Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Selbstbau-Projekte \ Eckhorn SOTA mit Audio-Optimum Sincos TWM Multikanal-Leistungsverstärker


de0815de *

#1 Verfasst am 13.05.2016, um 11:40:33



Nach der unglaublich guten Optimierung meiner Manger 107/3 ...die auf 107 ohne /3 extrem zum Vorteil durch Audio-Optimum (http://www.audio-optimum.com) verwandelt wurde, möchte ich nun das nächste Projekt mit den Eckhorn SOTA von Art Of Sound (http://www.eckhorn.com) durchführen lassen.


Zitat:
Es war einmal ...ein Eckhorn. Mit solch märchenhaften Worten könnte auch die Geschichte des Eckhorns beginnen, wenn man das Alter dieses Lautsprechersystems bedenkt. Allerdings ist es heute aktueller denn je: Kaum ein Fachbuch in dem das System nach Paul Klipsch nicht beschrieben wird, kaum eine Fachzeitschrift, die nicht ausführlich über ein Eckhorn berichtet hat. Jeder, der dieses Horn einmal gehört hat, kann verstehen, warum dieses System 60 Jahre Geschichte geschrieben hat.

Mit dem größten Kugelwellenhorn - dem KH72B ALU - bestückt, bringen wir unser neuentwickeltes ECKHORN STATE OF THE ART auf den Markt.

Kugelwellenhörner haben den Vorteil, daß sie nach allen Richtungen gleichmäßig abstrahlen- ohne vertikale Richtwirkung wie bei Radial-Hörnern.

Zusätzlich haben sie auch eine enorme optische Wirkung. Wir haben für unser Spitzen-Projekt im Mittel-/Hochtonbereich den hervorragenden STUDIO-KOAXIALTREIBER BMS 4590 gewählt. Da hier alle Frequenzen praktisch von einem gemeinsamen akustischen Zentrum aus abgestrahlt werden, kann man von einer nahezu idealen PUNKTSCHALL- QUELLE sprechen!

Der gewaltige Wirkungsgrad dieses Großhorns beträgt ca. 104 dB/W/m !

Im Basshorn - welches vom Gehäuse her identisch ist mit dem ECKHORN STANDARD - setzen wir einen unserer Meinung nach ideal für Hornprojekte geeigneten professionellen Tieftöner ein, den B & C 15 NW 100. Die Frequenzweiche schließlich wird ausschließlich mit exklusiven High-End-Bauteilen der Firma Mundorf aufwendig bestückt.

Der ECKHORN-HOLZBAUSATZ wird von uns in original 13 mm Wandstärke MDF geliefert !

Für die Verdrahtung der Weiche und der Lautsprecher empfehlen wir verlustfreie Silberkabel. Alles in allem: EIN ABSOLUTER TRAUMLAUTSPRECHER - EIN "HOLOGRAFISCHER 3D-SOUND-PROJEKTOR" - DER SEINES GLEICHEN SUCHT!!

HÖREN WIE MIT RIESIGEN KOPFHÖRERN



Mit diesen Aussagen hatte der Entwickler des SOTA G. Damde mich überzeugt und alles was beschrieben wurde trat in der heimischen Realität auch ein.

Was mich jedoch stehts störte ...das man bei wirklich etremen Pegeln nicht mehr ohne Verzerrung hören konnte und es hätte stehts tiefer in den Basskeller gehen können.
Weiterhin war die "Auflösung" nicht berauschend. Das muss man zunächst nicht mal als einen Nachteil bewerten, da man schlicht keinen deutlichen Unterschied zwischen z.B. einer mp3 mit 128kb/s oder der selben Aufnahme von einer CD hörte... was allerdings schon vor dem Umbau meiner Manger enorm war und nach dem Umbau braucht man keine Übung mehr um den Unterschied zu hören.

Nach dem Umbau mit dieser Weiche und den Endstufen: https://www.audio-optimum.com/de/sincos.html sollten die Mängel behoben sein und der Titel SOTA wird wohl für einige Zeit alleine in unserer Mühle zu bestaunen sein!

Ist die Anforderung, das man auf dieser Anlage und in diesem Raum (etwa 8x12m ...leider auf einer Seite nicht durchgehend Symetrisch und auch sonst einige Nachteile für die Akkustik) Livekonzerte spielen kann erfüllt ...wäre für mich die gestellte Aufgabe zu 100% gelöst. Da fehlt es den Manger einfach an Maximallautstärke!

Diese Anlage wird vor Ort eingemessen! Demnach kann man sich Hoffnungen auf so einiges machen. Von der reinen Theorie her betrachtet müsste diese Anlage meine Manger zu "Edelschrott" machen, da die Einzelkomponenten ihre Aufgabe besser können als der Breitbänder. Jetzt gilt es diesen "Brei" in einen wahrhaften "Einklang" zu bringen!

Es sind keine zusätzlichen Subwoofer geplant... da zweifel ich am meisten daran ob das auf Dauer reicht??? Ich freue mich darauf.


wenn du willst was du noch nie gehabt hast, dann tu was du noch nie getan hast!

PN's Forum \ HiFi \ Schallerzeugung \ Selbstbau-Projekte \ Eckhorn SOTA mit Audio-Optimum Sincos TWM Multikanal-Leistungsverstärker


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger