Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Halogen 50 Watt umrüsten auf LED


Daxter *

#1 Verfasst am 30.01.2013, um 18:52:30



Guten Abend zusammen,


ich bin gerade im Haus am "kernsarnieren" und möchte die Halogen-Deckenleuchten gegen LED´s austauschen.

Da hier ja einige Elektroniker rumlaufen wollte ich mal fragen was es zu beachten gibt.

Wie zB. rechen ich die zB. 50Watt der Halogenstrahler um für LED´s?
Gibt es da vielleicht spezielle Schaltungen mit Widerständen die ich davor anklemmen muss?

Und wie viel Lumen sollten die LED´s haben um eine geeignete Beleuchtung zu bekommen?


Im Bauhau habe ich zB. direkt komplette Leisten gesehen die ans Stromnetz kommen, aber die kann ich ja sicher nicht mit den 50 Watt befeuern ?!


Wäre dankbar für ein paar Tipps!


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 30.01.2013, um 19:12:05



willst du einfach nur die Leuchtmittel austauschen und das gesamte "Drumherum" so belassen?
Weil es gibt ja fertige LED Leuchtmittel mit GU10 Sockel. Die musst du einfach nur einschrauben und fertig.

Hauptproblem, die Helligkeit haut fast nie hin und die Farbe ist auch meistens noch sehr kühl, bei zugegeben immer noch sehr heftigen Preisen.





greetz
Poison Nuke

Daxter *

#3 Verfasst am 30.01.2013, um 20:37:35



Die Preise haben es in sich, ja.

Da bin ich gerade am Überlegen, wobei LED Leisten auch eine schöne Angelegenheit wären. Es wäre in dem Falle Interessant in wie fern ich die alte Elektronik belassen kann.




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

Joker (AC)

#4 Verfasst am 30.01.2013, um 22:14:43



Nur mal so als Anhaltspunkt.....
Ein 50 Watt (12V) Halogen hat ca 1000Lumen - 20 Netto
Ein 100 Watt Halogen 220 V hat ca 1800 Lumen - 18 Netto (!)
Eine 60 Watt Glühlampe 700Lumen - 10 Netto
Eine 100 Watt Glühlampe 1300 - 13 Netto
Ne 10 Watt Cree macht locker 75 Lumen Netto (Warmweiss weniger-Kaltweiss mehr)

Gewöhnliches WZ braucht rund 60 bis 100Lummen Nettoleistung.....
Mit 2 Cree Warmwhite 5k und dimmbaren Treiber bist du gut versorgt.

Die Baumarkt-LED haben oft ein schlechteres Verhältnis (war mal 10 zu 1), wie Hi-Power Emitter.
....oder anders: Ein 4 Watt SMD Verbund hat oft grade mal knapp die Leistung einer 40 Watt Glühlampe. Vernünftig wäre es zB einen 20 Watt Emitter nur mit 15 Watt zu betreiben (ist dann sehr effizient....gut zu kühlen)
Und pass auf- ohne Spannungsregler (und nur geschätzten/schlechten) Treibern
ist die LED sofort Tot.

Kleiner Tip bei Fertig-LED-Lampen.....
SMD-Baumarktlampe - Angabe 5 Watt-----> angucken
Das Gleiche dann mal bei zB Philips mit 3 Hi-Power (Kühlrippen!!!!)
Scheinbar können die SMD-Chinesen zaubernˆˆ

so, genug gequatscht


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 30.01.2013, um 22:37:52



was heißt "netto"?
Die Unterschiede sind ja schon brachial. Warum hat eine 100W Halogen weniger Lichtleistung als eine 50W Niedervolt Halogen? Ist ja allein von der Mathematik her schon unlogisch. Und rein subjektiv betrachtet sind die 100W Halogenstrahler auch deutlich heller als die 50W Niedervolt.


Gibt es die Cree LEDs eigentlich auch schon irgendwo fertig eingebaut? Wenn man direkt nach Cree sucht finde ich auf Anhieb nur die einzelnen LEDs.


greetz
Poison Nuke

Soundicate

#6 Verfasst am 31.01.2013, um 00:12:22



Netto=Wirkungsgrad?

Hier mal einige Wirkungsgrade:
http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtquelle#Beispiele


Die "beste" LED ist gerade die Cree XML2 mit 116 lm/W bei 25° und 3A (max Leistung), das sind dann 1198lm
http://www.cree.com/led-components-and-modules/p...ional/xlamp-xml2


Bedenke bitte auch das Spektrum und nicht nur die Lichtfarbe!


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

de0815de

#7 Verfasst am 31.01.2013, um 00:18:38



Der Abstrahlwinkel ist ebenfalls nicht unwichtig... Da kann man schnell enttäuscht sein!

Bei Preis/Leistung gibt es wirklich fertige Lampen... nach langem Suchen, 2.150 Lumen 27 Watt 120° Optisch praktisch nicht vorhanden 58€


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 31.01.2013, um 00:39:02



58€
ist so gesehen aber trotzdem ganz schön teuer, dafür dass man davon trotzdem weit mehr als nur eine braucht. Wenn man ein Haus ausrüstet braucht man ja trotzdem 20-30stk.
Hast du mal einen Link zu dem "Monster" ?


Soundicate schrieb:
Netto=Wirkungsgrad?



achsoo... wie viel Lumen also pro Watt. "Netto" ist dafür dann aber die komplett falsche Bezeichnung. Hab mich schon gewundert.


greetz
Poison Nuke

de0815de

#9 Verfasst am 31.01.2013, um 00:55:59



http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...E:X:DERP:DE:1123

Zitat:
Hast du mal einen Link zu dem "Monster" ?




Zitat:
Wenn man ein Haus ausrüstet braucht man ja trotzdem 20-30stk.


Wir haben überall wo wir diese Leuchte unterbringen konnten diese hängen! Überall wo es z.B. nicht darauf ankommt zu dimmen etc. ...die Eigenschaften muss man schon genau im Auge haben. Es ist so unglaublich hell das man im Bad nicht mal mehr auf die Idee kommt den Spiegel an zu machen. Es blendet nicht... P/L ist, sofern man JETZT eine Leuchte mit diesen Eigenschaften haben möchte, das beste was ich finden konnte.
Wenn man 20-30 Zimmer hat, dann braucht man entsprechend viele. Mehr als eine wird man in einem "normalem" Zimmer kaum benötigen. Es ist so hell wie mit mehreren Bausstrahlern... ein "normaler" Haushalt hat es in keinem Zimmer so hell wie mit dieser einen Leuchte.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Joker (AC)

#10 Verfasst am 31.01.2013, um 07:24:15



Tschuldige....dachte Erklärung ergibt sich, wenn man sich mit LED/Licht/Lichtstrom/Lumenmessung/Farbspektrum usw befasst....
50 Watt "Niedervolt" ist H4/H7- H4 optimiert 850....H7 bis etwas über 1100Lumen- im Mittel also 1K (Autoscheinwerfer kennt jeder? - als Vergleich)
Netto ist eine sinvolle Bezeichnung- die theoretische Messung im Lichtstrom nutzt nix.

Ob sich das lohnt kann man doch schnell ausrechnen.
Ein Hi-Power Bausatz kommt mal 30-100EUR
Dafür bekommt man zb Max eine 50Watt LED, die zwischen 500Watt und 1000Watt
Halogen ersetzt....also 1/10 Energie ......
Das mal Langlebigkeit (Einschaltzyklen) ergibt ein lohnendes DIY Projekt.
EnergieSparfunzeln sind nichtmal im Ansatz Alternativ (Anschaffung,Zyklen und vor allem die Warterei, bis die hell sind)
Was so ne Cree anstellt, kann man sehen (weiss nicht ob die noch lieferbar sind) - Feinkost Albrecht- 10 Watt Cree, fokussierbar und Voll-Alu 19,90
(Taschenlampe) - die Cree wird aber rechnerisch nur mit ca 7Watt befeuert.



Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

Soundicate

#11 Verfasst am 31.01.2013, um 13:13:19



Hier gibts auch was günstiges:
http://www.led-tech.de/de/LED-Leuchtmittel/LED-P...1999_96_208.html
Über die Lebensdauer von 40000h gerechnet würde eine Halogenlampe immerhin mehr wie das doppelte kosten.
Eine Leuchtstoffröhre kommt auf ein klein bisschen weniger Kosten.

Hier noch was "sinnvolles": http://www.led-tech.de/de/LED-Leuchtmittel/LED-S...er-c_96_105.html
Die haben schon eine Konstantstromquelle integriert, können also direkt an 230V bzw 12V angeschlossen werden (wobei da nicht steht ob AC oder DC).
Aber: die stärkste Lampe für 12V für 35€ ist gerade mal halb so hell wie eine 50W-Halogenleuchte

@Joker (AC), ich glaube nicht, dass Daxter selbst basteln will (oder?)
Aber selbst wenn wird es schwierig die LEDs zu kühlen wenn die in der Decke stecken.


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Daxter *

#12 Verfasst am 31.01.2013, um 15:57:26



Danke für die hilfreichen Links und Erklärungen!

Also sind fertige LED Lampen generell nicht so empfehlenswert?

Ich suche einmal brauchbare LED Lampen für ein Halogen - Fassung mit 30Watt, aber auch eine Lampe ( am besten komplett ) um einen Wohnraum auszuleuchten.

Küche & Schlafzimmer sollen damit beleuchtet werden.

Küche komplett mit LED, also über die Fassungen der Halogen und das Schlafzimmer über eine vollständige Deckenlampe, wobei aber am Nachttisch ganz normale Sparbrinen verwendet werden sollen.




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

de0815de

#13 Verfasst am 31.01.2013, um 20:45:21




Zitat:
Also sind fertige LED Lampen generell nicht so empfehlenswert?



Das kann man so nicht sagen! Ich habe gelesen das in Europa eigentlich niemals, auch nicht von ebay, 3. Wahl verwendet wird! Die wirklich teueren müssen sich einem Test unterziehen und haben somit kaum eine Streuung. ...sind also fast alle 100% identisch in Leistungsaufnahme, Lichtfarbe etc.

Ganz grob kann man rechnen das 1 Watt LED 10 Watt Glühbirne ersetzt... wer natürlich etwas ganz genaues haben will, der muss sich ein LUXmesser holen usw. ...an Arbeitsplätzen ist das u.A. vorschrift.
Dann sucht man sich die Lichtfarbe aus. Bei LED ist im prinzip ALLES möglich. Es gibt bereits einzelne Birnen die man per Fernbedienung (IR oder Funk) zu (jeder) Farbe bewegen kann. Dimmbar oder nicht usw.
Die Dinger müssen bei dir auch noch passen...es gibt gewaltige Größenunterschiede!
Der Abstrahlwinkel ist sehr bedeutend. Es ist schon ein Unterschied ob du auf den Punkt strahlst oder mit 120° leuchtest.
Nahezu Blendfrei ist sicher auch zu bedenken.

Du musst mal die Aufgabe besser beschreiben! Einbau oder nicht, Fassung??? Abstrahlwinkel, Lichtfarbe, ...es gibt da eben kaum Grenzen! Vor allem auch im Preis. Ein fertiges panel für die Küche kann schnell 400€ und mehr kosten.

Ich habe eine ganz dezente "Röhre" für etwa 150€ über der Arbeitsplatte hängen. Die ist blendfrei 120° enorm hell (ideal zum Arbeiten) ...schon nahezu alles ohne Schatten. Wirklich genial. Auch sehr weis... das mögen viele nicht, weil es an die Beleuchtung der Arbeitswelt erinnert :-)
Wenn du eine Einbaumöglichkeit (Rigipsdecke) hast und eine Arbeitsbeleuchtung suchst, dann ist das Panel, welches ich oben vorgeschlagen habe, momentan geradezu unschlagbar.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Daxter *

#14 Verfasst am 31.01.2013, um 21:34:07



Aus Rigips bestehen gerade noch alle Decken, wie gesagt komplette Kernsarnierung :-) deswegen würde ich gerne vorher alles klären und abwägen was sich besser eignet.


In der Küche sollte es schon ordentlich hell sein, Gemütlichkeit ist hier nicht erforderlich.

Im Schlafzimmer müsste ich nochmal mit meiner Frau reden, wie sie dazu steht. Ich bin der Meinung das auch da Deckenlampe dazu dient den Raum vernünftig auszuleuchten. Als Leselampe würde dann die normale Sparbirne zum Einsatz kommen.


Deine Kriterien halte ich auch für wichtig, vor allem der Abstrahlwinkel sollte relativ groß sein und nicht punktgenau auf eine Stelle.


Kannst du mir evtl. mal ein Foto von deiner Arbeitsplatzlösung zeigen und einen Direktlink zu dem Hersteller senden?


Danke dir


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 31.01.2013, um 21:38:03




Daxter schrieb:
In der Küche sollte es schon ordentlich hell sein, Gemütlichkeit ist hier nicht erforderlich.



Ich hatte in der Küche meiner Eltern die 50W Halogenstrahler gegen 20W LED Strahler getauscht, die in mittlerem Warmweiß waren (mehr oder minder die Farbe von Leuchstoffröhren).... die Begeisterung meiner Mutter hielt sich stark in Grenzen. Um nicht zu sagen, die LEDs hatten keine Chance und aktuell sind da wieder die normalen Halogenstrahler drin.

Und die meisten die ich kenne, denken da ähnlich. Das kalte weiße Licht von normalen LEDs usw mag kaum einer wirklich.
Richtig Warmweiße Lampen haben mehr von dem Spektrum von der Sonne und sind daher beliebter. echtes weißes Licht ist unnatürlich und daher fühlt sich da auch niemand wohl.


greetz
Poison Nuke

Daxter *

#16 Verfasst am 31.01.2013, um 22:10:59



Hi Poison,

danke für den Hinweis. Das Problem ist einfach das man im Baumarkt oder sonst wo keine anständigen Vergleiche ziehen kann.

Auf welche Werte sollte ich bei LED´s denn acht geben, damit ein möglichst natürliches Licht entsteht?




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 31.01.2013, um 22:24:46



wenn die Farbtemperatur gegeben ist sollte diese bei maximal 3000K liegen. Besser 2700K. Ist aber auchv von den Messungen abhängig aber normalerweise sollten solche Lampen dann wirklich "echtes" Warmweiß haben.


greetz
Poison Nuke

Daxter *

#18 Verfasst am 31.01.2013, um 22:30:24



Alles klar, ich werde morgen nochmal im Baumarkt mir ein paar Modelle ansehen um mal langsam einen praktischen Bezug zu erhalten.


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

de0815de

#19 Verfasst am 31.01.2013, um 22:38:31



Hier einmal der Link direkt zur "Röhre" die ich über der Arbeitsplatte habe! Ich kann morgen ggf. auch mal ein Foto machen (ich hab jetzt endlich auch mal eine gute Knipse gekauft)
http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Deck...6db4a089a9bad3e1

Wir haben ganz andere Erfahrungen gemacht als Robert hier beschreibt!

Normal plant der Mann in der Küche tausende Schalter und Dosen und die Frau beklagt sich erst, das man(n) doch so viele nicht benötigt... dann isses hinterher ständig zu dunkel "und da wo ich es brauche ist kein Licht"
Wir haben sehr viel Besuch und kochen auch mit unseren Gästen regelmäßig. JEDER ist von dieser Lampe begeistert. Also so das jedem auffällt das er richtig gut arbeiten kann und darüber redet. Wer redet schon über Lampen??? Das Panel ist aber noch besser... es schaltet allerdings ganz leicht verzögert, weil da scheinbar der Trafo erst "durchgeladen" wird. Ich hab gerade noch ein uneingebautes liegen und kann dir morgen ebenfalls mal ein Foto von dem Ding machen.

Im Internet kann man hin und her lesen. Die Streitfrage "warmweis oder kaltweis" kann man nicht pauschal beantworten (aber direkt bei google eingeben :D). Auch nicht mit "die meisten".
Bei der Berufsgenossenschaft wird erzählt das es rein Psychologisch ist... "Kerzenlicht" ist ein stück Heimat. Das bessere Licht (zum Malochen) ist ehr ab 5.000 Kelvin zu finden.
Und wenn die Dinger blenden, der Abstrahlwinkel scheiße ist usw. ...dann ist es ggf. echt besser mit mehreren Kerzen zu Arbeiten.

Hier kannst du ein wenig lesen, damit du mal in etwa siehst um was es bei der Lichtfarbe geht: http://de.wikipedia.org/wiki/Lichtfarbe

Das Panel findest du auch bei direkt led-berlin.de
Die Fluterstrahler mit COB habe ich auch! 10er (RGB und Tageslicht), 30er (Tageslicht), 50er (Tageslicht).
Die sind ebenfalls super und bei ebay habe ich welche zum Bruchteil der "normalen" Preise bezogen. Etwas unter 1€/Watt ...ist aber wohl nicht unbedingt das was man unter "wohnlich" versteht. Die hab ich für die Scheunen, Keller etc. ...in RGB mit FB dort wo ich den Partyraum habeAbsolut super Qualität. Die RGB´s machen aber ein bescheidenes "weis" ...ehr ein blauweis. Wo es darauf ankommt kann ich diese RGB´s gerade nicht empfehlen. Für die Party isses sicher unschlagbar. Vor allem für diese Stückpreise. Das Licht kann gedimmt werden, 16 Farben und Stroboeffekte.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Soundicate

#20 Verfasst am 01.02.2013, um 00:29:40



der 123trading Link ist nicht schlecht, die haben ein paar interessante Lampen:

http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Einb...6db4a089a9bad3e1
http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Einb...6db4a089a9bad3e1
http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Einb...6db4a089a9bad3e1
http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Einb...6db4a089a9bad3e1
http://www.123trading.de/LED-Innnenleuchten/Einb...6db4a089a9bad3e1

Wobei die schon teuer sind

Die schreiben was von 1W LED entspricht 10W Halogen, ich würde eher vorsichtiger sagen 1 zu 5. (siehe Wirkungsgrad)

Praktisch kenn ich die Leuchten aber nicht.


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

de0815de

#21 Verfasst am 01.02.2013, um 01:44:30




Zitat:
Die schreiben was von 1W LED entspricht 10W Halogen, ich würde eher vorsichtiger sagen 1 zu 5. (siehe Wirkungsgrad)


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ite...E:X:DERP:DE:1123

Ich müsste mir jetzt den Halogenstab noch mal ansehen...500 Watt steht auf dem Gehäuse und die 30 Watt von dem LED-Fluter sind "besser"! Und bei diesem ebay-Verkäufer unschlagbar günstig! Der 30er kostet oft noch 80-130€ (und wäre das ggf. sogar wert)! Bei im ab ca. 32€.

1:5 - 1:10 ...es muss beim Projekt später funktionieren!
Ich kenne einige die sitzen im dunklem, weil ihre ehemals sauteure Halogenleuchte "plötzlich" Strom benötigt.
Oder es sind mehr Birnen draußen als drinne


Zitat:
Praktisch kenn ich die Leuchten aber nicht.


Ich hab schon einige gekauft und mich so richtig "verkauft"! Ich habe allerdings auch die Erfahrung gemacht das die Angaben, auch wenn sie aus Hongkong stammen" "geglaubt" werden können! Abweichungen von 15% sind sicher möglich, aber in einem Haushalt doch ehr zu verschmerzen. Ist eben sehr neu das man(n) beim Leuchtenkauf auf solch eine Vielfalt stößt. DIE Lampe gibt es eben nicht und nun können die auch noch alle Farben



Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

de0815de

#22 Verfasst am 01.02.2013, um 15:40:36



Hier das Foto über der Arbeitsplatte. Die Farben sind auf dem Foto wirklich gut getroffen. Die Birne über dem Tisch ist unsere Baustellenlampe Ich habe noch keine gescheite Lösung gefunden...



Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Daxter *

#23 Verfasst am 01.02.2013, um 18:22:21



Hey super,

ich hatte heute keine Lust in den Baumarkt, bei uns geht wieder die Welt unter und jeder meint er müsste den Baumarkt leer kaufen.

Die Seite von 123trading ist super, das verschafft einen wunderbaren Überblick über die Möglichkeiten.


Ebenso deine Leiste für den Arbeitsbereich, sieht interessant aus! Vielleicht sowas für die Küche? ( Mal sehen was Frauchen sagt ).

Noch eine Frage nebenbei...das Haus ist Altbau und bei uns brennen häufiger mal Glühbirnen durch oder platzen sogar. Muss ich davon ausgehen, das es vielleicht an den alten Leitungen liegt? Würde das evtl. sogar die Lebenszeit der LED´s verkürzen? Ist ja nicht gerade ein günstiges Unterfangen.




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

de0815de

#24 Verfasst am 01.02.2013, um 18:53:44




Zitat:
Noch eine Frage nebenbei...das Haus ist Altbau und bei uns brennen häufiger mal Glühbirnen durch oder platzen sogar. Muss ich davon ausgehen, das es vielleicht an den alten Leitungen liegt?


Was? Da würde ich mal die Spannungsschwankungen messen und ggf. der Sache nachgehen lassen. Das kann man beim Stromanbieter in Auftrag geben. Die LED´s sind oft mit Spannungen von x-x angegeben! Vielleicht kann dir das hier jemand anderes bestätigen? Offensichtlich sind die aber nicht so empfindlich!

Der 123 Shop stellt kaum dar was alles mit LED geht und mit etwas suchen findest du vergleichbares sehr viel günstiger bei ebay. Das Panel mit 27 Watt und 2170 Lumen ...da habe ich nichts vergleichbares gefunden. Die Leiste kostet das dreifache und ist nicht ganz so hell.
Vom Panel kann ich erst morgen Bilder machen... Akku leer
Die Angabe des Verkäufers passt in dem Fall "ersetzt 200 Watt Halogen" absolut überein. Für so wenig Geld ein solches Licht ist wirklich unglaublich... immerhin ist das eine ganze Leuchte und nicht nur eine Birne!


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Soundicate

#25 Verfasst am 02.02.2013, um 00:58:42



Hier noch in interessantes Modul: Cree LMH2

Cree Homepage
http://www.cree.com/led-components-and-modules/p...-integrated/lmh2
Bezugsquelle
50€: http://de.mouser.com/ProductDetail/Cree-Inc/LMH0...0mril8PJBsQmB8wB
110€: http://www.leds.de/LED-Lampen-und-Leuchten/Downl...000lm-CRI90.html
Inneres:
http://de.mouser.com/new/cree/creeLMH2/
Design Guide
http://www.leds.de/out/media/Design_Guide(5).pdf


Planung ersetzt Zufall durch Irrtum

Daxter *

#26 Verfasst am 04.02.2013, um 18:05:29



Erstmal danke an euch alle für die super Infos zu dem Thema! Ich werde jetzt die nächsten Tag dazu nutzen um mich da durch kämpfen




FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Halogen 50 Watt umrüsten auf LED


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger