Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Einschaltstrom begrenzen? (C10 Automat löst regelmäßig aus)


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 17.02.2014, um 09:50:43



Hio,

gibt es einen einfachen Weg, den Einschaltstrom von einer Steckdosenleiste oder so auf unter 10A zu begrenzen? Weil wieso auch immer, wenn ich meinen Rechner mit Monitoren die Steckdosenleiste anschalte, klatscht mir jedes zweite mal ein C10 Automat raus. Dachte immer zuerst es liegt am Netzteil vom Rechner, das mit fast 1kW recht überdimensioniert war, aber auch mit erheblich kleinerem Netzteil saugen sich die Kondensatoren so viel Strom am Anfang, dass über 50A erreicht werden müssen...

ok glaub ich nicht, ich vermute eher der Schutzschalter ist defekt.
Oder kann da noch was anderes beteiligt sein, dass man trotzdem kurzzeitig auf 50-100A kommt, die nötig sind um einen C10 Automaten nach wenigen Millisekunden zum Auslösen zu bekommen?


greetz
Poison Nuke

Stripes

#2 Verfasst am 17.02.2014, um 11:02:33



Bewährt zur Einschaltstrombegrenzung ist ein NTC Widerstand in Reihe zu den Netztzteilen, dieser wird nach 2-4 sec durch ein Relais überbrückt.
Alternativ begrenzt eine in Reihe geschaltete Induktivität (Spule) den Strom, da sich an realen Spulen der Strom nicht Sprunghaft ändern kann.

Es gibt einige Einschaltstrombegrenzungen als Zwischenstecker oder als Steckerleiste. Such mal nach Anlaufstrombegrenzung etc.

Selbstbau möglich?


Addicted to good music!


 Poison Nuke  *

#3 Verfasst am 17.02.2014, um 11:28:26



ich finde zwar einige Steckerlösungen im Netz, aber die sind angeblich nur für 16A Automaten ausgelegt und sollen bei 10A Automaten nicht zuverlässig funktionieren.

Selbstbau hätte ich technisch kein Problem, aber muss zugeben ist mir wegen Versicherung nicht ganz genehm, weil wenn irgendwann mal was passiert in der Wohnung, kann sowas den Policenverlust bedeuten.


greetz
Poison Nuke

Stripes

#4 Verfasst am 17.02.2014, um 15:38:10



Ein B16 Automat kostet ca 2€, kannst du den 10 A gegen den 16er tauschen? 1,5mm² verlegt?

Die hohen Einschaltströme kommen, wie du schon sagtest, von den Primärseitigen Elkos der Schaltnetzteile. Die Digitalendstufen von unserer PA (synq 3k6) machen auch Stress wenn mehr als ein Modell an einem B16 hängt. Wenn man Glück hat steckt man genau im Nulldurchgang des 50 Hz Sinus ein, dann gehts auch :p



Addicted to good music!


 Poison Nuke  *

#5 Verfasst am 17.02.2014, um 18:06:29



Das ist nicht meine Installation als darf ich hier eh nix machen

Und es ist 1,5mm² ALU .
Also damit ist 10A auch wirklich das Maximum.




greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke  *

#6 Verfasst am 27.02.2014, um 20:25:28



Ich hab mir jetzt bei Conrad den

FG-Elektronik ESB 12/G geholt. Der ist für 12A ausgelegt, allerdings ist er eigentlich eher für rein induktive Lasten gedacht, also Motoren von Sägen, Kompressoren usw.
Er braucht zumindest mindestens 100W anliegende Last, und es schalten deutlich hörbar innen Relais bei jeder Änderung der Leistung.


Bin mal gespannt, wie sich das ganze auf Dauer verhält. klingt zumindest interessant wenn der Rechner und dann nach und nach die Monitore einschalten und jedes mal da innen drin mehrmals die Relais klacken. Hab da irgendwie Misstrauen, ob die Elektronik damit eventuell Probleme bekommen könnte (weil scheint so, als würde der Stromkreis zuerst über einen Dämpfungskreis laufen und dann nach ein paar ms wird einfach durchgeschaltet, wodurch es für einen kurzen Moment zu einer Unterbrechung kommt. Dafür sind zwar die Kondensatoren in den Netzteilen da, aber da mehrere Geräte dranhängen, weiß ich nicht ob es da nicht vllt Rückkopplungen oder so geben könnte


greetz
Poison Nuke

Stripes

#7 Verfasst am 17.03.2014, um 22:18:08



Und, läuft der Kram vom großen C?


Addicted to good music!


 Poison Nuke  *

#8 Verfasst am 17.03.2014, um 22:41:43



bisher ja. Es gab seit dem keinen einzigen Fall mehr, bei dem der Automat ausgelöst hat. Auch wenn das Relais-Klicken stellenweise echt beängstigend klingt, so gibt es auch mit der Technik bisher keine Probleme. Wobei das meist erst auf lange Sicht bemerkbar wird, wenn die Kondensatoren früher aufgeben als normal.

Das einzige ungewöhnliche ist dann eher auch wenn die Monitore in den Standby gehen, stellenweise klickt das Teil dann im Sekundentakt hin und her und das erst bis ich die Monitore wieder aus dem Standby hole.

Mal schauen. Naja, Rückgaberecht ist eh vorbei, daher werde ich das jetzt einfach so lassen und berichten wenn etwas signifikantes auffällt.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ weitere interessante Themen \ Elektronik / Elektrik \ Einschaltstrom begrenzen? (C10 Automat löst regelmäßig aus)


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger