Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ 2D Diffusoren


Meyham *

#1 Verfasst am 08.10.2015, um 09:22:59



Hallo, nachdem ich im Netz endlich einen Rechner für 2D Diffusoren gefunden habe,
und ein bisschen rum gerechnet habe,
drängt sich bei mir die Frage auf ob man die "einzelnen" Stege wirklich so schmal (breit) machen kann wie man möchte.
Ohne die untere Wirkfrequenz zu beeinflussen.
Nur mal als Beispiel auch unter 10mm? Würde ja im Frequenzbereich dann höher gehen,richtig?



Meyham *

#2 Verfasst am 21.11.2015, um 13:02:37



OK, habe jetzt ein Programm gefunden um Diffusoren zu berechnen, da scheint es so zu sein.

Jedoch kommt bei mir jetzt eine andere Frage auf,

Im Netzt gibt es ja viele Bilder von Akustik Diffusoren bei manchen ist jedoch ein Muster zu erkennen (Man könnte sagen mittig eine Halbkugel)
ist das jetzt so gewollt?



 Poison Nuke 

#3 Verfasst am 22.11.2017, um 23:19:51



besser spät als nie:

ja das Muster ist gewollt, es ist so gesehen ein doppelter Diffusor. Die Stäbchen sorgen erstmal in ihrem Frequenzbereich für eine Diffusion, das Muster selbst ist dann in einem tieferen Frequenzbereich wirksam und sorgt dort dann für eine Brechnung der Wellenfronten.

Andere lösen das über "Meta" Stäbchen, d.h. statt nur eine Größe von Stäbchen zu verwenden, gibt es 2 oder 3 verschiedene, und die kleineren sind je auf der Spitze der größeren drauf. Das macht dann aber nur bei mehreren Quadratmetern Fläche richtig Sinn.




Wenn du die Stäbchen schmaler machst, verringert sich die Wirksamkeit je nach Ausbreitungsrichtung der Schallwellen. Daher ist eine quadratische Grundfläche immer am sinnvollsten.


greetz
Poison Nuke

PN's Forum \ HiFi \ Akustik \ 2D Diffusoren


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger