Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Diffusoren


Famylienvater *

#1 Verfasst am 22.11.2012, um 08:35:25



Hallo
Hat einer von euch erfahrungen mit diesen Teilen.http://www.spaeh.de/wave
Gruss Andy


Grus Andy

Music is the Key

Barnie

#2 Verfasst am 22.11.2012, um 09:27:03



Sieht interessant aus. Allerdings werden die Dinger als Absorber "verkauft" und nicht als Diffusoren. Diffusoren wären es wenn das Material schallhart wäre, und das ist es offenbar nicht.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Famylienvater *

#3 Verfasst am 22.11.2012, um 10:01:21



Die Wand darunter wirkt als Diffusor der Schall der sich durch die Lücken zwischen den Lamellen mogelt wird wieder reflecktiert und läuft sich somit zwischen den Lamellen tot.
350 Euronen soll son Teil kosten 1.46 m² Bei Abnahme von 10 280€.Auch die 3D Sculpturen sind interressant Ich frag lieber nicht nach dem Preis


Grus Andy

Music is the Key

Barnie

#4 Verfasst am 22.11.2012, um 10:11:43



Ich denke auch vom Preisleistungsverhältnis gibt's sicher Besseres... Die Optik ist allerdings schon exquisit..


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 22.11.2012, um: 10:12:03


 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 22.11.2012, um 11:32:21



es sieht sehr "interessant" aus, aber mehr auch nicht. Als ernsthaftes Akustik-Element würde ich sowas nicht einsetzen, dazu hat es zu wenig Oberfläche und Volumen.


greetz
Poison Nuke

Famylienvater *

#6 Verfasst am 22.11.2012, um 11:40:41



Ich find gerade weil es so aufgesplittet ist bietet es mehr Oberfläche ,man müsste mal rechnen wieviel Teile benötigt werden.


Grus Andy

Music is the Key

 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 22.11.2012, um 12:21:50



schau dir mal an wieviel Oberfläche ein richtiger Diffusor hat und dann schau dir noch mal diese Teile an...
da liegen noch Welten dazwischen.
Und für ein Absorber hat es erheblich zu wenig Volumen.

Egal was, die Teile sind bestenfalls nur teure Staubfänger die vllt für den ein oder anderen nett aussehen könnten, mehr aber auch nicht.


greetz
Poison Nuke

Famylienvater *

#8 Verfasst am 22.11.2012, um 23:24:15



Auch nicht für die oberen Frequenzen ?? Gibt es eigentlich eine Faustregel wo man ungefähr bestimmen kann wieviel man von Akustikelementen braucht,also eine sogenannte Grundausstattung.
Es werden ja immer Angaben gemacht beziehen die sich pro m² und muss man das dann hochrechnen.Es gibt ja diese diversen Akustikberrechnungstools die dann aber meistens an bestimmte Fa. gebunden sind zb.Fastaudio Trikustik etc. Gibt es das auch als stand alone Tools ?

g Andy


Grus Andy

Music is the Key

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 23.11.2012, um 00:11:58




Famylienvater schrieb:
Auch nicht für die oberen Frequenzen ??



eher ausschließlich die oberen Frequenzen und das ist das Problem. Man müsste hier gezielt noch verschiedene Tieftonabsorber usw einsetzen um dann einen einigermaßen gleichmäßigen RT60 zu bekommen. Aber wenn ich mir die Seite anschaue, dann ist sowas nicht angedacht. Oder ich übersehe es.


greetz
Poison Nuke

Famylienvater *

#10 Verfasst am 23.11.2012, um 08:01:27



RT 60 ???????????????????????????????????

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Die anderen Fragen brennen mir auch unter den NägelnOder ist die antwort zu kompliziert,wäre sehr interressant für mich .Ich habe keine Lust munter drauf los zu kaufen und zu hören was passiert. Oder macht man das im allgemeinen so. Wie habt Ihr das gemacht.

Grus Andy


Grus Andy

Music is the Key

Barnie

#11 Verfasst am 23.11.2012, um 09:14:32



Wieviele Aborber du einsetzen willst, ist Geschmackssache. Wirklich "tot" kriegst du den Raum damit eh nie. Es gibt "Normen" für Aufnahme- und Masteringstudios. Die setzen mittlerweile auf eine Kombination aus Absorbtion und kontrollierter Reflexion. Früher hiess es nur "absorbieren so viel wie möglich", aber man hat gemerkt, dass man damit den Räumen zu viel "Lebendigkeit" nimmt und dass diese Situation nicht annähernd einer "normalen" Wohnungebung entspricht, wo das Endprodukt schlussendlich konsumiert wird.

Um was für einen Raum geht es denn überhaupt bei dir? Brauchst du denn wirklich diesen Designerkram? Kann es nicht was Selbstgemachtes sein? Stinknormale Glas- oder Zellulosewolle absorbiert besser als jedes andere Material was in solchen Schickimicki-Absorbern verwendet wird. Gut, Dämmwolle so wie man sie im Laden bekommt, ist nicht Wohntraumraumtauglich, aber mit etwas Verkleidung und geschickter Platzierung kann man das durchaus in einen Wohnraum integrieren. Hier im Forum wimmelt es nur so von Integrationsvorschlägen. Such z.B. mal nach Direkthalls Wohnkino oder Apophisis Dachkino. Ich selbst hab in meinem 20qm-Kinoraum auch 14 Pakete Dämmwolle verbaut, mal sehen ob du sie findest:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=484



RT60??

Lass mich das für dich googlen

Mir scheint, du hast etwas Informationsbedarf auf diesem Gebiet. Liess mal Poisons Ausführungen zum Thema Akustik hier auf der Homepage und dann kannst du dich durch die ganzen Bauthreads hier wühlen - es ist ein wahres Schlaraffenland an Informationen ums Thema...

Viel Spass dabei!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Poison Nuke, am 06.06.2013, um: 16:33:11


Famylienvater *

#12 Verfasst am 23.11.2012, um 10:00:49



Mir scheint, du hast etwas Informationsbedarf auf diesem Gebiet.(Zit) Ja das ist das Problem es gibt gefühlte 500000 Threads zu diesem Thema.Jeder hat was was von anderen wieder in Frage gestellt wird ( Nach dem Motto vergiss es der andere dann super hat bei mir unheimlich was gebracht )Wenn du seit Jahren darüber liest kristalliert sich wenig heraus ausser Ty and Error. Da hab ich aber nicht die Zeit und das Geld für.Und das Problem mit dem Ausehen ist ganz ehrlich das ist immer noch ein Wohnzimmer und wenn ich da 20-30 m² Akustik elemente aufgetürmt sehe. Es gibt ausser dem Waf Factor auch noch den Maf und meiner ist sehr stark ausgebildet.

Unser Zimmer ist 55m² groß L förmig mit in der mitte einragendes 3Eck also Spittze nach innen
Li und Re davon jeweils 8m² Bodentiefe Fenster Kachelboden und dann nomale Möblierung 8 sitz sofa Stoff Esstisch 8 gepolsterte Stühle Schraänke usw.
Wenn ich Ich in an meinem Hörplatz sitze und in die Hände klatsche klatscht einer mit das ist halt das Problem


Grus Andy

Music is the Key

Barnie

#13 Verfasst am 23.11.2012, um 10:42:43



Das Thema ist halt komplex und nicht auf ein zwei Grundregeln zu reduzieren.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Famylienvater *

#14 Verfasst am 23.11.2012, um 11:03:21



Sondern ?????????? Wo bekomme ich alles aus einer Hand eben bei diversen Akustikfa. Ich weiss auch das ich nicht einfach andere Hörräume kopieren kann nach dem Motto stell mal das und das rin häng mal das dahin usw .Bloss ärgerlich das in vielen Foren suggeriert wird selber machen etc.die haben eh nicht soviel Ahnung aber einem dann keine weiteren wege aufgezeigt werden.Ist nicht auf deine knappe Antwort gemünztAber wann immer du irgend wo in Foren Antworten suchst du kriegst Sie nicht. Oder ganz oberflächig. Heiisst immer nur so nicht ist misst wer hat dat denn behauptet. Und dann Thread beendet.Ok es gibt kein Recht auf vollständige Beantwortung meiner FragenEs is halt so.
Schönes Kino hast du Ich hab übrigens dein Akustikmaterial gefunden Li und Re von Rears vollflächig an der Front alles Vorsatzschale und mit Akustikstoff bezogen.
Da müsst ich meine Frau erstma überzeugen das man auf akustisch behandelte Flächen keine Tapete raufkleben darf


Grus Andy

Music is the Key

Barnie

#15 Verfasst am 23.11.2012, um 11:48:03




Famylienvater schrieb:
Ich hab übrigens dein Akustikmaterial gefunden Li und Re von Rears vollflächig an der Front alles Vorsatzschale und mit Akustikstoff bezogen.



Falsch!

Hier findest du einen ausführlichen Baubericht zu meinem Kino:

http://www.casakustik.de/forum/index.php/topic,69.0.html

In diesem Forum dreht sich alles um Akustik - falls es noch nicht gekannt hast, ich kann es sehr empfehlen.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Radioaktivman

#16 Verfasst am 23.03.2013, um 12:27:42



Hallo zusammen. Habe mir die gps Idee ( Zwei Diffusoren für Sharangir )zum Vorbild genommen, und das Ganze aus 12 cm Styroporplatten gemacht. Einfach mit dem Heißluftfön geschmolzen.Die Tiefe von max 12cm scheint mir im nachhinein zu wenig. Schätze mal das die wirkung bis max 1,4 kHz runter geht. Richtig. Was hält ihr sonst von der Umsetzung. Da der Materialaufwand gering ist, und die Herstellung schnell geht, hätte ich keine Problem alles neu zu machen. Die Teilen sollen dann eh noch mit Binder gestrichen werden. Evtl auch noch Deko drauf. Cassetten, Tonbandrollen oder so. Eben alles was irgendwie mit Kino, Musik oder Jazz zu tun hat. Mal sehen.....








Mein Ambilight Heimkino Blog

http://radioaktivman.blogspot.de/

 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 24.03.2013, um 10:30:26



Die Idee ist nicht schlecht

Falls möglich würde ich aber größere Platten nehmen und dann immer zwei übereinander und dann das ganze etwas ungleichmäßiger machen, das sieht zu regelmäßig aus bei dir
Die Löcher können schon direkt nebeneinander sein, ohne einen "Rand" dazwischen, allerdings verschiedene Höhen.

Ein optimaler Diffusor hat keine "Tiefe" doppelt. Bei Diffusoren aus Holz z.B. wird die Differenz zwischen max und min genommen und durch die Anzahl geteilt und dann wird jedes Stück um diesen Betrag länger geschnitten.


greetz
Poison Nuke

Radioaktivman

#18 Verfasst am 25.03.2013, um 11:35:38



Ok. Zwei übereinander geht schlecht. Hab ich schon probiert. Mit baukleber aufeinander geklebt. Geht man dann mit dem Fon dran wird es nix mehr. Sieht Müll aus. Was aber geht geht sind Styroporplatten mit 25 cm starke. Das ist doch ne Hausnummer? Vielviel Fläche ist denn sinnvoll?


Mein Ambilight Heimkino Blog

http://radioaktivman.blogspot.de/

 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 25.03.2013, um 21:14:49



naja, ist fast wie mit Absorbern... je mehr desto besser, bei sinnvoller Verteilung.
Es gibt ja auch Tonstudios die sind komplett so bestückt:
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=224&goto=16#16


ein gesundes Verhältnis aus Diffusion und Absorption ist schon gut. Wenn man viel Stereo hört könnte man z.B. vorne hauptsächlich Diffusoren verwenden und hinten Absorber (LEDE). Bei Surround mischen, bzw die Absorber stellenweise mit Diffusoren verkleiden.


greetz
Poison Nuke

FlorianK

#20 Verfasst am 25.03.2013, um 21:32:41



So geht das !!



Geht dann aber nichts mehr mit Stöckelschuhen !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#21 Verfasst am 25.03.2013, um 21:43:52



das sind keine Diffusoren, das sind Absorber. Kleiner aber feiner Unterschied


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 25.03.2013, um: 21:44:03


silence115

#22 Verfasst am 25.03.2013, um 21:54:38



http://www.youtube.com/watch?v=WUdn0794Lgs


In dem Video seht ihr ein Heimkino im Höhlenstil.

Mir gefällt das sowas von gut und durch die Strukturierung der Decke und Wände hat man in diesem Sinne auch einen riesigen vollflächigen Diffusor.

Und so wie ich das in dem Video erkenne haben die den oberen Bereich durch verformen einer dicken Folie realisiert.
Weiß von euch evt. jemand was genau das für eine Plane ist?

Im unteren Rand der Seitenwände wurden strukturierte Styroporblöcke verbaut.
Ich versteh nur nicht, wieso die nicht das auch mit der Folie geformt haben.

Gruß Thomas.



FlorianK

#23 Verfasst am 25.03.2013, um 21:57:24



Ich meinte den Boden ! Dieses Netz was da gespannt ist. Ist ein cooles Gefühl darüber zu laufen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#24 Verfasst am 25.03.2013, um 22:05:00



@ silence

man müsste mal eine Messung sehen, aber grundsätzlich würde ich davon eher weniger Wirkung erwarten, da die Struktur so gesehen doch noch relativ gleichmäßig ist.


greetz
Poison Nuke

silence115

#25 Verfasst am 25.03.2013, um 22:13:11



Ich hab schon überall nach dem Kino gesucht, jedoch keine Details gefunden.
Vermutlich haben sich die Erbauer auch nicht wirklich gedanken über ein akustiches Konzept gemacht.

Das fällt ja leider zu oft in den Hintergrund.

Denkst du nicht, dass die großflächige Verkleidung den geringeren Wirkungsgrad kompensiert?

Gruß Thomas.



Barnie

#26 Verfasst am 25.03.2013, um 22:29:38




Poison Nuke schrieb:
Wenn man viel Stereo hört könnte man z.B. vorne hauptsächlich Diffusoren verwenden und hinten Absorber (LEDE).



Genau, nur umgekehrt. Wobei du sicher mit "hinten" den Bereich bei den Boxen meintest.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 26.03.2013, um 00:17:36



... hä ?
hinten ist bei dir vorn?


@silence
ich denke dass es sehr einseitig wirkt. Die Verkleidung wird durch die Folie für tiefe Frequenzen relativ durchlässig sein wie es scheint und für hohe Frequenzen ist es wieder recht gleichmäßig.

Grundsätzlich ist sowas schon nicht die verkehrte Richtung, nur die Strukturen müssen für die entsprechende Frequenz schallhart sein und mehr "ungleichmäßig" und absolute Tiefe haben.


greetz
Poison Nuke

TimB

#28 Verfasst am 26.03.2013, um 00:42:13



@Poison:
http://de.wikipedia.org/wiki/LEDE
http://www.hifi-forum.de/viewthread-72-1360.html Abschnitt LEDE



"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 26.03.2013, um 09:44:24




ich hatte einige Bilder von Tonstudios im Kopf wo es genau umgedreht gemacht wurde, also vorn Diffusoren usw.
Naja, dann nennen wir es halt "DELE"
Denn ein echtes "richtig" gibt es für Stereo eh nicht, weshalb es der ein oder andere auch schon umgedreht gemacht hat. Aber hast recht, der Begriff "LEDE" ist anders herum definiert.


greetz
Poison Nuke

FlorianK

#30 Verfasst am 26.03.2013, um 09:50:38



Da trifft auch Vieles nur auf Tonstudio zu. Die fummeln oft mit nur einer Stereoaufstellung rum. Lieber selber etwas passend machen. Wobei natürlich auch Vieles zutrifft.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Diffusoren


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger