Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Erfahrungsbericht diverser Lautsprecher


Daxter *

#1 Verfasst am 13.01.2013, um 23:42:09



Guten Abend zusammen,


ich habe nun schon sehr oft von den ganzen Hörberichten und persönlichen Eindrücken hier profitiert und versuche nun etwas mit meinem kleinen Bericht zurück zu geben.

Einleitung:

Als kleine Vorgeschichte möchte ich erwähnen das Mitte diesen Jahres ein Umzug ansteht, wo der Hörraum bzw. das Wohnzimmer enorm an Größe gewinnt. Demnach lag der Gedanke nicht fern, mich nach neuen Lautsprechern umzusehen. Bis dato hatte ich zwei Duetta Tops im Betrieb.

Hörmaterial:

Als Hörmaterial musste Adele , Volbeat, Jonny Lang, Philipp Poisel und Pearl Jam herhalten.

Die Vorauswahl:


Mein Preislimit hatte ich mir gesetzt, mehr als 2500€ für das Paar Stereolautsprecher sollten es nicht werden. Eine Ausnahme würde ich machen, wenn ich ein Paar höre welches mich wirklich komplett vom Hocker reisst.

Bei der Vielfalt an Herstellern musste ich erstmal etwas filtern, da es sonst in einer endlosen Odysee gekommen wäre...

Bei einer vorhandenen Duetta Top liegt der Gedanke ja nicht fern auf eine vollwertige Duetta aufzurüsten.
Den Gedanken habe ich aber bereits verdrängt. Die Duetta hat mir zwar immer gefallen, aber stellte für mich nicht das non-plus-ultra dar und gerade bei Rockmusik kam nicht wirklich die erhoffte Freude auf.

Hinzu kam letztlich auch noch das ich kein geeignetes Werkzeug und keine Werkstatt zum Bau der Lautsprecher besitze, es hätte also mehr Frust als Freude bedeutet.


Was blieb also? Genau - Fertiglautsprecher!

Ich möchte es nicht unnötig in die Länge ziehen, deshalb eine kurze Auflistung und ein Fazit zu jedem Lautsprecher.

Betrieben wurden folgende mit einer Cambridge, Moon, Electrocompaniet, AMC - Kombi.


Sonus Faber Venere 2.5:

Ich denke über die Verarbeitung muss man nicht viel sagen, wem das Design gefällt wird wahrscheinlich keine Mängel entdecken können.
Der Klang hingegen konnte überzeugen, Instrumente klangen realistisch und auch Stimmen wurden schön dargstellt. Direkt beim Einlegen von Adele strahlte sie eine Gemütlichkeit aus, wo eigentlich nur noch das Schlummerlicht fehlte und ein Bier

Bei etwas härteren Platten wie Volbeat oder Pearl Jam geht sie mMn. ein Kompromiss ein. Es ist okay was sie aus den Aufnahmen macht, aber ein Anflug von Freude oder Emotionen löste es bei mir nicht aus.


KEF R900:

Optisch kommt das Furnier sehr künstlich rüber und konnte mein Geschmack auch gar nicht treffen.

Die Räumlichkeit war hervorragend, wie man es eben von einem Coax-System erwartet. Der Bass kam wuchtig, aber nicht sonderlich präzise rüber.
Im großen und ganzen angenehm und wie ich finde, genauso langzeittauglich wie die Venere.


Sonus Faber Liuto:

Verarbeitung....

Wenn man bei dem Klang der Sonus nur auf die Wiedergabe der Instrumente achtet, durchströmt einen schon Gänsehaut. Der Bass kam etwas weicher rüber als bei der Venere, aber dennoch präziser als die KEF. Was mich störe war die Stimmwiedergabe. Auch wenn man überall davon liest, das dieser Lautsprecher genau das gut beherrscht, klang er mir persönlich zu belegt und zurückhaltend.


Vienna Acoustics Beethoven Baby:

Auch hier ist die Verarbeitung über jeden Zweifel erhaben und ist in meinem Augen ein sehr zeitloser und formschöner Lautsprecher

Der Klang hingegen war mir zu hell, flach und analytisch. Sie spielte zwar sehr detailreich, aber mich nervte sie nach kurzem hören schon.


Triangle Antal Anniversary

Optisch auf den ersten Blick sehr schön, bei genauerer Betrachtung ein paar Unstimmigkeiten. Die Frontabdeckung wurde so dämlich montiert, das bei Abnahme lange, silberne "Röhrchen" vom Lautsprecher abstehen, was einfach schrecklich aussieht

Klanglich hingegen hatten sie mir bis dahin am besten gefallen. Sehr dynamischer Antritt, verträgt einiges und konnte auch endlich bei meiner Rockmusik überzeugen, wobei die Höhen hier etwas "dumpf" und zurückhaltender waren, als zuerst erwartet von so einem Bauprinzip.


Heco The Statement 1 & 2

Ich fasse hier mal beide zusammen, weil ich persönlich keinen riesigen Unterschied ausmachen konnte.
Verarbeitung ist sehr gelungen und wird sicher viele Freunde finden.

Der Klang war sehr ausgewogen und für mich, der bis dahin, beste Allroundlautsprecher den ich hören konnte.
Bei keiner Musikrichtungen wirkliche schwächen, aber eben auch keine Stärken.


Magnat Quantum 1009

Optisch war es mir zuviel "Hochglanz", zumindest wirkte es so. Da war die Venere einfach eleganter.

Habe Sie mir ca. 5 min angehört und habe direkt den nächsten Lautsprecher in Angriff genommen.
Zuviel aufgedickter Bass an Stellen wo keiner hingehört, die Mitten waren mir auch etwas zu sanft.


Klipsch RF7M2

Zum Thema Verarbeitung. Die Klipsch ist zwar nicht extravagant von ihrer Formgebung, kommte klobig und altbacken daher, aber betrachtet man die Verarbeitung ist es recht solide gemacht.

Die Füße und die Chassis harmonieren für meinen Geschmack sehr gut mit dem Cherry-Furnier, wobei das Anschlussterminal auch aus einem 1€ - Shop stammen könnte
Funktion geht wohl über Optik

Klanglich konnte sie überzeugen. Die fehlenden Mitten und auch der aggressive Hochton der öfters bemängelt wird konnte ich nicht feststellen. Der Bass kam trocken und druckvoll rüber. Bei gehobener und Zimmerlautstärke konnte sie mich überzeugen, bei Rockmusik als auch bei Adele.



Das waren nun alle Modelle die ich in der Zeit mir anhören durfte. Abgesehen von der Venere hat der Hörtest immer unter gleichen Bedingungen stattgefunden.



Mein Fazit bis dahin war, das die Klipsch ganz oben auf meiner Liste ist. Und dabei bin ich nur durch Zufall zu einem Hörtest gekommen

Bei diesem einen Hörtest wollte ich es allerdings nicht belassen und hatte durch ein Forenmitglied die Möglichkeit die Klipsch bei ihm Zuhause zu hören. Auch dort konnten sie mich abermals überzeugen!

In meinem Hörraum konnte ich sie auch schon hören und auch hier geht ganz klar der Daumen nach oben. Auch wenn der Umzug noch aussteht und die Bestellung wahrscheinlich bis dahin noch warten muss, ist es ein tolles Gefühl einen Lautsprecher gefunden zu haben, der die nächsten Jahre bei mir bestehen wird.


Wer bis hierhin durchgehalten hat, danke ich für die Aufmerksamkeit und ich hoffe ich konnte eine kleine Hilfe darstellen für einige die sich noch unschlüssig sind.


Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, das es alles nach meinem persönlichen Empfinden gegangen ist.


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

bearbeitet von Poison Nuke, am 14.01.2013, um: 00:15:41


 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 14.01.2013, um 00:17:39



schöner Bericht, sehr kurzgefasst, dafür aber prägnant
Wie genau war der Test abgelaufen? Hattest du direkte A-B Vergleiche gemacht oder lagen immer größere Pausen zwischen den Hörsessions mit jedem Paar?

PS: ich habe deinen Beitrag ein klein wenig editiert und etwas Fettschrift hinzugefügt, damit es sich besser lesen lässt


greetz
Poison Nuke

Daxter *

#3 Verfasst am 14.01.2013, um 00:44:07



Guten Abend Poison,

Danke für den edit, hatte ich total vergessen.


Die Venere habe ich eine Woche versetzt zu den anderen Modellen gehört. Ansonsten mit gleichem Zuspieler und gleichen Räumlichkeiten. Und das ganze über mehrere Stunden.

Zum Glück konnte ich von der Couch aus durch die verschiedenen Modelle durchwechseln, allerdings ohne pegelabgleich.



FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

bearbeitet von Daxter, am 14.01.2013, um: 00:46:46


Barnie

#4 Verfasst am 14.01.2013, um 09:15:13



Schöner Bericht! Es geht doch nichts über ein paar Boxenvergleiche! Sehr interessante Boxen hattest du da am Start! Ich habe noch nie Sonus Faber oder Vienna gehört, würde mich mal interessieren wie die so sind nachdem man überall nur Gutes hört. Die Klipsch sind natürlich schon was Besonderes - da geht sicher die Post ab! Wünsche dir viel Spass damit! Hat es jetzt eigentlich geklappt mit der Lieferung - stehen sie jetzt bei dir?? Fotos??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Daxter *

#5 Verfasst am 14.01.2013, um 16:03:05



Hi Barnie,

sie stehen bei mir, allerdings wollte mir Redcoon wohl B-Ware andrehen nach unfreundlichem Telefonkontakt werden die Klipsch wieder am Mittwoch abgeholt und ich erhalte mein Geld zurück.

Bis dahin verrichten zwei RB81 an der Front und Subwoofer ihre Arbeit. Zur Mitte diesen Jahres werde ich mir dann die Klipsch RF7 NEU bei meinem Händler des Vertrauens beziehen und bin dann auch gerne dazu bereit etwas mehr hinzulegen.




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 14.01.2013, um 17:16:22



war die B-Ware im schlechten Zustand oder was war jetzt das Problem daran? Weil die Klipsch waren ja grundsätzlich ja schon recht günstig. Wenn sie trotzdem einwandfrei funktionieren und keine relevanten äußeren Sachen haben könnte man ja vllt doch damit leben oder?


greetz
Poison Nuke

Daxter *

#7 Verfasst am 14.01.2013, um 17:32:11



Hi Poison,

einige Kanten waren angeschlagen, das Funier war rissig. Ausserdem hatte ich beim rechen Horn den Eindruck da wurde schon was dran gemacht.

Klar war der Preis okay, aber die Ware wurde als NEU betitelt, also erwarte ich sowas auch. Für mich ist das ganz klar eine Täuschung.

Die Tatsache das ich als Kunde so schlecht am Telefon behandelt werde bestärkte mich nun in der Entscheidung.


Ich habe es nicht eilig, ich werde nun bei meinem Händler vor Ort die Klipsch RB81 kaufen und werde sobald ich umgezogen bin, dort auch die RF7 beziehen.


Vorteil hierbei ist der Service, ein ständiger Ansprechpartner und mir bleibt einfach Frust erspart.

Nachteil ist natürlich der etwas höhere Preis, wobei wir hier auch nicht von Welten sprechen.





FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Erfahrungsbericht diverser Lautsprecher


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger