Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Zangenamperemeter mit sehr schmalen Zangenarmen?


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 19.03.2013, um 13:38:19



Hio,

kennt hier nicht zufällig jemand ein gutes Zangenampermeter, bei dem die Greifer relativ schmal sind? Die meisten haben ja so im Schnitt einen Durchmesser der Greifarme von ca. 10mm.

Es geht um Strommessungen in einem Schaltschrank, in welchem die Leiter sehr beengt gelegt sind und aktuell nutzen wir z.B. ein Benning CM2, mit dem kommt man einfach nicht zwischen die Leiter dazwischen um einen einzelnen zu messen, bzw nicht ohne größere Gewalt, bei welcher die Gefahr besteht, das irgendwas beschädigt wird.


Optimal wäre halt ein Zangenamperemeter bei dem die Greifarme so maximal 5-6mm im Durchmesser hätten oder so.
Also eher was kleineres. Messbereich ist auch max 230V/16A.

Kennt ihr da nicht zufällig was gutes? Preis ist an sich erstmal egal.


greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#2 Verfasst am 19.03.2013, um 14:16:42



Fluke i-flex


Grüsse, Andi.

 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 19.03.2013, um 16:03:47



cool, super Tipp, danke

Wie kann man sich eigentlich sicher sein, dass bei solchen Sachen wirklich nur der Leiter gemessen wird, um den das Messkabel verlegt ist? beeinflussen die E-Felder der umliegenden Leiter nicht auch trotzdem irgendwie den zu messenden Leiter oder den Messapparillus?


greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#4 Verfasst am 19.03.2013, um 21:16:54



k.a. aber die sollen wohl schon recht genau funtionieren.


Grüsse, Andi.

Stripes

#5 Verfasst am 19.03.2013, um 22:48:53



Sehr genau gucken ob da nicht ein Feld mit rein spielt was stört.

Ich habe mal neben meinem Trenntrafo gemessen, dabei hatte ich dann mal gerade 4A statt 0,5!

Bester test, Zange bewegen und schauen was passiert


Addicted to good music!


 Poison Nuke  *

#6 Verfasst am 20.03.2013, um 08:19:25



für mich stellt sich vor allem die Frage bei vielen parallel verlaufenden Leitern.
Da hab ich ja leider nicht viel Möglichkeiten, das Teil zu bewegen, bzw mehr oder minder nur in gleichem Abstand.

Na mal schauen und ein paar Vergleichsmessungen machen.


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#7 Verfasst am 15.04.2013, um 06:41:52



wenn ueber die parallellen leiter das gleiche signal anligt adiert sich das! eisenkerne vervielfachen das ergebniss

man sollte etwas mehr abstand halten!
starkstomleitungen , spulen und transvormatoren sind im betrieb immer mit magnetfeldern umgeben die stoerend auf so feinfuehlige messwerkzeuge wirken!

deshalb wirds z.B. auch bei passiven weichen wichtig, die verschiedenen spulen moeglichst nicht zu eng zu platzieren




und die jungen leuts hörn mucke über piezos

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Zangenamperemeter mit sehr schmalen Zangenarmen?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger