Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ Dolby True HD & DTS HD auf deutschen Blu-ray Discs


Butze1979 *

#1 Verfasst am 15.12.2012, um 21:36:02



Durch Zufall drauf gestossen, aber mir ja quasi bekannt. Habe ja auch fast alle Studios angeschrieben
http://www.areadvd.de/hardware/2009/Dolby_True_HD_DTS_HD.shtml


hier könnte ihre Werbung stehen.

bearbeitet von Butze1979, am 15.12.2012, um: 21:37:14


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 16.12.2012, um 10:07:35



Wobei in einem Bereich ist die Antwort der Studios eigentlich auch nachvollziehbar... die Qualität der synchronisierten Spuren ist so oder so nicht mehr so gut wie die O-Ton Spur. Wenn also das Ausgangsmaterial dann nicht mehr so gut ist, warum überhaupt noch wertvollen Speicherplatz vergeuden.
Da finde ich persönlich auch wichtiger, dass die O-Ton Spur in einem HD-Format vorliegt.

Und wenn hingegen das Studio den großen Aufwand treibt, Deutsch z.B. richtig hochwertig zu synchronisieren, dann sollte es ja auch kein größerer Aufwand sein, da eine lokalisierte Version zu pressen, sicherlich für ein höheres Entgelt, aber die bessere Spur lässt sich ja auch bewerben.
Gibt doch eh schon zig verschiedene Versionen zu kaufen. Da bieten dann die teuren Editionen wenigstens einen echten Mehrwert.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#3 Verfasst am 17.12.2012, um 09:05:11



Bei Sony gibt's in zukunft nur noch die deutsche Spur in HD:


Zitat:
Während Sony in der Vergangenheit auf seinen Blu-ray Discs sowohl die deutsche Synchronfassung als auch die Originalversion mit HD-Ton angeboten hat, wird bei "The Amazing Spider-Man" darauf verzichtet: Nur die Synchro gibt es in DTS HD MA 5.1, bei der Originalfassung muss man sich mit Dolby Digital 5.1 begnügen.



http://www.areadvd.de/blu-ray_disc-reviews/2012/...r-Man_3_BD.shtml


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 17.12.2012, um 09:43:06



hm, natoll, und ich wollte mir den demächst in O-Ton ansehen
bzw hab den ja eh schon in meinem Regal stehen.
Am besten man kauft nur noch die UK-import Version oder so


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#5 Verfasst am 17.12.2012, um 13:21:16



Mal ne blöde Frage, wie groß ist eigentlich der Unterschied zwischen den Tonformaten?
Hört man den auf allen Anlagen?


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 17.12.2012, um 13:23:02



ich verweise mal auf den passenden Thread, das hatten wir ja schon mal diskutiert
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=1759




greetz
Poison Nuke

Soundicate

#7 Verfasst am 17.12.2012, um 13:36:49



Äh ja, da sagt ihr alle (außer apophisii), dass es keinen wirklichen Unterschied gibt


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 17.12.2012, um 13:40:13



korrekt. Und selbst apo hatte nur festgestellt, dass es einen Unterschied gibt, welcher aber NICHT aus der höheren Datenraten resultierte, sondern aus einer gezielt veränderten Abmischung, was auch in dem Link in Beitrag #15 in dem Thread zu lesen ist.


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#9 Verfasst am 17.12.2012, um 15:46:26



Genau. Also ist es dann doch völlig wurscht ob Spiderman in englisch (nur) DD 5.1 hat


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 17.12.2012, um 15:52:42



theoretisch ja. praktisch aber ist immer noch die Frage, ob die Spuren unterschiedlich abgemischt sind. Wenn DE und EN jeweils in HD sind kann ich mir bei einem direkten Vergleich sicher sein, dass irgendwelche Mängel dann wirklich von der Synchro kommen. Wenn aber die nicht-HD Spur schon von Haus aus anders abgemischt ist als die HD-Spur, stellt sich für mich dann die Frage, welche man jetzt überhaupt hören sollte, um eine möglichst objektive Bewertung vom Sound vornehmen zu können.


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#11 Verfasst am 17.12.2012, um 18:35:26



Hast Recht.

Allerdings scheint mir der O-Ton in euren Bewertungen allgemein besser abzuschneiden - was ja auch logisch ist, siehe deinem Post#2 hier.


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Butze1979 *

#12 Verfasst am 17.12.2012, um 23:30:25



Nur ist nicht jeder des englischen so mächtig, wie viele hier.und immer Untertitel lesen nervt


hier könnte ihre Werbung stehen.

 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 17.12.2012, um 23:38:31



ausgehend davon, dass Englisch die wichtigsten Sprache weltweit ist und für den größten Teil aller Geschäftskommunikationen genutzt wird (selbst in China und Japan wird Englisch sehr viel genutzt), sollten die meisten es aber eigentlich rudimentär können. Und in vielen Filmen reden sie zum Glück ein relativ ordentliches Englisch ohne viel Slang. Das hab ich bisher nur einer handvoll Filme erlebt, dass man da stellenweise nicht ein Wort verstanden hat weil die so dermaßen genuschelt haben oder eben Dialekt gesprochen oder was auch immer.


greetz
Poison Nuke

Butze1979 *

#14 Verfasst am 17.12.2012, um 23:43:07



Das mag ja sein, dass es Weltsprache ist, dennoch ist es mir meist zu anstrengend


hier könnte ihre Werbung stehen.

ferryman

#15 Verfasst am 26.12.2012, um 12:15:19



Ich bin eigentlich schon auch fit in Englisch, aber oft ist im Film halt ne (meistens wichtige) Szene, wo man dann nur grob die Hälfte versteht... dann denk ich mir hoppla, das wär wichtig gewesen und spul nochmal zurück.

Ich schau die Filme nur deshalb auf englisch, weil das einfach zig mal authentischer 'rüberkommt. Einen Film den ich mal O-Ton gesehen hab finde ich auf deutsch meistens nur noch dämlich... Wie zum Beispiel die Fluch der Karibik Reihe.


Lamello rulez :p

FlorianK

#16 Verfasst am 26.12.2012, um 12:35:57



Absolut Ferry ! Ich verstehe die Filme meist nicht gut auf Englisch - das Schöne ist aber wirklich das die Stimmen sich ins Geschehen einfügen. Bei der deutschen Variante merkt man eben immer das es eine Tonspur ist. Aber geht eben nicht anders....


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#17 Verfasst am 26.12.2012, um 13:27:18



O-Ton schaue ich oft mit englischen Untertiteln. So kann ich schnell mal etwas nachlesen wenn ich es nicht verstanden habe.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

silence115

#18 Verfasst am 26.12.2012, um 19:02:49



Sobald ich den Untertitel einschalte, konzentriere ich mich nicht mehr auf den Film.
Dann schau ich lieber ohne Untertitel und versteh halt nicht alles.

Bei den meisten Filmen, versteht man ja auch die Handlung ohne jedes Wort zu verstehen.
Nur bei Krimifilmen ist dann Feierabend mit dem O-Ton, da geht bei mir nur Deutsch.

Gruß Thomas.



typhson

#19 Verfasst am 26.12.2012, um 22:26:46



Ich gucke auch meist nur noch auf Englisch, seit vor ein paar Jahren mal im Englisch-Unterricht Filme auf Englisch geguckt worden sind.
Ich war und bin nie der Englischpro gewesen, aber dannach kam mir die synchronisation einfach immer nur noch asynchron vor.

Am Anfang habe ich sehr viel nicht verstanden und vielleicht so zwei bis drei Schlüsselszenen, aber mittlerweile muss ich villeicht nur noch bei zweiten Film zurückgehen,
auch wenn ich mir wesentlich öfter unsicher bin. Bei Untertiteln ging es mir so wie silence.



Mir wurde mal zum üben empfohlen Serien oder Sitcoms auf Englisch zu gucken. Die versteht man auf Anhieb, was dann auch der Grund war
weswegen ich sofort wieder aufgehört habe die zu gucken, die Komplexität der Handlung spiegelt sich irgendwie auch in der Sprache wieder



Butze1979 *

#20 Verfasst am 09.09.2014, um 12:59:01



http://www.bluray-disc.de/blu-ray-news/filme/712...auf-blu-ray-disc

....


hier könnte ihre Werbung stehen.

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Surround & Heimkino \ Dolby True HD & DTS HD auf deutschen Blu-ray Discs


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger