Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Surroundarray aus Fertig Lautsprechern


Meyham *

#1 Verfasst am 05.11.2015, um 18:41:36



Hallo,
Ich habe hier sehr viel zu dem Thema Surroundarray gelesen und finde diesen Ansatz sehr interessant.

Um das mal auszuprobieren hätte ich hier noch 2 kleine Ragallautsprecher und 2 Center aus
der selben Baureihe und mit den selben TMT und den gleichen HT.
am liebsten wäre mir der Anschluß mit nur einem Kanal, wenns jedoch nicht anders geht auch zwei.

mal ein bischen was du den Daten der LS:
beide haben 8Ohm,
der Regal-LS hat einen Wirkungsgrad von 87db und einen Frequenzbereich von 62,5-22.000Hz
der Center hat einen Wirkungsgrad von 91db und einen Frequenzbereich von 72-22.000Hz

es würde in der Fertigen Version eh ein neues Gehäuse gebaut werden, sodas ich entweder
nur die Frequenzweiche der Center oder der regalbox nehmen könnte und die Chassis der anderen dazu klemme.

nur was wäre da die bessere Wahl. oder die bessere Überlegung (insgesamt 4 HT und 6 TMT ständen ja zur verfügung)

und was wäre die beste Aufstellung nimmt man die Center nach innen, und die Regalbxen liegend daneben
mit HT nach innen (oder nach außen besser?)
oder wäre Regal innen besser da aber auch die Frage wie rum?

oder ist so ein Surroundarray "nur" mit Breitbändern umzusetzen?

Hier geht es nicht um die Frage wie anklemmen das ich nicht auf z.B. 1 OHM komme, sondern was besser ist
(aus klanglicher Sicht und Frequenzberich technisch)

Hoffe ihr könnt mir da helfen.

Gruß Meyham



Der_Elektromeister

#2 Verfasst am 05.11.2015, um 19:06:18



Um welche ls handelt es sich denn? Mit den passiven frequenzweichen ist das so ne sache...je nach impendanz haben die eine andere trennfrequenz also einfach alle treiber an eine fw hängen ist evtl. nicht optimal...


Grüsse, Andi.

Meyham *

#3 Verfasst am 05.11.2015, um 23:14:56



Das is die Concept serie von Dali.



 Poison Nuke 

#4 Verfasst am 06.11.2015, um 10:59:49



Das Konzept vom Surroundarray sagt nur aus, viele Lautsprecher für einen Kanal. Wie genau die jeweils aussehen, ist nicht weiter definiert. Aber es sollten zumindest gleiche Lautsprecher sein. Mit verschiedenen wirst du dir Probleme einhandeln.

Und es bietet sich an, wenn das Abstrahlverhalten relativ homogen und breit ist, weil man zwangsweise die Lautsprecher aus verschiedenen Richtungen hören wird und damit die Abstrahlcharakteristik eine sehr große Bedeutung bekommt. Mit Breitbändern ist man daher ohne großen Aufwand auf einer relativ sicheren Seite.

Es ist aber kein Beinbruch bei normalen Lautsprechern, wenn das Abstrahlverhalten nicht perfekt passt... aber sie müssen gleicher Bauweise sein, sonst wird es echt schwer, auch mit mehreren Kanälen.


greetz
Poison Nuke

Meyham *

#5 Verfasst am 06.11.2015, um 16:38:31



Naja muß ja beispielsweise bei den Centern nicht alle treiber verwenden.
so das ich die chassis von 4 kleinen regalboxen habe
da stellt sich die frage, alle an eine Frequenzweiche, oder beide benutzen
und die chassis alle in Reihe geschaltet (je 2 HT und 2 TMT zusammen in Reihe)
um dann beie Frequenzweichen parallel anschließen zu können,
oder vielleicht besser anders rum?
oder lieber alle Chassis an eine Weiche?

besteht auch eine Möglichkeit es so anzuschließen:
TMT-HT-TMT-HT-TMT-HT-TMT-HT-TMT ?
Also 5 TMT und 4 HT.
zu gunsten der Symetrie!!!


bearbeitet von Meyham, am 06.11.2015, um: 16:38:54


 Poison Nuke 

#6 Verfasst am 06.11.2015, um 20:25:34



alle Chassis an eine Weiche wird durchaus interessant bezüglich der Belastbarkeit. Das kann schnell zuviel werden.

Und ob nun die Weichen parallel oder die Chassis an der Weiche parallel ist eigentlich relativ egal. Ich schalte meistens die Weichen in Serie, meistens einfach nur, weil man dafür weniger Kabel benötigt und sich für mich keine erkennbaren Nachteile ergeben.


greetz
Poison Nuke

Der_Elektromeister

#7 Verfasst am 07.11.2015, um 12:24:03



Ich würde die Schaltungen der Frequenzweichen so lassen wie se sind und nur primär jeweils zwei LS parallel schalten und dann in reihe an den Amp.


Grüsse, Andi.

Meyham *

#8 Verfasst am 08.11.2015, um 12:42:21



Mhh,
Ja dann muß ich wohl auf die 2,4GHz technik zurück greifen. hat damit jemand erfahrung? Is ja nur Surround Back, von daher keine Hifi Ansprüche.
Hab da im Netz schon was für 50€ gesehen, das sollte ja reichen. Sind ja max 4m.

So könnte ich wenigstens einen stereo Verstärker benutzen und über den Balance die Center an die Regal LS angleichen.



Der_Elektromeister

#9 Verfasst am 08.11.2015, um 16:52:55



Gute Idee. Funkübertragung sollte keine nennenswerte Beeinträchtigung geben.


Grüsse, Andi.

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Lautsprecher \ Surroundarray aus Fertig Lautsprechern


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger