Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Windows \ Windows 7 - IPv6 Verbindung nach Standby nicht sofort verfügbar


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 01.08.2012, um 00:07:22



vermutlich werden dieses Problem noch nicht so viele kennen (können), aufgrund der derzeit immer noch nicht wirklich vorhandenen Verbreitung von IPv6.


Also, wenn ich meinen Win7 Rechner, der IPv4 wie auch IPv6 dynamisch von der FritzBox / Router bezieht aus dem Standby aufwachen lasse, dann hat er sofort seine IPv4 Adresse (meist die selbe wie vorher), aber bei IPv6 dauert es so geschätzt 2-5 Sekunden eh er seine Adresse bezogen hat. Es ist meistens auch die selbe wie vorher, lediglich die temporäre Adresse ist eine andere, aber das liegt ja an den privacy-extensions von IPv6.


Nervig vor allem wenn man gerade in einem Browser eine IPv6 Seite offen hat und dann mal schnell klicken will.
Wenn man zu früh klickt dauert es bis zu 10 Sekunden eh die Seite geladen ist und sie wird insbesondere über IPv4 geladen (da IPv6 nicht verfügbar ist, kann er keine DNSv6 Auflösung durchführen, bekommt einen Timeout (der bis zu 10sek beträgt) und löst dann den Namen über v4 auf wodurch die Seite danach auch über deren v4 Adresse geöffnet wird).


Eine Ursache konnte ich bisweilen noch nicht finden. Ein Entfernen des Teredo-Tunneling-Adapters oder des Microsoft ISATAP-Adapter haben keine Änderung gebracht (wobei ich diese Adapter so oder so immer im Gerätemanager über ausgeblendete Geräte deinstallieren würde, es ist vollkommen sinnloser Ballast).



Vermutlich benötigt die Stateless Autoconfiguration von IPv6 einfach etwas länger als das gute alte DHCP unter v4? Wobei ich mir das fast nicht vorstellen kann, da der Ablauf sogar effizienter ist als mit DHCP.


greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#2 Verfasst am 29.03.2013, um 14:29:59



heute kam es sogar soweit, dass die IPv6 Adresse überhaupt nicht zugewiesen wurde nach dem Aufwachen.

Auch ein ipconfig /renew hatte daran nichts geändert.
Erst ein deaktivieren der Netzwerkverbindung und ein nachfolgendes reaktivieren brachte dann Besserung.


Hat jemand ein vergleichbares Problem bisher schon mal feststellen können?


greetz
Poison Nuke

Aonas

#3 Verfasst am 29.03.2013, um 20:40:41



Hatte ich noch nie. Benutze aber auch kein SLAAC mehr.



 Poison Nuke  *

#4 Verfasst am 29.03.2013, um 23:27:57



SLAAC ist bei Windows 7 immer aktiv, ob man will oder nicht. Es sei denn man deaktiviert es explizit über Registry oder so. Wobei ich davon noch nichts gehört habe, dass es eine solche Einstellung gibt.


Interessant wäre dann natürlich, ob du dann bei dir sofort die SLAAC Adresse hast oder ob du eine zeitlang über die fest eingestellte Adresse surfst.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Software \ Betriebssysteme \ Windows \ Windows 7 - IPv6 Verbindung nach Standby nicht sofort verfügbar


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger