Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Niwo Eckhorn


de0815de *

#1 Verfasst am 07.04.2016, um 10:23:29



Hat jemand von euch das NIWO Horn im Einsatz? Oder hat sogar noch jemand einen oder ein Paar welches er abgeben möchte?

Ich könnte mir diese Dinger gut als SUB für meinen Partyraum vorstellen. Klipschhorn oben drauf und BMS-Koax 4590 mit 72er Kugelwelle (schon alleine weil es optisch geil ausschaut).

Das Teil eignet sich offensichtlich bauartbedingt nur als Sub bis max. 120Hz

Angegeben werden 107db/1W/1m und gut bis unter 30Hz mit dem Eminence Kilomax 18" bzw. werden glaube 27Hz bis maximal 140dB bei Vollast versprochen alter Schwede!!!

Wird noch immer viel darüber geschrieben:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-159-7421.html

Eine Simulation, ein einzelnes Eckhorn Vs Wall of Death:
http://www.hifi-forum.de/bild/eckhorn-vs-wod-ajh_464127.html


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

bearbeitet von de0815de, am 07.04.2016, um: 13:15:14


Daxter

#2 Verfasst am 16.04.2016, um 13:38:31



Bisher fehlt mir dafür der Platz, aber hab sie auch auf der Liste...das Ding scheint brutal zu sein


FSK 12 - Der Gute kriegt das Mädchen
FSK 16 - Der Böse kriegt das Mädchen
FSK 18 - Alle kriegen das Mädchen

de0815de *

#3 Verfasst am 26.04.2016, um 14:59:07



Hatte jetzt mal Kontakt mit "Wolfgang", dem Erfinder.


Zitat:
Der Holzbausatz besteht aus den kompletten Holzteilen in MDF 16mm, vom Schreiner zugesägt, ohne den hinteren Reflektor 26-28 (braucht man nicht bei Subwooferbetrieb), und die Glasfront (zu schwer zum Verschicken).
Das flache Frontteil ist bereits verleimt. Die hintere dreieckige Sektion kommt in Teilen, muß man noch zusammenleimen, die Gehrungen sind schon dran. Der Deckel ist die neuere, schmale Version, die fest verleimt wird. Die im Artikel angesprochene Aufbauanleitung mit Fotos und ein Ausdruck des Plans wird mitgeliefert. In dieser Anleitung werden die gleichen Nummern verwendet wie im Plan. Auch die Einzelteile sind damit beschriftet.
Mit einigen schreinerischen Vorkenntnissen und einem Helfer ist so ein Bausatz nach 3-4 Abenden spielfertig .

Der Preis ist 300,-- Euro/Stück,
zzgl. Versand mit Hermes (je 3 Pakete pro Horn, etwa 48Euro)



Weiterhin schreibt er:


Zitat:
Die Pläne kannst du dort mit dem Heft runterladen:
https://hifitest.de/...n-3-2012-epaper.html
Die etwas peiswertere Alternative zum Kilomax ist der Eminence Delta Pro 18, den bekommt man schon unter 200,-- Eu.



Zitat:
Ich hab schon dutzende Treiber simuliert, auch die, die im Forum angesprochen wurden, und da ist noch keiner am Kilomax vorbeigezogen.








wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

Joker (AC)

#4 Verfasst am 28.04.2016, um 13:31:14



Hab ja ab und an im HiFi Forum (auch hier) dazu geschrieben....
Wenn (!) der Raum groß genug ist, macht man schon herrlichen Radau;-)
Ich fand es gut......
Und gaaaaanz genau aufpassen. Gibt 2-3 Ecken, da haben einige im HiFi gepatzt.
Viel Spass.....
(Ist schon bisschen tricky- wenn du das gut hinbekommst.....Respekt)


Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

de0815de *

#5 Verfasst am 29.04.2016, um 12:58:19




Zitat:
Radau



Wäre halt interessant zu wissen um wieviel tiefer die zu den Eckhörnern nach Klipsch kommen? Und ob es noch möglich wäre diese an BMS-Koaxe anbinden zu können, so das es nur drei Wege bleiben!
Radau wäre jetzt das letzte was ich mir vorstelle. Aber wenn ich noch etwas tiefer kommen würde als mit Klipsch...

Das Eckhorn nach Klipsch ist vermutlich damit nicht zu toppen?

Und wenn es nicht komplizierter als ein Klipsch ist, dann ist es vermutlich sogar einfach?


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

Joker (AC)

#6 Verfasst am 29.04.2016, um 13:26:55



Ich kenne die Klipsch nicht.....
Als Tischler sag ich, das das Niwo gut konstruiert ist und man noch bissen tuning Spielraum hat.
Das Synonym Radau ist liebevoll gemeint.
Wenn du meine Bilder kennst, hast du gesehen, das ich das Niwo mit 16er CB laufen hatte.
Alles eine Frage der Weiche und Feingefühl.
Da gibt es doch diesen Traumlautsprecher-Typ, da wollte ich 25er Koaxe holen- ist es nie zu gekommen. Bin aber überzeugt, das das funktioniert......

Das was mir gut gefällt, kann bei dir würgen verursachen. Ist halt so......
(Fand die Beyma BR ja auch nicht gut.....als CB besser)
Ich sag nur: Das Niwo kann was (wenn Raum groß ist.....hat mit offenen Raum keine Schwierigkeiten)
Und klingt wirklich gut...
Ob es sich gut messen lässt? Vermutlich nicht-
Dennoch: Jederzeit wieder......
Mfg





Bildung Bremst^^
[Mein PC]
http://www.tualatin.de/phpbb/images/smiles/intel__rulz.gif

bearbeitet von Joker (AC), am 29.04.2016, um: 13:33:32


de0815de *

#7 Verfasst am 29.04.2016, um 13:57:56



Ich wollte auf dieser Anlage Live spielen können... also PA Pegel. Anspruch ist weiterhin HiFi und endlich mal einen sauberen Tiefbass mit Pegel.

Kann man den Hörraum irgenwie simulieren? Dann könnte man ja mal schauen was da bei 2 oder 4 so an Tiefgang möglich ist!


Zitat:
und man noch bissen tuning Spielraum hat



Beim Treiber oder wie ist das gemeint? Aber sachdienliche Hinweise bei Treibern gab es bislang keine!


Welche Koaxe meinst du?


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

FlorianK

#8 Verfasst am 30.04.2016, um 20:45:02



08/15@
Warum baust du nicht einfach mit 18" oder besser 21" ein paar wirklich gute Bassboxen - zB mal 4 Stück. Und die stimmst du mal richtig auf den Raum ab. Kann man zB mit Dirac oder Accurate. Dann hast du was du immer suchst.
Basschassis ab 250,- Stck, Endstufen die Dampf haben.....zusammen an die 1200,-€, dazu ein gutes Programm wie zB Dirac. Glaube um die 600,-€. Zusammen 2800,- €. Dann hast du etwas Vernünftiges.


Gruß Florian

Alles immer nur meine Meinung !
http://www.audioclub.de

bearbeitet von FlorianK, am 30.04.2016, um: 20:48:32


de0815de *

#9 Verfasst am 01.05.2016, um 00:50:30



Ich möchte hier etwas mehr über das NIWO erfahren und es ggf. "einfach mal so" ausprobieren! Hätte das so vielleicht nicht schreiben dürfen?

Was ich gerne hätte ist ganz etwas anderes und mit Eckhörnern viel besser zu lösen! Auch weil ich wenig Platz für Kisten verschwenden möchte. Im NIWO ist übrigens auch ein 18er. BR kommt für mich als Anlage, die auch bleiben darf, nicht mehr in die Tüte. Mit meinen letzten beiden pd2150 würde ich mir vielleicht noch mal einen Bastelspaß machen, aber die bleiben nicht.

Hast ja meinen Mangerumbau mitbekommen! Das ist jedenfalls dann nicht so zu lösen wie du es vorgeschlagen hast. Dann reicht mir das was ich von Damde gekauft habe.


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Subwoofer \ Niwo Eckhorn


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger