Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Poison Nukes Schreibtisch-SBA


 Poison Nuke  *

#1 Verfasst am 29.09.2014, um 20:45:07



Hio,

meine Nahfeld-Abhöre leidet im Bereich unter 200Hz leider massiv am Raum, was echt bescheiden klingt und sich auch nicht weg EQen lässt.

Da ich genug Tieftöner und Endstufen übrig hatte, hab ich einfach mal schnell ein kleines SBA gebastelt (Betonung liegt auf "schnell", da es primär erstmal zum Testen ist, es gab keinen Anspruch auf Qualität):





die ersten Versuche waren erstmal verschiedene Multisub Aufstellungen, welche alle drei primären Moden-Richtungen etwas ausgleichen sollten. Naja leider hatte keine der Aufstellungen erfolg.
Der nächste Versuch ein SBA auf dem Fussboden nach oben brachte gar keine so schlechten Ergebnisse (Gehörtechnisch). Also das ganze umgedreht und an die Decke:




Naja, so wirklich pralle ists dann doch nicht mehr. Die horizontalen Moden sind zwar so ziemlich komplett elemeniert
aber die vertikale Mode ist einfach zu brutal. 35Hz hab ich am Hörplatz das zu erwartende Maximum voll ausgeprägt und 70Hz ist komplett weg, trotz dass die LS fast auf 1/4 Raumhöhe hängen.

Wobei auch wenn man die beiden Frequenzen ignoriert und alles andere sauber linearisiert, es fügt sich einfach nicht ins Klanggeschehen ein. Nahfeld lässt sich einfach nicht mit Kirchenakustik im Bass vereinbaren


Zu aller Freude ist auch noch einer der 4 Tieftöner ausgefallen (die waren gerade frisch ausgepackt, lagen halt nur ein paar Jahre im Karton)... und zwar war dieser eine TT dezentriert (der gesamte Magnet ist schief geklebt).


Da sich das ganze SBA nicht so recht ins Klanggeschehen einfügt, wird es vermutlich ein Mini-SBA hinterm Schreibtisch werden, damit überhaupt etwas Bass da ist, besser als gar nix ist es immerhin.


OpenBaffle geistert mir die ganze Zeit noch im Kopf rum. Die TTs wären an sich auch optimal dafür. Aber das geht platztechnisch nicht, ist ja am Ende immer noch ein Schreibtisch



PS: Messungen hab ich zur Genüge gemacht, aber nicht gespeichert... weil Alpenpanoramen gibt es schon zur Genüge

wenn ich den Tieftöner ausgetauscht habe will ich mal noch ein paar Sachen probieren und poste dann auch mal ne Messung.


greetz
Poison Nuke

Barnie

#2 Verfasst am 29.09.2014, um 22:08:46



Versuch doch mal einfach zwei davon auf den Schreibtisch zu tun, so wie die Fostex früher Platziert waren. Bei mir hat das Basstechnisch immer gut geklungen! Die Tischplatte betont so schön die Kickbässe!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Andreas87

#3 Verfasst am 30.09.2014, um 12:38:05



...oder halt einfach einen 18er direkt über den Kopf gehangen

Aber: ich bin mal wieder begeistert, welch Experimentierfreude du an den Tag legst!


"Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank."


 Poison Nuke  *

#4 Verfasst am 30.09.2014, um 15:12:03



Also überm Kopf kommt wegen Anstossgefahr nicht in Frage, weil ich rammel mich zu gern daran

Und die Fostex hab ich ja extra erst vom Schreibtisch verbannt wegen Platzmangel



Das Hauptproblem ist, egal wie der Raum spielt immer mit. Und egal wie gut die Chassis sind, der Raum versaut so exorbitant viel, dass es am Ende trotzdem fürn Popo klingt. So krass wie hier hab ich das bei noch keiner Anlage mitbekommen. Ok es ist auch das erste mal, dass ich versuche eine echte Nahfeld-Situation in einem unbehandeltem Raum im Bass zu unterstützen


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Poison Nukes Schreibtisch-SBA


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger