Registrierung
leer
leer
newposts
Users
search
FAQ
Login
Start

Hallo Gast, und Willkommen im Forum. Sie müssen sich einloggen oder registrieren, um alle Funktionen nutzen zu können.


PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Surround Array im Dachgeschoss


apophisii *

#1 Verfasst am 18.08.2008, um 00:26:50



Hallo Poison und Gemeinde,

nachdem Poison mir ein Besuch samt seines Messequipments abgestattet hatte, meinte er, der Rückbereich sei noch zu verbessern. In einem anderen Thread haben wir bereits über den Einsatz eines LineArrays gesprochen. Bei seinem Besuch haben wir dieses Thema vertieft und rausgekommen ist: der Versuch einer LineArray Anordnung muss her

Darauf hin habe ich mal bei Visaton 16 Breitbänder bestellt FRS 8 in 8Ohm. Die Lautsprecher sind letzte woche angekommen Gestern habe ich die entsprechenden Boxen dafür gebaut. Seitenlänge 12,4 cm bei einer MDF Materialstärke von 12 mm - ergibt ergo 1 Liter Volumen.
Gerade habe ich die 1000 m Kabel zusammengelötet und die Terminal vorbereitet. Morgen werde ich hoffentlich, wenn die Boxen lackiert sind, die Lautsprecher einsetzen und verlöten.

Die Anordnung ist wie folgt: für jeden Kanal 4 Boxen - zweimal in reihe dann zweimal parallel um wieder auf 8 Ohm zukommen (je Kanal versteht sich).

Ich bin schon sehr gespannt wie das Ergebnis ausfallen wird. Bilder und ein Testeindruck werde ich alsbald nachliefern.

Wünsche allen einen schönen Wochenanfang.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#2 Verfasst am 18.08.2008, um 07:05:49



hilfe, 1000m Boxenkabel
machst du die Zusammenschaltung erst direkt am Receiver :X
Ich hätte da einfach zwei LS je erstmal parallel geschaltet ( ~2m Kabel) und dann diese beiden Paare in Reihe...dafür wären dann halt soviel m nötig wie bisher zu den Surrounds. Da komm ich niemals auf 1000m :X


wünsch dir aber trotzdem viel Spaß und Erfolg beim Einbau (der du aber dann noch so machst, wie durchgesprochen?), freu mich auf deine Eindrücke :prost




greetz
Poison Nuke

apophisii *

#3 Verfasst am 18.08.2008, um 07:24:32



Hi,

das mit den 1000 m war natürlich symbolisch gemeint, da doch einiges an Kabel zu verlöten ist.
Die Schaltung mache ich an den Lautsprechern. Aber ich verbaue ein Doppelterminal, so kann ich diese parallel an die Lautsprecher verbinden und dann bequem von aussen in reihe oder parallel anschließen.

Heute Abend mache ich mal ein paar Bilder.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

manollo139

#4 Verfasst am 18.08.2008, um 10:40:13



Bin gespannt wie das ausschaut!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

CHILLOUT_AREA

#5 Verfasst am 18.08.2008, um 17:17:49



Du bist super,und baust einen Array bis zur vollendung,du must unbedingt berichten ,um wieviel sich der klanggewinn bei dir gesteigert wurde,da Lapinkul ,auf der Zielgeraden ja seinen Array nicht vollendet hat,den ich möchte mir ja wenn es gut rüberkommt ja auch einen bauen.





apophisii *

#6 Verfasst am 18.08.2008, um 17:29:59



Hallo Leute,

bin selber auch ziemlich gespannt. Der Poison hat mich schon ganz "kirre" gemacht. Ich hoffe, dass ich heute Abend noch was in die "Sonne" kriege und die Arbeit sich auch gelohnt hat.

Auf jedenfall hat es spaß gemacht die Dinger zu basteln



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

manollo139

#7 Verfasst am 18.08.2008, um 17:52:58



Glaub ich gern!


Wenn sie bei dir viel Bringen könnte ich ja auch mal über Line Arrays nachdenken!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

 Poison Nuke 

#8 Verfasst am 18.08.2008, um 18:03:21



wobei wir vllt mal einen anderen Begriff als "LineArray" finden sollten, weil ein richtiges LineArray ist es an sich nicht mehr.


wie nennen die es denn in den Kinos eigentlich? Weil genau sowas habe ich ja vor, einfach mehrere Lautsprecher in einer Reihe dann für einen Kanal. Und eben nicht sowas, wie ich mal in meinem kleinen Experiment gebaut hatte :X


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#9 Verfasst am 19.08.2008, um 00:40:08



Hallo,

OK, LineArray darf man das wohl nicht nennen, denn ich habe mal vorhin ein bischen Lektüre gelesen. Line-Array Aufbau ist schon deutlich schwieriger und die Lautsprecher sehen ganz anders aus. Aber mal ehrlich, wen interessierts

Das was ich hier gerade hingezaubert habe ist sagenhaftIch bin derart überascht was diese Anordnung gebracht hat. Die Dipole bzw. Bipole habe ich sofort verbanntRiesen Lob an Poison für die Idee

Ich habe diverse Trailer der THX Demo laufen lassen. Als Zeugin für den gewaltigen Unterschied habe ich mir meine Frau dazu geholtSie war ständig geneigt sich umzudrehen um die Klangkulisse zu erfassen. Ein derart difuses verhalten habe ich schon lange nicht mehr gehört. Einfach raumfüllend und genial.

Poison bemängelte bei seinem Besuch, dass bei dem THX Jungle Trailer der Hubschrauber von vorn nach hinten zu ortbar und zu lückenhaft hinüberflog.
Nun muss ich sagen, keine Spur mehr davon. Wenn der Heli losfliegt, dann scheint er ständig über dir, neben dir, einfach überall zu sein. Als der Giftpfeil abgepustet wird, hat man das Gefühl, seine Flugbahn bis zum Aufprall mitverfolgen zu können. Ich bin einfach nur begeistert. Vielleicht liegt es auch daran, dass meine Bipole zu schrottig waren

Wie dem auch sei. Morgen werden die Boxen ordentlich angebracht und nicht mehr angerührt. Und hier sind sie: klein aber äußerst fein ;)

;






Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

bearbeitet von apophisii, am 19.08.2008, um: 00:43:05


 Poison Nuke 

#10 Verfasst am 19.08.2008, um 06:58:02



die sehen echt super aus :daumen

und deine Beschreibung klingt richtig geil, und hast du sie überhaupt schon sauber eingepegelt gehabt 8)


bin gespannt auf die Bilder, wenn du sie fertig montiert hast =)


wie klingt so allgemein der Sound von hinten jetzt über die Breitbänder, vorallem Hochton und Tiefton ist ja so ein Bereich, der Breitbändern nur selten wirklich gut liegt. Schaffen die 8er den Spagat bei dir, weil ich konnte die noch nie hören:hail


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#11 Verfasst am 19.08.2008, um 09:17:28



Hi,

also, ich war viel zu neugierig um sie erst groß einzupegeln. Getestet quasie "out of the box". Die Einstellungen wollte ich vornehmen, wenn sie ordentlich hängen.

Um den Hoch- und Bassbereich zu testen, habe ich mal ein paar Musikstücke in 7.1 Stereo laufen lassen. Ich muß sagen, das bringen sie ganz ordentlich rüber. War überrascht, dass es hier zu keinerlei Auslöschungen gekommen ist.
Die Breitbänder hören sich wirklich toll an

Ich werde heute Abend mal ein Test in höherer Lautstärke durchführen, vorher führe ich eine Messung mit Audissey durch.

Bis später.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#12 Verfasst am 21.08.2008, um 06:17:49



Die Line Array macht mich ja immer neugieriger
Ich denke es währe die beste Möglichkeit bei mir 7.2 zu realisieren . Ich hab nur eine Raumbreite von 3,9m . Und mein Sofa ist schon 2,7m breit , da wird es schwer auf jeder Seite eine Celan hin zu stellen (24cm tief).

Bist du jetzt fertig geworden ?

Wie sieht es mit dem Pegel aus ?
Vorallem im Musik betrieb ?


Was hat dich der Spaß jetzt gesamt gekostet ? (Holz + Kabel + Breitbänder)


Fragen über fragen





Gruß Stephan
Meine-Homepage

bearbeitet von fusion1983, am 21.08.2008, um: 06:19:24


apophisii *

#13 Verfasst am 21.08.2008, um 08:57:01



Hallo Fusion,

gestern Abend habe ich die Lautsprecher zwar angebracht, aber zu einem endgültigen Test bin ich noch nicht gekommen

Wenn alles ordentlich eingepegelt ist, werde ich ein paar "Extremtest" durchführen und euch berichten

Die Kosten sind ganz überschaubar.

Visaton mit Rabatt EUR 150,40
Anschlussterminal EUR 23,20
MDF Platten 1,5 qm EUR nichts, ich sitze an der Quelle
aber regulär wären es auch nur EUR 12,- gewesen.
Kabel 2x1,5/2 ca. 12 m EUR 8,40
Farbe 3 Dosen a 400 ml EUR 24,-

Macht insgesamt EUR 218,-



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

fusion1983

#14 Verfasst am 21.08.2008, um 17:06:02



Lass dir bitte nicht so viel zeit mit dem Test

Ich bin eigentlich schon am planen wie ich es mache .

Du hast ein Abstand von 20cm zum nächsten LS , oder ?


Was würde es für ein unterschied machen wenn ich das gehäuse am Stück baue ?



Gruß Stephan
Meine-Homepage

 Poison Nuke 

#15 Verfasst am 21.08.2008, um 17:17:50



schau am besten erstmal in den Thread, wo wir es geplant haben:

http://forum.poisonnuke.de/i...

und wenn es mehr ins Detail gehen sollte, mach am besten einen eigenen Thread zum LineArray im Surrondbereich auf :prost


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#16 Verfasst am 22.08.2008, um 01:52:39



So Leute! Es ist geschafft!

Vorweg: ich bin immer noch begeistert

Also, die Lautsprecher sind angebracht. In der nachher folgenden Skizze könnt ihr die Anordnung sehen. Der Abstand der Lautsprecher untereinander beträgt von Mitte Membran bis Mitte Membran 70 cm. Den Backbereich habe ich bei vier Lautsprechern belassen, also eine 6.2 Konfiguration.

Auf dem Bild ist die linke Seite abgebildet, die Boxen selber werden nochmal ordentlich lackiert

Hörtest:

Angefangen haben wir mal wieder mit ein paar Trailern. DTS, THX, DOLBY, Auschnitte aus Apollo 13, Dragonheart, Daylight usw.
Nachdem wir uns wiedermal von der Klangfülle haben mitreissen lassen, wollten wir mal die Musikqualitäten testen. Eigentlich nur ein paar Ausschnitte aus der DVD von Timberlake - Future Love - Live aus dem Maddison Square Garden. Was soll ich euch sagen: wir waren derart begeistert als sässen wir live mit dabei, so kam es auch, das wir uns die ganze DVD ohne Unterbrechung reingezogen haben - einfach genial

Die kleinen Dinger bringen die Live Atmosphere so gut rüber, das man glaubte, sich den Nachbarn wegschupsen zu müssen
Ich habe den Surroundbereich bei 200 Hz abgetrennt. Hochtonbereich ist klar und deutlich, ohne aufdringlich zuwirken. Trotz der kleinen Membranfläche und der 1 Ltr. Box lassen sie den Bass nicht vermissen. Es ist schon verwunderlich, was so ein Breindbänder leisten kann.
Ich verstehe nicht, warum ich bis jetzt immer versucht habe, relativ große Boxen im Surroundbereich einzusetzen? Ich muss mich hier nochmals bei Poison bedanken, dass er mich auf diese Fährte gebracht hat

Ach übrigens, nach meiner manuellen Justage der Lautsprecher habe ich mal Audissey seine Arbeit verrichten lassen. Das Ergebnis hat mich sehr überzeugt. Es nimmt zwar im Bassbereich eines an Pegel weg, das hatte mich nicht weiter gestört, da ich so das Gefühl hatte, dass alles viel sauberer und detailierter aufspielte

Kurzes Fazit:
Ich kann diesen Versuch als vollends gelungen bezeichnen und es jedem uneingeschränkt empfehlen. Auch wenn jeder so seine Hörgewohnheiten hat, wird es sich wundern, was so eine Anordnung ausmacht





Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Barnie

#17 Verfasst am 22.08.2008, um 08:44:43



Coole Sache das! In Kinos ist es ja auch so, dass viele verhältnismässig kleinere Boxen im Rearbereich und auf der Seite eingesetzt werden.


Mein Heimkino

Guter Bass ist Einstellungssache!

bearbeitet von Barnie, am 22.08.2008, um: 08:45:14


TrabbiV8

#18 Verfasst am 22.08.2008, um 08:49:49



Cool, das wärewohl die möglichkeit meine Frau ein wenig zu besänftigen, als das ich hier 60cm hohe rears stehn habe(auf böcken:D)


Tolle aktion


Pioneer VSX 515 Front:Infinity RS5001 E Center: Canton LE55 CM Rear: Tonsil Challenger Sub:T.AMP E800 @ AWX 184

 Poison Nuke 

#19 Verfasst am 22.08.2008, um 09:02:22



super Arbeit von dir und freut mich dass es genauso funktioniert, wie ich es geplant habe:hail:daumen :prost

und die kleinen integrieren sich auch super in deinem Raum, ich muss beim nächsten Besuch halt lediglich auf meine Kopf aufpassen, jetzt gibts ja ein paar mehr Ecken :X:D:D


PS: jetzt hast du so gesehen auch ein 15.x System, damit dürften wir beide wohl fast die einzigen hier in Deutschland oder gar Europa sein:D


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#20 Verfasst am 22.08.2008, um 09:44:03



ja, ich denke auch, dass dieses system nicht so verbreitet ist

Heute Abend werde ich mir mal ein schönen Film auf Blu Ray reinziehen, zumal ich ein neues Spielzeug bekommen habe, den

DENON DVD2500BT Das Teil ist der Hammer

Ich muss sagen, das ich den Jahren ab `98 schon so einiges rumgetüffelt habe, aber niemals habe ich mit so relativ geringen Mittel ein derart gut klingendes System zusammengestellt.

Meine Frau sagte immer, du wirst nie zufrieden sein! Bislang musste ich ihr recht geben, aber jetzt denke ich, dass wars!!!!

Sicher kann man in noch höherwertige Sachen investieren nur, nach oben wird die Luft ganz schön dünne



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

TrabbiV8

#21 Verfasst am 22.08.2008, um 09:47:00



Das wird noch zur epidemie


Pioneer VSX 515 Front:Infinity RS5001 E Center: Canton LE55 CM Rear: Tonsil Challenger Sub:T.AMP E800 @ AWX 184

apophisii *

#22 Verfasst am 22.08.2008, um 09:52:05



Schön zu hören



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#23 Verfasst am 22.08.2008, um 09:58:37



da hab ich ja was losgetreten:D

und hui, das ist ja ein fetter BR Player :hail
was hat der denn gekostet?


greetz
Poison Nuke

TrabbiV8

#24 Verfasst am 22.08.2008, um 10:11:05



Ar schade das ich zur einen seite hin den raum "offen" habe, somit würde das bei mir ja nicht funktionieren :(


Pioneer VSX 515 Front:Infinity RS5001 E Center: Canton LE55 CM Rear: Tonsil Challenger Sub:T.AMP E800 @ AWX 184

 Poison Nuke 

#25 Verfasst am 22.08.2008, um 10:39:45



wenn es dich nicht stört, dass die Lautsprecher dann halt "im Weg" hängen :X
weil im Gegensatz zu Dipolen brauch man hier nicht zwingend eine Wand. Kannst ja eventuell ein kleines, flaches Regal als "Raumteiler" hinstellen und oben drauf die LS :prost


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#26 Verfasst am 22.08.2008, um 13:18:59




Denon DVD2500BT EUR 9**,-




Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

CHILLOUT_AREA

#27 Verfasst am 22.08.2008, um 19:42:11



Also nach dem guten test ,denke ich werde ich er nächste sein de sich den Array bauen wird,da ich ja sowieso nicht allzu zuviel geplant habe im Urlaub ausser zu lernen,werde ich das Projekt mal in angriff nehmen,das einzige problem was ich sehe,wie reguliere ich den meine Surroundback Leistung meines AVRs,ich denke ,ich schiesse die Dinger weg,da ich nicht weiss,wieviel leistung die teile vertragen.

Help me please.




bearbeitet von CHILLOUT_AREA, am 22.08.2008, um: 19:42:45


 Poison Nuke 

#28 Verfasst am 22.08.2008, um 19:45:12



also so einfach wirst du die Teile nicht wegschießen, immerhin sind es schon ein paar mehr an einem Ausgang, da könnten deinen Canton sogar eher dran glauben :X


zudem du ja eh den Spezialfall hast, wegen dem ich diese ganze Idee überhaupt erst hatte: deine COuch steht direkt an der Rückwand. Bei dir müssten wir die Abstände zwischen den Chassis wieder verkleinern und mehr Chassis nehmen um auf die Breite zu kommen, also eigentlich genau das, was Lapinkul gebaut und nie eingesetzt hatte :Y




greetz
Poison Nuke

apophisii *

#29 Verfasst am 22.08.2008, um 22:33:54



Hallo Chillout,

ich denke, mit der Lautstärke gibt es keine Probleme. Ich habe gestern mal den "Hahn" ganz schön aufgedreht, das juckte die kleinen Boxen überhaupt nicht. Die spielen so souverain mit, das man schon Angst bekommen könnte


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Pommy13

#30 Verfasst am 24.08.2008, um 20:49:14



ich mag ja gar nicht der böse sein

aber einbaurechnisch sind das ganze bescheiden aus, oder wird das es noch sehr verkleidet dass man diese hässlichen winkel z.b. nicht mehr sieht? bündiger einbau wäre eh das einzig ware gewesen.....

die idee find ich gut, will mich poison ja auch als drauf heben.....



 Poison Nuke 

#31 Verfasst am 24.08.2008, um 20:54:52



hey Pommy, dich gibt es ja noch:hail


und japp genau sowas habe ich bei dir auch vor, auch wenn es nicht mehr ganz so wie ursprünglich geplant aussieht...weil 2 Kanäle hinten also 7.1, geht doch nicht gut, lieber nur einen Kanal hinten, das klappt viel besser :prost


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#32 Verfasst am 24.08.2008, um 20:59:41



Er ist aber nicht gerade überzeugt davon ,im HF schreibt er es etwas anders,schau mal.

http://www.hifi-forum.de/ind...




bearbeitet von CHILLOUT_AREA, am 24.08.2008, um: 21:00:04


Pommy13

#33 Verfasst am 24.08.2008, um 21:02:30



na, warten wir es ab
hoffe, im september, spätestens oktober kann ich anfangen...

ich mag nur das 16er array nicht haben chillout...



CHILLOUT_AREA

#34 Verfasst am 24.08.2008, um 21:04:24



Und warum nicht,erzähl mal,obwohl die In wall von Canton nicht viel anders sind.




bearbeitet von CHILLOUT_AREA, am 24.08.2008, um: 21:04:43


Pommy13

#35 Verfasst am 24.08.2008, um 21:08:12



verdeckter einbau ist in einem heimkino finde ich schöner
das mit den 16 ist mir schlicht zuviel aufwand, auch mit dem verkabeln...

und ich will grosse surrounds haben, davon dann vier mal vier, ei, da ist die wand woll
mein raum ist nur 33,5 qm gross, keine 100...

leider.
(na, 50 würden ausrreichen)



 Poison Nuke 

#36 Verfasst am 24.08.2008, um 21:19:21



12 würden doch reichen, wie oben geschrieben und Verkabelung ist nicht mehr wie bei 3 einzelnen LS...es werden 3 Kabel gelegt und dann kurz vor den 4 LS werden sie aufgeteilt.

Weiterhin habe ich dir doch einen verdeckten Einbau vorgeschlagen, oder gefällt dir gerade das jetzt nicht? Hinten brauch man halt keine großen LS, dass ist völlig unnötig, weil es kein Audiomaterial gibt, dass diese nutzen könnte, vorallem bei einem guten Sub dazu :prost


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#37 Verfasst am 24.08.2008, um 23:04:40



Hi,

da muss ich pommy recht geben, verdeckter Einbau ist schon klasseNur in den Dachschrägen hätte das noch mehr Arbeit gemacht. Selbstverständlich werden die Winkel noch versteckt, ist doch logisch!

Wo ich nicht zustimmen kann, ist die Anordnung der relativ großen Inwall LS von Canton Ich denke die kleinen Visaton reichen da völlig aus. Was die Verkablung angeht, ist echt easy und soviele Meter sind das auch nicht.

Am Anfang dachte ich auch, es muss unbedingt 7.1 sein, um blos kein Kanal zu verschwenden. Aber mal ehrlich, wieviel Software kennst du in 7.1, geschweige den 6.1 oder sogar 5.1 ex. Diese Anordnung lässt den 7 Kanal überhaupt nicht vermissen

Ich für meinen Teil, werde an meiner Anlage in naher Zukunft nichts mehr verändern. Sowohl sound- als auch bildtechnisch (aktuell das Gespann Epson TW2000 und DENON DVD2500BT ein Traum) bin ich voll auf zufrieden und begeistert



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

CHILLOUT_AREA

#38 Verfasst am 24.08.2008, um 23:07:06



Das glaube ich dir aufs Wort.


Zitat:
Ich für meinen Teil, werde an meiner Anlage in naher Zukunft nichts mehr verändern. Sowohl sound- als auch bildtechnisch (aktuell das Gespann Epson TW2000 und DENON DVD2500BT ein Traum) bin ich voll auf zufrieden und begeistert



Und dem stimme ich auch zu.


Zitat:
Wo ich nicht zustimmen kann, ist die Anordnung der relativ großen Inwall LS von Canton Ich denke die kleinen Visaton reichen da völlig aus. Was die Verkablung angeht, ist echt easy und soviele Meter sind das auch nicht.








apophisii *

#39 Verfasst am 24.08.2008, um 23:12:49



Lieben Dank für Deinen Zuspruch



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

CHILLOUT_AREA

#40 Verfasst am 24.08.2008, um 23:23:25



Ne,ehrlich ich wollte mir auch 3 In Wall Canton 500 holen,habe es aber wieder verworfen,Poison weiss darüber bescheidt,und es wäre preislich nicht gerechtfertigt,dazu haben die nur einen einzigen vorteil,das wäre,sie sind Frequenzweichen mässig getrennt,und man bedenke nur 7cm tief,vom Volumen her ist das auch nicht viel.





apophisii *

#41 Verfasst am 24.08.2008, um 23:46:19



Die Dinger kosten ja ein Vermögen im Verhältnis zu den Visaton Also, 12 davon könnte ich mir natürlich auch gut vorstellen



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

CHILLOUT_AREA

#42 Verfasst am 24.08.2008, um 23:48:07



Ehrlich ,wer nicht.





Pommy13

#43 Verfasst am 25.08.2008, um 17:49:11



alles gut und schön
aber ich brauche mehr druck

dafür brauchts mehr membran fläche

am wochenende war 15 leute hier, wir haben mit der wohnzimmeranlage (5 canton reference und 5 monos von audionet) geschaut
die waren alle regelrecht aus den socken

ich finde es aber zu dünn, zum musikhören toll, aber für kino bei weitem nicht genug
und da werden mit die visations viellll zu klein sein.
aber dennoch, mir gefällt dein kino schon ganz gut, ist schon weit überdurchschnittlich und wird dir sicher ne menge freude bringen...



 Poison Nuke 

#44 Verfasst am 25.08.2008, um 17:56:18



Pommy, du hast du die falsche Herangehensweise. Mit einer für deinen Raum angepassen Anzahl an Lautsprechern hinten und vorallem einer gescheiten Subwooferinstallation wird es dich in wirklich jeder Hinsciht aus den Socken hauen, pegeltechnisch sollte man sich bei den kleinen wirkliche keine Sorgen machen. Und das ist ja zumal auch die "Einsteigervariante" die nicht os viel kostet.
Wenn du hinten eh schon zwei Reference stehen hast, dann würde es preislich ja auch nix ausmachen, da z.B. halt 12 oder mehr Monitore in die Wand einzubauen, z.B. meine Focal, wie auch auf den Bildern, die ich dir gemacht habe, gezeigt. Wenn du wirklich 12 Focals da hinten drin hättest, oder wegen mir auch Canton, dann garantiere ich dir eins: die haben soviel Pegel, dass selbst bei 100m² dir definitiv das Trommel reißt eher die aufgeben. 120-125dB(A) sind da sicher drin und das ist so laut wie neben einem startenden Flugzeug und das ist wirklich ultra laut.

Und mit in den Wand integrierten Subs könnte man auch einen dazu passenden Schub erzeugen, dass es die Freudetränen der Zuschauer wieder in die Augen drückt:D


greetz
Poison Nuke

CHILLOUT_AREA

#45 Verfasst am 25.08.2008, um 17:58:06



Jo ,da stimme ich zu,da platzen direkt die Tränensacke,und die anderen hinterher.





Pommy13

#46 Verfasst am 25.08.2008, um 18:00:15



die wohnzimmer anlage bleibt ja im wohnzimmer und damit auch die canton reference dort.
ist ja meine tv serien und musik anlage....

ins kino kommen komplett andere
ich liebäuge immer noch mit 8 aktiven subs, würde ja gerne das ganze haus mit canton verbauen, wenn irgendwie machbar...



 Poison Nuke 

#47 Verfasst am 25.08.2008, um 18:21:01



8 aktive Subs ist ja kein Thema...aber müssen es unbedingt die kleinen Dinger von Canton sein

nunja, am besten weiter in deinem Thread, wegen mir können wir das ja auch komplett anders planen, nur wie gesagt, so ein Array für den Surroundbereich kann man nicht mehr toppen, nur noch durch ein noch besseres Array und/oder ne bessere Ansteuerung:prost




greetz
Poison Nuke

apophisii *

#48 Verfasst am 25.08.2008, um 18:48:44



Also, so dramatisch finde ich die Aussage von Pommy nicht. Jeder muss halt für seinen Geschmak entscheiden.
Aber Druck vermisse ich bei weitem nicht Die beiden Teufel transportieren auch schön nach hinten

Man spricht zwar immer davon, das alle Kanäle diskret aufgebaut sind, sprich volle Bandbreite, d.h. aber noch lange nicht, dass der Tonmeister auch dort alles hinplaziert hat. Nicht umsonst nennt man diese Kanäle auch "Effecktkanäle"

Ich kann mich jetzt auch total irren, is halt aber mein Eindruck und meine subjektive Meinung



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

apophisii *

#49 Verfasst am 27.08.2008, um 09:25:36



Hallo,

hier ein kleiner Nachtrag zum Test.

Ich habe gestern den Blu Ray Film Mr. & Mrs. Smith geholt. Tonformat in DTS HD Resulution 7.1.

Die Geschichte ist ja soweit bekannt, aber der neu abgemischte Sound in 7.1, bzw. bei mir 6.1 ist der absolute Oberhammer
Der Bass ist derart sauber abgepegelt, dass ich nicht genug kriegen konnte. Die Rears hatten ordentlich zu tun, ohne den DRUCK vermissen zu lassen, den Pommy ansprach. Die Höhen sauber und klar, ohne zu quitschen und aufdringlich zu wirken.
Es kommt soviel Soundinformation rüber, dass man nicht weiss wo man zuerst oder zuletzt hinhören soll. Regenszenen sind so als stünde man mitten drin, bei dem Ballarduell zwischen den beiden muss man den Kopf einziehen, da man ansonsten selber getroffen wird Explosionen sind wuchtig und präzise.

Fazit: dieser Film ist ein muss für alle Freunde des guten Sounds.


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

manollo139

#50 Verfasst am 27.08.2008, um 10:18:41



Gibts auch ne DVD version? Mit dem neu abgemischten sound?

Da ich nicht in der lage bin Blue Ray zu spielen!

Oder ist die alte Version auf DVD gut genug?






Wollte mir den film noch zulegen!


Interessengemeinschaft DIY Hifi
DIY-Hifi-Forum

TrabbiV8

#51 Verfasst am 27.08.2008, um 10:56:02



Die Dvd is schon lecker, hab die hier als standard edition mit 5.1 bzw DTS 5.1.

Mr. & Mrs. Smith - Unzensiert (Special Edition, 2 DVDs im Steelbook)
hat folgende Sprachformate.
# Sprache: Deutsch (Unknown), Deutsch (Dolby Digital 6.1 ES Discrete), Deutsch (Dolby Digital 6.1 EX), Englisch (Dolby Digital 5.1)


Pioneer VSX 515 Front:Infinity RS5001 E Center: Canton LE55 CM Rear: Tonsil Challenger Sub:T.AMP E800 @ AWX 184

 Poison Nuke 

#52 Verfasst am 27.08.2008, um 16:20:36



also ich fand die DVD Version nicht so prall irgendwie :X
http://forum.poisonnuke.de/index.php?action=ViewThread&TID=924


verdammt, müsste mir mal nen BR Player holen um das in 7.1 zu testen 8)


greetz
Poison Nuke

TrabbiV8

#53 Verfasst am 27.08.2008, um 19:40:34



Die videotheks version ist leider nur DD bzw DTS 5.1

die Uncut ist dd ex , soweit ich das sehe


Pioneer VSX 515 Front:Infinity RS5001 E Center: Canton LE55 CM Rear: Tonsil Challenger Sub:T.AMP E800 @ AWX 184

Cattivo

#54 Verfasst am 27.08.2008, um 19:45:26



Stimmt, dieser Directos´s Cut (Version ist 5 Minuten länger. Dafür wurden Szenen hinzugefügt, gelöscht und umgeschnitten) ist mit der EX Spur ausgestattet.


Gruß Markus
Mein Heimkino

Globetrotter

#55 Verfasst am 14.09.2008, um 13:36:14



Ich bin begeistert

Poison hat mich schon auf den Thread aufmerksam gemacht und mir "empfohlen" so etwas umzusetzen

Durch seinen Newsletter bin ich nochmals aufmerksam geworden.

Kann man so etwas realisieren ohne vorher jemals eine Box gebaut zu haben?
Auf welcher Höhe müssten die Boxen hängen?
Ist die Anzahl und der Abstand in welchem diese montiert werden abhängig von der Raumgröße (bei mir 4x3m)?
Kann ich die Boxen auch in meine Rigipswände itegrieren (also "unsichtbar" machen)?
Ein neuer Receiver muss dann her...mein alter Denon AVR 1801 wird da wohl nicht mitmachen

Fragen über Fragen....





Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

bearbeitet von Globetrotter, am 14.09.2008, um: 13:50:39


 Poison Nuke 

#56 Verfasst am 14.09.2008, um 13:56:48



dadurch dass es Breitbänder sind, ist es relativ leicht zu realisieren, weil du keine Frequenzweiche brauchst. Und die Boxen sind ja auch relativ simpel, eigentlihc nur einfach Würfel. Schau auch in den THread von direkthall, den er gerade hier zum Thema erstellt hat :prost

Und von der HÖhe her wie alle Surroundboxen...einfach etwas über Ohrhöhe, aber nicht zuviel drüber. Ist ein wenig Geschmackssache. Also bei 180cm oder so finde ich es definitiv zu hoch...bei nem Gewitter mags ja noch gut klingen, aber wenn ein Auto vorbeifährt und das dann an der Seite dann scheinbar abhebt...nee:D

und ja, die Anzahl hängt von den Raummaßen ab. Wir haben bisher so ungefähr 40-60cm Abstand zwischen den LS als gutes Mittel angenommen. Je nach Breite muss man dann halt ein paar mehr LS nehmen. 4 sollten es aber schon minimal werden und bei 3m passt das ja auch ganz gut :prost

und ja, kannst du auch in die Wände integrieren, das wäre sogar ideal, dann hat man nämlich keine Probleme mehr mit dem Abstrahlverhalten. Musst nur aufpassen, die Visatöner sind hinten offen, also nicht dass dann zuviel Schall in die anderen Räume kommt, aber an sich eine super Idee, weil genauso will ich es bei mir in meinem Traumkino auch machen...wenn ich mal irgendwann das Geld dafür hätte :L

und der Receiver reicht doch, zumindest von den Anschlüssen und der Leistung her. Du brauchst doch kaum Leistung für diese BBs, auch wenn es relativ viele sind. NUr mit 1W wirst da schon einen Pegel erreichen, dass es dir normalerweise schon wehtun sollte in den Ohren :prost


greetz
Poison Nuke

Globetrotter

#57 Verfasst am 14.09.2008, um 14:05:43



Hatte meinen Beitrag ja noch editiert. Ich habe nicht den 1803 sondern den 1801. Dieser hat leider keinen Anschluss für die Surroundbacks...also doch ein neuer Ich frage jetzt noch nicht nach Empfehlungen


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

bearbeitet von Globetrotter, am 14.09.2008, um: 14:06:42


apophisii *

#58 Verfasst am 14.09.2008, um 14:52:43



Hallo,

keine Empfehlungen? Schade, dabei sind die neuen Onkyo doch recht interessant Preisleistung Top!

Wenn nicht, dann kannst Du ja mal erst nur den Surroundbereich realisieren. Das würde schon helfen.



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Globetrotter

#59 Verfasst am 14.09.2008, um 15:13:01



Ich hätte jetzt doch noch zwei Fragen. Wie schon gesagt, habe ich überhaupt keine Ahnung wie man so etwas realisieren kann. Auf den Fotos sehe ich Kabel, die ich irgendwie nicht zuordnen kann. Vielleicht wäre es sinnvoll sich erstmal ein wenig in die Theorie einzulesen...Kann mir jemand eine kurze (verständliche) Fibel des lautsprecherbaus (am besten im PDF-Format) empfehlen?


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

 Poison Nuke 

#60 Verfasst am 14.09.2008, um 15:16:54



welche Kabel meinst du da jetzt? Weil du hast ja oben schon richtig geschrieben, mit der Verschaltung, so das am Ende wieder 8 Ohm rauskommen :prost


eine gute Fiebel kenn ich jetzt leider nicht.
Aber schau mal auf http://www.hifi-info.de.vu
da hat MusikGurke eine gute Erklärung für Lautsprecher usw geschrieben, ich denke das sollte ein guter Anfang sein :prost


greetz
Poison Nuke

Globetrotter

#61 Verfasst am 03.10.2008, um 14:17:15



Hallo apophisii.

Ich hoffe du hast deinen "Ausflug" gut überstanden

Ich habe mir mal deinen Thread nochmals durchgelesen und bin hierdrüber gestolpert:


Zitat:
Ich habe den Surroundbereich bei 200 Hz abgetrennt



Was meinst du damit bzw. wie "trennt" man den Surroundbereich ab?


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

 Poison Nuke 

#62 Verfasst am 03.10.2008, um 14:26:47



im Receiver..Surroundkanäle auf Small (sollte eh klar sein 8)) und dann man eine Crossoverfrequenz einstellen, und bei den meisten REceiver geht das bis 200Hz hoch, nur sollte der Sub dann auch zumindest bis 160Hz hochkommen :prost


greetz
Poison Nuke

Globetrotter

#63 Verfasst am 03.10.2008, um 14:31:54



Kann man bei meinem alten Denon leider nicht
Naja...vielleicht nutze ich dich Media Markt 0%-Finanzierung :D

ONKYO DX-SR 606


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

apophisii *

#64 Verfasst am 03.10.2008, um 14:33:31



Genauso



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#65 Verfasst am 03.10.2008, um 14:49:55




Globetrotter schrieb:
Kann man bei meinem alten Denon leider nicht
Naja...vielleicht nutze ich dich Media Markt 0%-Finanzierung :D

ONKYO DX-SR 606



was für ein Denon war das? Weil kann ich mir nicht vorstellen,d as ist schon seit zig Jahren standard, das jeder REceiver die LS in der Größe und Frequenz einstellen kann (die Frequenz meist für alle aufeinmal)


greetz
Poison Nuke

apophisii *

#66 Verfasst am 03.10.2008, um 14:59:35



Guckst Du sein Profil DENON AVR 1801


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Globetrotter

#67 Verfasst am 03.10.2008, um 15:04:57



Die Größe kann ich auch einstellen. Die Satelliten stehen ja auch alle brav auf small Aber die Frequenz...müsste nochmal das Manuel rauskramen...


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

apophisii *

#68 Verfasst am 03.10.2008, um 15:12:21




ich habe mal gerade bei DENON geguckt. Da ist nur noch der AVR 1803 gelistet und bei diesen kann man auch keine Frequenzen einstellen



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Globetrotter

#69 Verfasst am 03.10.2008, um 15:18:07



Ich habe mir gerade das Manuel angeschaut. Größe und Entfernung lassen sich einstellen...das wars dann aber auch...schade dass heute Feiertag ist


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

apophisii *

#70 Verfasst am 03.10.2008, um 15:22:45



Na ja, ganz so dramatisch ist es auch nicht. Mit der SMALL-Einstellung kannst Du erstmal loslegen.
Solltest Du es doch nicht aushalten, dann guck unbedingt bei Hirsch und Ille, die haben z.Z. Topangebote bei den ONKYO´s



Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

 Poison Nuke 

#71 Verfasst am 03.10.2008, um 16:36:44



ist aber schon verwunderlich, wenigstens müsste im Manual dann drin stehen, ob die fest getrennt werden und bei welcher Frequenz. Und beim Menüpunkt für den Subwoofer gibt es auch keine Frequenzeinstellung?


greetz
Poison Nuke

Globetrotter

#72 Verfasst am 03.10.2008, um 17:00:35



Es gibt eine feste Übernahmefrequenz des Subs. Die liegt bei 80. War vorhin extra im Keller und hab mir die Einstellungen nochmals angeschaut...


Denon AVR-1801, Teufel Theater 1, Oppo DV971H, Sanyo PLV-Z3,
Kellerkino in progress!!!!!

apophisii *

#73 Verfasst am 30.10.2009, um 01:59:24



Also, ich muss sagen, das mein neues SA mit den Canton Plus XL ein Traum ist. Das Array ist deutlich luftiger und voluminöser als die Visaton FRS8.
Das ganze wirkt richtig ausgewachsen und nicht so mickrig. Satter, difuser Sound

Tolle Sache dieses SA, ich kann mich nur wiederholen: nachbauen, nachbauen, nachbauen


Liebe Grüße

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Scouty79

#74 Verfasst am 07.10.2015, um 20:53:13



Guten Abend allerseits,

auf der Suche nach Informationen rund um LineArrays und den BB FRS8-8, bin ich auf dieses Forum hier gestoßen und fand auch hier bisher die meisten brauchbaren Infos darüber.
Oft gefällt mir nicht, das mich die seitlichen Rear LS direkt ins Ohr brüllen und hätte auch hier gerne ein diffuseres Klangbild. Habe mir, da recht günstig, 8x FRS8 geholt.

Mein aktuelles System besteht aktuell aus dem alten 5.0 Set von Magnat. Als Frontsystem arbeiten zwei Vector77, im Surroundbereich die dazu passenden Regalboxen. Die BackLS sind gepimte Dynavox 1000B. Als Sub nutze ich "noch" einen Mivoc Hype 10. Hätte gerne einen Zweiten dazu. Um das ganze in Bewegung zu bringen, hängt an den Kabelenden ein DENON AVR 2312.

Hier eine kleine Raumbeschreibung:



In den hinteren Ecken befinden sich Absorber, links und rechts von der Leinwand sind schwere Vorhänge montiert. Dahinter befindet sich verdeckt, schwerer Noppenschaum. Die Rigipsplatten (3 Stück und bilden die eigentliche Projektionsfläche) sind mit Steinwolle hinterfüttert.
Da der Center zu gut ortbar war habe ich mich dazu entschieden, diesen gegen die Leinwand zu richten.
Möglich wäre auch hier, die kleinen Breitbänder direkt in die Rigipsplatten zu bauen.

Nun zur FRS8 Geschichte. Habe hier im Forum zwei mögliche Varianten gelesen, diffuseren Schall per LineArray zu erzeugen. Entweder baue ich mir 16 einzelne Böxchen und knall die an die Wand, oder ich baue 4 lange Kisten, zum Beispiel 1,6m breit, und baue dort je 4 BB ein. Letzteres wäre natürlich mit weitaus weniger Aufwand zu realisieren. In wie weit würde es hier Unterschiede im bereich der Akustik geben?


Vielen Dank für jede Art Kritik und Vorschläge


bearbeitet von Scouty79, am 07.10.2015, um: 21:00:48

PN's Forum \ HiFi \ Anlagen unserer Mitglieder \ Surround Array im Dachgeschoss


- Zurück zur Homepage - Eigene Beiträge - Neue Beiträge - Wer ist online? - Impressum - Datenschutz - Statistiken -



Board coded and provided by: Poison Nuke
Copyright 2007-2014, Robert Menger