Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ PA für Proberaum/Kino


Barnie *

#1 Verfasst am 31.05.2013, um 09:32:35



Hi zusammen!

Ein Kumpel und ich überlegen, sowas wie einen (Band-)Proberaum zu mieten und den dann mit möglichst einfachen aber effektiven Mitteln zu einem Kinoraum auszubauen. Gedacht ist ein Raum in der Grösse von +/- 50qm. Ziel ist es einen möglichst dynamischen und anspringenden Klang zu bekommen. Daher dachten wir an Horn-Topteile(PA oder Hifi spielt keine Rolle) in Verbindung mit Selbstbau-Subwoofern. Die Akustik würden wir mit Steinwolle optimieren.

Jetzt bin ich schon am überlegen welche Topteile dafür in Frage kämen. Die Obergrenze für die Boxen wären bei ca. 2000Eur für sieben Stück! Wir dachten an sowas hier:

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProd...-81-klipsch.html

oder aus dem PA-Lager an die hier:

http://www.thomann.de/de/db_technologies_arena_8.htm

Bei den Subs würden wir auf Altbewährtes wie 2 bis vier PD's in grossen BR-Kisten setzen.

Schön muss das ganze nicht sein, aber Dynamisch und mit viel Reserven! Ach ja, früher oder Später sollte der Raum auch für eine Band als Proberaum taugen, daher wäre es gut wenn die Boxen aus dem PA Lager stammen, damit man sie auch dafür verwenden kann...

Was sagt ihr zu dem Ganzen?? Lasst mal euren Gedanken freien Lauf...

Es grüsst
Barnie!




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

blindside85

#2 Verfasst am 31.05.2013, um 12:17:53



Als erstes würd ich alles auf selbstbau setzen, um die Kosten gering und die Qualität hoch zu halten, also auch bei den Top's.
Bei Strassacker wird man da fündig und muss sich nicht mehr um die LS Entwicklung kümmern.

Wenn ich die Räumlichkeiten und das know how hätte, würde ich im Bassbereich auf 2-4 "riesige" Basshörner setzen die auch bis 30Hz fast vollen Pegel haben.
Ansonsten halt 2-4 PD21 im großen BR.

Die hier sprengen preislich total deinen Rahmen, aber 7stk. davon mit entsprechender Bassunterstützung...ohjeee

http://www.lautsprechershop.de/index_kits_de.htm

Günstiger fährst du hiermit:

http://www.lautsprechershop.de/index_kits_de.htm

Die Klipsch 81 würde ich nicht nehmen, dafür ist der Raum zu groß, auch wenn du alle Wände 50cm Dämmen würdest.
Für reines HK evtl. Schon, aber du sagtest was von Band Musik, da fliegen die die Membranen um die Ohren


bearbeitet von blindside85, am 31.05.2013, um: 12:36:24


FlorianK

#3 Verfasst am 31.05.2013, um 12:57:19



Ihr wollt ein Powerkino ?
7 x LaScala Bassteile mit Celestion Truvox 8" und Celestion 1430
Als Subs den 21" von HSB.
Billiger und mächtiger geht fast nicht.
Aus den Komponenten baue ich mir auch einen Center.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 31.05.2013, um: 13:02:15


Barnie *

#4 Verfasst am 31.05.2013, um 15:42:07



@blindside85
Deine Links führen ins Nichts.

@Flo
Gibt's irgendwo mehr Infos dazu?




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

TimB

#5 Verfasst am 31.05.2013, um 15:45:44




Barnie schrieb:
Bei den Subs würden wir auf Altbewährtes wie 2 bis vier PD's in grossen BR-Kisten setzen.



Wie ich schon von mehreren Stellen gehört/gelesen habe sind PD-Chassis in Sachen Belastbarkeit nicht so das Wahre, was sich auch mit meiner Erfahrung deckt, wobei die Gründe da nicht 100 %ig geklärt sind. (Der ein oder andere dürfte wissen was ich meine)


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Barnie *

#6 Verfasst am 31.05.2013, um 16:33:23



Na gut, dann halt TIW300 - besser??

Bei den Topteilen bin ich mir noch nicht ganz sicher - hat da jemand Tips auf Lager??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

blindside85

#7 Verfasst am 31.05.2013, um 17:13:15




Barnie schrieb:
@blindside85
Deine Links führen ins Nichts.

@Flo
Gibt's irgendwo mehr Infos dazu?




Oh, gemeint ist der Cube Top und die Trimon!

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



FlorianK schrieb:
Ihr wollt ein Powerkino ?
7 x LaScala Bassteile mit Celestion Truvox 8" und Celestion 1430
Als Subs den 21" von HSB.
Billiger und mächtiger geht fast nicht.
Aus den Komponenten baue ich mir auch einen Center.



Non Kompromiss



Barnie *

#8 Verfasst am 31.05.2013, um 18:42:38



Was haltet ihr von der D2544-K12 ??

Und wird das wirklich besser mit Selbstbau?? Was ist z.B. mit der günstigen The Box Serie von Thomann, oder Peavey Boxen?? Taugen die nix?? Wenn man das Holz und die Arbeit rechnet, wird es mit Selbstbau auch nicht billiger...




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 31.05.2013, um: 18:48:02


FlorianK

#9 Verfasst am 31.05.2013, um 19:02:34



Das ist der Bass.Ein Chassis das man klasse im HK und auch für HiFi Anwendungen nehmen kann. Den habe ich jetzt mehrfach verbaut gehört und kann nur sagen Topp.
Umd das für den lächerlichen Preis. Das Teil stellt einem wirklich die Bude auf den Kopf.
http://lasip.hifi-selbstbau.de/index.php?page=sh...uemart&Itemid=64
Barnie hast du schon mal komplett selber gebaut oder immer nur "Nachgebaut" ?
Sonst kaufst du dir für die Top Teile vielleicht besser fertige Sachen. Ich weiß nicht wie fitt du da bist.
Zum Selbstbau - klar lohnt sich das. Was erwartest du denn von diesen einfachen Topteilen aus dem Fertigbereich ?
Würde einfache Zweiweger bauen - ein wirklich sehr gutes P/L hat der Truvox 1020. Mit dem könnte man auch mit dem cdx 1425 dem kleinen Bruder von Cele cdx 1430 klasse Powerteile zusammen bauen.



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 31.05.2013, um: 19:32:05


Barnie *

#10 Verfasst am 31.05.2013, um 21:47:06



Ich hab noch nichtmal nachgebaut!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

blindside85

#11 Verfasst am 31.05.2013, um 21:57:42




Barnie schrieb:
Ich hab noch nichtmal nachgebaut!



Oh, dass hätte ich jetzt nicht gedacht. Wenn du in der Nähe von mir wohnst helfe ich dir gerne, natürlich ohne Entgelt, einfach aus liebe zum Hobby

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting



Barnie schrieb:
Wenn man das Holz und die Arbeit rechnet, wird es mit Selbstbau auch nicht billiger...



Mit paar guten zwingen und Ponal Express, schaffe ich 7 Lautsprecher mit Fräsungen und allen drum und dran an 2 Tagen

Natürlich an freien Tagen von morgends bis abends





FlorianK

#12 Verfasst am 31.05.2013, um 22:23:02



Barnie wollt ihr für alles zusammen die 2k€ aausgeben oder nur für die Lautsprecher ?


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#13 Verfasst am 31.05.2013, um 22:38:42



nur lautsprecher


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#14 Verfasst am 31.05.2013, um 22:45:56



Was hälst du den vielleicht von der Momo ? Die hatte. Doch auch Mano mal gebaut. Da ist eigentlich mit dem WG ein ordentlicher HT drin. Der könnte sich recht frisch anhören. Außerdem kostet die pro Stck nur ca 180,-€.
Als Subs würde ich echt die sehr coolen HSB 21 nehmen.
Vielleicht hat Mano die noch ? Und leiht sie dir mal aus ?.......


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 31.05.2013, um: 22:46:36


Barnie *

#15 Verfasst am 31.05.2013, um 23:04:36



Dann kann ich ja auch gleich die Klipsch kaufen oder ist die momo besser? Von der hab ich jetzt einige gute $Userberichte gefunden:

http://h-audio.de/shop/catalog/product_info.php/products_id/819


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 31.05.2013, um: 23:06:27


FlorianK

#16 Verfasst am 31.05.2013, um 23:15:08



Ein 12" ist schlicht weg übertrieben. Du brauchst bei vernünftigen Subs max 10" bei den Fronts und den Anderen.
Die HT Ausrüstung mit dem Horn ist sehr gut !

Barnie Klipsch mußt du dir anhören. Die können oft nach einer Zeit etwas nerven ( kommt auf den Geschmack an )



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 31.05.2013, um: 23:18:00


Barnie *

#17 Verfasst am 31.05.2013, um 23:48:20



Das mit 10 vs 12 zoll hast du recht, nur welche Alternative gibt es, kenn mich da null aus. Dachte die Selbstbaufraktion hier schüttelt gleich was aus dem ärmel...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

blindside85

#18 Verfasst am 01.06.2013, um 00:29:33




Barnie schrieb:
Das mit 10 vs 12 zoll hast du recht, nur welche Alternative gibt es, kenn mich da null aus. Dachte die Selbstbaufraktion hier schüttelt gleich was aus dem ärmel...



So richtige Geheimnisse oder Wunder sind mir nicht bekannt, denke das es schon ordentliche Vorsxhläge gab in den letzten Posts.

Die Momo ist ein klasse Lautsprechen, gerade für dein Vorhaben. Günstig, gut, Belastbar, harte Pappe, WG....aber leider zu wenig Wirkungsgrad

Schau dir mal die 10-34 MK II an, sieht auch sehr gut aus...


bearbeitet von blindside85, am 01.06.2013, um: 00:34:11


FlorianK

#19 Verfasst am 01.06.2013, um 00:48:31



Mit dem Wirkungsgrad stimmt - dachte die hätte mehr Power. Bei dem anderen Vorschlag kenne ich die Treiber nicht. Bei diesen Hörnern wäre ich nur vorsichtig - die klingen oft grottig.
Also doch die LaScala Variante ;-)

Wenn du richtig entzerren könntest wäre mein echter Tipp ja noch eine Anordnung mit Viechern. Wenn du die riichtig entzerrst hören die sich richtig geil an.

Oder wenn du Platz hast - ein Traumlautsprecher - Schmackshörner. Die sind nur aufwändig zu bauen. Von den Chassis sind sie ja super günstig.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

ferryman

#20 Verfasst am 01.06.2013, um 11:18:06



Little Watt, Flo du kennst die doch?


Lamello rulez :p

FlorianK

#21 Verfasst am 01.06.2013, um 12:07:26



Ferry die hatte ich auch im Kopf. Dafür reicht die Kohle aber nicht. Aber vielleicht als Fronts und Center und den Rest kit so Beistellkisten aus der Bucht.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Stripes

#22 Verfasst am 01.06.2013, um 12:07:36



Zuerst einmal eine Super Idee die ihr da habt

Zufällig hatten wir letzte Woche genau die Gleiche
Wir suchten einen Raum der für Aufnahmen eine bessere Akustik bietet als unser Proberaum, deshalb haben wir mal kurz die Drums ins Kino verlagert:



Jetzt aber mal zu eurer Beschallung.
Wenn du fertige Boxen kaufen möchtest hör sie dir vorher an.
Die ganz oben vorgeschlagenen Arena 8 von db hab ich schon mal bei einem Alleinunterhalter gehört.
Besser nicht

Bei fertig Sachen musst du immer davon aus gehen das der Hersteller maximalen Profit aus seiner Box holen möchte.
Dabei verbauen auch die "Marken" (Wenn man bei db überhaupt davon sprechen darf) in den sehr günstigen Boxen häufig totalen Schund.
Man bezahlt für das Logo.
Ausnahmen bestätigen die Regel, aber in der Preisklasse kenne ich so jetzt keine fertig Box.
Selbst gehört und für gut befunden habe ich z.B.:
http://www.thomann.de/de/ev_tourx_tx1152.htm -> für euch zu groß um 7 Stück zu stellen.

Für einen Proberaum wären mir zwei Boxen mit etwas Reserve (wie die EV) lieber als 7 die sich sehr quälen müssen.
Selbstbau wäre echt super, aber auch nur wenn es möglich ist.
Der Vorschlag von Florian ist super aber alles andere als 6 Platten verleimen.
Da musst du amtliches Werkzeug haben.
Ist Selbstbau dann möglich? (Die subs wolltet ihr ja auch bauen oder?)


Addicted to good music!


FlorianK

#23 Verfasst am 01.06.2013, um 12:22:35



Stripes@ - Vorgabe sind 2K€ !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Stripes

#24 Verfasst am 01.06.2013, um 12:55:16



2k mit Endstufen?

IMHO macht es sinn für den Proberaum nutzen vorne 2 potente zu stellen und alles andere mit weniger Wirkungsgrad bzw. auch weniger Preis zu realisieren.
Die LaScala machen ja genug Pegel, kann mir nur nicht vorstellen das der Aufwand für 7 Stück im Budjet liegt :D
(Das ist noch mehr Arbeit als unsere 6 Horn Bässe mit den Tops zusammen)


Addicted to good music!


FlorianK

#25 Verfasst am 01.06.2013, um 14:23:46



Wie gesagt - eine Zwischenlösung wäre auch nicht schlecht. Surround und Back ist ja doch oft nur Puff und Pfft. Grundsätzlich würde ich auch ünerlegen ob Back also 7.1 ünerhaupt nötig ist. In meinen Augen sowieso zZ noch Unsinn. Habe ja auch 7.1 stehen - und brauchte es eigentlich so gut wie nie. Bei Filmen mag das anders sein - bei Musik ist eigentlich fast alles in 5.1.
Front mit drei LW wäre auch ein Knaller. Da hätte Barnie schon gleich alles fertig und braucht nur nachbauen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#26 Verfasst am 01.06.2013, um 20:49:53



2000Eur - nur für die sieben Boxen ohne Endstufen und Subs!

Wie findet ihr die hier und wo findet man den Preis??

http://www.jobst-audio.de/public-address/l-serie/100-jl-sat10


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 01.06.2013, um: 20:50:28


FlorianK

#27 Verfasst am 01.06.2013, um 21:26:40



Der wird wohl auch recht ordentlich gehen. Die Treiber sind dirch die Bank bekannt für ein recht gutes P/L Verhältnis !!
Die Preise kannst du doch überall gockeln. Und Jobst baut recht gute Sachen zusammen.
Bass ist Eminence delta 10
Mt ist Rcf
Horn ist von Oberton.
Plus Weichenteile und Gehäuse.
Bass - um die 80 ,-€
MT um die 95,-
Horn ca 30,-
Weiche schätze ich auf 60,-
Holz 25,-
Dämm ca 20,-
Summe mal geschätzt 310,- pro Box

Dann kannst auch den in 12" nehmen
http://www.lautsprechershop.de/index_pa_de.htm
Sche... links gehen bei Strasskopp nich - siehe unter PA-Bausatz D2544-K12
Horn ist das Gleiche. MT Treiber auch sehr gut.
Da ist dann im Preis von knapp 280,- Öre auch schon die Weiche usw drin.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 01.06.2013, um: 21:43:09


Barnie *

#28 Verfasst am 01.06.2013, um 23:08:25



http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=7875&goto=8#8




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#29 Verfasst am 01.06.2013, um 23:30:45



Was heißt das ?



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#30 Verfasst am 02.06.2013, um 01:36:52



Du empfiehst mir was, was ich selbst vor ein paar Postings gefunden habe und euch nach eurer Meinung gefragt habe.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#31 Verfasst am 02.06.2013, um 02:39:11



Ah ok ! Das habe ich schon mitbekommen. Der 12" ist ja eigentlich auch nicht nötig da stehe ich auch noch zu. Aber im Preis ist die Box .... niedriger und dann kannst du auch den 12" er nehmen.
Wenn du ganz selber bauen willst würde ich die Truvox1020 mit Cele 1430 vorschlagen. Das sind beides schöne Krawalltüten. Kannste bei um die 1,5 -2 KHz trennen und gut ists. Den HT benutze ich auch auf meinen Eckhörnern und bald auf dem Center.



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 02.06.2013, um: 02:45:32


Stripes

#32 Verfasst am 02.06.2013, um 11:44:22



Der D2544-K12 Bausatz ist schon sehr günstig, wäre toll das Ding mal zu hören.
Zu Jobst LMT 101 hatte ich hier im Forum schon mal ausführlich berichtet.
Wie ich finde die beste Box die Jobst im Programm hat wenn es um P/L geht.
Bei Jobst kannst du mit etwas Pech aber 18 Monate auf deine Ware warten

Mit den 101 von Jobst hast du Ordentliche Boxen füs proben und zum Film schauen mehr als genug Pegel
Mich würde die D2544-K12 sehr interessieren, hat jemand die gehört?


Addicted to good music!

bearbeitet von Stripes, am 02.06.2013, um: 11:44:52


FlorianK

#33 Verfasst am 02.06.2013, um 11:55:24



Stripes wenn du einen wirklich klasse HT suchst mit top P/L hör dir den celestion 1430 einmal an. Man kann auch den kleineren 1425 nehmen - der ist im Prinzip wirklich gleich - nur nicht ganz so belastbar.
Ein klasse Teil ! Habe den in mehreren Anwendungen gehört. U.A. War bzw ist der in der Little Watt aber auch viel bei meinen Selbstbaukumpel in verschiedensten Konfigurationen. Oft über einem MT Horn. Denn kann man bis ca 1,5 KHz runter betreiben - je nach Horn.
Der 2544 ist aber auch ein recht guter HT. Wird viel in dem 975 oder demvon RCF betrieben 100xyz irgendwas.



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#34 Verfasst am 03.06.2013, um 22:47:11



Die sehen auch nicht uninteressant aus finde ich:

http://rockshop.de/produktca-0120810-1-Yamaha+C+...&campaign=Idealo

http://www.thomann.de/de/ev_elx_112.htm


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 03.06.2013, um: 22:48:43


Stripes

#35 Verfasst am 04.06.2013, um 06:00:10



Bestellen, hören und zurücksenden -;)


Addicted to good music!


Barnie *

#36 Verfasst am 04.06.2013, um 09:17:20



Was ist denn der Unterschied zwischen diesen beiden Bausätzen:

http://www.jobst-audio.de/public-address/l-serie/100-jl-sat10

http://h-audio.de/shop/catalog/product_info.php/products_id/1775

So wie ich das sehe, ist das dieselbe Box. Wären beide noch im bezahlbaren Bereich!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#37 Verfasst am 04.06.2013, um 09:52:10



Die sind im Prinzip gleich. Kann sein das der Weichenplan anders ist.
Das Horn ist eigentlich auch gleich.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

AlmGandi

#38 Verfasst am 04.06.2013, um 11:26:53



Sind die gleichen Bausätze inkl. gleicher Weiche nur das H-Audio statt einem großen Widerstand zwei Stück paralell geschalten hat wenn ich mich richtig erinnere.


mfg



Barnie *

#39 Verfasst am 04.06.2013, um 11:54:51



Der Kreis wird enger, mittlerweile heisst es:

FERTIGBOXEN:

http://rockshop.de/produktca-0120810-1-Yamaha+C+...&campaign=Idealo

oder

http://www.thomann.de/de/ev_elx_112.htm



VS.


SELBSTBAU

http://h-audio.de/shop/catalog/product_info.php/products_id/1775

oder

http://h-audio.de/shop/catalog/product_info.php/products_id/819


Für Selbstbau spricht sicher die bessere (Klang)Qualität der Bestückung. Für Fertigboxen spricht der höhere Wiederverkaufswert und kein Bauaufwand. Das mit dem Wiederverkaufswert ist nicht zu verachten, denn es ist nicht sicher, dass wir das Ganze auf Dauer als Kino belassen.... Wird eher ein "Projekt" welches bei Nichtgefallen wieder abgebrochen wird.

Das Doofe an der Sache ist nur, dass Hörvergleiche praktisch unmöglich sind. Es ist unmöglich einzuschätzen wie gross die Klangunterschiede sind und ob sie einen allfälligen Wiederverkaufsverlust von Selbstbauboxen rechtfertigen würden oder nicht... Was meint ihr dazu??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 04.06.2013, um: 11:56:25


julian

#40 Verfasst am 04.06.2013, um 12:02:50



Der Wiederverkaufswert ist bei Jobst audio gar nicht schlecht. Guck mal bei ebay. da bekommste richtig viel für, im Gegensatz zu den Thomann sachen. Die kannste nur verramschen. Bei Yamaha sieht das natürlich anders aus, aber da bezahlste auch für den Namen.



Barnie *

#41 Verfasst am 04.06.2013, um 12:14:03




julian schrieb:
im Gegensatz zu den Thomann sachen. Die kannste nur verramschen.



Das sind keine Thomann Boxen!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

julian

#42 Verfasst am 04.06.2013, um 12:20:46



Weiß ich . Wollte nur sagen, dass man für diese billig fertig Boxen auch nicht viel Geld wiederbekommt



AlmGandi

#43 Verfasst am 04.06.2013, um 14:25:26



jep, gut gebaute Jobst Sachen gehn sehr gut weg. Wenn sie richtig gebaut sind machst du damit keinen Verlust. (Arbeitszeit mal nicht eingerechnet)

Wenns mehr um den Sound geht würd ich auf jeden Fall zum Selbstbau raten. 12" + 2" im Billig Segment sprechen nicht unbedingt für nen spitzen Sound

mfg Robert



FlorianK

#44 Verfasst am 04.06.2013, um 15:19:53



Bei Fertigbox würde ich die EV nehmen. Die Yamaha hat wohl Titan HT - umd da habe ich bis jetzt - wenn man laut hört nur schlechte Erfahrungen gemacht.
Bei Selbstbau die mit den 10"


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Swen

#45 Verfasst am 04.06.2013, um 17:24:07



Also,
ich habe die ELX112Passiv und bin damit voll zufrieden.
Aber wenn Selbstbau in Betracht kommt, nimm die Kappa12/Oberton2544 mit H975.
Altbewährt mit vielen Abstimmungen(Jobst ist nur eine davon Ursprung war AWaudio im PA-Forum vor vielen Monden wenn ich grad nicht irre^^).




FlorianK

#46 Verfasst am 04.06.2013, um 18:19:27



Leute wenn ich nicht muss setzt ich doch keinen 12" ein !! Ohne Subs kommt Barnie sowieso nicht aus. Dann würde ich immer! die kleineren Chassis nehmen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Swen

#47 Verfasst am 04.06.2013, um 18:27:50



Was für Subs? PA oder HIFI?
Habe ich das überlesen im Thread?
Davon würde ich abhängig machen ob ich ne PA-Kleinpappe nehme oder ne Nummer größer.
Ein 12" Mitteltöner ist mir lieber als ein 10" der auf tiefe Ankopplung getrimmt ist in Sub-Kombi.



FlorianK

#48 Verfasst am 04.06.2013, um 18:45:40



Den 10" kannst du gut bis 100Hz laufen lassen. Der kann aber im Übergang zum HT besser.
Klar wollen die Jungs Sub benutzen. Wenn es ohne sein sollte würden die vorgeschlagenen Boxen ja gar nicht gehen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 06.06.2013, um 09:41:28




FlorianK schrieb:
Den 10" kannst du gut bis 100Hz laufen lassen. Der kann aber im Übergang zum HT besser.



12" hat dafür eine insgesamt konstantere Bündelung als 10". Ist gerade in einem begrenzten Raum auch nicht unwichtig. Da würde man dann im Detail schauen müssen, welche Chassis zur Auswahl stehen.


greetz
Poison Nuke

FlorianK

#50 Verfasst am 06.06.2013, um 14:42:43



In einer Zweiwege .... wenn möglich keinen 12". Da gibt es nicht viele die wirklich so hoch und gut laufen. Der in der LW zB geht sehr gut. Ist ja auch ein 12". Aber bei diesen Fertiglautsprechern.... würde ich es nicht drauf ankommen lassen. Dann müsste man mal Winkelmessungen machen.
Egal - erst mal abwarten ob Barnie noch zuckt ;-)



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#51 Verfasst am 06.06.2013, um 15:00:12



Vielen Dank euch mal für eure Vorschläge! Wir sind dabei einen (bezahlbaren) Raum zu suchen und so wie es aussieht, wird das eh der schwierigste Part. Unter 300Eur/Monat läuft da nicht viel...

Was Boxen anbelangt, denken wir, dass wir Kino und Band trennen werden. Wir hätten im Kino gerne die Möglichkeit jeden Kanal Fullrange laufen zu lassen (wenn es die Akustik zulässt), und das wird mit den bisherigen Kandidaten aus dem PA-Bereich nicht funktionieren. Deshalb werden wir vielleicht doch auf Hifi setzen. Die Klipsch RF-82 II haben wir bisher ins Auge gefasst. Aber eben, zuerst müssen wir einen Raum finden, und so wie es aussieht, könnte das noch ne Weile dauern.....


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

blindside85

#52 Verfasst am 06.06.2013, um 19:35:20




Barnie schrieb:

Wir hätten im Kino gerne die Möglichkeit jeden Kanal Fullrange laufen zu lassen



Keine gute Idee, dass müsstest du doch wissen

Mit den Klipsch kann es bestimmt was werden, würde aber die 62er nehmen, weil günstiger und nicht schlechter wenn du so bei 100-150Hz trennst.

Würde für Surround und Surround Back mehrere als Array aufbauen, je nach Raumgröße und Sitzreihen.
2-4stk. für Surrounds und 2stk. Für Surround back, jeweils pro Kanal.

Und paar Mörder Subs natürlich


bearbeitet von blindside85, am 06.06.2013, um: 19:36:56


Barnie *

#53 Verfasst am 06.06.2013, um 20:56:27




blindside85 schrieb:

Barnie schrieb:

Wir hätten im Kino gerne die Möglichkeit jeden Kanal Fullrange laufen zu lassen



Keine gute Idee, dass müsstest du doch wissen



Klar, hast recht. Trotzdem weigere ich mich zu glauben, dass es keinen Raum gibt wo Fullrange funktioniert. Die Hoffnung stirbt halt zuletzt und da die Anlage in erster Linie für Filme sein würde, muss das ganze auch nicht soooo linear sein... Es hat mich schon immer gereizt, eine Fullrange-Anlage in einem grossen Raum mal aufzustellen und zu hören.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 06.06.2013, um: 20:56:56


TimB

#54 Verfasst am 06.06.2013, um 21:34:00




Barnie schrieb:

blindside85 schrieb:

Barnie schrieb:

Wir hätten im Kino gerne die Möglichkeit jeden Kanal Fullrange laufen zu lassen



Keine gute Idee, dass müsstest du doch wissen



Klar, hast recht. Trotzdem weigere ich mich zu glauben, dass es keinen Raum gibt wo Fullrange funktioniert.



In einem "schalltoten" Raum dürfte es in jedem Fall sinnvoll sein.


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

 Poison Nuke 

#55 Verfasst am 06.06.2013, um 21:36:40



auch die meisten als "schalltot" bezeichneten Räume sind nur bis 60Hz effektiv wirksam und verlieren darunter auch ihre Wirksamkeit, weshalb fast alle mir bekannten Messungen, die in einem RAR ausgeführt wurden, gefenstert wurden.

Ok, sollte sicherlich beim Filmschauen etwas weniger interessant sein, die Ausprägung der Moden wird vermutlich sehr gering sein
aber ein RAR muss man natürlich erstmal haben


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 06.06.2013, um: 21:37:01


Barnie *

#56 Verfasst am 06.06.2013, um 21:49:54



Meint ihr nicht, dass in einem 50qm grossen Raum die Moden so ausfallen, dass sie mit einem EQ noch in den Griff zu bekommen sind? Ich meine, wozu baut denn die Hifi-Industrie dann überhaupt noch Fullrange Boxen??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 06.06.2013, um: 21:55:34


TimB

#57 Verfasst am 06.06.2013, um 21:57:52




Barnie schrieb:
Ich meine, wozu baut denn die Audio-Industrie dann überhaupt noch Fullrange Hifi-Boxen??



z.B. für Stereo


"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)

Barnie *

#58 Verfasst am 06.06.2013, um 22:17:24



Und was an Stereo ist besser als an Mehrkanal in Bezug auf Akustik??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#59 Verfasst am 06.06.2013, um 22:34:14



Barnie du machst manchmal den Eindruck das das Neuland für sich ist ......
Fullrange im Sinne von 20-20kHz ist in meinen Augen nur eine Verkaufsstrategie.
Ich behaupte mal das eine richtige Fullrange nicht korrigiert sich viel bescheidener anhört als eine Box die im Bereich von 40-20KHz arbeitet. Wenn du die ersten Moden nicht filtern kannst wird sich das immer schlechter anhören.
Gerade im Surround würde ich heute ( wenn mit Subs gearbeitet wird) nie Lautsprecher nehmen die Fullrange gehen.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie *

#60 Verfasst am 07.06.2013, um 09:07:59



Mich reizt es mal wirklich ein grosses Setup in einem grossen Raum zu hören wo eben jede Box das volle Frequenzspektrum abbekommt. Ich hatte schonmal ein ähnliches Setup in meinem Raum und imho hört man schon ob die (ober)Bässe (bei Filmen) aus einer bestimmten Richtung kommen oder ob sie von irgendwo aus dem Raum bzw. den Subwoofern kommen. Aufgrund der Akustik hat es sich aber bei mir bisher immer so ergeben, dass eine sehr hohe Trennung weit jenseits von 100Hz das Vernünftigste war. Eine 60-80Hz Trennung wäre vielleicht ein guter Kompromiss, aber schon das ist mit den PA-Kisten nicht wirklich machbar. Die meisten hier erwähnten Kandidaten fangen erst an überhalb von 100Hz vollen Pegel zu liefern... Deshalb will ich Boxen, wo ich wenigstens die Möglichkeit habe, etwas Bass wiederzugeben bzw. tiefer zu trennen oder wenn es eben die Akustik erlaubt, auch fullrange laufen zu lassen.

Bevor wir aber Boxen kaufen, werden wir das Ganze zuerst mal messtechnisch ausprobieren. Wenn wir sehen, dass es akustisch überhaupt nicht geht, dann kaufen wir natürlich keine Fullrangeboxen. So vernünftig sind wir schon...


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 07.06.2013, um: 09:14:49


Soundfreak

#61 Verfasst am 07.06.2013, um 09:21:53



Hi, eine sehr interessante Diskussion. Ich möchte die "10-34 MK II" von der Klang und Ton Redaktion nochmal in den Raum werfen. Erste Infos findes du bei Strassacker. Eine Trennfrequenz von 80Hz sollten die hinbekommen. Ansonsten kannst du bei dennen auch das Gehäuse vergrößern um eine tiefere Grenzfrequenz zu erhalten oder du nimmst den Vorgänger. Denn der kommt deutlich tiefer, ist dafür aber im Klang nicht so sauber. Die ist so ein zwitter zwischen HiFi und PA!


Wenn ich mal nicht an HiFi denke: EFC-Märkische-Adler oder Rugby-Tourist-Münster

bearbeitet von Soundfreak, am 07.06.2013, um: 09:26:01


FlorianK

#62 Verfasst am 07.06.2013, um 10:37:20



Soundfreak - sieht auch interessant aus. Müsste man aber dringend vorher mal reinhören.

Barnie - wen du wirklich mal blasen willst dann würde ich gerade bei dir als bekennender KickBassFan dann doch wieder die LaScala anführen. Wenn du es jetzt wirklich mal drauf ankommen lassen willst - dann wäre so etwas da Maß der Dinge.
Schau mal ob du dir eine irgendwo mal anhören kannst. Das ist eine ganz andere Welt als die 12" oder 15" Lösungen in Reflex oder Geschlossen.
Das war ursprünglich ein PA Lautsprecher der aber zu 90% im HiFiBereich eingesetzt wurde. Das ist dann wirklich schmerzfrei.
Hast aber den Aufwand des Bauens ...... Auf der anderen Seite könntest du aber auch die Gehäusesehr schön im Frontbereich in die Wand einsetzen - wenn du so etwas magst.
Die LaScalas gehen zwar nur bis ca 60Hz - das aber gnadenlos.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 07.06.2013, um: 10:39:29


Barnie *

#63 Verfasst am 07.06.2013, um 14:26:50



Okay Flo, du baust sie und schickst mir die Teile dann inkl. Rechnung!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#64 Verfasst am 07.06.2013, um 14:32:08



Wenn du noch Zeit hastkannst du meinen Bau abwarten. Ich plane das LaScala Unterteil mit Konus MT und Celestion HT. Da muss ich aber noch prüfen ob ich kit dem Wirkungsgrad hinkomme. Kann auch sein das ich noch einen Hornvorsatz baue für den MT. Dauert aber noch.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Der_Elektromeister

#65 Verfasst am 07.06.2013, um 15:56:10



Magst dir nicht erstmal mein system anhören, Florian? danach hast du eh keinen Bock mehr auf hörner


Grüsse, Andi.

FlorianK

#66 Verfasst am 07.06.2013, um 16:00:39



Andi - ich glaube du musst dir mal ein richtiges Vollhornsys anhören. Dann wirst du schon etwas ruhiger 8)
Ich kenne viele Leute die sich - wenn sie den Platz hätten und natürlich die Kohle ( wenn man das kaufen muss ) Hornsys hinstellen würden. Nur zu 99,99% haben die Leute nicht den Platz. Was meinst du warum diese Sys nur bei ledigen oder Bekloppten rum stehen ??


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Der_Elektromeister

#67 Verfasst am 07.06.2013, um 16:17:22



Vielleicht wirst aber auch DU ruhiger, wenn du mal ein konsequentes CB/BR-System gehört hast?! Du wolltest doch schon immer mal Urlaub im Königreich machen?! Mach doch ne Fahrgemeinschaft mit Julian!


Grüsse, Andi.

FlorianK

#68 Verfasst am 07.06.2013, um 16:18:48



Das ist ja ne super Fahrgemeinschaft ! Jule wohnt .... ja fast bei dir. Ich muss bis Julian schon über! 500Km fahren.
Wenn du komplett fertig bist und wenn Julian sagt es ist gut - dann komme ich !!! Sehr gern !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 07.06.2013, um: 16:21:48


Der_Elektromeister

#69 Verfasst am 07.06.2013, um 16:29:36



Der Tag wird kommen...


Grüsse, Andi.

Barnie *

#70 Verfasst am 07.06.2013, um 17:29:37



Bestimmt! Auch wenn wir bis dahin wahrscheinlich alle so aussehen:

http://www.kirschbaum-online.de/foto-spezial/alteMaenner/alte6.Matt.JPG





Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#71 Verfasst am 07.06.2013, um 17:35:09






Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Der_Elektromeister

#72 Verfasst am 07.06.2013, um 18:07:35



Kann sein aber bisher sieht ja nur unser Florian so aus und ich halte mich mit viel sex und anderen Sportarten fit also dauerts bei mir noch laaaaange.


Grüsse, Andi.

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ PA für Proberaum/Kino


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger