Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Endlich Hauskauf. Neues Problem: Wohnkino!


Ragnaroek *

#1 Verfasst am 23.07.2015, um 18:12:38



Hallo Zusammen,

nachdem der ursprüngliche Plan selbst zu bauen mangels passabler (und leistbarer) Grundstücke in der Gegend zu Gunsten eines Holz-Glas Bungalows verworfen wurde stehe ich nun vor der Aufgabe ein adäquates Wohnkino zu bauen. Hier wäre ich bzgl. Auslegung und insbesondere Akustik sehr froh um eure Beiträge!

Randbedingungen:
- Wohnzimmer ca. 4,8x11m
- Wohnkino, weil wir im bisherigen auch viel Zeit verbringen und das nicht abgeschottet sein soll
- Hausfront komplett Glas (wird gegen 3-fach im August getauscht)
- Im Wohnzimmer muss neben Kinoecke auch Esstisch
- Boden wird Sichtbeton (Beton Ciré)
- Stereowiedergabe steht im Vordergrund. Sicher kommen irgendwo Surrounds hin....aber die sind mir bzgl. Abstimmung einfach weniger wichtig.

Meine bisherigen Ansätze:
- SBA in die eine Wand. Wandeinbau in Ständerbauweise durch Aufdoppeln der Wand. Platz von meiner Frau genehmigt (denke 60-70cm trotz meiner 18" Treiber wird reichen). 4x18" 18G50 wären vorhanden. Bin aber auch anderen Ideen mit 1/4 Wandabständen etc. gegenüber sehr offen!
- Zwischenräume der Boxen-Wand akustisch nutzen. Nur wie? Auf Raumlänge abgestimmte Helmholzresonatoren? Breitbandabsorber? Lochplatten mit Homatherm/Dämmwolle?
- Die Rückwand mit der Essgruppe möglichst Diffus. Evtl. wandgroßes Bücherregal. Hinter dem Regal dürfte ich aber auch nochmal 30cm für Akustikmaßnahmen klauen. Das Ganze läuft ein wenig auf LEDE raus....
- Die Glasfront: schwerer Vorhang? Linke Seite evtl. 1-2 großfläche Bilderdrucke auf Leinwand vor Absorbern?

Generell bin ich aber für alles an Vorschlägen erstmal offen. Es muss eben ein "lebendiger"Raum bleiben. Überbedämpfung wollen wir nicht. In Maßen unterstützt meine Frau die Spinnereien aber ganz gut ;-)

Impressionen:

So könnte ich mir das grob vorstellen. Rot ist der Kamin.



Der aktuelle Zustand:




Rückwand:





Blick Richtung Küche/Eingang:




Ich hoffe die Situation ist ausreichend beschrieben.... Freue mich auf den Lösungsfindungsweg! :-)

Grüße


- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Okeee....wie drehe ich Bilder hier?


bearbeitet von Ragnaroek, am 24.07.2015, um: 08:19:45


de0815de

#2 Verfasst am 24.07.2015, um 11:36:24



Diesen Beton suche ich schon lange

Was du erstellen möchtest gefällt mir sehr gut!

Womit wird das Stereo bei dir gemacht? Bei mir war/ist es etwa gleich gewesen.
Ich hatte vier Eckhörner vor den Sub (bis etwa 35Hz) gestellt und dazwischen Kugelwellenhörner mit BMS... bis ich es hatte war es ein Traum. Dann war es einfach nur noch geil!

Sollen die Schallwandler sichtbar bleiben oder versteckt? Das sieht ja aus als sollte da ein Fernseher installiert werden?
Hinter einer schalldurchlässigen Leinwand kann man "in den Sub" auch sehr gut noch einen weiteren Speaker verbauen!
Bei mir übernahmen das ein Paar Manger 109, was dann bei gemeinsamen Kinobetrieb wirklich nicht übel war. Das Stereo war hingegen über allem was ich bislang erleben durfte.

Hast du noch Budget?


- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Ach, und Glückwunsch zu dem Haus


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

Ragnaroek *

#3 Verfasst am 24.07.2015, um 20:49:59



Hoi,

idealerweise entsteht das Stereo aus der nächsten Generation meines DSP/Amps an dem ich gerade bastel. Ansonsten aus der vorigen Version. Als Treiber stehen hier momentan einmal eine Scan Speak Kombi sowie alternativ die PA Variante Druckkammertreiber (Radian) und 10" Beyma. Was von beiden Sets es wird weis ich noch nicht.

Der Beton ist einfach zu finden, wenn man mal den Namen weis! Bekommst ab ca. 30-35Euro/qm. Habe hier ne Versuchsreihe damit gestartet. Verarbeitung recht gut; finale Härte kann ich noch nicht sagen (trocknet noch 2 Tage, dann PU Versiegelung). Haptik aber echt nett bisher! Soll auch in den Bädern verwendet werden...

Ja zwischen rein ein Fernseher oder Leinwand. Aktuell nutze ich Leinwand in der alten Bude, aber so 65" Glotzen sind ja inzwischen dermaßen günstig.... denke wird eher so etwas (sobald der Rest mal bezahlt ist ;-)

Du hattest das dann aber nicht als Wandeinbau, sondern frei davor stehend oder?

Grüße

- Beiträge wurden automatisch zusammengefügt -
Grund: Doppelposting


Und danke für die Glückwünsche! Als ich heute ne Tonne Kies auf dem Carport rum geschoben hab und 80!!! Pakete Dämmung fürs Flachdach verstaut hab bin ich mir doch etwas unsicher geworden wie Klug das Projekt Haus ist



Ragnaroek *

#4 Verfasst am 26.07.2015, um 16:24:02



Hoi,

hmmm ich habs vielleicht nicht ausdrücklich formuliert, aber Ideen/Vorschläge bzgl. einiger Punkte würde ich tatsächlich sehr begrüßen!

Insbesondere zu:
- SBA sinnvoll oder was anderes?
- Wie Front (also in der potentiellen Wand) Bedämpfen?
- Hinten bedämpfen? Wie?

Grüße



de0815de

#5 Verfasst am 27.07.2015, um 08:29:17



Das SBA war "eine Wand" wo ich die beiden Manger 109 mit eingebaut hatte. Die Eckhörner standen dann an dieser "Wand" und das Mittel.-Hochtonhorn war entsprechend auf den Eckhörnern ausgerichtet.

Der ganze Raum wurde massiv bedämpft... was ich immer wieder machen würde, wenn sich die Möglichkeiten dazu ergeben. Ebenso habe ich es mit der Front und der Rückwand gemacht. 10cm Homatherm in etwa 10cm Abstand zu den Wänden.
Als Wohnraum ist das aber "ungewöhnlich", da muss man sich beim sprechen schon fast ansehen, weil man sich sonst kaum noch versteht. Man kann weiterhin kaum noch in ein anderes Zimmer rufen. Das wird wohl auch der Grund sein warum das viele nicht haben mögen? Das Hören von Musik und Film ist allerdings ein Vergnügen.


Der Weisheit letzter Schluss ist das, was letzten Endes unwiderlegbar ist, um zu überleben, und muss nicht die Wahrheit sein, wenn es sich nicht lohnt zu überleben. Insofern waren die Dinosaurier nicht der Weisheit letzter Schluss. by www.deweles.de

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Endlich Hauskauf. Neues Problem: Wohnkino!


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger