Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Meine Horn-Wohn-Kino-Stereo Anlage

Seite: 1  2  3  4  > 

cloude *

#1 Verfasst am 28.11.2007, um 09:22:50



Hi Leute,

einige kennen mich vielleicht aus dem Hifi-Forum, bin da mit dem selben Nickname unterwegs.
Leider kann mir da keiner bei meinem geplanten Projekt so wirklich weiterhelfen. Deswegen mein Hilferruf an DEN Experten.

Ich möchte mir ein paar Subs bauen, erstmal 2 Stück für hinten. Wenn die meinen Erwartungen entsprechen sollen vorne auch noch 2 dazu kommen. Wenn das so wie gehofft klingt möchte ich dann meinen Velodyne DD 15 durch die 4 Subs ersetzen.

Einsatzgebiet ist Stereo und HK. Da der Velo bei mir im Raum annähernd linear bis unter 20 Hz geht, und mir das gefällt, sollten die Subs auch sehr tief gehen, mindestens ab 25 Hz, besser auch 20.

Als FrontLS habe ich im Bassbereich 2 Eckhörner mit dem Beyma G550, die fangen bei 35Hz an und werden durch ein Breitband Hornsystem nach oben erweitert.
Da ich die Ansteuerung der Eckhörner demnächst ändern werde kann ich die Inosic RAS 300 plus Aktivmodule die bis jetzt an den Bässen laufen nehmen. Die können einen Boost von 6db von 20-55Hz und leisten 300W.

Die Subs sollten nicht mehr als 150 Liter Volumen haben und der Treiber nicht größer als 15".
Raumgröße ist 40 qm. Alle Subs müssten sehr nahe an der Rückwand, aber mit etwas Platz zu den Seitenwänden spielen. Das Gehäuse darf nicht tiefer wie 50 cm sein. Hinten kann es höher ausfallen, vorne dafür breiter, also müsste ich es vorne quasi zur Seite kippen. Wenn ich wüsste wie ich hier Bilder einstellen kann würde ich euch am liebsten zeigen.

Preislich wollte ich eigentlich nicht mehr als 500 Euro pro Treiber ausgeben. Eventuell, wenns irgendwie geht, wollte ich die Gehäuse aus 27er Buchenleimholz bauen.

So,
wenn jemand ein gescheites Konzepz kennt und mir weiter helfen will,
ich bin für jeden Rat dankbar.

Bis denn,
Cloude




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

cloude *

#2 Verfasst am 28.11.2007, um 09:47:44



Ah, jetzt klappts auch mit den Bildern.

Da wo jetzt die beiden Quadral LS stehen sollen die Bässe hin. Auf den Sub kommt dann jeweils noch ein 35 Liter Bass mit Beyma 10LW30/N und ein AER Mk1 Breitbänder im Oris Horn.



Links:



Rechts:




Frontansicht:






unter die Ablage sollen die beiden vorderen Subs, deswegen können die nur max 55 cm hoch, aber bis 80 cm breit werden. Hinten dann halt genau umgekehrt.



Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#3 Verfasst am 29.11.2007, um 07:39:40



Hallo und willkommen bei mir im Forum :prost

also die Herausforderung ist gut, denn einerseits mit recht wenig Volumen dennoch einen tiefen Bass zu erzeugen, der einem DD15 in nichts nachsteht...hui


ich würde jetzt als erstes beim Precision Devices PD1550 anfangen, weil dieses Chassis die einzigen wirklich richtig guten TTs sind auf dem Markt und deren großen Brüder sogar ein bis zwei Ligen über den DDs von Velodyne arbeiten. Bei dem PD1550 könnte es nur mit dem Tiefgang schwierig werden, das ist nämlich schon eher ein Tiefmitteltöner.
Und für großen Tiefgang bräuchte es obendrein noch ein recht großes Gehäuse, ob da 150L reichen :X


Es gibt zwar große Chassis, die durch eine schwerere Membran in solchen Gehäusen sehr sehr tief kommen, aber bei diesen Chassis muss man dann auch welche finden, die einen extrem starken Antrieb haben, welcher die Masse wieder ausgleichen kann, damit die Präzision nicht so leidet...wenn ich ehrlich bin, müsste ich da selbst erstmal selbst was suchen.


Wenn man das Chassis dann einmal gefunden hat, ist der Rest kein Problem mehr. Einfach ne Simulation machen, entscheiden, ob pegelmäßig ein geschlossenes Gehäuse reicht, oder ob man ein Bassreflex konstruiert.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#4 Verfasst am 29.11.2007, um 10:18:28



Hi,
danke für die Antwort.

Ich weiß das die Anforderungen an so einen Sub nicht einfach zu erfüllen sind, aber es ist doch mal was neues und ich denke das es nicht wenige Leute gibt die so was ähnliches suchen.

150 Liter sind ja nicht gerade wenig, der Velo kommt ungefähr mit der Hälte aus.

Wie schon gesagt, der Treiber kann auch ruhig etwas kosten, sollte aber wirklich tief runter gehen. Pegelmäßig muss er nicht viel mehr als 105db bringen, es kommen ja, wenn alles klappt, noch weitere Subs dazu.
Würde eine Reflexabstimmung nicht auch noch etwas Tiefgang bringen?

Bis denn,
Cloude




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#5 Verfasst am 29.11.2007, um 10:31:03



also wenn man einen geschlossenen Sub baut, dann kann man so tief runtergehen, wie das Chassis mechanisch und elektrisch mitmacht. Aus diesem Grund sind in den Velos ja auch extrem belastbare Chassis drin, die eine hohe Auslenkung mitmachen.

Durch Bassreflex bekommt man bei einer bestimmten Frequenz bis zu 18dB zusätzlichen Schalldruck, darunter geht es allerdings unweigerlich rapide bergab.


Wenn dir allerdings wirklich 105db reichen sollten (kann ich gar nicht so recht glauben, bei den dicken Hörnern, insbesondere da im Grundtonbereich sehr viel mehr Pegel gebraucht wird wie im Mitteltonbereich und höher...bei elektronischer Musik ist der Bass bspw bis zu 20dB lauter wie der Mittel-/Hochtonbereich), dann würden zwei geschlossene Subs vollkommen reichen.
Dann könnte man wirklich die PD1550 nehmen, die sogar unter 300€ kosten. Denn durch ihre sehr hohe Belastbarkeit wäre es nicht so schlimm, wenn man sie untenrum massiv entzerren muss.

Allerdings hab ich gerade kaum Zeit, um da ein paar Simulationen zu machen :Y


greetz
Poison Nuke

cloude *

#6 Verfasst am 29.11.2007, um 11:20:58



Hi,
die 105 db waren nur so ein Schätzwert, da ich mit meinen Orishörnern theoretisch nicht lauter als ca 105 db komme, da die Endstufe nur 1Watt liefert. Wirkungsgrad der LS ist ca 107db/W.

Aber wenn es stimmt das man im Bass/Grundtonbereich wesentlich mehr Lautstärke braucht wäre es vielleicht doch besser wenn pro Sub 110db drin wären.

Naja, wenn du mal Zeit und Lust hast kannst du ja mal eine Simolation machen. Ich habe da leider keine Ahnung von.

Wie sieht es denn mit anderen Bässen aus, gibt es denn nichts was man mit dem Aktivmodul so tief runter geht???




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#7 Verfasst am 29.11.2007, um 11:36:46



also nachdem ich die Precision Devices kennengelernt hatte, hab ich da eigentlich nicht mehr weitergesucht, da diese an sich wohl die besten Chassis überhaupt sind, mit nur dem einem Kompromiss, dass man viel Gehäusevolumen braucht. Da es mir daran nicht mangelte, hab ich entsprechend nie nach Chassis gesucht, die ähnliche Leistungen in kleineren Gehäusen schaffen.

Dafür kann man ja auch mal im HiFi Forum weiter nachfragen, weil ich bin sicher nicht der einzige, der sich gut mit sowas auskennt



greetz
Poison Nuke

cloude *

#8 Verfasst am 29.11.2007, um 11:49:05



Nagut,

würde der Treiber denn bis annähernd 20 Hz im 150 Liter Gehäuse gehen?



Wo hast du denn die Precision Devices eingesetzt? Ich dachte du hast für dein DBA die Bemays.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#9 Verfasst am 29.11.2007, um 11:59:33



japp, weil bei mir das Geld für die PDs nicht gereicht hatte. Die Beymas sind nicht so viel schlechter, kosten aber halt auch nicht so viel 8)

Also ohne jegliche Entzerrung dürfte der PD1550 in einem 150l geschlossenen Gehäuse wohl gerade mal bis 50 oder 70 Hz gehen. Man muss also schon recht massiv entzerren, was aber normalerweise kein Problem sein sollte. Dein DD15 würde ohne elektronische Entzerrung vielleicht auch bei 60Hz seine untere Grenze haben...sehr grob geschätzt, ich kenn dessen Parameter ja nicht.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#10 Verfasst am 30.11.2007, um 12:23:28



Hi,
nochmal eine Frage:

Ich wollte ja für den Bass/Grundton den Beyma 10LW30/N nehmen. 35 Liter mit Reflexkanal (40 bis 200Hz). Wenn die Precision Devices Treiber so gut sind könnte ich mir evtl auch einen 10" Treiber in einem ähnlichen Gehäuse vorstellen.
Was meinst du?

Bis denn,
Cloude


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#11 Verfasst am 30.11.2007, um 19:10:48



bis 200Hz würde ich ohne Bedenken sogar den 53cm Tieftöner empfehlen (21", PD2150). Denn so wie es scheint, ist dies der mit weitem Abstand beste Tieftöner von allen auf der Welt, mit dem einzigen Kompromiss, dass er viel Volumen braucht. Aber er wird sogar für Einsätze bis 300 Hz empfohlen und laut Messungen geht er bis 1000Hz linear und fängt auch dort erst mit den deutlichen Resonanzen an.

Mein 18" Beyma 18LX60, die ja nun doch um einiges schlechter sind wie der PD2150, kann ich auch bis 200Hz laufen lassen und die machen sogar meinen 17cm Tieftönern aus der Focal Electra Reihe (also schon obere Klasse) Konkurrenz im Direktvergleich.


Klar, der 53cm Tieftöner ist zu groß bei dir, aber wenn der schon bis 200Hz sich von keinem Mitteltöner entblößen lässt, dann sollte der 15" TT es ja mit Sicherheit superb schaffen


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 30.11.2007, um: 19:11:26


cloude *

#12 Verfasst am 01.12.2007, um 02:50:42



Hi,

ich habe von einem Grund /mitteltöner gesprochen, 53 cm ist für mich eigentlich eher ein TT.


Ich fang nochmal von vorne an:

schon bei mir:
AER Mk1 BreitbandLS von 200 bis 20Khz.

Suche noch passenden 10" Bass bis ca 40 Hz. Eigentlich schon mit dem Beyma 10lw30/n im 35 l Gehäuse gefunden, aber wer weiß???

Unabhänig davon will ich mir noch ein paar Subs bauen die von 20 Hz an Pegel bringen!!! Leider habe ich max 150 l pro Sub Volumen zur Verfügung! Sorry, ist nur ein Traum von mir





Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

bearbeitet von cloude, am 01.12.2007, um: 03:02:45


 Poison Nuke 

#13 Verfasst am 01.12.2007, um 09:47:29



Bis 200Hz ist aber an sich eh noch Tieftonbereich, und der PD1550 würde von 20Hz bis 200Hz mehr als locker schaffen in einer Qualität, die der Beyma garantiert nicht besser könnte, zumal du durch die Frequenzweiche zusätzliche Probleme bekommen würdest, die du mit einem großen TT (der alles macht) nicht hast :prost




greetz
Poison Nuke

 Poison Nuke 

#14 Verfasst am 03.12.2007, um 18:44:46



Hallo,

ich habe das ganze mal mit WinISD simuliert. Also 20Hz werden mit den PD1550 wohl doch nichts, zumindest nicht in 150L. Beim doppelten Volumen wäre es hingegen wieder kein größeres Problem. Ist also wirklich das Problem dieser Chassis, dass sie einfach ne Menge Volumen brauchen um ordentlich zu arbeiten :(

In 150L komme ich auf 30Hz mit passender Abstimmung und notwendigerweise ein paar dB Gain, aber da ein Inosic Modul ja ein einen 6dB Boost hat, passt das perfekt, denn genau soviel bräuchte man laut Simulation auch ungefähr :angel


Also wenn 30Hz reichen, oder 300L doch irgendwie realisierbar wären (größere Tiefe, oder die Form noch variieren, muss ja kein Quader sein), dann wäre das PD1550 die perfekte Wahl...ansonsten müssten wir auf Suche nach einen genügsameren Chassis gehen, das zwangsläufig eine schwerere Membran hat oder eine weniger harte Aufhängung.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#15 Verfasst am 03.12.2007, um 21:48:36



Hi,
danke für die deine Arbeit.

Also, die 150l sind absolutes Limit. 30 Hz sind mir auch zu wenig. Meine Eckhörner fangen bei 35 Hz und zb bei Krieg der Welten fehlen ohne den Velo ganze Kapitel an Tiefbass.

Ich brauche wohl ein anderes Chassis.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

cloude *

#16 Verfasst am 03.12.2007, um 22:23:00




Poison Nuke schrieb:
Bis 200Hz ist aber an sich eh noch Tieftonbereich, und der PD1550 würde von 20Hz bis 200Hz mehr als locker schaffen in einer Qualität, die der Beyma garantiert nicht besser könnte, zumal du durch die Frequenzweiche zusätzliche Probleme bekommen würdest, die du mit einem großen TT (der alles macht) nicht hast :prost




Da hast du wahrscheinlich Recht, aber die Subs sollten eigentlich als .1 von meinem Surrounderstärker betrieben werden.
Da bei den Rearkanälen eh kaum Bass abgemischt wird brauche ich da auch keinen besonderen Bass. Aus dem Subkanal kommt schon einiges mehr, da macht ein großer Treiber natürlich Sinn.
Zur Not würde auch ein 18" noch gehen, aber die 150l dürfen nicht überschritten werden.
Es sei denn ich mache ein ganz anderes Konzept und baue den Beymabass noch über das Orishorn.Dann wirds aber fast ´ne 2m hohe Säule.Ich weiß, ist für dichts besonderes, aber bei mir fragen sich so langsam alle ob ich noch ganz dicht bin.

Muss ich mir nochmal überlegen.300L, hmmm? Die würden dann aber 20 schaffen?


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#17 Verfasst am 04.12.2007, um 07:56:57



also ja, 20Hz würde er machen, allerdings würde der Maximalpegel dann auch etwas eingeschränkt sein (108dB bei 6mm Hub).

ich würde jetzt (auch wenn es eigentlich eigenwillig klingt), mal im Car HiFi Sektor reinschauen, denn dort gibt es teilweise extrem hochwertige Tieftöner mit massiven Antrieben und dennoch guten Eigenschaften für kleine Gehäuse...nur die Preise gehen da bei den interessanten Tieftönern schnell mal in Bereiche bis über 2000€ hoch :X

Im HiFi Sektor gibt es zwar auch Chassis, aber wenn ich ehrlich bin, hab ich da noch nie was gefunden, was mehr als nur was "nichts halbes und nichts ganzes" ist. Weil die meisten HiFi Tieftöner sind entweder nur sehr klein oder haben einen eingeschränkten Hub, oder sind zu schwach im Antrieb ausgelegt oder so. Wirklich dicke Kaliber, die auch nur im Ansatz in die Nähe eines Velo DD Subs kommen könnten, dürfte man im HiFi Bereich sicherlich vergeblich suchen. Der PA Sektor und CarHiFi Sektor sind da halt bessere Anlaufstellen, weil in beiden Bereichen es eine sehr gute Auswahl für alle Anwendungsbereiche, bei denen auch mal mehr Pegel und Tiefgang gefordert ist, gibt.


Problem im CarHiFi Bereich: irgendwie halten die sich mit den TS-Parametern sehr zurück, die überaus wichtig zur Beurteilung eines Chassis sind :(


Frag eventuell dennoch mal mit im HiFi Forum nach, insbesondere User wie "-omega-" usw kennen sich mit solchen Chassis auch ganz gut aus. Ich werde aber auch mal nachforschen. Interessiert mich selbst gerade auch sehr, mit welchen Chassis man in durchschnittlich großen Gehäusen auf ordentlich Pegel und Tiefgang bei dennoch guter Qualität kommt.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#18 Verfasst am 04.12.2007, um 17:35:25



Hi,
habe nochmal nachgemessen und mir überlegt ob es mit 300l geht.
Außenmaße wären:
Breite ca. 60cm
Tiefe 50cm
Höhe 135 cm oben etwas nach vorne abgeschrägt damit der Horntrichter dichter ans Gehäuse kommt. Mit Innenstreben sollten ca 280l hinkommen. Ich müsste nur den Beymabass noch über, oder schräg neben das Horn bauen.
Würde jedenfalls eine sehr aufwendige Nummer werden.
Lieber wäre mir natürlich ein kleineres Gehäuse, aber 2000 Euro für ein Basschassis ist mir zu viel.




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 05.12.2007, um 07:33:28



überstürzen wir am besten erstmal nichts, weil jetzt auf Gebrechen da ein großes Gehäuse unterzubringen ist auch keine schöne Lösung.

Ich will erstmal selbst (auch aus eigenem Interesse heraus), zusehen, dass ich ein geeigneteres Chassis finde, in der Hoffung, dass damit die Pegelausbeute auch besser wird. Denn bei dem PD1550 hat man bei 25-30Hz lediglich 108dB maximalen Schalldruck, was an sich nicht mehr wirklich viel ist...mit zwei Chassis wären es 114dB, also gegenüber deinen Lautsprechern nicht die Welt. 120dB sollten es schon min. sein für ein ausgewogenes Leistungsverhältnis.

Ein langhubiger 38er mit starkem Antrieb und möglichst tiefer fs (20-30Hz) wäre ein gutes Ziel :)
mal schauen.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#20 Verfasst am 05.12.2007, um 09:37:19



Alles klar,
soll ja auch ein Winterprojekt werden.
Dann werde ich mich jetzt aber um die Bassunterstützung der Hörner kümmern, also ein 35l Gehäuse für die Beymas. Die brauche ich ja unabhängig von den Subs.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

cloude *

#21 Verfasst am 05.01.2008, um 16:53:37



Hi,
schon was gefunden???
Bin gerade dabei mich über Ripole zu informieren. Ist auch sehr interessant.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#22 Verfasst am 05.01.2008, um 16:58:37



Hallo,

ich habe mal den HKM 21 gefunden, aber bisher noch nicht so viel genauers zu ihm. Ist zumindest ein 21" TT, der im HiFi Forum als Bestandteil von einem geschlossen gebauten LineArray gebaut wurde.

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-10940.html

Den TT sieht man gleich im ersten Posting.
Mit einer Antriebskraft von 30Tm ist er gar nicht mal so übel, nur die 300g Membranmasse sind schon ein harter Brocken, bei einer Trennung unter 60-80Hz allerdings kein Problem :)


hier gibt es zum HKM 21 weitere technische Daten:
http://www.hkm-group.de/neu/cmx/ordner/pdf/Tiefton/XX-21.pdf


bei zwei Subs würde ich aber definitiv ein BR bauen mit tiefer Abstimmung, bin bisher nur noch nicht dazu gekommen, den zu simulieren :X


greetz
Poison Nuke

cloude *

#23 Verfasst am 05.01.2008, um 19:20:28



Hi,
schön, aber 21" :. Meine max Breite des Gehäuses is definitv nur 62 cm.

Ich denke 18" passt da eher.

Bin aber schon am überlegen ob ich mir nicht auch einen Sub hinter mein Sofa stellen kann.
Da könnte ich ein ca 2m breites, 80 cm hohes und 40 tiefes Gehäuse stellen.
Weiß nur nicht ob die Statik des Bodens das hergibt???

Ist aber noch eine Überlegung wert.











Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Boettgenstone

#24 Verfasst am 05.01.2008, um 19:29:42



Hi,
wenn ich das richtig gelesen habe bauen die den HKM immer in 100L geschlossen ein.
Ich will auch gar nicht wissen wieviel BR-Volumen der braucht.

Gruß
Christoph
p.s. HaHas Array ist ganz schön heftig.


Gruß,
Christoph

 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 05.01.2008, um 20:26:51



also von der Statik würde ich mir da weniger Sorgen machen, du baust schließlich nicht solche Subs wie ich :D

aber ich habe den HKM eben mal simuliert...der ist ja genauso blöd wie der Beyma...unter 400-500L ist bei dem auch nichts, selbst im CB sieht der sehr schlecht aus, HaHa musste da ja sicher um 20-30dB entzerren, um den auf 20Hz zu trimmen.


ach man...schon schwierig mit den Subs :Y


greetz
Poison Nuke

cloude *

#26 Verfasst am 06.01.2008, um 15:08:46



Hi,

ich glaube das mit den Subs wird so doch nichts. Ich werde mir jetzt erstmal die Bässe für meine Surroundhörner basteln und dann überlege ich weiter.
Wahrscheinlich wirds dann ein 500l Sub der hinters Sofa kommt.

Da müsste dann doch was zu machen sein?


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#27 Verfasst am 06.01.2008, um 15:20:00



mit 400-500L definitiv. Aber es sollte auch definitiv mit kleineren Gehäusen was machbar sein...denn fast jeder Sub, den man so findet, befindet sich in einem weitaus kleineren Gehäuse und auch das funktioniert ja irgendwie :X

Es würde ja auch gehen, wenn man so einen 18" TT oder so in ein kleineres Bassreflexgehäuse baut und dann elektronisch entzerren, durch das kleinere Gehäuse leidet allerdings auch die Maximalbelastbarkeit etwas.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#28 Verfasst am 06.01.2008, um 15:35:35



Ich wollte Ende nächster Woche mit dem Bassgehäuse der Beymas anfangen. Wenn ich bis dahin nichts für einen 150l Sub gefunden habe werde ich die Gehäuse als Standsäulen für die Orishörner bauen.
Dann wirds definitiv nichts mehr mit den 150l Subs.
Habe aber schon mal der Regierung über den Sofasub geredet.

Müsste aber klappen


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#29 Verfasst am 18.02.2008, um 20:38:40



Hallo,

ich weiß, es ist nun schon viel zu spät :X

aber ich hatte gerade in einem anderen Thread einen Tipp bekommen, an den ich bisher noch nie gedacht hatte, weil normalerweise eigentlich nicht unbedingt soo sinnvoll.


Und zwar geht es hier um die Compound Anordnung, bzw auch Push'n Pull genannt, dabei kommen zwei sich unmittelbar gegenüberstehende Tieftöner in ein Gehäuse. Die Tieftöner sind dabei akustisch gekoppelt und verhalten sich wie ein einziger Tieftöner gleicher Größe, nur mit dem Unterschied, dass der Antrieb doppelt so stark ist und man nur noch halb soviel Volumen braucht!

Und die Präzision legt auch noch ne ganze Ecke zu :hail


Schade dass ich nicht von selbst auf die Idee gekommen bin :(

aber vielleicht hilft es ja einem anderen, oder wenn du eventuell mal einen neuen Sub bauen willst :angel


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#30 Verfasst am 19.02.2008, um 14:30:48



Hallo Poison ,meinst du einen ähnlichen bau wie bei der Canton RCL,da sind auch zwei basstreiber drin ,die aber frequenzmässig getrennt sind,aber mal eine andere frage,gehen a nicht die Subs von Canton z.b. diese hier.


http://cgi.ebay.de/Canton-Ergo-AS-650-SC-alle-Farben-NEU-UVP-1310-OVP_W0QQitemZ360024279182QQihZ023QQcategoryZ75901QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Oder diesen hier.


http://cgi.ebay.de/Canton-Karat-AS-750-SC-aktiv-Subwoofer-UVP-1330-NEU_W0QQitemZ360022719271QQihZ023QQcategoryZ75901QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich finde diese schon mehr als tödlich.

Oder gehen die nicht tief genug.
Da so ein projekt doch auch eine menge kostet.





bearbeitet von CHILLOUT_AREA, am 19.02.2008, um: 14:32:18


 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 19.02.2008, um 14:41:35



nein, kein normaler handelüblicher Subwoofer hat sowas, weil es sich nicht so gut verkaufen lässt (rein von der Optik her):D

Stell dir einfach zwei Tieftöner vor, die sich exakt gegenüberliegen, von der Seite betrachtet sieht man dann nur noch zwei Magnete und dazwischen die Membranen. UNd durch eine Phaseninvertierung bewegen sich beide TTs immer in die gleiche Richtung. Dadurch bewegen sie zwar exakt genuasoviel Luft wie nur ein Tieftöner, haben aber doppelt soviel Kraft :prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#32 Verfasst am 19.02.2008, um 14:45:30



Gibt es da nicht probleme ,mit den Hub an sich da sie sich ja gegenseitig anpressen,oder muss dazwischen eine Wand gesetzt werden,könnte mir gut vorstellen ,das sie dabei schaden nehmen könnten.





 Poison Nuke 

#33 Verfasst am 19.02.2008, um 14:51:05



nein, sie bewegen sich doch in die gleiche RIchtung. Aber klar, ein wenig Abstand sollte schon dazwischen sein, damit sich die Sicken nicht berühren. Wenn das der Fall ist, dann werden die sich nie berühren, es sei denn du verpolst das eine Chassis ausversehen, sodass sie gegeneinander arbeiten:D




greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#34 Verfasst am 19.02.2008, um 14:55:45



Aha





NAUTILUS800er

#35 Verfasst am 23.02.2008, um 19:43:05



tach cloude
ich wollte fragen ob ich deine idee für dein hifi rack klaun darf und in etwa verwenden darf


gruss

björn

cloude *

#36 Verfasst am 30.03.2008, um 23:20:10




NAUTILUS800er schrieb:
tach cloude
ich wollte fragen ob ich deine idee für dein hifi rack klaun darf und in etwa verwenden darf



nur wenn du mir die blaupausen fur einen 150 liter sub der 20hz linear schaffst besorgst.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#37 Verfasst am 30.03.2008, um 23:24:39



schau mal in Beitrag Nummer 29:

http://forum.poisonnuke.de/i...


:prost :angel



greetz
Poison Nuke

NAUTILUS800er

#38 Verfasst am 31.03.2008, um 17:44:10



uf......
mr. nuke kann dir da besser helfen der hat die technischen daten für ls usw. gibts eigentlich keine zeitschrift die sich expliziet aufs chasi testen beschrenkt ???


gruss

björn

Boettgenstone

#39 Verfasst am 31.03.2008, um 18:23:07



Hi,
nennen sich Klang und Ton bzw. Hobby-Hifi das sind Selbstbauzeitschriften.
Online gibts noch Hifi-Selbstbau.


Gruß,
Christoph

NAUTILUS800er

#40 Verfasst am 31.03.2008, um 18:34:05



ah
danke


gruss

björn

NAUTILUS800er

#41 Verfasst am 31.03.2008, um 22:07:48



@ cloude

welches chasis und welchen horn typ hast du den ???? würde mich intressiern wenn die mit einer 802 mithalten können ;)


gruss

björn

cloude *

#42 Verfasst am 31.03.2008, um 22:36:04




NAUTILUS800er schrieb:
@ cloude

welches chasis und welchen horn typ hast du den ???? würde mich intressiern wenn die mit einer 802 mithalten können ;)



hi,
das basshorn ist ein eckhorn 18 mit BEYMA 18 G 550 bestückung das von einem modifizierten inosic ras 300 aktivmodul angetrieben wird.
das orishorn meines hauptsystems ist mit einem 20cm breitbandlautsprecher aer md 3 bestückt welches direkt von einer 1watt pl82 röhrenendstufe angetrieben wird.

zu thema mithalten sage ich lieber nichts mehr.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

NAUTILUS800er

#43 Verfasst am 31.03.2008, um 23:08:28



warum nicht ?? das waren doch deine worte !?

welchen horn trichter hast du den das orishorn 150 oder ??


gruss

björn

cloude *

#44 Verfasst am 01.04.2008, um 00:35:59




NAUTILUS800er schrieb:
warum nicht ?? das waren doch deine worte !?

welchen horn trichter hast du den das orishorn 150 oder ??



hi,
ich meinte das schon irgendwie ironisch mit den nautilus. wenn man erstmal so ein hornsystem gehört hat fragt man sich wirklich warum man sich so lange mit "normalen " ls rungequält hat.
das muss man aber selbst vergleichen um sich ein urteil zu bilden.

ich habe übrigends die 150er orise die ab ca 150hz spielen.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

NAUTILUS800er

#45 Verfasst am 01.04.2008, um 18:39:38



gibt es bei den trichtern wirklich so gravierende unterschiede ???

braucehn die breitbänder eigentlich ein gehäuse ??? wenn ja wie gross is das dann und wie kriegt ma nden trichter eigenlich an den ls


gruss

björn

bearbeitet von NAUTILUS800er, am 01.04.2008, um: 20:32:19


 Poison Nuke 

#46 Verfasst am 01.04.2008, um 22:07:26



"Trichter" nennt man je nach Größe auch "Horn" oder bei kurzen Varianten auch mal "Waveguide". in dem speziellen Fall ist es sogar ein "Kugelwellenhorn" :prost


Und Breitbänder sollten schon ein Gehäuse bekommen, aus zwei Gründen: etwas Tiefton will man meist ja schon haben, man kann mit einem 16-20cm Breitbänder und einem passenden Gehäuse sogar 40Hz oder gar 30Hz untere Grenzfrequenz erreichen mit nichtmal so wenige Pegel :hail
"Das Viech" wäre da der bekannteste und günstigste Vertreter.


Achja, das Horn bekommt man recht einfach an das Chassis: fast jeder geeignete BB oder TT hat vorne schon die entsprechenden Dichtringe drauf, und man schraubt dann das Chassis einfach von hinten drauf und das Gehäuse wird am Horn befestigt, oder das Horn wird über das Chassis am Gehäuse angeschraubt...usw. Also eigentlich gibt es da recht viele Möglichkeiten :prost


greetz
Poison Nuke

cloude *

#47 Verfasst am 01.04.2008, um 22:52:54





Das 150er horn hat einen durchmesser von 78cm und wiegt so 6-7 kilo. mann kann die Hörner fertig montiert kaufen, nur noch breitbänder hinten draufgeschraubt-fertig. Wie man auf dem bild sieht ist gas gehäuse mit dem trichter verbunden.
übrigends kostet ein 150er oris genausoviel wie das 200er Horn. wenn platz also keine rolle spielt würde ich immer das 150er nehmen, da es noch tiefer spielt.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Boettgenstone

#48 Verfasst am 02.04.2008, um 14:58:01



Hi,
was kostet der Spass mit den Hörnchen eigentlich?

Welcher BB schafft 30Hz mit vollem Pegel? Will ich ham!
Das Viech schafft mit Müh und Not 60Hz, allerdings mit fiesem Pegel am besten aktiv getrennt ab 50-80Hz dann verträgt der Beyma auch mal 50-100W Musiksignal, der bekommt sehr früh Hubprobleme.



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke 

#49 Verfasst am 02.04.2008, um 16:19:00



gute Frage, ich hatte mal irgendwo einen 20cm Breitbänder gesehen, der in einem glaub 3-4m Horn dann entsprechend richtig tief runterging. Klarerweise war der Pegel etwas begrenzt, aber für normale Wohnraumsituationen völlig ausreichend. Weiß gerade nur nicht mehr, welcher das war.


greetz
Poison Nuke

Boettgenstone

#50 Verfasst am 02.04.2008, um 16:48:53



Aaargh im Riesen Backloadhorn oder wie?
Die "Kleinhörner" wollte ich vermeiden...
http://passdiy.com/pdf/KleinHorn2.pdf



Gruß,
Christoph

 Poison Nuke 

#51 Verfasst am 02.04.2008, um 17:07:06



ups, so groß waren die dann doch wieder nicht:D

müsste mal suchen


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 02.04.2008, um: 17:07:14


NAUTILUS800er

#52 Verfasst am 02.04.2008, um 18:24:07



dieses gehäuse fürs horn gibts das so zu kaufen oder ??


gruss

björn

 Poison Nuke 

#53 Verfasst am 02.04.2008, um 18:36:54



welches, das Kugelwellenhorn?


greetz
Poison Nuke

NAUTILUS800er

#54 Verfasst am 02.04.2008, um 19:30:14



wo un ddas es as horn zu kaufen gibt weiss ich nukeich meinte das zylindeförmige gehäuse das er dahinter/daran hat


gruss

björn

Boettgenstone

#55 Verfasst am 02.04.2008, um 19:44:28



das ist dabei...


Gruß,
Christoph

NAUTILUS800er

#56 Verfasst am 02.04.2008, um 20:00:04



ausgezeichnet


gruss

björn

NAUTILUS800er

#57 Verfasst am 02.04.2008, um 20:11:32



kann mir noch einer sagen wie tief das oris 150 is ??


gruss

björn

CHILLOUT_AREA

#58 Verfasst am 02.04.2008, um 22:35:46



Hier Nautilus ,vieleicht hielt dir das .

http://www.aes-kassel.de/hor...

Ich meine 78 cm,stand da.





cloude *

#59 Verfasst am 02.04.2008, um 23:07:49




CHILLOUT_HÜNXE schrieb:
Hier Nautilus ,vieleicht hielt dir das .

http://www.aes-kassel.de/hor...

Ich meine 78 cm,stand da.




78cm ist der durchmesser.
ca 60cm tief.




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

cloude *

#60 Verfasst am 02.04.2008, um 23:17:37




Boettgenstone schrieb:
Hi,
was kostet der Spass mit den Hörnchen eigentlich?


Welcher BB schafft 30Hz mit vollem Pegel? Will ich ham!
Das Viech schafft mit Müh und Not 60Hz, allerdings mit fiesem Pegel am besten aktiv getrennt ab 50-80Hz dann verträgt der Beyma auch mal 50-100W Musiksignal, der bekommt sehr früh Hubprobleme.



das mit dem fullrangehorn würde ich schnell wieder vergessen.
zu groß, zu aufwendig!

lieber ein hornsystem für den bass und eins für den rest, kann man auch wesentlich besser anpassen.
über das viech brauchen wir hier nicht zu diskutieren. ist ´ne spass box (eigentlich nur im freifeld zu genießen) für´nen hunni pro box, nichts was man sich ernsthaft in die bude stellen sollte. besonders nicht wenn nan schon ´ne n804 stehen hat.



Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Boettgenstone

#61 Verfasst am 03.04.2008, um 06:44:11



Hi,
klar, hab die Viecher noch in der Ecke stehen klingen bei Partys 10000mal besser als der ganze Ravelandquatsch und sind billiger.

Naja wenn ich nochmal Breitbänder baue gibts auch ein FAST.



Gruß,
Christoph

cloude *

#62 Verfasst am 03.04.2008, um 11:18:12




Boettgenstone schrieb:
Hi,
klar, hab die Viecher noch in der Ecke stehen klingen bei Partys 10000mal besser als der ganze Ravelandquatsch und sind billiger.

Naja wenn ich nochmal Breitbänder baue gibts auch ein FAST.



Ja,
genau was ich meine.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

NAUTILUS800er

#63 Verfasst am 04.04.2008, um 13:18:24



danke für die infos :D

kannst du nochmal ein aktuelles bild upposten cloude ??auch mal von deiner neuen/2.horn anlage ??


gruss

björn

cloude *

#64 Verfasst am 06.04.2008, um 02:59:40






























Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

cloude *

#65 Verfasst am 07.08.2008, um 12:26:16



Hi,

bin ja schon länger hier im Forum, wenn auch sehr passiv, und wollte auch mal mein Wohnzimmer reinstellen.

Vor 2 Jahren fing alles mit meinem Umbau an. Ich war es Leid in einem großen Haus nur einen 22qm Raum als Wohnkino zu haben:
So sah es früher aus:



Dann der Entschluss das Balkonzimmer und einen Teil des Flurs zu erobern:





Fussboden komplett erneuert, da von der Wand bis zur Mitte des Raums 10 cm Gefälle war:



27 mm OSB Platten, gleich mit elektrischer Fussbodenheizung versehen:





Weiter Bilder des Umbaus:





Leinwand versteckt eingebaut:



Habe dann leider längere Zeit keine Fotos mehr gemacht. Es war halt ´ne Sauarbeit die ganzen Abhängungen mit den ca 90 Lampen zu bauen. Am schlimmsten war aber das Aufbringen des Fasermix Material an decke und Wänden. Da es 2farbig war musste ich immer alles abkleben, was aber meistens nicht lange hielt und wieder abgefallen ist.
Ich finde aber das es sich gelohnt hat. Akustisch bringt es auch im oberen Frequenzbereich was, Klatschtest bestanden. Wenn man von einem anderen Raum eintritt merkt man sofort die Dämpfung. Ist zwar nicht so effektiv wie Baso, aber mir gefällts:





Dann kam das Wandregal dran. Ich wollte zweck Entkopplung das gesammte Rack an die Wand schrauben. War zwar sehr aufwendig, lohnt sich aber, besonders wenn ich Vinyl höre:














Das wars dann in groben Zügen. Jetzt siehts so aus:





Leider konnte ich die Surroundbässe nicht so bauen wie erhofft.
Habe eine ganze Weile mit Poison Nuke überlegt und rumgerechnet, aber was ich wollte ließ sich nicht realisieren. Deswegen habe ich nur die kleinen Bässe, die nur für Surround sind gebaut:





Gehen aber auch ganz gut.

Vielleicht werde ich im Winter nochmal einen 500l Sub in Angriff nehmen.














Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Dreadfire

#66 Verfasst am 07.08.2008, um 13:34:34



Nicht von schlechten Eltern!Ganz schöne Turbinenhalle!Hast DU Nachbarn???
Woher kommst du denn?

Mich würd noch mal ein Bild mit Leinwand interessieren und vielleicht mit etwas mehr Helligkeit!
Was hast du denn so für Komponenten?


"Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden die Dinge berechenbar!" (Zitat:"Blade")
Mein Schachtelkino

 Poison Nuke 

#67 Verfasst am 07.08.2008, um 14:45:55



jetzt sieht man erstmal, was für eine saumäßige Arbeit das alles war:hail:hail

aber sie hat sich wirklich gelohnt. Respekt vorallem, dass du ein Konzept hattest und das auch durchgezogen hast.
Das ist oft nicht einfach, weil beim arbeiten fällt einem wieder was anderes ein usw und wenn nicht aufpasst, siehts dann aus wie bei mir
nagut, ich hatte eh nie ein Konzept für meinen Raum :D


und das mit dem Sub wird schon. Zur Not wird ein Wanddurchbruch gemacht und ein Hornsub in einem anderen Raum gebaut 8)


würd ich gern mal hören das ganze =)


greetz
Poison Nuke

cloude *

#68 Verfasst am 07.08.2008, um 14:58:53



Hi,
die echte Turbinenhalle steht draussen vorm Haus am Bach und macht schön fleißig Strom.

Mein Wohnzimmer als Turbinehalle zu bezeichnen.....

Habe zum Glück keine direkten Nachbarn.

Komponenten sind momentan:

Denon A1 SRA (wird vielleicht bald von´ner Lexicon MC-12 ersetzt)
Denon A11 DVD
Technistat Digicorder S2
Panasonic PX 71F (wird aber bald von einem 46 PZ85ersetzt)
Transrotor Woody, modifizierten Rega250 Tonarm, Goldring 1042 Reference, Dr. Fuss Motorsteuerung und Hoffmann Röhrenpre, Hannl Micro Plattenwaschmaschine
PL 82 Röhenendstufe nach Wilimzig mit 2x 0,5 Watt für die Frontorishörner
2 x Orishorn 150 mit AER MD3 mit Eckhorn 18 (Beyma 18" Treiber und Inosic RAS 300 modifiziert)
2 x Orishorn 150 mit AER Mk1 (angetrieben von 15Watt ClassA Röhrenmonos) und 10" Beyma Bass angetrieben durch Mivoc AM 120)
Velodyne DD 15 Sub
NEC HT-1000 Proki mit WS GrandCinema Motorleinwand

Bilder kann ich demnächst nochmal reinstellen.

Komme aus Nordhessen und will jetzt zum Kram und Viehmark nach Bad Arolsen

Bis dann,
Cloude


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

CHILLOUT_AREA

#69 Verfasst am 07.08.2008, um 17:01:58



Hallo Cloude,lange nichts mehr von dir gehört.

Und da hast du dir was mega geiles Hk gebaut,ich verneige mich vor dir ,ehrlich.

Nach den Bildern.möchte ich eigentlich kein Hk mehr,wenn ich all die arbeit sehe,wahnsinn.

Wie lange hast du den daran geschuftet.

Und hesse,ist schon eine ecke weg von uns,da wird es schwer werden mal vorbei zu kommen,ausser unser nächstes treffen wäre in deiner nähe.

Nochmal,super gut umgesetzt,einfach klasse.





cloude *

#70 Verfasst am 09.08.2008, um 05:59:08



Wie lange hast du den daran geschuftet


1,5 Jahre.

Bin halt nicht der schnellste.

Schön wenns euch gefällt. Konnte erst heut Nacht wieder einen von den "ich mag keine Hörner!!" überzeugen. Der wollte garnicht mehr wieder weg, der Lump.

Ich hab bestimmt schon 20 Leuten gesagt wo ich wohne, ist aber noch nie jemand vorbeigekomen, eigentlich schade.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#71 Verfasst am 09.08.2008, um 08:05:26



wenn du mal den genauen Ort sagst, könnte ich ja mal schauen, ob ich da mit dem Zug einigermaßen gut hinkomme:prost. Ich bin jetzt eh schon auf HiFi Runde in Deutschland, vllt schaff ich es auch zu dir, aber als Zugfahrer ist man leider ein wenig an die Gegebenheiten gebunden :X


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 09.08.2008, um: 08:05:58


cloude *

#72 Verfasst am 09.08.2008, um 11:59:10



Hi,
wir haben noch eine Zuganbindung. Komme aus 34477 Twistetal 1.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Gordenfreemann

#73 Verfasst am 09.08.2008, um 17:42:53



Moin Cloude,

habe deine Bilder im HF immer mit erfurcht bewundert. Deine Raumgestaltung ist einfach himmlich. Mehr Wärme kann ein Raum garnicht mehr ausstrahlen

Es freut mich, das du hier bist


Streben nach Perfektion

Depeche Mode - neues Album 17.04.09 - SOUNDS OF THE UNIVERSE


cloude *

#74 Verfasst am 11.08.2008, um 19:11:34



So,
nachdem die Rears fertig sind und der Herbst auch nicht mehr in weiter Entfernung ist, wird es mal wieder Zeit für ein neues Projekt.

Da es ja mit dem 20Hz, 150Liter Sub nichts gegeben hat plane ich mal etwas größeres.

Vielleicht sowas wie den Adam 2100?
Oder sogar mehrere? Dann müssten sie wohl aber etwas kleiner werden damit ich sie vorne noch unterbringen kann:




Da wo jetzt die beiden Aktivmodule für die Eckhörner stehen!
Platz habe ich da ca 58cm in der Höhe, 90cm in der Breite und 55cm tief. Sind also ca 250 Liter Volumen machbar, wenn ich ein trapezförmiges Gehäuse baue nochmal 50L mehr.
Durch die Höhe von 58cm fällt wo ein PD 2150 aus, also der 1850.

Oder ich baue einen großen Sub für die Ecke wo die Blume steht:



Oder hinters Sofa:



Ist halt die Frage was sinnvoler ist?

Naja, das wars erstmal mit einer groben Vorstellung.




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#75 Verfasst am 11.08.2008, um 20:08:02



der Adam2100 wäre schon geil :hail
aber auch extrem teuer, also mit Chassis und Endstufe und Selbstbau ist man doch deutlichst günstiger dabei.

den 1850 müsste ich mir mal anschauen, ob der von der fs usw nicht zu hoch liegt, weil der 2150 hat genau eine passende Abstimmung, um 20Hz zu realisieren, der 1850 geht schon eher Richtung Mitteltöner.

In einem anderen Thread wurd ein BMS Tieftöner empfohlen mit 18", der in 250L gut zurechtkommen soll, oder von 18sound.
Nur bei denen habe ich nicht so das Vertrauen in die Präzision :X


greetz
Poison Nuke

cloude *

#76 Verfasst am 11.08.2008, um 20:26:51




Zitat:
der Adam2100 wäre schon geil :hail
aber auch extrem teuer, also mit Chassis und Endstufe und Selbstbau ist man doch deutlichst günstiger dabei.




Hi!
Natürlich Selbstbau.

Die 20Hz sollen es auf jeden Fall werden.
Der pd 2150 wäre schon mein Traum. Braucht aber ca 350L, oder? Dann wirds schon schwer den vorne unter zu kriegen. Müsste dann wohl die Frontwand auch noch nach vorne hin Richtung Raummitte ziehen. Macht es eigenlich was aus wenn das Chassis einige Grad nach oben ziehlt? Denn dann würde auch ein 21" reinpassen.

Alternativ würde sich natürlich die Ecke mit der Pflanze anbieten. Da würden wohl auch 2 hinpassen.



Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#77 Verfasst am 11.08.2008, um 20:35:59



da ein Sub kugelförmig abstrahl, ist die Ausrichtung egal :prost

mit der Ecke..nunja...hast du in der anderen Ecke auch noch Platz? Weil ein Sub und eine Ecke -> :cut
das ist vorallem bei deiner Hörposition fast ein Gau :Y

wie wäre es denn mit einem großen "Lowboard" vor deiner Anlage8)


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 11.08.2008, um: 20:36:31


cloude *

#78 Verfasst am 11.08.2008, um 20:48:05




Poison Nuke schrieb:
da ein Sub kugelförmig abstrahl, ist die Ausrichtung egal :prost

mit der Ecke..nunja...hast du in der anderen Ecke auch noch Platz? Weil ein Sub und eine Ecke -> :cut
das ist vorallem bei deiner Hörposition fast ein Gau :Y

wie wäre es denn mit einem großen "Lowboard" vor deiner Anlage8)



Wie geschrieben, ich kann unter der Anlage halt etwas bauen was auch noch etwas nach vorne raussteht. Es geht aber nur schräg da die Leinwand direkt vor dem Rack runterfährt, bis auf ca 55 Höhe vom Boden aus.
Ein neues Lowboard wird es definitiv nicht werden.

Die "Pflanzenecke" ist ja eine Ecke auf ca 2drittel der Raumtiefe.
Die andere Seite dieser Ecke ist noch frei, da soll aber irgendwann eine Rundecksofa hin.


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#79 Verfasst am 11.08.2008, um 22:26:34



ne, wenn du nur einen einzelnen Sub dann stellen kannst ist blöd, vorallem auf einer einzelnen Raumseite. Ideal ist halt wirklich, wenn man zwei Subs links/rechts symmetrisch stellen kann, damit eleminiert man schonmal recht viele Probleme :prost


greetz
Poison Nuke

cloude *

#80 Verfasst am 11.08.2008, um 22:45:25



Na, dann muss doch vorne rechts und links je ein Sub hin.
Aber mit dem PD 2150 wirds mir wohl zu eng.
Lieber 18".
Muss dann wohl was anderes werden wenn der Pd1850 nur ein "Mitteltöner" ist.

Mal gucken was es da so interessantes bis 300L gibt.




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#81 Verfasst am 11.08.2008, um 23:14:18



der BMS 18N860 schaut nicht übel aus, braucht 300L und geht knapp bis 20Hz runter und hat vorallem einen xmax von 19mm :hail

hier mal die Simu in 250L und 20Hz Abstimmung:



man müsste untenrum noch ein paar dB entzerren, aber der schafft locker 120dB dann bei 20Hz :prost
davon kann dein DD15 nur Träumen :D


greetz
Poison Nuke

cloude *

#82 Verfasst am 11.08.2008, um 23:28:46



Hi,
das sieht ja schon mal nicht schlecht aus. Mit den 6db vom Inosic RAS 300 müsste das voll ausreichen.
Gibt es schon jemanden der den Sub mit 300l gebaut hat?
Habe auch nichts über BMS 18N860 googeln können. Kannst du mir mal einen Herstellerlink geben?


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#83 Verfasst am 11.08.2008, um 23:34:34



http://bmspro.com/18N860.bms...


der scheint auch recht neu zu sein. Weiß nichtmal, was der kostet :X


greetz
Poison Nuke

cloude *

#84 Verfasst am 11.08.2008, um 23:40:12




Poison Nuke schrieb:
http://bmspro.com/18N860.bms...


der scheint auch recht neu zu sein. Weiß nichtmal, was der kostet :X



Danke,
dann hat ihn wohl auch noch keiner gebaut und gehört?



Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#85 Verfasst am 11.08.2008, um 23:42:33



also dieser Händler hier:

http://www.adamhall.com

ist scheinbar der einzige offizielle Händler in Deutschland. Und da ist der noch nicht gelistet. Aber der etwas kleinere kostet schon 600€ 8o
am besten du schreibst denen mal eine Anfrage per Mail über den Preis und Verfügbarkeit :prost


greetz
Poison Nuke

cloude *

#86 Verfasst am 11.08.2008, um 23:51:01



So,
anfrage ist unterwegs.
Wie bist du denn auf den BMS 18N860 gekommen???
Einfach mal so ´ne Simu gemacht weil die TSP gut aussahen?




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#87 Verfasst am 12.08.2008, um 00:01:30



wurde vor ein paar Tagen im HF empfohlen, zumindest der Hersteller. Dann hab ich mir die einfach mal angeschaut 8)

und japp, die TSP haben mir gefallen =)


greetz
Poison Nuke

cloude *

#88 Verfasst am 12.08.2008, um 00:04:15



Hast du mal den Link?


Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#89 Verfasst am 12.08.2008, um 00:13:25



Ich merke grad, das war sogar in meinem eigenen Forum:D

http://forum.poisonnuke.de/i...


greetz
Poison Nuke

bearbeitet von Poison Nuke, am 12.08.2008, um: 00:13:39


hifi-killer

#90 Verfasst am 12.08.2008, um 19:09:27



die besten ergebnisse hatte ich mit 2 beyma 18LX60 erzielt 27Hz 750l aber erst nach dem ich das letzte krümelchen dämmung entfernte:. schöne tiefe bässe innerhalb 3db bis 30Hz aber leider nicht meine eigenen*(! bei mir fehlt halt auch das kleingeld ! die größte enttäuschung war n beyma21LW50 weil für den preis bekommt man 3 eminence sigma 18" und sind nicht übel !hab jetzt 7 st un sammel noch.


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#91 Verfasst am 12.08.2008, um 19:36:11



sind die Sigma echt so gut?
Weil die hatte ich mir auch mal angeschaut, war aber alles andere als überzeugt von denen.


und wie sahen die Gehäuse für die Beyma aus? Ich hatte den ersten Testsub ohne Dämmung...und nunja :.
Jetzt sind die Dinger randvoll mit Dämmung, 450L pro Sub und 18Hz Abstimmung und einen geileren Bass hab ich noch nie erlebt, ultrapräzise, absolut trocken und so tief, dass einige Besucher mit Angstzuständen rausgehen:twisted :D




greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#92 Verfasst am 12.08.2008, um 20:12:26



die sigma sind verwendbar vorteil:preis-leistung ,wirkungsgrad 99db ,gute mitten bis 500HZ nachteil :weiche aufhängung deshalb maximal 800Wpeak , schwer sie unter 40Hz zustimmen(geht aber) , dauerlast bis nur 500W die bayma 18LX60 : in ner disco warn zwei 18G400 in geschlossenem gehäuse 750l und der bass zu mager. hab dann löcher rein gebastelt 27Hz und dabei bemerkt das einer hinüber war. hab dann die LX60 rein und -mager- die box wurde zwar mit jedem schritt besser aber erst als ich den dämmstoff entfernte, besser als meine sigma. ach ja die sigma hab ich mit ner druckkammer getunt


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

 Poison Nuke 

#93 Verfasst am 12.08.2008, um 20:18:12



dann passte wohl einfach das Gehäuse und die Abstimmung nicht, weil die G400 sind schon etwas anders :Y

Wie gesagt, bei mir in 450L mit 18Hz und viel Dämmung gehts ab :hail



und mit "Druckkammer getunt" meinst du einen Bandpass 6. Ordnung?


greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#94 Verfasst am 12.08.2008, um 20:29:32



glaub ich dir ! sind ja auch super lautsprecher die LX die G400 sindschlechter als die sigma da hilft selbnst die druckkammer nicht! eiziger vorteil:pegelfest bis 2000W!!! hab den kaputten gerflickt und für schlagzeugmonitor getestet - super - der lebt noch! alles andere wurde totgetrampelt.


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

hifi-killer

#95 Verfasst am 12.08.2008, um 20:55:21



vieleicht hängt das dämmen mit der raumakkustik zusammen - auserdem sind deine kisten viel schöner die drukkammer is wie beim horn n brett mit loch ! das hebt die güte und senkt die resonanzfrequenz aber auch den schalldruck


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 12.08.2008, um: 20:56:30


 Poison Nuke 

#96 Verfasst am 12.08.2008, um 22:13:09




hifi-killer schrieb:
die drukkammer is wie beim horn n brett mit loch ! das hebt die güte und senkt die resonanzfrequenz aber auch den schalldruck



also eigentlich doch ein Bandbass.
Und das Dämmen hat eigentlich nix mit der Raumakustik zu tun. Ich hatte die erste Kiste im Freifeld gehört. Es ist halt einfach das Echo aus dem Gehäuse und die Gehäuseresonanzen, die dann nach außen treten...hatte ja einige solche lustigen Messungen mal gemacht :X
siehe das hier:
http://forum.poisonnuke.de/i...

8)




greetz
Poison Nuke

hifi-killer

#97 Verfasst am 12.08.2008, um 22:35:46



aha klar joker hats mir erklärt ,auf dem link da ,deshalb is der unterschied, bei gleichem volumen und abstimmung , zwischen zwei boxen oft so immens und die disco box is hinter der membran gad ma 38cm tief und die stehwelle bei über 200 Hz ! dasmacht dann nix weil die trennfrequenz viel tiefer liegt.


und die jungen leuts hörn mucke über piezos

bearbeitet von hifi-killer, am 12.08.2008, um: 22:39:41


cloude *

#98 Verfasst am 13.08.2008, um 14:07:35



Ich glaub ich muss den 2150 nehmen.

Habe nochmal nachgemessen und überlegt.
Der PD 2150 hat einen Durchmesser von 55cm, ich habe 58cm Platz.
Wenn die Schallwand etwas größer als der Rest vom Gehäuse wird kann ich auch ca 62cm machen. Dann dürfte er auf jeden Fall reinpassen.
Was wäre denn die kleinst möglich sinnvolle Gehäusegröße um mit 6db Boost auf 20Hz zu kommen?




Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

 Poison Nuke 

#99 Verfasst am 13.08.2008, um 14:44:22



muss ich heute abend nochmal simulieren, aber ich glaub das waren schon so 300-350L gewesen :Y

Ich würde da doch lieber den BMS bevorzugen, zumal der etwas mehr Hub hat und damit pegelmäßig fast gleichauf mit dem PD2150 liegen sollte :hail
und selbst der braucht ja schon noch die 6dB bei 20Hz, wenn man ihn in 250L einbaut, was ebenfalls schon extrem groß ist.


greetz
Poison Nuke

cloude *

#100 Verfasst am 13.08.2008, um 17:19:40



Hi,
der BMS ist noch nicht verfügbar, was auch noch nicht weiter schlimm ist, da ich frühstens in 2 Monaten mit bauen anfangen kann.
Der Großändler von deinem Link liefert allerdings nur an Händler, nicht an privat.
Vom Preis ist der PD2150 mit 695 Euro auch kaum teurer als der BMS.







Verkaufe Modern Classic Röhrenmonos

Hinweis: sie befinden sich nicht auf der letzten Seite. Aktuelle Seite: 1  2  3  4  > 

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Meine Horn-Wohn-Kino-Stereo Anlage


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Nutzungsbedingungen - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger