Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Aktuell bester Subwoofer bis 1000€


DarkSubZero *

#1 Verfasst am 26.01.2015, um 23:24:01



Ich bin auf der Suche nach 1-2 Subwoofern bis 1000€

In der engeren Auswahl stehen bisher

Klipsch R-115SW
Klipsch R-112SW (1-2x)
Klipsch SW-115 (1-2x)
Klipsch SW-112 (2x)
Klipsch R-110SW (2x)
Klipsch R-12 (2x)
Jamo SUB 660 (2x)
Jamo J 12 (2x)
Jamo J 112 (1-2x)
Jamo J 110 (2x)
SVS PB/SB2000
SVS PB/SB1000 (2x)
XTZ 12.16 (1-2x)
XTZ 99 W12.18 ICE
XTZ 99 W10.16 (2x)
XTZ Cinema 1x12
JBL ES 250

Fällt euch sonst noch ein Modell ein, das einen Test lohnen würde?



bearbeitet von DarkSubZero, am 28.01.2015, um: 21:34:35


apophisii

#2 Verfasst am 27.01.2015, um 11:40:32



boh, "engere Auswahl", bin ich froh, dass Du nicht auf der Suche nach einer Frau bist


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

FlorianK

#3 Verfasst am 27.01.2015, um 12:23:19



Zu viele um sie alle durchzuschauen. Würde alles was kleiner als 12" nicht nehmen. Dann .....wenn welche dabei sind....Tendenz zu größeren Membranen. Also Prio auf 15". Jamo würde ich gleich nur als Blumentopf verwenden.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

DarkSubZero *

#4 Verfasst am 27.01.2015, um 13:44:07



Hahaha Fuat, doch das bin ich auch! Endlich mal jemand der mein Dilemma versteht

Es sollen so ca. 20 Subs von namenhaften Hersteller getestet werden um eine möglichst große und objektive Marktübersicht zu bekommen. Ich habe ja auch ziemlich gute Händlerkontakte von daher, sollte das kein all zu großes Problem werden.

@Florian: Denkst du, dass 2 10er automatisch schlechter sind als 1 15er?


bearbeitet von DarkSubZero, am 27.01.2015, um: 13:45:08


FlorianK

#5 Verfasst am 27.01.2015, um 17:25:07



Wenn ich mir die Lautsprecherchassis so ansehe die man kaufen kann .....und man zieht so seine Schlüsse....würde ich sagen auf jeden Fall. Die Kleinen werden wohl auch ein relativ großes Spektrum abdecken können - aber ich denke die müssen sich heftig mehr anstrengen. Wenn ein kleines Chassis tief geht .....geht es eigentlich immer schwer zu Lasten der Lautstärke bzw Wirkungsgrad. Und dieses Gerede mit schnellem Bass ist völliger Unsinn. Aus dem Grund würde ich immer mindestens 12" nehmen. Von den Dingern habe ich aber schon ein paar Spulenverlötet....aus dem Grund bei mir nix mehr unter 15". Eigentlich ist mein Vorschlag : 21".
Kommt natürlich auf die Hütte an. Mietshaus....da geht es eben ....sagen wir mal .....schlechter.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 27.01.2015, um: 17:25:57


DarkSubZero *

#6 Verfasst am 27.01.2015, um 20:40:42



Im ersten kurzen Testen haben sich zumindest die 2 R110 besser angehört als der SW115.
Mal gucken wie sie sich gegen den R115 schlagen.


bearbeitet von DarkSubZero, am 27.01.2015, um: 20:41:11


manollo139

#7 Verfasst am 27.01.2015, um 20:48:05



Der Vergleich ist ja auch unfair. Da die 2 subwoofer den Raum anders anregen.

Ich denke dass kleine Chassis durchaus gegen große ankommen. Man muss eben nur genügend nehmen.




Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

DarkSubZero *

#8 Verfasst am 27.01.2015, um 21:50:09



Was heißt unfair? Es geht um den besten Bass für 1000€
2 Subwoofer sind imho in 90% der Fällen besser als 1er, auch bei 5" Differenz. Die Leistung ist sogar in beiden Fällen 400W und die Membranfläche auch ähnlich.



manollo139

#9 Verfasst am 27.01.2015, um 22:45:14



Thread sagt BESTER, was auf die qualitäten des einzelnen Subs schließen lässt. Find ich dann unglücklich gewählt den Titel.


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

FlorianK

#10 Verfasst am 27.01.2015, um 23:08:17



Ist ein wenig Milchmädchenrechnung. Sehe ich wie Mano. Allerdings ist natürlich der individuelle Sub auch auf seine Qualität zu testen. Man muss dann schon zwei 10" mit zwei 15" vergleichen. Und.....auf deine Hörmöglichkeiten. Bei mir würden 10"einfach abk.....en. Um eine gute Wiedergabe zu erreichen musst du auch einfach top entzerren. Ganz einfache Überlegung: wie soll ein 10" zB eine Bass Drumm wiedergeben können ? Die kann kein Lautsprecher real wiedergeben - man kann sich aber annähern.
Auch muss man bedenken mit welchen Lautsprechern sollen die Subs zusammen betrieben werden. Wenn du Wirkungsgrad starke Fronts betreibst.....wird das schon heftig für die Subs.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 27.01.2015, um: 23:12:58


 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 28.01.2015, um 09:20:47




FlorianK schrieb:
Auch muss man bedenken mit welchen Lautsprechern sollen die Subs zusammen betrieben werden. Wenn du Wirkungsgrad starke Fronts betreibst.....wird das schon heftig für die Subs.



Das ist für einen Test unerheblich, das muss eh nach dem Test entschieden werden. Im Test kann man nur festhalten, welcher Subwoofer der Subwoofer auch noch gut bei hohen Pegeln arbeitet. Daraus leitet sich eine Eignung für starke Hauptlautsprecher automatisch ab.



Wichtiger wäre eher, dass man den Test im Freifeld durchführt, weil innerhalb von einem Raum ist das ganze nicht sehr aussagekräftig. Und Freifeld ist es dann auch egal ob 1 oder 2 Subs um erstmal rein die Qualität zu beurteilen.


greetz
Poison Nuke

FlorianK

#12 Verfasst am 28.01.2015, um 12:49:25



Na das sehe ich etwas anders. Ich brauche die 10" Variante zB bei meiner Front nicht erst bemühen. Die werden das nicht schaffen.
Und mit Freifeld.......warum nicht an Ort und Stelle testen. Dort sehe ich relativ gut wie sich die Subs verhalten. Aber ich denke das sind alles Gedanken in gleicher Richtung. Aber....wie ich schon schrieb......es kommt auch auf das Umfeld an.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

DarkSubZero *

#13 Verfasst am 28.01.2015, um 18:31:48



Uns wird für den Test ein Anti-Mode zur Verfügung gestellt, damit versuchen wir möglichst viele Raumeinflüsse zu eliminieren.

Hier der Thread im HF, falls jemand dort mitlesen möchte:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=93&thread=9459



FlorianK

#14 Verfasst am 29.01.2015, um 08:00:41



HiFi Forum ist zum schreiben irgendwie nie eine Option gewesen. Der Ton dort und die ganzen Kenner teilweise, sind schon ....merkwürdig. Der Thread dort artet ja jetzt schon teilweise aus. Heute wird offensichtlich nur noch Wert auf Messungen gelegt. Da redet keinr mehr von Klang,sondern Alles angelt sich nur noch an Messschrieben lang. Und eines habe ich bei HiFi Selbstbau gelernt. Ich wette keine 10% der Leute können richtig Messen, bzw überhaupt eine Messung wirklich richtig interpretieren. ( ich spreche mich auch nicht frei !). Und trauriger Weise.......immer weniger Leute sind in der Lage, klanglich etwas zu bewerten. Die wissen manchmal gar nicht, was eine gute und schlechte Aufnahme ausmachen. Wie sich das überrhaupt anhören muss.
Meine nicht dich Dark. Dazu kenne ich dich zu wenig !


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#15 Verfasst am 29.01.2015, um 22:38:03



Hi DSZ, spassige Sachen treibt ihr da! Ich habe kürzlich einen klipsch SW112 durch einen JBL ES 250 P ersetzt weil der JBL alleine schon messtechnisch die Nase deutlich weiter vorn hat. Er schafft mehr Pegel, mehr Tiefgang und hat einen glatteren Frequenzgang. Der Klipsch sah frequenzmässig aus wie eine Raummodenüberhöhung - da brauchste keine Moden mehr! Ausserdem hat der JBL eine Funkverbindung, was ihn aufstellungstechnisch deutlich flexibler macht. Klanglich konnte ich aber kaum Unterschiede feststellen weil beide nur ein Bisschen Erdbeben bei Filmen in meinem Wohnzimmer machen, mehr nicht! Gucksdu:

http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=5965&goto=32#32


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 29.01.2015, um: 22:40:33


DarkSubZero *

#16 Verfasst am 29.01.2015, um 22:58:17



Hallo Barnie, ich kenne deinen Thread bereits, war mit ein Grund den JBL mit in den Test zu nehmen.

Der JBL ist für das Geld echt gut. Nur die Verarbeitung und Optik ist bisschen mau. Der SW115 ist aber auf jeden Fall für HK besser geeignet und für die meiste Musik für meinen Geschmack auch.



Barnie

#17 Verfasst am 29.01.2015, um 23:06:20



Das glaub ich dir sofort - kostet ja auch ein Vielfaches des JBL.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

Speakerbuilder

#18 Verfasst am 30.01.2015, um 08:56:55




FlorianK schrieb:
HiFi Forum ist zum schreiben irgendwie nie eine Option gewesen. Der Ton dort und die ganzen Kenner teilweise, sind schon ....merkwürdig. Der Thread dort artet ja jetzt schon teilweise aus. Heute wird offensichtlich nur noch Wert auf Messungen gelegt. Da redet keinr mehr von Klang,sondern Alles angelt sich nur noch an Messschrieben lang. Und eines habe ich bei HiFi Selbstbau gelernt. Ich wette keine 10% der Leute können richtig Messen, bzw überhaupt eine Messung wirklich richtig interpretieren. ( ich spreche mich auch nicht frei !). Und trauriger Weise.......immer weniger Leute sind in der Lage, klanglich etwas zu bewerten. Die wissen manchmal gar nicht, was eine gute und schlechte Aufnahme ausmachen. Wie sich das überrhaupt anhören muss.
Meine nicht dich Dark. Dazu kenne ich dich zu wenig !



Ich sehe das ähnlich. Und vor allem versuche ich ganzheitlich zu beurteilen. Sieger nach Punkten ist meine Devise und nicht Spezialist in wenigen Bereichen oder sogar nur einer Disziplin...

Das Messen ist ein wertvolles Werkzeug, um die Entwicklung voran zu treiben. Aber schlussendlich entscheidet immer das Ohr und der eigene Geschmack. Das kann wirklich nicht oft genug gesagt werden.


„Mache die Dinge so einfach wie möglich – aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein).

Barnie

#19 Verfasst am 07.03.2015, um 08:44:13



Hey DSZ - wie ist die Geschichte nun ausgegangen?




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

DarkSubZero *

#20 Verfasst am 07.03.2015, um 16:04:21



Die R-Reihe der Klipsch ist momentan P/L-mässig nicht zu schlagen. Sie genügen aber meinen Ansprüchen leider nicht, bin durch das Forum hier wohl zu sehr versaut worden was Bass angeht.



 Poison Nuke 

#21 Verfasst am 08.03.2015, um 04:40:23




DarkSubZero schrieb:
bin durch das Forum hier wohl zu sehr versaut worden was Bass angeht.



klingt ja so als wäre es schlecht, gute Qualität zu schätzen
ok für den Geldbeutel vllt schon


greetz
Poison Nuke

Barnie

#22 Verfasst am 08.03.2015, um 14:39:33




DarkSubZero schrieb:
Die R-Reihe der Klipsch ist momentan P/L-mässig nicht zu schlagen. Sie genügen aber meinen Ansprüchen leider nicht, bin durch das Forum hier wohl zu sehr versaut worden was Bass angeht.



Das kann gut sein! Ich hab aktuell auch zwei Subwoofer im Wohnzimmer stehen, einen geschlossenen kleinen versteckt im Lowboard, der bei Musik recht präzise, dafür nicht wirklich tief mitspielt und den JBL neben der Couch für ewas Erdbeben bei Filmen - beides nicht auf Weltklasseniveau versteht sich. Wenn man aber beides hochwertig und in einem System haben möchte, tief, präzise UND pegegelfest, dann kommt man mit konventionellen Lösungen nicht mehr ans Ziel und es führt kein Weg an einem komplexeren Subwoofersystem vorbei... Und wenn das mal gewöhnt ist, dann gibt es eben kein Zurück mehr!




Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 08.03.2015, um: 14:41:13


FlorianK

#23 Verfasst am 08.03.2015, um 18:03:41



Barnie dann musst du einfach mal Dirac anwerfen. Ich garantiere dir das du im Stereo Setup dann keine Wünsche mehr hast.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#24 Verfasst am 08.03.2015, um 20:49:04



Seit wann braucht man für Stereo Subwoofer??


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

FlorianK

#25 Verfasst am 08.03.2015, um 23:00:52



Egal - dann eben auch "normale" Stereo Aufstellung


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#26 Verfasst am 09.03.2015, um 00:04:14



Schon klar Flo, aber hier geht's um Bass in Mehrkanalsetups bzw. Subwoofersysteme, die alles beherrschen - Stereo UND Mehrkanal auf höchstem Level. In solchen "Systemen" findet man dann meist eh sowas wie Dirac, Acourate, Audyssey, Antimode, Behringer oder ähnliches Geraffel... Ein einzelner Sub+Dirac, egal was für ein Monster der Sub sein mag, wird einen nicht in den Bassolymp befördern können - Dirac hin oder her.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 09.03.2015, um: 00:04:51


FlorianK

#27 Verfasst am 09.03.2015, um 10:57:44



Sorry - du kennst das dann nur vom Hörensagen.
Dirac - egal ob stereo - Mono - 500.140 macht dir einen Olymp.
Aber da kann man nicht schreiben oder besprechen - da musst du dir mal Dirac laden und wirklich damit arbeiten. Nur mal Laden und testen reicht auch nicht. Das haben 80% der Leute dann nicht richtig umsetzen können.
Kann man nicht Diskutieren.....


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#28 Verfasst am 09.03.2015, um 16:56:07



Also DSZ, dann weisst du ja jetzt was dir noch fehlt!


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

DarkSubZero *

#29 Verfasst am 09.03.2015, um 22:24:39



Ja ein freistehendes Haus ohne direkte Nachbarn, damit ich endlich mal mein 4x4 24" SBA realisieren kann.



FlorianK

#30 Verfasst am 10.03.2015, um 07:15:01






Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

Barnie

#31 Verfasst am 10.03.2015, um 09:16:21



Du meinst wohl
DarkSubZero schrieb:
Ja ein freistehendes Haus ohne direkte Nachbarn und Dirac.





Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Aktuell bester Subwoofer bis 1000€


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger