Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Welchen Sinn macht Probehören von Receivern / Lautsprechern usw


FlorianK *

#1 Verfasst am 10.06.2014, um 16:14:39



Irgendwo hingehen und Probe-Hören ist ......bringt nicht viel. Selbst wenn du einen Unterschied hörst kann das mit deinem Raum - Anlage - Lautsprechern völlig anders klingen. Ist höchstens etwas für das Bauchgefühl.
Durch die Bank habe ich aber auch schon immer etwas gegen Denon gehabt. Die sind nicht mein Ding. Ich habe jetzt mehrere gehört und sie klingen mir zu unterkühlt. Hat mir nie gefallen. Meine habe ich auch damals abgeben. Die Geräte selber sind topp - da gibts nichts dran zu meckern.
Vom Sound gefallen mir Onlyo, Yamaha und eigentlich Marantz sehr gut. Marantz habe ich aber auch immer gehasst weil die auf der HiFi Düsseldorf die Leute veräppelt haben und Mitbewerber schlecht gemacht. (Ich weiß - schon lange her und alte Leute Gerede - hat sich aber bei mir sehr eingebrannt).


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 10.06.2014, um: 16:16:36


apophisii

#2 Verfasst am 11.06.2014, um 00:37:15



Hi Flo,

hörst Du beim Kauf von Lautsprechern nicht Probe? Vom Eigenbau mal abgesehen. Ich glaube kaum, dass jemand einen LS auf Verdacht oder Bauchgefühl kauft.
Es ist völlig legitim und sinnvoll sich auch solche Geräte vorher anzuhören.

Worin ich Dir zustimmen kann ist die Frage, ob man bei den aktuellen Geräten in der gleichen Preisklasse tatsächlich Unterschiede wahrnimmt. Wenn dem aber so ist, dann kannst du die Entscheidung darauf zurückführen und man muss sich nicht nur auf sein Bauchgefühl verlassen


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

FlorianK *

#3 Verfasst am 11.06.2014, um 03:01:27



Lautsprecher habe ich zuletzt ca 1970 als Fertiglautsprecher gekauft. Die Frage darfst du mir nicht wirklich stellen. Der Punkt den ich meinte ist der, dass ich nur! zu Hause Probe hören würde. Unter den späteren Bedingungen so zu sagen. Einen Lautsprecher Probe Hören........ kann man nur tendenziell. Was bleibt von dem Teil oder dem Klang denn übrig ? - wenn er dann zu Hause steht ?
Teure Bzw. sehr gute Lautsprecher die für mich in Frage kommen würden, wären sowieso mit DSP ausgestattet, bei dem ich eine komplette Raumanpassung durchführen könnte. Bestes Beispiel die B&M Varianten. Fertiglautsprecher kommen eigentlich für mich nicht mehr in Frage. Egal welche Preislage. Selbst wenn ich die Kohle für B&M hätte - würde ich eher HSB den Auftrag geben mit etwas für das Geld zu bauen.
Am wenigsten kann man in meinen Augen an den Komponenten wie AVR ; CD-oder DVD-Player sehen. Da findest du ja eigentlich nichts mehr wieder.
Insgesamt kannst du beim Händler nur Unterschiede zwischen Geräten hören. Klingt das eine Gerät zB heller als das Andere. Aber an welchen Boxen ? In welchem Raum ? Zu Hause klingt unter Umständen das Mitten Lastige Gerät wieder völlig unterbelichtet in den Mitten.
Da sind zu viele Punkte die mitwirken. Aber Probe-Hören beruhigt einen


Fuat und das beste Beispiel hast du dir doch selber geliefert. Hast die Studios bei Visaton gehört........und ich glaube du hast sie so auch nicht mehr in Betrieb oder ? ( sind eben keine Hörner )



Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 11.06.2014, um: 03:05:31


Hale

#4 Verfasst am 11.06.2014, um 07:03:29



Bloed nur, dass sich die Haendler tendenziell erst in den fuenf-stelligen Preislagen darauf einlassen, dem potenziellen Kunden ein oder zwei Paar zum Testen mit nach Hause zu geben und im Nachhienein reichlich pikiert reagieren, so man fuer keines von beiden sein Geld aus dem Fenster werfen moechte.
Es laeuft demnach zwingend auf einen Bauchkauf hinaus, der sich allenfalls dadurch Hoeren Sagen (Tests mit Diagrammen durch "unabhaengige" Dritte) als durchdacht rechtfertigen laesst; Analog zum Kauf von TV-Geraeten, die man im "Showroom" ebensowenig beurteilen kann.

Warum ForianK aber gerade B&W anspricht, verwundert mich schon - wo doch gerade deren Flagschiff, beworben mit ihren angeblichen 37Hz-20kHz ±2dB - die Aktivweiche gleich mitliefert~



 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 11.06.2014, um 08:30:37



in eigenes Thema verschoben.


Bei Lautsprechern vertrete ich persönlich schon seit langem die Meinung, dass Probehören hier nur sehr eingeschränkt etwas bringt, weil man hört definitiv immer Unterschiede, aber mein weiß nie was "richtiger" ist.
Wenn es keine ausreichend aussagekräftigen Messungen gibt, dann wird es so oder so immer auf eine Bauchentscheidung heraus laufen.
Bei Selbstbau hat man dann an sich dann schon meist sehr umfangreiche Messdaten und kann den Lautsprecher dann darauf konstruieren, dass dieser ein bestimmtes Verhalten hat in definierten Grenzen.


Receiver sowieso. Auch bei diesen gibt es z.T. kleine hörbare Unterschiede, aber der Anteil anderer Einflüsse auf den Klang ist so viel größer, dass ich da keinen wirklichen Sinn sehe.


greetz
Poison Nuke

FlorianK *

#6 Verfasst am 11.06.2014, um 09:20:31



Ich habe meine Antwort auch hierher verschoben:



Hale schrieb:
Warum ForianK aber gerade B&W anspricht, verwundert mich schon - wo doch gerade deren Flagschiff, beworben mit ihren angeblichen 37Hz-20kHz ±2dB - die Aktivweiche gleich mitliefert~



Ich schrieb B&M - Nicht B&W

Verstehe deine Aussage nicht ?
Eine DSP zur Raumanpassung ist etwas anderes als eine aktive Weiche. Die B&M kann man wohl komplett an den Raum anpassen. Die Modelle gefallen mir recht gut. Die haben ein Model das mit einer schönen Hornlösung im MT/HT Bereich arbeitet. Die gefiel mir sehr gut. Kaufen würde ich sie trotzdem nicht.
B&W gefällt mir nicht wirklich. Habe aber bei B&W als auch B&M auch noch nicht Alles gehört. Beschäftige mich mit Fertigboxen relativ wenig.

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Zu Robert Aussage: trifft wie ich finde genau den Kern !!
Bei Receivern denke ich über Klang gar nicht mehr wirklich nach. Die Unterschiede sind doch sehr gering bis nicht vorhanden. (Bei mir nur Denon ......)
Receiver unterscheide bzw würde ich nur noch in der Technik unterscheiden. Was will ich - was kann er. Da kann man nichts mehr falsch machen.
Einzige wirkliche Überlegung die ich noch treffen würde.....einen Vorverstärker nehmen. Da ist aber die Auswahl ....sehr gering.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

apophisii

#7 Verfasst am 11.06.2014, um 09:52:08



Hi,

grundsätzlich geht es mir darum, nicht die Katze im Sack zu kaufen. Mir ist auch bewusst, dass es auf viele Faktoren ankommt, die die Kaufentscheidung ausmachen.

Trotzdem lasse ich mir nicht weismachen, dass ein Lautsprecher nur aufgrund seiner gedruckten Daten hin angeschafft wird. Wie gesagt, bei Selbstbau mit einzeln ausgesuchten Chassis mag das hinhauen, da ich mir die Teile eh zu recht biege wie ich es benötige.

Schaffe ich mir sogar LS mit eigener DSP an, dann reden wir schnell von Referenzen bis hin in den fünf Stelligen Bereich, dass diese Blind gekauft werden bezweifele ich.

Wir können auch den Begriff Probehören durch Informationen ersetzen. Wenn nicht Probe gehört wird, dann wird sich über die Sache informiert, wen dem nicht so wäre, dann könnten wir alle Foren dicht machen!

Das Probehören ist doch auch nur ein Mittel das zur Kaufentscheidung beitragen soll und kann. Wir müssen auch keine Grundsatzdiskussion darüber führen, wie sich die Dinger im Laden und zu Hause anhören. Entscheidend ist doch, höre ich ein Paar KefQ Referenz an einer Mar Levinson Anlage im Laden oder dieselben KefQ an einer Onkyo Nr-Tx Serie im Laden, dann höre ich entweder einen Unterschied oder nicht. Dann entscheide ich ob ich die Onkyo mitnehme oder die Mark Levinson.
Welche LS die Geräte zu Hause anfeuern spielt dann doch keine wirkliche Rolle mehr. Analog das ganze natürlich auch für Lautsprecher.

@Flo

Wenn Du dich erinnerst, haben wir die Studio bei Visa probe gehört und dass war die Entscheidung für mich, die Dinger nachzubauen. Ohne hören hätte ich den Dingern nichts abgewonnen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 11.06.2014, um: 09:53:16


FlorianK *

#8 Verfasst am 11.06.2014, um 10:37:00




apophisii schrieb:
@Flo
Wenn Du dich erinnerst, haben wir die Studio bei Visa probe gehört und dass war die Entscheidung für mich, die Dinger nachzubauen. Ohne hören hätte ich den Dingern nichts abgewonnen.


Fuat hast ja recht mit dem Informieren. Es soll ja auch so sein. das sind aber nur grobe Tendenzen die man ermittelt (außer natürlich Technik ).
Aber - ich erinnere mich ???? hast du die Studios nicht auf einen anderen Posten geschoben ? So wie ich mich erinnere haben sie doch nicht wirklich deinen Wünschen entsprochen ......vielleicht liege ich falsch ....
Egal - ist ja auch nur eine offene Runde. das muss sowieso jeder für sich entscheiden. außerdem Entscheidungen sind zu über 80% Bauchentscheidungen.
und dieses Bauchgefühl erhält man wirklich gut und richtig, wenn man die Sachen sieht und einmal anfasst.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 11.06.2014, um 15:15:20



ich denke es hängt auch von jedem selbst ab.
Lautsprecher sind ja immer nur ein Kompromiss... perfekt kann es nie geben. Man muss sich immer für einen bestimmten Kompromiss entscheiden.

ich persönlich als sehr technisch und weniger emotional agierender Mensch kann man mehr an "harten Fakten" begeistern. Wenn ich weiß, dass ein Lautsprecher sich gut misst, dann klingt er für mich auch gut.
Bei anderen Menschen wird es vllt wirklich mehr die Haptik sein. wenn der Lautsprecher an sich begeistern kann, dann reicht das oftmals auch einfach aus.
Immerhin geht es bei Hifi um nichts anderes. Darum dass wir begeistert sein wollen beim Zuhören. Abhängig davon worauf jeder einzelne seine Präferenzen legt, kann es dann auch sehr unterschiedlich sein, ob man den Lautsprecher gesehen und gehört hat oder nicht.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ HiFi \ Allgemeines \ Welchen Sinn macht Probehören von Receivern / Lautsprechern usw


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger