Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Diffusor bei zu geringem Abstand komplett sinnlos?


Dr.Noise *

#1 Verfasst am 26.01.2015, um 18:39:14



Hi Leute

Nach etwas Abstinenz bin ich wieder bissl aktiv im HIFI, da ich durch einen Umzug meine Anlage neu einrichten musste.
Nun gehts wieder an die Optimierung der Akustik, leider habe ich mit Diffusoren überhaupt kein Erfahung, ich würde aber gerne mal einen Anbringen.
Die Frage die sich mir stellt ist ob ein Diffusor hinter meinem Hörplatz überhaupt einen Sinn macht. Die Erstreflexionen werde ich mit Basotect mindern, ich kann mich nur nicht entscheiden ob hinter meinem Hörplatz ein Absorber oder ein Diffusor hinkommen soll. Der Abstand zur Wand beträgt leider gerade mal einen halben Meter, was ja deutlich zuwenig für einen Diffusor ist, aber igw möchte ich da keinen weiteren Absorber hinpapen
Ach ja das ganze soll für ein Heimkino sein, bei dem auch einbisschen Musik gehört wird.

Gruß, Max



 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 26.01.2015, um 22:29:39



Es gibt keine Mindestdistanz zu einem Diffusor. Wenn er da ist, dann "wirkt" er immer. Er sollte natürlich schon ausreichend groß sein, sonst bringt es im Allgemeinen nicht viel. (also ein paar Quadratmeter Fläche braucht er schon und min. 30-40cm Tiefe).


Zudem noch eins wichtig ist zu merken: Basotect bekämpft _nur_ den Nachhall und nie die ersten Reflektionen. Gegen die ersten Reflektionen hilft nur entsprechende Reflektion durch Diffusoren oder angepasste Raumgeometrie. Optimal ist hingegen eine Kombination aus Diffusor und Basotect. Da das Basotect immer nur einen kleinen Prozentsatz absorbiert, wird der Rest durch den dahinterliegenden Diffusor gestreut.




greetz
Poison Nuke

Dr.Noise *

#3 Verfasst am 27.01.2015, um 00:33:27



Tja das mit der größe is auch so ne sache, viel größer als 1,5qm kann ich den leider fast nicht machen und wenn der 30 - 40 cm tief ist beträgt der Abstand gerade mal noch 10 - 20cm zum Diffsor, zahlt sich das schon noch aus?

An einen Diffusor hinter dem Basotect hab ich auch schon gedacht, aber sollte der nicht extrem tief sein und dann noch ausreichen luft zwischen Diffusor und Absorber haben?

Gruß, Max



 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 27.01.2015, um 07:04:31




Dr.Noise schrieb:
Abstand gerade mal noch 10 - 20cm zum Diffsor, zahlt sich das schon noch aus?



zu einem Diffusor gibt es keinen Mindestabstand, wie ich oben schon geschrieben habe. Einzig wenn die Elemente sehr groß sind, dann hat es für den Hörplatz weniger positive Wirkungen. Der Diffusor sollte also schon im Bereich über 500-1000Hz seine Hauptwirkung haben.

Auch beim Absorber gilt weiter das Gesetz mit der Schallschnelle. Durch den Diffusor verschiebt sich der Bereich allerdings etwas, wird aber auch breiter. Wenn man ihn nicht direkt auf den Diffusor drauf klebt, ist aber alles iO.


greetz
Poison Nuke

Dr.Noise *

#5 Verfasst am 27.01.2015, um 08:11:06



Das hab ich schon wahrgenommen, mich wundert es nur einbisschen weil man überall ließt das man zu einem Diffusor min 1m Abstand haben sollte.
Aber ich glaub dir das schon, von daher werde ich einfach mal einen Diffusor basteln und das ausprobieren.

Kannst du evlt eine Diffusorart empfehlen?

Gruß, Max



 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 28.01.2015, um 09:26:01



ich würde auf 2D-Diffusor setzen. Ist zwar ein Haufen Material, aber man erzielt gute Ergebnisse. Z.B. mit quadratischen Hölzern a 7*7cm so in der Richtung. Dann ausrechnen, wieviele Stück benötigt werden für die Fläche, und dann zwischen 0cm und der maximalen Länge genau je eins von einer Länge herstellen und diese dann zufällig verteilen.




greetz
Poison Nuke

Dr.Noise *

#7 Verfasst am 28.01.2015, um 10:18:54



Super dann werd ich das mal so ausprobieren, sollte bei der länge der Kanthölzer ein gewisser Abstand zur nächsten länge bestehn oder ist das nicht so genau?
Einzig 7x7cm is mir fast etwas zu groß würden 4-5cm auch genügen?

Gruß, Max



 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 28.01.2015, um 10:32:24



5cm geht auch noch. Aber nicht weniger.

Wenn das zu schwer ist/zuviel Material, ich hatte auch mal den Plan entwickelt aber noch nie umgesetzt, ein so 50*50cm großes Basismodell herzustellen und das als Urform für mehrere Kopien zu verwenden, bei welchen man dann z.B. das ganze mit einem Trennmittel versieht und dann mit Gipsgewebe z.B. eine Schicht macht und den Rest mit Bauschaum ausfüllt.




greetz
Poison Nuke

direkthall

#9 Verfasst am 28.01.2015, um 10:39:26



Ich würde das nicht einfach so nach Gefühl machen.
Ziel ist es ja eine gelichmäßige Diffusion in einem gewissen Frequenzbereich zu erzielen.

Würde das mit QRDUDE machen, ist kostenlos und super einfach zu bedienen vorallem für 1D und 2D QRD's
http://www.subwoofer-builder.com/qrdude.htm


Mein Heimkino
NEU!!!Meine Homepage


 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 28.01.2015, um 10:43:37



Mein Vorschlag basiert auf genau so einer Methode.

Die Frequenz ergibt sich aus der Tiefe des Absorbers und der Größe der Elemente.
Die genannte Anordnung (jedes Element unterschiedlich groß, zufällig verteilt) ist eine anerkannte und weit erprobte Methode.


greetz
Poison Nuke

Dr.Noise *

#11 Verfasst am 28.01.2015, um 10:45:25



Ist das ganze dann noch hart/dicht genug dass die tiefen Frequenzen nicht durch gehen?
Ich dachte auch schon mal daran das ganze aus Styropor zumachen und das Styropor dann zB. mit GFK zu "überziehen"

QRDUDE hab ich schon runter geladen, mit dem muss ich mich aber noch etwas befassen damit ich mich gut genug auskenne.



typhson

#12 Verfasst am 12.02.2015, um 11:22:42



Ist es in letzter Zeit nicht eher Standard die Erstreflexionen mit Diffusoren zu streuen und dann einfach irgendwo in den Raum nen großes Packet Steinwolle hinzuklatschen, das den Nachhall senkt?



 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 13.02.2015, um 11:23:11



naja, das ist kein Prinzip "in letzter Zeit", sondern das ist allgemein die Herangehensweise von LEDE. Aber je nach Raum und Begebenheiten können auch abgewandelte Wege sinnvoll sein, eben wenn der Hörplatz z.B. zu nah an einer Grenzfläche ist.


greetz
Poison Nuke

ferryman

#14 Verfasst am 30.03.2015, um 23:58:07



Fett absorbieren, umgekehrtes LEDE-Prinzip. Also am Besten Homatherm auf die Wand, 20cm mindestens, evtl mit Wandabstand. Wo stehen die Boxen?


Lamello rulez :p

 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 31.03.2015, um 00:03:19



Da die ursprüngliche Frage des Threads geklärt ist, sollte das weitere nachverfolgen von anderen Fragen zu diesem Raum im Speziellen in einem eigentlichen Thread im Anlagenvorstellungs-Bereich geschehen.

Sollte es noch Fragen zur Sache mit dem Mindestabstand geben, können diese hier aber gerne gefragt werden.


greetz
Poison Nuke

Silent

#16 Verfasst am 20.10.2017, um 21:40:56



Bin auch gerde mitten drin im der Materie.

http://www.subwoofer-builder.com/qrdude-user-guide.htm

Ich will mir so ein Teil für die Rückwand bauen ... L-2,40cm....H 1,80cm ...T 0,24cm ..
73 Wells


Und an die Decke diese 2 D Skyliner in DIY






"Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
Grüße Harry :)

bearbeitet von Silent, am 20.10.2017, um: 22:05:06


 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 27.10.2017, um 14:58:44



und du fragst dich jetzt, ob es etwas bringt?

wie groß wäre denn der 1D Absorber im ersten Bild? Sieht irgendwie klein aus von den Abmessungen her. Oder sollten das Meter sein? Sprich 240cm breit? (macht irgendwie mehr Sinn denk ich )


greetz
Poison Nuke

Silent

#18 Verfasst am 27.10.2017, um 16:02:04



Jeep ... das besteht aus 4 Teilen a,60 cm Breite und 180 cm höhe. Als Korpus nehme ich das http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10261129/ natürlich mit einer massiven Rückwand.



"Lebenskunst ist die Fähigkeit auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten."
Grüße Harry :)

PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ Diffusor bei zu geringem Abstand komplett sinnlos?


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger