Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Signalverarbeitung \ aktive Frequenzweichen und Filter \ miniDSP


silence115 *

#1 Verfasst am 18.07.2012, um 23:30:19



Bin gerade auf einen interessanten Equalizer gestoßen, welcher dem Behringer DCX ordentlich Konkurrenz macht.
http://www.minidsp.com/

In diesem Forum gibt es einen ausgiebiegen Erfahrungsbericht.
http://www.heimkinoverein.de/forum/10-raumakusti...tipp-oder-murks-

Hat von euch jemand mit diesen DSP was zu tun gehabt?

Gruß Thomas.


bearbeitet von Poison Nuke, am 26.07.2012, um: 23:32:07


FlorianK

#2 Verfasst am 26.07.2012, um 14:35:35



Alternative zur Behringer DCX und auch zur Alto Maxidrive.
Unter: http://www.minidsp.com zu finden.
Der Hersteller bietet mehrere Module an,um elektronisch Raumanpassungen - aktive Frequenzweichen - und grundsätzliches Lautsprechermanagment durchzuführen.
Ich habe als Ersatz für einen PA Controller eine MiniDSP 2x8kit gekauft.
Vertrieb / Hersteller über Hong Kong für 299,- USD + Zoll/Einfuhr + PlugIn ( Software ).
Man kann auch in Holland bestellen - Preis dort 330,- € - jedoch inklusive Software ( PlugIn ) , USB Kabel , Porto und Verpackung. Hier entfällt dann aber die ganze Geschichte mit Einfuhr / Zoll - und die lange Wartezeit von HongKong aus. Habe mein Paket nach drei Tagen bei mir gehabt.
Betreuung per Mail bei beiden sehr gut ! HongKong - als auch Holland.

In der Basisversion gibt es die 2x8kit - Platine mit:
Eingänge: 2 x Analog / Cinch
Erweiterbar auf 2x Digital per Zusatzmodul - das auf die Platine gesteckt wird bzw angeschlossen wird.
Ausgänge: 8 x cinch (analog )und 8 x Phönix ( Symetrisch ) Anschlußblock für DigiAusgang.
Die Phönixklemmen sind Steckerleisten ( immer mehrere zusammen ) in die nur ein Kabel ( drei je Kanal )eingeschraubt werden kann. Auf der Platine die grünen Blöcke. Für Stromversorgung / Digi IN / Sym Ausgänge .
Grundsätzlich können Eingang und Ausgang angepaßt werden - also per Jumper eine Einstellungsanpassung. Das gilt für symetrisch - als auch für unsymetrisch.

Der Datenaustausch comp - MiniDSP geschieht über USB. Sehr einfach und schnell zu machen. Software wird am Anfang bezahlt - und kann immer wieder geladen werden.
Anscheinend arbeitet man beim Hersteller aktiv mit und bietet immer wieder Verbesserungen an. TOPP !

Zusatzmodule können nachgerüstet werden - wie Lautstärkeregeler; Eingangswahlschalter; offensichtlich auch für eine Art Fernbedienung.

Einstellungen:
Freies Routing von den zwei Eingängen ( analog oder Digital ) auf die je 8 Ausgänge.
PEQ ( In und Out je 5 Stück ) , Muting , Invers , Gain , Delay.

Hier mal ein paar Bilder:

Platine 2x8kit - wie sie geliefert wird.

Bild von : http://www.minidsp.com


Einige Beispiele der Darstellungen - aus denen man gut die Möglichkeiten ersehen kann.

Einsteller für Gain Out auf der Platine:


Out Routing:


Out Einstellungen:


Frequenzweiche:


Filtertypen - nur eine Auswahl:


PEQ - im Eingang je Kanal und auch im Ausgang je Kanal:


Ich habe mir die Platine in ein altes Gehäuse eines Sateliten Receivers gebaut ( steht ja doch nur im Keller ):


ACHTUNG !! BEI DER miniDSP ist die Einstellung des Delays eventuell zu wenig, wenn man die miniDSP als Subwoofer-Controller einsetzen will. Bitte beachten !!
Insgesamt in meinen Augen ein super Gerät - das nicht Rauscht - im Vergleich zur Behringer DCX oder zur Alto Maxidrive - bei mir höre ich nur das normale Verstärkerrauschen.
Der Hersteller bzw Vertrieb bietet noch weitere interessante Module an, mit denen man die DSP erweitern kann.
Zum Betrieb als aktive Frequenzweiche benötigt man aber nur die 2x8kit Platine.
Ein Netzteil ist nicht im Lieferumfang. Das kann man aber leicht über div Shops kaufen. Ich habe meines auf Grund eines Tipps bei Conr gekauft. 230V / 12DC 2,0 A. Kostet als Steckernetzteil ca 15,- €.

Link zum Holländischen Händler:
http://www.juoiga.eu/index.php?p=6&merk=2
Der kann auch auf Deutsch Mails beantworten. Sehr ! netter Mensch !
Zahlung: bei beiden ist auch PayPal möglich.
Lieferzeit von Holland - wenn vorrätig - ca 3 Tage.

Video aus You Tube zum 2x8:
http://www.youtube.com/watch?v=CFhD8G0-qS4&feature=relmfu




Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 28.07.2012, um: 09:30:39


silence115 *

#3 Verfasst am 26.07.2012, um 23:36:59



das hört sich ja richtig interessant an.

Wie sieht es denn mit dem Speicherplatz für die PEQ`s aus?
Das ist ja so ein Schwachpunkt bei der DCX 2496.

Gruß Thomas.



FlorianK

#4 Verfasst am 26.07.2012, um 23:53:23



PEQ's kannst du eigentlich genug setzen- Auch bei der DCX müßten die ausreichen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Der_Elektromeister

#5 Verfasst am 27.07.2012, um 00:55:54



Es soll ja Leute geben, die bekommen einen Screenshot ohne Digicam hin...meine Oma z.B.


Grüsse, Andi.

FlorianK

#6 Verfasst am 27.07.2012, um 01:31:57



Dann schick deine Oma mal zumir iCH bringe ihr dann da Fotografieren bei


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

ferryman

#7 Verfasst am 27.07.2012, um 08:26:57



Sei mal froh dass Flo für den Screenshot nicht sein anderes Hobby ausgepackt hat


Lamello rulez :p

TimB

#8 Verfasst am 27.07.2012, um 14:49:20




ferryman schrieb:
Sei mal froh dass Flo für den Screenshot nicht sein anderes Hobby ausgepackt hat







"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

FlorianK

#9 Verfasst am 27.07.2012, um 17:02:57



Genau !! Paßt also gut auf das ich euch nicht irgendwann mal Screen-Shoote

ALso - heute habe ich mit der Mini rumgespielt. Es macht einen riesen Spaß, weil das Teil sehr gut zu bedienen ist - und - das Beste _ einfach mit dem USB an das Gerät - Synchronisieren - fertig. Kein Mucken - kein Error - kein Cannotirgendwat ......... Es klappt einfach super. Klanglich ist nichts festzustellen - also das ein .....Gerät in der Kette ist. Wirklich tolles Arbeiten mit dem Gerät.

Ferry - Tim oder ...... - bei den Ausgängen bei den AVR's ( PreOut) handelt es sich doch um Cinch - und somit auch um Analoge Ausgänge oder ? Die Stecker von irgendwelchen DigiKabel sind doch auch teilweise mit Cinch ausgerüstet oder ? Könnt ihr mich am mal aufklären ?? Sonst müßte man überlegen, ob man nicht die DigiEingänge der Mini belegt !?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 27.07.2012, um: 17:05:41


TimB

#10 Verfasst am 27.07.2012, um 17:17:47



Pre-Outs sind Analog
Wenn die Chinch Anschlüsse 2-farbig vorliegen (Rot, Weiß oder Rot, Schwarz), dann sind es i.d.R analoge Ein-/Ausgänge.
Bei einem Einfarbigen (meistens Orange o.Ä.) ist er i.d.R digital.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Der_Elektromeister

#11 Verfasst am 27.07.2012, um 18:10:14




Zitat:
Sei mal froh dass Flo für den Screenshot nicht sein anderes Hobby ausgepackt hat



Welches meinst denn nun? Das mit den langen Großkalibern oder das mit dem kurzen dünnen?...ok, ich wills gar nicht wissen

Zum Thema: wenn der AVR nen Digitalen Ausgang hat, könnte mann den ja auf den DI von dem mini legen -macht aber nur Sinn, wenn der mini den besseren D/A-Wandler hat.


Grüsse, Andi.

FlorianK

#12 Verfasst am 27.07.2012, um 18:21:36



Andi - das dicke lange 8x57IS - aber nur zur Jagd - und nicht auf Stöckelwild

TIM @ - Ne - der AVR hat die weiß/roten Ausgänge. Ich glaube auch nicht das der Digi Ausgänge hat.Sind die kompatibel ? Kann man von Analog auf Digi und umgekehrt gehen ?
Hätte das Vorteile - geht das überhaupt ..... ?

Also das Ding macht echt Laune. Andi - der wäre gut für deine verstaubenden Chassis !!


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 27.07.2012, um: 19:05:19


Barnie

#13 Verfasst am 27.07.2012, um 21:53:45



Und rauscht das Teil auch oder nur etwas weniger als die anderen??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#14 Verfasst am 28.07.2012, um 00:19:52



Nein - gar nicht ! Ich höre nur das Verstärkerrauschen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

TimB

#15 Verfasst am 23.08.2012, um 22:22:00



Bei Pollin gibt es derzeit für 2,50€ ein Sat-Receiver Gehäuse, was man für den miniDSP gut nutzen könnte
http://www.pollin.de/shop/dt/MDg4OTM1OTk-/Bauele...Frontblende.html


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

bearbeitet von TimB, am 23.08.2012, um: 22:22:20


FlorianK

#16 Verfasst am 24.08.2012, um 06:46:17



Das wäre der Tipp gewesen ! Aber man kann ja auch die alten Gehäuse verwenden. Bei mir steht so viel alter Schrott herum..... Aber trotzdem sehr guter Tipp !!



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

PN's Forum \ HiFi \ Signalverarbeitung \ aktive Frequenzweichen und Filter \ miniDSP


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger