Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Hilfe bei verschiedenen BSOD bei Win7 Pro 32Bit nötig


Swen *

#1 Verfasst am 23.03.2014, um 11:36:33



Hallo zusammen.
Ich brauche mal die PC-Fachmännische hilfe dieses Forums, ich lese zwar selber viel aber bin doch sehr unschlüssig woran es hapert.
BSOD häufen sich momentan und ich weiß nicht woran es nun liegen könnte.
Zur Fehlerbehebung habe ich schon aus Foren Kleinigkeiten erledit (BIOS Update, sfc check, memtest(aber nur 1 Std. lang))nun mal noch
eine Grafikkarte geholt um den Prozessor zu entlasten(so hoffe ich). scheinbar kein Erfolg. HD´s mit HDTune auf Fehler geprüft
Anbei mal ein Bild wo die ganzen Fehler zu sehen sind.



Der PC macht nix ausser 4 Videokanäle(Analog via Karte) anzeigen und aufzeichenen und nebenher als DLNA-Server zu dienen. gearbeitet wird sonst nicht damit.
System ist Gigabyte B75M-D3V inkl. Pentium G860, 4GB DDR3 Singel RAM und jetzt Radeon DH6450 2GB, 4 HDD Sata.

Hat hier jemand noch eine Idee?

Gruß
Swen





 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 23.03.2014, um 16:51:45



Hio,

wie lange läuft der Rechner jetzt schon? Vermutlich 24/7 ?
wie sind die Umgebungsbedingungen? Also am besten Temperatur im Rechner selbst, CPU und andere Bauteile.




greetz
Poison Nuke

Swen *

#3 Verfasst am 23.03.2014, um 18:21:59



Hi,

der PC läuft in dieser Konstellation(bis auf o.g. Erweiterung) seit gut 1 Jahr 24/7 inkl. Neustarts und Updates.
Raumtemperatur ist immer um die 23°C und CPU um die 38°C. Auslastung liegt bei rund 10% wenn 1 Kanal aufnimmt aber erreicht nie die 50%.
Die HD-Temperatur liegt bei der wärmsten aktuell 36°C laut HD-Tune und ist die 500GB Speicherfestplatte für DVR.
Boardtemperatur liegt um die 35°C wie 1 120mm Gehäuselüfter gemütlich läuft. PC-Netzeil ist von Fujitsu 400Watt.

Ich hatte vor kurzem ein Updateproblem mit Framework .NET 4.5.1(update kam immer wieder) worauf ich das am 2.3.14 komplett deinstalliert habe und neu installiert habe. Ebenfalls hinzu kam am 29.12.13 Serviio als DLNA Server. Ob das was damit zu tun haben könnte, weiß ich aber nicht


Gruß
Swen




 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 23.03.2014, um 18:27:07



die Fehlermeldungen sehen vom Bild her eigentlich typisch aus für ein Problem des Mainboards oder Netzteils. Es sieht aus wie eine instabile Spannungsversorgung, verursacht durch gealterte Kondensatoren oder Festspannungswandler die irgendwann mal etwas zuviel abbekommen haben.

Wobei die Temperaturen jetzt eigentlich nicht so kritisch aussehen. Aber vllt war eins der Bauteile nicht sonderlich hochwertig/schlecht aussortiert.


Am Speicher liegt sowas regulär sehr selten (in 5% der Fälle grob geschätzt). Und auf guter Hardware läuft ein Windows normalerweise auch sehr stabil.


Tausch erstmal das Netzteil und wenn du die Möglichkeit hast, auch mal das Mainboard.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#5 Verfasst am 23.03.2014, um 19:06:57



Jetzt mal eben kann ich nichts mehr Tauschen, aber das Netzteil ist schon sehr alt für PC Verhältnisse...(mindestens 4 aber eher 5-7 Jahre)
Werde mal ein bestellen. Das Mainboard müsste eigentlich noch Garantie haben und soll laut Website ja total toll sein (mit besonders guten Kondensatoren)
http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=4195#ov

Ich hatte damals ein Bundle gekauft, damit alles passt...

Aber Danke für Deine Einschätzung die mal nicht vom Speicher ausgehen! Das liesst man am meisten aber mit anderen häufigen Fehlern...

Welche Netzteilleistung würdest Du denn empfehlen? Bei 400W bleiben oder Richtung 500 gucken für Reserve?

Achja, ich denke die vermehrt "März-Ausfälle" liegen an meiner höheren Aktivität wegen der Fehlersuche. Auch beim Runterfahren für Neustart löste ein BSOD aus




bearbeitet von Swen, am 23.03.2014, um: 19:13:46


 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 23.03.2014, um 19:43:58




Swen schrieb:
Aber Danke für Deine Einschätzung die mal nicht vom Speicher ausgehen! Das liesst man am meisten aber mit anderen häufigen Fehlern


fast immer falsch was da behauptet wird. Wir haben das bei tausenden Rechnern geprüft, die Fehler hatten. Die Speichermodule selbst waren wirklich fast immer vollständig in Ordnung. Es gab schlimmstenfalls nur mal Disharmonien zwischen einzelnen Modulen und dem Chipsatz. Da hatte ein Austauschen untereinander geholfen, aber selbst das kommt seltener vor.


Zitat:
Welche Netzteilleistung würdest Du denn empfehlen? Bei 400W bleiben oder Richtung 500 gucken für Reserve?


WTF... willst du da drin ein SLI aus zwei dicken Grafikkarten fahren? Dafür wären 400-500W angebracht. Oder wenn du die CPU massiv übertakten wolltest.
So sollte das Netzteil 150-200Watt haben im Idealfall. Das würde sogar noch für eine dedizierte Mitteklasse Grafikkarte reichen.

Schau mal ob du das
FSP Fortron FSP250-60EGA(90) 250W
irgendwo bekommst. Das ist das einzige 250W Netzteil mit 80Plus Gold (also 90%). Das ist eins der effizientesten und besten Netzteile für solche Rechner. Hab ich in meiner NAS mit 4x 10k SAS samt RAID-Controller und i3-2100 CPU drin. Wobei ich sogar überlege ein PicoATX Netzteil zu holen, mit 80Watt oder so. Das wäre noch etwas effizienter


greetz
Poison Nuke

Swen *

#7 Verfasst am 24.03.2014, um 20:23:24



Ne, SLI usw. brauche ich nicht
Dachte, das die Leistung besser etwas üppiger sein sollte...
Ich gucke mal, was ich so finde und nicht soooo teuer ist^^



Swen *

#8 Verfasst am 25.03.2014, um 07:57:09



Welche Netzteile sind denn noch so zu empfehlen?



 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 25.03.2014, um 08:20:15



derzeit noch das BeQuiet PurePower L7 300W, LC-Power Pro-Line Silver 300W, viel mehr finde ich aktuell leider auch nicht. Obwohl der Bedarf für Netzteile mit 250W und weniger definitiv extrem groß ist, wird er komischerweise kaum gedeckt und nur die ineffizienten Boliden hergestellt, die fast kein Mensch braucht.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#10 Verfasst am 25.03.2014, um 12:58:40



LC-Power ?!?! Sind die mittlerweile brauchbar? Früher war es doch Ramsch oder verwechsel ich da was?
So auf´s Stromsparen gucke ich im übrigen nicht



 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 25.03.2014, um 14:35:06



zumindest bei einigen letzten Testberichten hatte ich nur noch positives gelesen von denen, insbesondere die Qualität vom gelieferten Strom. Und weniger Stromverbrauch heißt auch weniger Wärmeentwicklung, damit längere Lebensdauer und je nach Qualität vom Netzteil auch bessere Spannungsstabilität, was der Systemstabilität auch zugute kommt.


Wobei mit BeQuiet macht man im Normfall auch nichts verkehrt.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#12 Verfasst am 26.03.2014, um 21:38:37



Ich wieder, wie wäre es denn mit diesem:
Listan BN222 Be Quiet Pure Power L8 PC-Netzteil (ATX 2.4, 400 Watt)
Preislich ok und Reserve, weiß ja nicht wieviel HD´s noch kommen :D

Seit 4 Tagen übrigens ohne BSODaber ne längere Pause hatte ich vorher schon....




 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 26.03.2014, um 21:55:04




Swen schrieb:

400 Watt)
Preislich ok und Reserve, weiß ja nicht wieviel HD´s noch kommen



mit 400Watt reicht das locker für 20-30 weitere 3,5" Festplatten
also klar, ist ok. Find es halt nur krank, dass es ausschließlich nur extrem-oversized Netzteile zu kaufen gibt.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#14 Verfasst am 26.03.2014, um 22:20:22



Ich finde es auch "interessant".
Im Mittleren Leistungssegment findet man die angenehmeren Preis
Ok, Preisbildung halt. Aber Leistungsgerecht ist es nicht ;)
Ich könnte das Netzteil ja noch für die Kameras missbrauchen, die auch 12V benötigen.



Swen *

#15 Verfasst am 09.04.2014, um 11:21:21



Was lange währt
Nun bin ich mal gespannt ob und was sich ändert.

Kennt Ihr ein Tool um Festplatten 100% zu testen?

Gruß
Swen




 Poison Nuke 

#16 Verfasst am 09.04.2014, um 14:54:34



was meinst du mit 100% testen?
Es gibt zwei grundsätzliche Möglichkeiten bei mechanischen Festplatten:

1. SMART-Werte auslesen und Prüfen
2. auf defekte Sektoren Überprüfen

am zuverlässigsten geht es mit den Tools der Hersteller, auch Drive-Fitness Tests genannt. Da es aktuell nur noch Seagate und Western Digital gibt, musst du entsprechend nur eins von denen nehmen (und wenn deine Festplatte von einem anderen Hersteller ist dann schauen zu wem dieser nun gehört).




greetz
Poison Nuke

Swen *

#17 Verfasst am 09.04.2014, um 18:40:40



Hi,

ich dachte es gibt evtl. was besseres
SeaTools mag meine Samsung nicht und erkennt die Seriennummer nicht...(WD und Seagate werden OK geprüft)
WD Datalifeguard "passed" die Smartwerte...

HD Tune sagt auch, alle ok.

Paragon Backup und Recovery meldet dauernd Integritätfehler im Archiv(habe auch ein 1Jahr altes ausprobiert)
beim Wiederherstellen auf einer anderen Platte. Die Zeiten sind fernab von allem, da kann ich Win7 auch komplett neu selber aufsetzen
Habe allerdings die Archive von einer Seagat 1TB(alt) auf eine WD 2TB(neu) kopiert aber da sollte doch nicht passiert sein...hoffe ich...

Aber bisher trotz des ganzen hin und her kein BSOD :.





 Poison Nuke 

#18 Verfasst am 09.04.2014, um 19:02:28



also HDTune und das WD-Tool sind normalerweise schon ausreichend.
Es kann theoretisch schon beim Kopieren passiert sein. Wie hoch ist denn die reine Kopiergeschwindigkeit, wenn du das Archiv auf eine andere HDD verschiebst? Wenn da alles iO ist, dann gibt es keinen Grund zur Sorge.

Allerdings würde auch das Betriebsystem dir einen Fehler ausspucken, wenn es zu einem Lesefehler kommt. Das würde kein Fehler beim Entpacken werden, sondern ein fettes rotes Fenster. D.h. wenn das Archiv einen Fehler beim Entpacken hat aber kein Lesefehler gemeldet wird, dann ist der Fehler auch so auf der Festplatte gespeichert.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#19 Verfasst am 09.04.2014, um 22:59:53



Der Witz an der Sache ist ein Frisch erstelltes Archiv ohne Lesefehler bzw. ohne jeglichen Fehler.
Und bei dem Versuch der Herstellung dann der Fehler
Irgendwas will mich doch ärgern

HDTune und WD sagen, alles Ok.
Ok, lass das BSOD-Problem das NT gewesen sein(hoffe ich) Aber was zum Teufel ist mit den Archiven los

Bei so nem Chaos brauchen ich keine, da kann ich jedes mal auch Neu installiern inkl. alle 1001 Updates :[

Ja, ich bin grade frustriertEs gab keine Lesefehler mit irgendeiner Meldung zu irgendeiner Zeit...



 Poison Nuke 

#20 Verfasst am 09.04.2014, um 23:25:13



hm... klingt schon komisch.
So wie das bisher klingt, scheint da irgendwas am Mainboard selbst nicht ganz sauber zu sein. Ich mein der Memtest lief ja 1 Stunde durch, wenn in der Zeit kein Fehler aufgetreten ist, dann wird das auch nicht so häufig beim Erstellen eines Archivs passieren.

Mir schwant eher ein Problem beim Chipsatz/SATA-Controller.


Hast du eine externe USB Festplatte da, auf der du das Archiv mal erstellen und dann wieder entpacken kannst? Probiere mal ob du das Problem rekonstruieren kannst.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#21 Verfasst am 10.04.2014, um 08:03:23



Mach mich nicht schwach
So alt ist das Board noch nicht...habe es im AHCI-Mode laufen.
Immerhin habe ich bis jetzt immer noch kein BSOD mehr bekommen trotz meines "rumdoktorns" hier.

Eine USB-Platte habe ich nicht, versuche es gleichmal übers Netzwerk auf einen anderen PC.





 Poison Nuke 

#22 Verfasst am 10.04.2014, um 09:19:08



könnte ein Produktionsfehler sein z.B.
Bei der heutigen Komplexität der PCBs kann auch eine Qualitätskontrolle nicht mehr jeden kleinen Fehler finden.

genauer kann man sowas nur durch Tests rausfinden. Eben wenn der Fehler sich reproduzieren lässt


greetz
Poison Nuke

Swen *

#23 Verfasst am 10.04.2014, um 17:01:14



Das wäre ja der Hit

Naja, eine Sicherung übers Netzwerk hat geklappt aber eine Wiederherstellung nicht
Nun habe ich die Platte ausgebaut und versuche es in meinem Rechner...
Trotz des ganzen aber noch kein erneuter BSOD, leider ist da auch nix reproduzierbar.
Was kann man denn so testen?





Swen *

#24 Verfasst am 10.04.2014, um 18:25:09



Nach 1 Std. 39min. brach die Wiederherstellung auch bei mir abHabe das Archiv aber auf dem DVR erstellt(Fehlerfrei)...
Die HD ist eine neue WD20EFRX



 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 11.04.2014, um 04:03:05



meldet denn eins von beiden Systemen in der Ereignisanzeige Lesefehler?

Was ist DVR bei dir?


greetz
Poison Nuke

Swen *

#26 Verfasst am 11.04.2014, um 07:07:48



Nein,
ausser den BSOD´s kam nie irgendwas anderes.
DVR= Digital Video Recorder.

Habe jetzt mithilfe von einer anderen Clone-Software die HD kopiert bekommen und darüber ein Image gemacht.
Das hat soweit geklappt und PC läuft mit der geclonten HD.



Swen *

#27 Verfasst am 12.04.2014, um 19:26:49



Wunderbar,
Clone von HD auf Neuer HD mit Neuem Netzteil mit Neuer Graka bringt nun Neustart und BSOD, seit heute morgen.
Jetzt grade Memory Mangement mit ntkrnlpa.exe

Avast Virenscan brachte keine Funde...

Morgen mal Neu aufsetzen...wohl oder Übel


bearbeitet von Swen, am 12.04.2014, um: 19:30:01


 Poison Nuke 

#28 Verfasst am 12.04.2014, um 22:29:57



abgesicherter Modus und BIOS zurücksetzen und BIOS AHCI/SATA Modus ändern bringt nichts?

Also diesen BSOD im Speziellen hab ich noch nie gehört, aber insgesamt ist das ziemlich ungewöhnlich, da kristallisiert sich das Mainboard mehr und mehr als Ursache heraus.

mal schauen ob die Neuinstallation was bringt.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#29 Verfasst am 12.04.2014, um 22:34:54



Abgesichert Modus war nicht nötig bis jetzt und das BIOS habe ich ja aktualisiert.
DU machst mir echt Spass
Welches Board würdest Du denn für 24/7 empfehlen, was im Mainstream zu finden ist?

Ich hoffe auf positives, was die Neuinstallation angeht. Ging ja 9 Tage gut mit BSOD, die traten jetzt immer nur im Ruhezustand auf(also wenn der PC einfach nur lief).



Swen *

#30 Verfasst am 13.04.2014, um 12:15:39



Nach weiterer Recherche habe ich die Sata-Treiber und LAN Treiber neu installiert(aber die alten Treiber von der CD und nicht die neuen aus dem Netz, die hatte ich ja drauf).
Jemand hatte wohl ein ähnliches Problem und es damit gefixt.

Dafür habe ich jetzt Win7 Bootfähig auf dem Stick und die Treiber auch, wenn ich doch Neu installiere da ich kein Optisches Laufwerk mehr drin habe.

Danke soweit schon mal für die Hilfe und Tips.

Gruß und schönen Sonntag
Swen





 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 13.04.2014, um 15:06:06



hoffen wir das es das war
Treiber die solche Probleme auslösen hatte ich bisher noch nie als Ursache für sowas erlebt, gut zu wissen. Bzw eigentlich nicht gut, noch eine Variante mehr als Ursache


greetz
Poison Nuke

Swen *

#32 Verfasst am 22.04.2014, um 20:48:24



Ich nochmal, damit es nicht zu langweilig wird...
Ich brauche wohl ein neues Mainboard...
Arbeitsspeicher habe ich mit meinem Rechner getauscht, Netzteil Neu, Festplatte Neu und GraKa um die CPU zu entlasten, Win7 Neu installiert auf neuer HD.
Viel hat es nicht geholfen aber etwas...


Was kann man empfehlen, am besten mit 1155 Sockel(weiternutzung der CPU) im ATX-Format(Der Stabilität wegen weil ATX-Gehäuse)und 1 PCI wird benötigt.
Mir fiel das ASUS P8H77-V oder ASUS Z77-A welche mir auch Preislich noch passen.

Was gibt's da schönes?




 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 22.04.2014, um 22:19:06



hast du keine Garantie mehr auf das Mainboard?
Weil von einem allgemeinen Defekt würde ich nicht ausgehen, dann hätte man sicherlich in der Presse irgendwas gelesen. Also wird wohl irgendein Schaltkreis auf dem Mainboard einen Knacks haben und mit einem Tausch sollte das normalerweise behoben sein. Zweimal der gleiche Defekt ist zum Glück recht selten, ok hab ich aber auch schon erlebt und das nicht nur einmal


greetz
Poison Nuke

Swen *

#34 Verfasst am 29.04.2014, um 19:39:25



Hey, ich kann nochmal antworten...(ich musste die Tage bis Ultimo warten und es tat sich nix, wenn ich auf Antworten klickte).

Momentan läuft das System, Alte HD sind raus und nur neue drin. Ich teste mal noch über den Feiertag weil ich dann nochmal Zeit habe.
Habe das System auf Leistung getrimmt(CPU läuft durch mit 3GHz usw.) und Energiesparmaßnahmen abgeschaltet

Das mit der Garantie...Unehrlichkeit könnte man hier als Strafe sehen
Das Board war eine (bessere) Falschlieferung und ich habe das "natürlich" nicht korrigiert...
Da steht auf der Rechnung nun was anderes als ich habe...



 Poison Nuke 

#35 Verfasst am 29.04.2014, um 22:33:27



hm, ok das ist natürlich blöd, oder auch nicht, je nach dem wie es nun läuft
hoffen wir das es nun so funktioniert. Wobei dann irgendwie noch nicht so ganz klar wird, was nun die eigentliche Ursache war... ob ein Zusammenspiel aus Treibern und HDD oder die Energiesparmaßnahmen oder so.

Naja, wenn es nun läuft würde ich sagen, das gleiche wie bei meinem Rechner, alle Augen und Hühneraugen zudrücken und hoffen dass es nun für ewig läuft


PS: kam beim Forum keine Fehlermeldung oder so? Also einfach nur gar nix? vom PC aus?


greetz
Poison Nuke

Swen *

#36 Verfasst am 01.05.2014, um 09:13:58



Moin,

habe mal Cookies usw. gelöscht. Entweder Zufall oder das war´s. Fehlermeldung kam keine, der lud nur ewig ohne Ende in Sicht...

Was die Ursache war würde mich auch mal interessieren. Ich werde es weiter beobachten und habe jetzt mal ein anderes Backupprogramm zum Sichern genommen

Es wird nun gedrückt was man kann, damit es läuft



 Poison Nuke 

#37 Verfasst am 01.05.2014, um 09:17:07



hm, das versteh ich auch nicht so ganz, hab auch leider keine Möglichkeit das weiter nachzuvollziehen
hoffen wir das bleibt bei einem Einzelfall
also das mit den Forum und deinem Rechner


greetz
Poison Nuke

Swen *

#38 Verfasst am 04.05.2014, um 22:07:52



willkommen bei Android,da geht es sofort mit dem antworten

Heute kam nochmal ein BSOD mit tunnel.sys
Wäre was mit Netzwerk...

Gott sei Dank gehe ich morgen arbeiten



 Poison Nuke 

#39 Verfasst am 04.05.2014, um 22:22:05



hast du einen IPv6 Tunnel manuell installiert? Wenn nicht dann wird dass der automatische und völlig sinnlose Tunnel von Microsoft sein, der eh nie funktioniert.
Also grundsätzlich sollte das natürlich kein BSOD bringen, aber wenn das die einzige Ursache bleibt, dann reicht es auch einfach die IPv6 Tunnel von Microsoft im Gerätemanager zu deinstallieren (mach ich so oder so immer).


greetz
Poison Nuke

Swen *

#40 Verfasst am 08.05.2014, um 06:57:50



guten morgen,
Habe dann jetzt ein ASUS bestellt weil bei amazon eine rezension auf eine ähnliche problematik hinwies beim gigabyte board.

muss ich beim boardwechsel eigentlich Windows neu installieren oder kann ich die Treiber einfach aktualisieren?

zum Antwort Problem, das besteht immer noch mit dem ie 11...
kann mich durch das ganze Forum klicken aber bei Antwort hängt er, in anderen Foren(phpbb überwiegend) klappt es wie bisher o.O




Swen *

#41 Verfasst am 08.05.2014, um 07:56:32



Grade probiert und es geht nochmal über den PC mit IE11



 Poison Nuke 

#42 Verfasst am 08.05.2014, um 09:23:03



normalerweise schafft Windows das... wobei mein Board hat es gestern auch zerfetzt (ähnliche Sache wie bei dir, nur bei mir statt BSOD ging es einfach sporadisch nicht mehr an oder hat sich resettet), ich hab mir jetzt auch ein neues ASUS bestellt, hoffe mal der Wechsel von P67 auf H77 bei gleicher CPU stört Windows nicht. Normalerweise, wenn es keine grundlegenden Unterschiede beim Chipsatz gibt, dann geht das relativ problemlos. Hauptproblem ist immer der SATA Controller. Wenn du vorher z.B. die Festplatten nicht im AHCI Modus betrieben hast, sondern native ATA oder sowas, dann könnte es durchaus Probleme geben.


Ansonsten, wenn man wirklich völlig andere Hardware einsetzt, sollte man Windows vor dem Umbau in den Sysprep Zustand versetzen. Was allerdings den Nachteil mit sich bringt, dass es danach so ziemlich wie neu aufgesetzt ist, zumindest sämtliche Windows-spezifischen Einstellungen usw sind definitiv weg. Programme sollten erhalten bleiben. Eigene Dateien würde ich sichern.


PS: setze mal beim IE11 den Cache komplett zurück, also wirklich alles löschen.


greetz
Poison Nuke

Swen *

#43 Verfasst am 08.05.2014, um 13:01:47



Im andere Thread wie auch hier klappt das posten grade direkt
Cache habe ich vor wenigen Tagen erst komplett gelöscht aber werde ich nochmal machen heute Abend.

Ich wechsel jetzt von Intel B75M auf H77 Chipsatz und nutze den AHCI-Modus. Sollte dann klappen...
Ansonste gibt es ausse 400MB Updates nicht viel auf dem PC zum installieren



Swen *

#44 Verfasst am 19.05.2014, um 07:49:04



Guten Morgen zusammen.

Da bin ich wieder mit meinem Problem...


Es ist ein Neues Board, ASUS Z77-A.
Grafikkartentreiber wurde nach der Fehlermeldung mit AMD... aktualisiert.
Das einzige was jetzt noch nicht getauscht wurde ist die CPU

Kann sowas echt von ner CPU kommen oder wo kann es noch klemmen?


Gruß
Swen




Swen *

#45 Verfasst am 19.05.2014, um 08:49:31



Ich habe Windows auch neu aufgesetzt.
TreiberInstallation lief ohne Probleme.



 Poison Nuke 

#46 Verfasst am 19.05.2014, um 08:58:02



die BIOS-Einstellungen sind auch alle auf Default? Alles die aktuellsten Treiber?


greetz
Poison Nuke

Swen *

#47 Verfasst am 19.05.2014, um 10:21:59



Bis auf 2 3 Sachen habe ich im BIOS nichts verändert.Neustart bei Stromausfall usw. Also nix wildes und kein übertakten oder so.
Temperaturen alle Ok. Heute mittag mal gucken wieviel neustarts er gemacht hat



Swen *

#48 Verfasst am 19.05.2014, um 13:00:32



Mittagspause genutzt und 2 BSOD mit IRQ Handle blabla gehabt
BIOS grade mal zurück gesetzt und nur Kleinigkeiten nochmal angepasst( Immer An und RS232 Aus usw.)
Heute Abend werde ich nochmal alle Treiber überarbeiten obwohl alle Neu sein sollten. GraKa Heute morgen schon aktualisiert...
Hier will mich doch was ärgern



 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 19.05.2014, um 14:13:57



Ist wirklich nur die CPU gleich zum vorherigen Stand der Hardware?
Wie sieht es mit der Peripherie aus, was ist hier alles angeschlossen? Irgendwas das Treiber benötigt?


greetz
Poison Nuke

Swen *

#50 Verfasst am 19.05.2014, um 19:38:16



So, da sind wir wieder...

Also mit dem Alten Mainboard habe ich schon die Festplatte, GraKa, RAM und HD erneuert sowie das Netzteil.
Der Eindruck war, es wurde besser. Es war auf jeden Fall 100% besser als wie jetzt.
Umgezogen auf das Neue Mainboard sind genau diese Komponenten.

Zusätzlich halt die DVR-Karte auf BT878-Basis (4 Stück) für die Videoüberwachung.
Und der Alte Pentium G860 kam mit rüber und wurde nicht erneuert.

Seit 0.00Uhr gab es 6 IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL, 3 MEMORY_MANAGEMENT sowie 1 ATTEMP_WRITE_TO_READONLY_MEMORY und 1 SYSTEM_THREAD_EXCEPTION_NOT_HANDLE.


Ob ich die Graka nochmal entfernen soll? Aber beim alten Board war das Problem ja auch ohne GraKa.
Die CPU könnte ich noch wechseln...aber Bock habe ich da langsam keinem mehr zu.
Die DVR-Karte kann ich nicht einfach wechseln weil die an die Software gebunden ist...





 Poison Nuke 

#51 Verfasst am 19.05.2014, um 19:46:24



bau sie trotzdem einmal aus... ich dachte immer es wäre sonst nix weiter im Rechner.
Aber gerade bei solchen Karten ist es durchaus denkbar, dass da irgendwas nicht harmoniert.

Gleiches Spiel kenne ich mit RAID-Controllern, die an sich einwandfrei sind, aber die mit den Intel 67er und 77er Boards absolute Probleme erzeugten, die sehr vergleichbar mit deinen sind. Da gab es immer mitten im Betrieb dann unerklärbare Ausfälle oder Datenkorruptionen usw.

Intel hat bei den Chipsätzen ab der 60er Reihe (Sandy Bridge) irgendwas am PCIe-Bus geändert, sodass sich ältere PCIe Geräte nicht so gut mit dem Chipsatz verstehen.




greetz
Poison Nuke

Swen *

#52 Verfasst am 19.05.2014, um 20:12:38



Das wäre ja aber auch merkwürdig
Mit dem B75M hat es ja anfangs geklappt...
Ausbauen wäre blöd, weil die Karte der Dreh- und Angelpunkt ist(Videoüberwachung).
Aber sehr interessant zu lesen, wobei es sich um eine PCI-Karte handelt und ich deswegen auf entsprechende Boards greifen muss.

Krass, das sowas überhaupt gemacht wird...also die inkompatiblen Veränderungen...

Habe jetzt mal den GraKa-Treiber komplett entfernt und nutze den Windows eigenen "Schrott" zum testen.
Weil am Bild scheint es hier und da zu klemmen...
Mal gucken, ob ich gleich noch alle anderen Treiber raus werfe. ICh hatte mal den Zustand, das die Videoanzeige flüssig war. Jetzt ruckelt alles.

Kann natürlich auch die DVR-Karte sein aber da habe ich nun keine andere Wahl weil eine neue mehrere Hundert Euro kostet...




bearbeitet von Swen, am 19.05.2014, um: 20:56:34


Swen *

#53 Verfasst am 20.05.2014, um 13:04:04



Mahlzeit,

kurzer zwischenstand in meinem Fehlerlogbuch hier

Gestern Abend "mal eben" Win7 neu drüber gespielt.
Bis heute Morgen 4.35Uhr keine Probleme und schien erstmal zu laufen. Aber dann...
Habe auch nur die nötigsten Treiber aufgespielt ohne Tamtam.

Gucke jetzt mal noch nach 2 GB RAM weil habe jetzt 4GB bei 32Bit.
Evtl. ist das ja auch ein Memoryfehler. Danach würde ein IVY-Kern-Prozessor dran kommen...
Somit hätte ich dann einen Komplett neuen PCVorteil ist, das alte Mainboard kann ich guten Gewissens verkaufen

Wenn das alles nicht hilft...dann muss ich wohl oder übel nach einer alternativen DVR Karte gucken weil es dann nur die sein kann

Schönen Tag dann noch bei dem Wetter




 Poison Nuke 

#54 Verfasst am 20.05.2014, um 13:33:57



hast du die DVR-Karten denn überhaupt einfach mal ausgebaut, bevor du wild weiter rumprobierst? Einfach nur um zu sehen ob die es überhaupt sein könnten oder nicht?


greetz
Poison Nuke

Swen *

#55 Verfasst am 20.05.2014, um 20:32:54



Hi,

nein. Das habe ich noch nicht getan.
Das probiere ich heute Abend oder Morgen früh mal aus.
Solange muss das Ding noch her halten.
Im Moment bleibt mir ja eh nix übrig als wild rum zu probieren...

gucken wir mal^^



Swen *

#56 Verfasst am 23.05.2014, um 07:56:21



Guten Morgen,

so wie es aussieht ist es wohl die DVR Karte. 100% bin ich mir aufgrund der nun instabilen Software(nach den viele BSOD) zwar noch nicht aber egal.
Ich habe jetzt viele PC-Teile zu verkaufen weil ich vorgestern einen separaten DVR-Recorder gekauft habe mit embedded Linux anstatt weiter zu experimentieren und eine neue(teurere) Karte zu kaufen.

Vielen Dank für die Hilfestellungen

Jetzt brauche ich ein NAS für Multimedia

Gruß
Swen



 Poison Nuke 

#57 Verfasst am 23.05.2014, um 09:54:52



hm, eigentlich auch unschön zu wissen, dass ab den Sandy-Bridge Chipsätzen bestimmte PCIe-Geräte soviele Probleme machen.

Dann viel Glück beim Verkaufen der Hardware und dass das System dann ordenltich läuft
Wenn du spezielle Fragen noch wegen NAS hast oder was bestimmtes suchst, mach einen neuen Thread auf


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ Computer \ Hardware \ Hilfe bei verschiedenen BSOD bei Win7 Pro 32Bit nötig


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger