dem Größenbereich verabschieden sich schon deutlich früher. Da kannst du froh sein an die 1500Hz zu kommen die er sauber kann. Viele sind bei 500 - 800 Hz schon total am Ende.
Welche Chassis hattest du probiert ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 16.07.2012, um: 10:23:21


Markushb *

#20 Verfasst am 16.07.2012, um 11:09:35



Hallo Florian,
ja ich habe schon mehrere LS gebaut meist aber Vorschläge die waren halt schon abgestimmt.
Im Pa Bereich ist das ja normal einen 12 oder 15 Zöller und ein Horn. Der FG von meinen z.b geht bis kurz über 5000 empfohlene Trennfrequenz 3000 Hz. Ausserdem habe ich auch mal mehr und weniger eingestellt.
Das Chassi ist der Monacor SP30/200Neo. Klingt im übrigen sehr gut. Leider nur 200 Watt.
Weiter habe ich den monacor SP 12 700HP und SP12 500FH
sowie Eminence Kappa 12 probiert. Wobei der Kappa 12 bei mir am schlechtesten abschnitt obwohl der sehr hochgelobt wir. Jetzt stellst Du Dir bestimmt die Frage warum ausgerechnet Monacor. Habe früher in meiner Jugend, ab ca. 12 Jahren viel mit denen probiert fast immer mit schlechten Ergebnis und wollte von dem Laden nichts mehr haben. Vor zwei Monaten wollte ich mein Wohnzimmer Subwoofer TIW 360 ersetzen und fuhr zu Lautsprecher laden. Als der mir für HK der Monacor SPH 450 TC empfahl, bin ich fast aus allen Wolken gefallen ich Monacor nie. Habe mich aber belehren lassen und son Ding gebaut. 160 Liter mit einer Sitronik Callisto 10. Das geht echt gut. Die haben an Qualität jetzt ja einiges im Programm. So das wollte ich eigentlich nicht alles schreiben.



FlorianK

#21 Verfasst am 16.07.2012, um 11:27:55



Schau mal ob der Link aufgeht. Die haben genau dein Chassis mal getestet. Habe jetzt nicht so viel Zeit - aber ich glaube das war der aus der Little Watt. Den kannst du nicht so hoch ziehen - er ist sowieso schon eine Ausnahme ( wenn er das ist). In Kombi mit dem 1430 - ein sehr guter Lautsprecher ( Little Watt ).
http://www.hifi-selbstbau.de/index.php?option=com_content&task=view&id=54

Habe mal nachgeschaut - ist der aus der LW. Gutes Teil ! Google mal die LW - dann siehst du ein wenig was mit den Chassis geht.
Und das du die voll ausheizt in einem Wohnraum ..... halte ich für sehr unwahrscheinlich.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 16.07.2012, um: 11:30:16


Markushb *

#22 Verfasst am 16.07.2012, um 12:14:16



Ja genau das ist er. In dem Laden, wo ich meine Lautsprecher sonst bezogen habe, hielt man es auch für unwahrscheinlich, dass ich von denen für mich konstruierte Weichen zum schmelzen bringe. Und das Eckhorn was ich in meinem früheren Partyraum hatte gab auch seinen Geist auf. Auch der Beyma der dann im Eckhorn einzug erhielt Bezeichnung weiß ich leider nicht mehr. Weiß nur, dass er mit 1000 Watt angegeben war. Wurde 3 mal Recont. Ich weiß gegen mich ist kaum ein Kraut gewachsen. Deswegen PA. Aber was schlägst Du weiter vor? Würde gern 2 x den SP30 200Neo pro Box einsetzen.



Markushb *

#23 Verfasst am 16.07.2012, um 16:30:27



Ich habe das mit der Little Watt gerade gelesen. Da habe ich ja wohl fast alles richtig gemacht. Auch das zweite Horn MRH 102 hatte ich probiert (als erstes).
Gruß Markus



Stripes

#24 Verfasst am 16.07.2012, um 18:03:16




Markushb schrieb:
Wurde 3 mal Recont. Ich weiß gegen mich ist kaum ein Kraut gewachsen.



So etwas mag ich gerne
Hab auch gerade vor ein paar Wochen einen großen Beyma verdunstet.

Du brauchst was extrem Wirkungsgrad starkes, hast du schon mal ein Horn Top gebaut?

Das MT130 was mir Flo empfohlen hat würde doch passen.
Fragt sich nur wie sich ein solches Horn in einem so "kleinem" Raum anhört, wergen der Richtwirkung.

Ich bin selbst ein Anfänger im LS Bau und finde dein Projekt sehr interessant



Addicted to good music!


FlorianK

#25 Verfasst am 16.07.2012, um 18:06:06



Bei der Little wurde ja auf einen MT verzichtet - das klingt auch sehr gut das Teil - aber dann wirst du den HT verheizen. Der wurde da recht tief angehängt -also zu Lasten der Belastbarkeit.
Meinen Vorschlag kenst du - wenn du richtig Zaubern willst würde ich die LaScala - BMS als MT und oben drüber einen Ht einsetzen. Auf Grund der Belastbarkeit dann vielleicht den BMS höher trennen. Klipsch geht ja auch an die 450Hz. Also den BMS vielleicht dann bei ca 400Hz einsetzen.
Für diese 2x 12" Lösungen bin ich nicht. Da wurden hier im Forum aber schon Vorschläge gemacht - kenne die nicht richtig.

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Stripes - das MT130 geht nicht so tief. Da muss dann - zB auch eine LaScala o.Ä. drunter. Nur laßt mich mit den 2x12" in Ruhe


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#26 Verfasst am 16.07.2012, um 18:30:01



Das mit der LaScala würde ich mir ja gefallen lassen. Habe auch schon Baupläne gesucht und gefunden. Aber das mit dem HT verstehe ich noch nicht richtig wie das gelöst werden soll.



FlorianK

#27 Verfasst am 16.07.2012, um 18:37:05



NA - du willst doch aktiv trennen oder ? Dann gehst du in die DCX und programmierst eine Dreiwegerich. Für jeden Zweig einen Kanal - für je zwei Kanäle eine Stereo Endstufe. Du könntest auch den teuren BMS nehmen - als Coax-Ausführung - nur der HT ist nicht so der Hit. Wenn du zu wenig Endstufen hast - machst du eine passiv Trennung zwischen MT und HT.
Aber zwei kleine Endstufen kosten eigentlich nicht die Welt. Würde VollAktiv nehmen. Eine Sache der Kohle.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#28 Verfasst am 16.07.2012, um 18:50:55



Falls ich das jetzt richtig verstanden habe brauch ich dann bei 5.1 drei DCX und acht Endstufen bei der Verwendung von vier Subwoofern



FlorianK

#29 Verfasst am 16.07.2012, um 18:57:18



Du brauchst für jedes Chassis das nicht als Sub arbeitet einen Kanal und eine Monoendstufe ( oder eben Stereoendstufen für zB die beiden HT der Fronts ). Es kommt darauf an - wie viele Wege deine Lautsprecher haben. Bei Dreiwege Stereo eben 6 Kanäle an Endstufen. Du kannst aber auch zB je nach Kontrukt aus Spargründen zB den MT und HT passiv trennen. So hatte ich es auch mal eine zeitlang.
Bei den Subs kommt es auch auf die Aufstellung an.Manchmal kann man auch zB je zwei zusammenfassen. Kommt also immer uch so auf die Gegebenheiten an.
Maximallösung ist - pro Chassis einen Kanal in der DCX und einen in einer Endstufe.

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Also - als Beispiel - LaScala.
Fronts - eine DCX + drei Stereo Endstufen. ( oder MT +HT passiv trennen )
Center - einen Eingang in der DCX und drei Asugänge + drei Endstufenkanäle.
Die Rearlautsprecher - könntest du am Anfang auch über den AVR weiterlaufen lassen. Da kommt ja doch oft nur puff und paff.
Wenn du die Bude richtig zünden willst - jeder Kanal eine Vollaktive.
Das ist mein Ziel - bin gerade auch dabei zu erweitern.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#30 Verfasst am 16.07.2012, um 19:11:58



Das wir auf keinen Fall gemacht. Zur Not baue ich meine Dynacor Little Max 10-2 Aktiv nach.
Da ist ein 10 Zoll Dynacord EG10L Speaker drin der bei 7000 Hz getrennt wird mein ich jedenfalls. Und ein kleines EV Horn. Die Kombi klingt echt gut. Wollte aber etwas brachialeres.




FlorianK

#31 Verfasst am 17.07.2012, um 00:05:50



Mit deinen Angaben kann ich nichts anfangen. schalte mal Links dazu - damit man überhaupt begreift was du da vor hast. Nur - wenn du schon verschiedene Typen duchgesemmelt hast - mach doch nicht den gleichen Fehler noch einmal ???
Du kannst natürlich auch die Scalas passiv aufbauen - aber mit Verlusten.
Und : was sind das für halbschw..... Aussagen. Das Starke wird nicht gemacht - aber du willst etwas Brachiales ? Entweder oder ................

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Mit deinen Angaben kann ich nichts anfangen. schalte mal Links dazu - damit man überhaupt begreift was du da vor hast. Nur - wenn du schon verschiedene Typen duchgesemmelt hast - mach doch nicht den gleichen Fehler noch einmal ???
Du kannst natürlich auch die Scalas passiv aufbauen - aber mit Verlusten.
Und : was sind das für halbschw..... Aussagen. Das Starke wird nicht gemacht - aber du willst etwas Brachiales ? Entweder oder ................
Ich will in Formel1 mit fahren - will aber nur einen LKW kaufen !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#32 Verfasst am 17.07.2012, um 09:40:24



Da sind wir ja genau auf dem Punkt. Zum einen suche ich den LKW aber der soll schnell sein. Fahre selbst einen ohne Drossel. LKW bis 3,5 Tonnen aber echte 230 Km/h kein Witz.

Eventuell habe ich den Celestion Treiber einen auf die Mütze gegeben. Werde heute noch mal messen. Mein Messmikro sollte heute kommen. Nur jetzt alles 3 Wege aktiv ist mir zu viel. Alleine 3 Stück CDX einstellen und 10 Endstufen incl. Subwoofer das ist mir wirklich zu viel. Man sagt von mir in manchen Sachen, dass ich ne Macke habe aber hier sage selbst ich nein. Da müsste ich sowieso mit meinem Energieversorger sprechen.

Den Link zur Dynacord hatte ich vorher nicht gefunden. Jetzt habe ich ihn.

http://www.dynacord.com/de/products/8/1/2_littlemax.html ist die LM 10-2

Danke für Deine Hilfe.
Gruß Markus



FlorianK

#33 Verfasst am 17.07.2012, um 17:09:21



Wenn du dann lieber fertige Lösungen suchst - die auch sehr schön klingen - schau dir mal die Monitor von Visaton an.Doppelbass mit Holzmitteltonhorn und Druckkammertreiber als HT. Klingt recht gut !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#34 Verfasst am 20.08.2012, um 16:15:22



Moin ich wollte noch mal eben Bescheid geben, was es denn nun für LB geworden sind. 2 x 12 Zoll Monacor SP12/500FH mit 1 x Celestion CDX1-1730. Für mein Geschmack klingen die gut und gehen recht laut. Allerdings habe ich noch 4 x Monacor Propasub dazu gebaut, die haben ein wirklich guten Kick Bass. Werde die Tage noch vier von denen Bauen und je zwei unter einen Top in den Ecken platzieren. Am WE habe ich auch den ersten von vier Subwoofer aus den Bauvorschlag Raver Cinema fertiggestellt SPH 450 TC. Leider gefällt der mir nicht so (Schwabbelbass). Na ja lasse ihn jetzt bis 65 Herz laufen. In diesem Bereich geht das einigermaßen für Musik. Ich habe ihn auch in mein Wohnzimmer für HK stehen und da geht er echt gut. Werde noch mal ein anderes Chassis ausprobieren, aber jetzt bin ich ja auf ca. 140 Liter beschränkt. Ach ja, da ich ja jetzt mit meinen Verstärkern zu kurz gekommen bin, habe ich noch ein Monacor STA-1504 dazu geordert. Der ist nur für die Höhen zuständig.
Bei den ganzen Verkabelung und Einstellarbeiten würde ich mich später über eure mithilfe freuen.
Gruß Markus



FlorianK

#35 Verfasst am 20.08.2012, um 16:30:35



Schwabbelbass ? WIe hast du den denn entzerrt ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#36 Verfasst am 20.08.2012, um 16:44:10



Sorry wie meinst Du das genau. Meine einstellungen Max 65 Hz und um 50 Hz den DB wert leicht angehoben.



FlorianK

#37 Verfasst am 20.08.2012, um 18:11:40



Du sagst das du einen Schwabbelbass hast bei dem Chassis xyz. HAst du den Sub entzerrt in Bezug auf die Raummoden ? Zu 80% liegt das meist nur an den Moden - das ein Bass schwabbelig klingt.Das ist dann ein Gewummer. Und natürlich bei den Verdoppelungen auch jedesmal.Also Erste bei 35 - dann auch meist Ärger bei 70Hz (kann so sein ). Eigentlich sind heute fast alle Chassis sehr ordentlich die man kaufen kann.
Wie und wo hast du den Schwabbelbass angeschlossen ? Trennung hast du bei 65Hz.Irgendein DSP im Einsatz ? Also Audyssi ( ? weiß wieder nicht wie man das schreibst ;-))


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#38 Verfasst am 22.08.2012, um 12:42:22



Sorry, ich habe es vorher nicht geschafft mich zu melden. Über das Thema Raummoden und Akustik habe ich hier schon viel gelesen aber nicht richtig verstanden. Jedenfalls habe ich es nicht richtig verstanden was dagegen genau getan werden muss. Angeschlossen habe ich die beiden Schwingspulen vorerst parallel soll später aber in Reihe. Habe 1,2 KW drauf und eine DCX 2496 dazwischen.
Gruß Markus



FlorianK

#39 Verfasst am 22.08.2012, um 12:57:31



Hast du ein DSP laufen ? Also über den AVR eine Entzerrung mit zB Audissy (?)eingestellt bzw einmessen lassen ?
Wenn du das so mit dem Schwabbelbass schreibst und im gleichen Atemzug schreibst das du das mit den Moden noch nicht 100% verstanden hast - hast du wahrscheinlich schon dein Problem gefunden. Bitte lies doch mal die Erläuterungen von Pois wirklich durch. Das ist dann gerade für dich ein ganz wichtiger Punkt. Du kannst dir noch so gute Chassis kaufen - und noch so gute Boxen - wenn du das nicht beachtest hört sich das unter Umständen immer schwabbelig und langweilig an.
Kurz gesagt - es gibt bestimmte Frequenzen die sich - je nach Raumabmessung - sehr aufschaukeln. Da hast du dann Überhöhungen von ganz schnell mal 10dB oder noch viel mehr. Und genau diese machen dir den Bass unpräzise - schwabbelig.
Du hast ja eine DCX - das ist schon einmal sehr! gut. DAnn lies dir den Artikel einmal durch - rechne deine ersten Moden mal aus - und korrigiere per DCX einmal. Du wirst dein blaues Wunder erleben. Die Formel ist gann einfach - aber bitte selber mal nachlesen und damit beschäftigen - dann kommst du auf viele Punkte die man verbessern kann.Dann kannst du ja bei Unklarheiten wieder hier nachhaken !
Mal so als Anhalt - wenn du die Frequenz gefunden hast - stellst du den Korrekturwert in der DCX ein.
Das kannst du dann Güte;Frequenz und Stärke verändern.
Güte (Q) heißt - drücke ich mit dem Daumen oder mit der flächigen Hand - also auf einen Punkt oder auf eine größere Fläche.
Frequenz ist klar - die rechnest du aus
Gain/Stärke ist eben - wieviel willst du mindern an der Stelle.

Gain kannst du dann mit Sicherheit bei minus 5dB überhaupt mal anfangen. Bei mir sind es über 10dB die eigentlich stören. das mußt du dann mal so nach und nach ausprobieren.

Das es gut wäre zu messen ist ja klar - aber du hast nichts zum Messen oder ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 22.08.2012, um: 13:04:10


Markushb *

#40 Verfasst am 22.08.2012, um 13:12:05



Danke für die Antwort. Ich werde mich damit mal etwas mehr beschäftigen. Allerdings bau ich den Raum und Akustikdecke erst fertig. Habe vorerst nur Provisorisch angeschlossen um mal zu hören. Werde mit Sicherheit noch die ein oder andere Fragen stellen.
Gruß Markus



FlorianK

#41 Verfasst am 22.08.2012, um 13:15:58



Viel Spaß !! beim Bauen
Das ausrechnen geht wirklich sehr schnell. Vielleicht wieder ein positiver Anreiz wenn du schnell die Verbesserungen hören kannst.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Markushb *

#42 Verfasst am 27.08.2012, um 12:31:04



Moin,
habe noch mal eine andere Frage. Da der Raum den ich gerade plane nicht nur für HK ist sondern auch für Party würde ich gern ein Mischpult mit einschleifen. Geht das so einfach? Wenn wie? Was könnt ihr empfehlen? Und zu guter Letzt brauch ich ja noch einen AV-Vorverstärker bitte auch eine Empfehlung . Ich habe zwar noch einen guten Primare aber bei den kann ich auf Stereo kein Subwofer ansteuern oder macht das dann das Summensignal der DCX? Ich weiß, sehr viele fragen. Aber das ist für einen Laien echt nicht einfach. Könnt euch bestimmt vorstellen was da noch kommt, wenn es ans einstellen geht.
Gruß Markus



FlorianK

#43 Verfasst am 27.08.2012, um 13:50:27



Mischpult ? Kannst du doch gleich als Vorverstärker nehmen. früher konntest du ein Mischpult einfach bei den Tape in/out einschleifen. Heute .... Kann man das nicht einfach über Aux laufen lassen und die Quellen an das Mischpult ? Frag Mano mal an -der hat schon mit Mischpult gequält


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Stripes

#44 Verfasst am 05.09.2012, um 21:27:11



Hi, was zu dem Mischpult, ich kann dir von Behringer stark abraten.
Ich habe mich schon manches mal über das Grundrauschen meines XenyX aufgeregt. Dort wurden sehr minderwertige OPs verbaut.
Da würde ich wenn möglich vorher genau testen oder was hochwertiges kaufen wenns geht.


Addicted to good music!


Markushb *

#45 Verfasst am 06.09.2012, um 11:11:40



Das mit der Behringer habe ich schon sehr oft gelesen. So eine wird es auf keinen Fall. Außerdem habe ich noch eine Ahnung, wie das angeschlossen wird.
Gruß Markus



Markushb *

#46 Verfasst am 17.12.2012, um 16:32:59



Moin moin,
ich habe mal wieder eine Frage.
Da ich mit mein Heimkino/Partyraum noch nicht fertig bin, Experimentiere ich noch ein wenig mit Subwoofer. Beim HK werden vier sph 450 tc lt. Bauvorschlag Monacor verbaut. Da mir der Pegel aber für Party nicht reicht, baue ich noch zwei andere dazu, die nur im Party Modus laufen sollen.
Ich war zwischen 18“ PD oder Sound 18NLW9600 am überlegen. Nun ist es ein 18NLW9600 geworden. Da WinISD beta mir ein Volumen von 45,2 Liter vorschlägt, bin ich doch ein wenig verunsichert, mit wie viel Volumen ich jetzt bauen soll.
Kann jemand von euch das mal rechnen? Die untere GF sollte so bei 40-45 Hz liegen.
Gruß Markus



 Poison Nuke 

#47 Verfasst am 17.12.2012, um 16:45:27



schau mal in diesen Beitrag:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=3561&goto=1#1

153L bei 37Hz Portfrequenz. Bringt dir satte 126dB bei 40hz.


Hier war auch noch ein BP für Partyzwecke mit diesem Chassis in Diskussion:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=3271


greetz
Poison Nuke

Markushb *

#48 Verfasst am 17.12.2012, um 16:57:19



Danke aber bezieht sich das nicht auf den 21 Zöller ?



 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 17.12.2012, um 17:24:34



stimmt, in dem ersten Thread war der 21er gemeint. Müsste ich mal editieren, damit man das eindeutiger erkennt.

der zweite Thread bezieht sich aber auf den 18er.


greetz
Poison Nuke

Markushb *

#50 Verfasst am 16.10.2013, um 14:44:23



Guten Tag,
nach dem der Sommer vorbei ist und ich bei meinem Party/Heimkino endlich weiterbauen möchte wollte ich euch einen kurzen Zwischenbericht zukommen lassen. Fotos folgen noch, wenn ich soweit bin. Nach unzähligen Versuchen mit unterschiedlichen Chassis und Boxenbau habe ich jetzt zumindest die Front und Rücklautsprecher fertig, ohne nochmals was zu ändern zu wollen.
Für Stereo und Center je zwei 18S 12ND710 und der Hochtontreiber NSD1480N mit Horn XR1464 und unter den Stereolautsprecher je vier Stück Proparsub von Monacor (SP38A/500BS) . Rücklautsprecher je zwei Eminence Kappa-12A mit Celestion CDX1-1730 mit Horn Monacor MRH-180. Das Lautsprechermanagement besteht jetzt aus zwei DSM480LAN. Prozessor Audiolab 8200 AP. Als Bassbasis bis ca. 60 Hz sollten ja vier SPH450TC herhalten. Die Gehäuse habe ich bereits nach Bauvorschlag gebaut sowie die Treiber gekauft. Um Provisorisch mal ein Film zu schauen, habe ich alles aufgebaut und schon ein Paar Filme geschaut. Kommt echt schon gut 3 Meter Leinwand mit schwerem Tuch. Beamer Epson EH-TW9100 echt lecker. Nun kommt aber auch wieder ein Problem. Habe zwar nur zwei Subwoofer angeschlossen, aber die schaffen das nicht. Wenn bei mir Stereo richtig anfängt richtig Spaß zu machen, sind die am Ende. Nicht das die wie am Anfang mal geschrieben nicht gut klingen, nein es fehl eindeutig der Druck.
Die beiden Eighteensound 18NLW9600 habe ich auch nicht mehr und die zwei JM-sub18N von Jobsty werkeln jetzt sehr gut auf einem Erntewagen. Bin jetzt am überlegen ob es vier PD2150 werden sollen aber die habe ich auch noch nie gehört. Muß dann wieder alles umbauen. Ist halt schwer mit mir und im laufe der Zeit hat sich durch Lesen und Bauen ja einiges zum Anfang geändert.
Gruß Markus


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Lautsprecher Beratung


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger