Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Eminence Lab12 im Expedit-Regal


thecrow26 *

#1 Verfasst am 22.03.2013, um 11:11:45



Hallo,

erstmal vielen Dank für die freundliche Aufnahme!!!

Also: nachdem ich seit einigen Wochen hier nur lesend unterwegs war, da ich mein erstes Subwoofer-DIY-Projekt realisieren wollte, brauche ich jetzt doch eure Hilfe.

Zunächst möchte ich meine Idee, die ja nicht wirklich neu war, vorstellen.
Das Ziel war es "mehr" Bass zu haben, sowohl für Musik und Filmwiedergabe. Also habe ich mich auf Internetrecherche begeben und bin schlussendlich beim Lab12 gelandet, den ich während der Genehmigungsphase meiner Frau auch schmackhaft machen konnte, "wenn es denn nicht so eine hässliche Riesenkiste wird".

So kam ich auf das Expedit-Regal. Wir wollten eh so eine Art Side- / Lowboard haben - also warum nicht etwas davon für den Sub abzwacken.

Das Ganze sollte dann so aussehen:



Ich fand die Idee auch ganz nett, da ich nie wusste wie ich das Finish des Subs angehen sollte. Das wird mir hier ja durch den Expeditrahmen abgenommen.

Nach diversem Herumprobieren und Simulieren mit WinISD, bin ich bei einem NettoVol von 85l und einer Abstimmung auf 25Hz rausgekommen (war ein Kompromiss: Optik, Grösse). Der Port hat eine Fläche von 124qcm bei einer Länge von 58cm.





Leider habe ich gerade keine Bilder des fertigen Subs, aber die kann ich bei Bedarf noch einstellen.

Der Plan hat auch soweit gut funktioniert - nur bei ein paar Feinheiten komme ich ohne Hilfe nicht weiter. Ich hab die ganze Zeit das Gefühl, da geht noch was

1.
Ich habe ein Terminal genau gegenüber dem Chassis eingesetzt, um den Kabelweg kurz zu halten. Muss das Terminal von innen verkleidet werden oder ist das vernachlässigbar?

2.
Angetrieben wird der Sub von einem Reckhorn A400, den ich günstig kriegen konnte. Braucht der Lab12 was Kräftigeres?

3.
Muss / sollte das LS-Kabel innen fixiert werden?

4.
Ist die längliche Bauart und die Anordnung des Ports doch nicht so ideal?


So, ich glaube das reicht erstmal an Text - mir ist durchaus bewusst, dass ich mit dem Sub meilenweit von den Heimkinos vieler Nutzer des Forums entfernt bin. Dies stellt aber lediglich einen Versuch dar, um zu hören was möglich ist. Ich bin schon recht zufrieden - aber das reicht mir irgendwie noch nicht. Ich hoffe ich hab alle Infos gegeben???

Schon mal vielen Dank
Gruss Sascha



Mr.Ampere

#2 Verfasst am 22.03.2013, um 12:12:21



Hallo

1. das Teminal muss in der Regel nicht verkleidet werden. Ich nehme mal an es handelt sich un so etwas




Das braucht nur Dichtband.

2. Ob das 400 reicht kann ich nicht sagen, ich hatte das 401 an einem Ripol und es hat nicht gereicht.

3. Wenn es anschlägt und klappert schon.

4. Ist die Portöffnung hinten? Eigentlich ist es egal wo der Port ist. Bei Bodenports muss man blos die länge berücksichtigen. Sie sind kürzer als z.B. Rore.


MfG

Mr.A

bearbeitet von Mr.Ampere, am 22.03.2013, um: 12:13:24


 Poison Nuke 

#3 Verfasst am 22.03.2013, um 14:28:04



Hi,

den Sub musst du in jedem Fall sehr tief trennen. Maximal 80Hz und das bei minimal 24dB/oct Flankensteilheit.
Denn du hast bei 160Hz die erste böse Resonanz in dem recht großen Gehäuse. Sprich wenn du bei 80Hz trennst mit 24dB/oct hast du bei 160Hz unter Umständen noch vollen Pegel vom Sub, was nicht unbedingt schön klingt (es klingt dann etwas blechern/dröhnig).

Mach am besten an beiden Enden vom Gehäuse ordentlich Dämmung rein. Der Weg zwischen Chassis und BR Port muss allerdings komplett frei bleiben.




greetz
Poison Nuke

thecrow26 *

#4 Verfasst am 25.03.2013, um 08:16:47



Hallo, erstmal danke an euch beide für die prompte Hilfe!! War und bin jetzt einige Tage unterwegs und werd die Ratschläge kommendes WE mal umsetzen und berichten!

@poisonnuke: Heisst das eine etwas andere Gehäuseform wäre günstiger gewesen?


Sascha



 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 26.03.2013, um 13:04:20



wenn eine höhere Trennung erwünscht ist, dann schon. Entweder das Chassis weiter in die Mitte verlegen und/oder bei den großen Abständen keine zueinander parallelen Flächen. 30-40° Neigung sollten die zueinander dann schon haben.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Eminence Lab12 im Expedit-Regal


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger